» »

Kleiner "Unfall" beim Sex

A|r+kh hat die Diskussion gestartet


Hallihallo,

Ich bräuchte Eure Hilfe bzw. ein paar Ideen von den männlichen Forummitgliedern.

Also... man nehme: Ein Paar während der "schönsten Nebensache der Welt" und im Eifer des Gefechts rutscht er während der Bewegung ein bissel aus und spürt, wie es deutlich aber sanft "schnapp" in irgendeinem Muskel/Sehne oder weiß der Geier was macht. Wo? Ungefähr da, wo man(-n) normalerweise seinen Leistenbruch haben könnte.

ABER... der ist es nicht, denn erstens tuts nicht direkt weh, sondern zwickt "nur" und zweitens gehts auch sofort wieder weg.

Kleines Problem: Das Zwicken dieses Muskels/dieser Sehne kommt wieder seither,- jedesmal bei Anspannung und nun würde mich interessieren: Was kanns sein?

Ein Leistenbruch ist sowohl fühlbar als auch sichtbar i.d.R. das ists also nicht... Frage an die Männer hier: Schonmal Ähnliches passiert? Und wenn ja, wie lange hats gedauert, bis es weg war bzw. Urologe oder doch besser Internist??

@:) Danke schonmal im Voraus.

Arkh

PS: Bevor sich jemand wundert: Ich stell die Frage, weil Männer bekanntlich wie Indianer keinen Schmerz kennen und die Dinge auch durch "Aussitzen" lösen.

Antworten
pZutxte


Letzteres hast Du gut gesagt! ;-)

Vielleicht nur ein Muskelkrampf ähnlich einem Wadenkrampf? Wenns nicht richtig weh tut, würd ich es auch "aussitzen"! *:)

A<rkh


Muskelkrampf...

Naja, die Idee is nicht schlecht.... aber welcher Muskelkrampf dauert denn schon mind. 2 Wochen?

Und verhält sich total still, BIS "Mann" die Muskulatur in der Umgebung des Hüftknochens, Bauchseite, Leistengegend anspannt. (Und das eben nicht nur beim Sex sondern auch bei normalen Tätigkeiten wie Sitzen, Stehen, Gehen, etc.)

Da stimmt mich das "Aussitzen" doch eher nachdenklich. :=o

*:)

p]uttxe


Oh ja, da hast Du doch Recht! 2 Wochen sind doch etwas lange. Dachte jetzt eher an 2 Tage!

Da wäre ein Besuch beim Arzt sicher wohl die bessere Alternative zum Aussitzen! *:)

Ruist%ruettxo


Schick deinen Indianer

zum Medizinmann

K#a^nSxon


Hallo!

Bei der Dauer glaube ich nicht an einen Muskelkrampf, eher an eine Leistenzerrung durch eine etwas unkontrollierte Bewegung.

Mit ein bisschen Schonung ;-) legen sich die Beschwerden, das dauert aber ein bisschen (Größenordnung Monate). Ich habe mir so etwas mal (Jahrzehnte her) bei einem Sprung über einen Graben geholt und ungefähr ein halbes Jahr daran herumlaboriert.

Sorry, nicht unbedingt erfreulich - oder?

Gute Besserung!

KanSon

BSr|utu(sx83


Also ich kenne jemanden der einen Leistenbruch hatte, ihn hat es auch nur ein bisschen gezwickt und beim Husten oder beim Hochheben etwas mehr weh getan. Bei ihm war es aber nicht durchgebrochen, sondern es hat sich ein Haarriss gebildet. Das tut wie gesagt nicht so doll weh, kann im schlimmsten Fall aber unangenehme Folgeschäden mit sich bringen.

Ich denke dein Freund sollte Sicherheitshalber einen Arzt aufsuchen. Selbst wenn es "nur" eine Zerrung/Dehung sein sollte. Lieber einmal mehr absichern als zu wenig...

LG

A]rkh


Das Rätsel ist gelöst!

@all

Vielen lieben Dank für Eure Antworten.

Da wir nun die Lösung des Rätsels haben, schreib ich sie hierher, damit Andere mit einem ähnlichen Problem auch erleuchtet werden:

Mein Freund ist zuerst zum Allgemeinarzt gegangen. Der war clever und hat ihn direkt zum Chirurgen überwiesen, ein Internist tuts in dem Falle auch.

Dieser Arzt hat Folgendes getan: (@Brutus: 100 Punkte an Dich!)

Er hat die Hand an die Leistengegend meines Freundes gelegt und gesagt, er solle husten. Als er das getan hat, schnappte ein kleiner Muskel (?) zurück und siehe da... kein echter Leistenbruch aber eben ein "angebrochener". Der Arzt hat es damit erklärt, dass so ein Leistenbruch eben dann richtig "bricht", wenn man z.B. etwas Schweres hebt, etc. aber das Gewebe an sich kann auch von sich aus mit der Zeit dünner werden (er sagte, es sei eine Schwachstelle am Mann :-/ ) und dann bricht es eben nicht gleich durch sondern ist in der Tat so etwas wie angebrochen bzw. wie ein Haarriss (kommt ja bei Knochen auch vor. Kann ich ein Lied von singen.).

Naja, lange Rede, kurzer Sinn:

Da kann man (-n) nichts tun... nicht schwer heben und ansonsten einfach wie immer weitermachen. Wenn der Leistenbruch "durchbricht" dann kann operiert werden aber vorher kann man nichts tun. Der Arzt sagte, dass es viele Männer so trifft, nur bei den Wenigsten bricht das Teil gleich... :-o

In diesem Sinne, danke für Eure Hilfe und falls es einen von Euch erwischt: :°_ und immer vorsichtig beim Sex sein! :=o

Liebe Grüße

Arkh

L^eicht]matrosxe


Ich hätte jetzt auf Schwellkörperprellung getippt.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualanatomie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualität · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Vorhautprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH