» »

Geht der Trend zurück zur Schambehaarung?

gtau loisxe


Naja ich hab damit so mit 9 Jahren aufgehört, weil mein natürliches Schamgefühl eingesetzt hat

Uuuh, wir sind unnatürlich! Hast Recht, ich werde meine Kinder besser in die Hände des Jugendamtes geben. Hier stimmt was nicht. ]:D ]:D

H/on]ey_Bunxny91


%-| ja genau.. Bis auf mich sind eh alle kloppi, weiss man doch! %-|

TpOFU


Gauloise

Sie hat nur von Ihrem natürlichen Schamgefühl sein, jeder Mensch ist da anders ;-) Dein Kommentar ist völlig fehl am Platz ;-)

*:)

gaaul\oise


da antworte ich doch mal eben TOFU-typisch ]:D :

:-X :-X :-X :=o ]:D .

achja, und: :-p

T%OFxU


Mehr fällt Dir dazu nicht ein, schwach %-|

Iisabe@lla17


Bei mir hat das nichts mit Schamgefühl oder so zu tun, aber ich finde es nicht rasiert besser. Egal ob Mann oder Frau. Rasiert schaut doch immer so kindlich aus. Mir gefällt es nicht.

Ganz weg gehört glaube ich ohnehin schon einer kleineren Gruppe an. Zumindest geht der Trend zu etwas mehr. So wie ich das sehe.

Lvin;a7x0


Ich möchte mich noch einmal abschließend der Äußerung des Honighäschens zuwenden:

Die Körperbehaarung - außer der Kopfbehaarung - gehört zu den sekundären Geschlechtsmerkmalen eines jeden Menschen. Diese ist nicht sinnlos! Sie dient z.B. unter den Achseln der Temperaturregelung, im sogen. Intimbereich u.a. dem Hautschutz.

Haare vergrößern auch die Oberfläche der Haut und macht diese berührungsempfindlicher, z.B. bei Streicheleinheiten wird der Reiz verstärkter auf die Rezeptoren in der Haut geleitet.

Haare sind objektiv nichts Ekelhaftes sondern etwas ganz Natürliches, was zu jedem Menschen gehört und wie jedes Organ eine bestimmte Funktion erfüllt.

Wer die subjektiv nicht mag, soll sie halt stutzen, wegrasieren oder sonst wie individuell kultivieren, aber bitte nicht sakrosankt lamentieren, dass diese "Striebsel" ganz furchtbar ekelhaft für die allgemeine Hygiene, die Optik und das Leben überhaupt sind.

Ich mag meinen Körper mit all seinen Eigenheiten: denn das bin ICH, auch mit meinen Haaren.

Sofern mich jemand dewegen ablehnt, kann ich es auch entspannt überleben.

H0o.ney_gBun!ny9x1


Ich geh aber mal so von der Partnersuche aus:

Wenn ich einen Busch unter den Armen hab und dann im Freibad oder im Sommer allgemein wenn man kurze Sachen an hat, einen hübschen Kerl anschauen, gucken die meisten dann doch etwas irritiert, ja teilweise sogar angeekelt, wenn man dann unter den Armen Sichtbar behaart ist... (ich geb ehrlich zu dass ich dann auch immer ein bisschen komisch schaue, falls mir eine junge Frau in meinem alter mit unrasierten Achseln entgegen kommt)...

Allgemein ist es doch heute einfach kein gültiges Schönheitsideal mehr.

Anpassung ist angesagt ;-) Individualität verursacht eh nur Probleme... :-/

L{in a70


Da bin ich dann - wie so oft im Leben - halt unangepasst und gehe nicht im Mainstream unter.

I~sabe'llax17


Hilfe – ich gehe scheinbar auch unter, aber stört mich nicht :)^

Hpone$y_Bun$ny9x1


Ich bin gerne angepasst und bekomm positive Reaktionen 8-)

Ivs@abeOlla1$7


Schlechte Reaktionen habe ich auch noch keine geerntet

H[one5y_Bbunnxy91


Darf ich fragen wie alt du bist? @:)

I|sabellEax17


19. Aber was hat das damit zu tun?

HPo ney_B*unnxy91


Echt ??? Und da kommt nie ein blödes Kommentar von deinen Freundinnen oder so, wenn du unter den Armen nicht rasiert bist??

Wundert mich... :-/

Hinweis

Dieser Faden ist geschlossen, Sie können deshalb nicht mehr antworten. Aber schauen Sie doch in die übrigen Diskussionen des Forums Sexualanatomie oder besuchen Sie eines der anderen Unterforen:

Sexualität · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Vorhautprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH