» »

Geht der Trend zurück zur Schambehaarung?

0V0Lin<a00


ihhh

Ipnkoxg


Net euer ernst...das ist doch auch eine hygienische Frage, in so einem Busch kann sich viel mehr ablagern auch wenn man täglich duscht. Ausserdem riechts schneller *pfui*

G0.Wk. vo)n Ruxe


Inkog

Den Link habe ich gerade in einer anderen Diskussion gefunden und möchte ihn dir nicht vorenthalten:

[[http://www.med1.de/Forum/Sexualanatomie/353654/]]

Die Rasur ist eine sehr persönliche Entscheidung eines jeden Menschen. Aus deren Durchführung oder Unterlassung etwas anderes als eine persönliche Neigung abzulesen, bestimmte Varianten gar als grundsätzlich gepflegt oder ungepflegt, erotisch oder unerotisch einzustufen, widerspricht nicht nur der Lebenswirklichkeit, es ist auch als diskriminierend einzustufen und damit ein Verstoß gegen die Forumsregeln.

I@nkoxg


Oh Gott wie schrecklich, was habe ich nur gesagt...darf man hier nicht diskutieren?

Gb.kW. v|on Rxue


Inkog

Natürlich darf man hier diskutieren :-D Aber siehst du darin tatsächlich eine vernünftige Diskussionsgrundlage?

das ist doch auch eine hygienische Frage, in so einem Busch kann sich viel mehr ablagern auch wenn man täglich duscht. Ausserdem riechts schneller *pfui*

:-/

I*nkoxg


Ist halt meine Meinung, wenn du einer anderen bist und es besser weisst belehre mich doch *g*

ECffchcenx88


G.W. von Rue ist nicht die einzige, die es besser weiß. Aber allmählich haben wir einfach nicht mehr die Lust dazu immer und immer wieder Hygieneargument-Schreier darauf hinzuweisen, das Behaarung und Hygiene in keinerlei Zusammenhang stehen. Lies dir doch einfach mal den verlinkten Beitrag von registrierterSenf durch. Oder die vielen anderen Beiträge von ihr.

Und die von Shojo, G.W. von Rue und eben auch welche von mir.

Wer sagt, dass ein "Busch" unhygienisch ist, der diskriminiert damit diejenigen, die es natürlich behaart bevorzugen und gar keinen Anlass sehen, sich zu rasieren. Man kann sich mit Haaren genau so reinigen, als ohne.

Ich finde es mit Haaren sogar angenehmer, da die Schamlippen dann wenigstens nicht immer an der Oberschenkelinnenseite festkleben. Denn wo Haut auf Haut trifft, sammelt sich Feuchtigkeit durch die natürliche Transpiration.

Was ist wohl unangenehmer? Eigenartiger Geruch, weil sich Bakterien in der feuchtwarmen Umgebung vermehren können, weil die Haare weg sind, um Luft an diese Stellen kommen zu lassen oder eine saubere Schambehaarung, dank der gar nicht erst solch feuchte Stellen entstehen können? Wenn man also schon mit Hygieneargumenten kommt, sollte man lieber noch mal darüber nachdenken, ob es nicht eigentlich anders herum "richtiger" wäre.

Aber wie unser lieber Herr Administrator ja abschließend in der Verlinkung schrieb und es G. W. von Rue zitierte: Die Rasur ist eine rein persönliche Entscheidung der Optik wegen. Alles andere als Grund (dafür oder dagegen) zu nennen ist, um es mal etwas grob auszudrücken, purer Schwachsinn.

LG :)*

G).W.! von xRue


Effchen88

:)^

Inkog

Ich habe gerade bei NetDoktor [[http://www.netdoktor.at/lupe/quiz/quiz.php?id=1814276 Quiz]] gefunden :-D

FRAGE 1

Lockenpracht, Streifen, Dreieck, Vollrasur: Auch für die Schambehaarung gibt es allerlei Stylingtrends. Rasur oder Natur - welche Frisur ist aus medizinischer Sicht zu bevorzugen?

a) Die Rasur, denn ein rasierter Schambereich ist hygienischer.

b) Die ungebändigte Haarpracht, denn Rasieren kann zu kleinen Verletzungen führen.

Ich habe mal Inkog gespielt und a) gewählt ;-) Ergebnis:

>

Falsch!

Schamhaare sind keineswegs unhygienisch. Rasieren kann indes zu kleinen Verletzungen führen, Hautreizungen hervorrufen und Infektionen begünstigen. Dennoch ist die "Schamhaarfrisur" vor allem Geschmackssache: Gegen die Rasur ist nichts einzuwenden, wenn sie unter hygienischen Bedingungen und vorsichtig erfolgt und die betroffenen Hautstellen sorgsam gepflegt werden.

Und nichts anderes besagte eben auch das Zitat der verlinkten Diskussion *:)

d7as &tincxhen


das richtige wohlgefühl

stellt sich bei mir nur rasiert ein.

ist wohl auch ein stück gewohnheitssache wenn man sich seit dem ersten flaum die haare schon immer entfernt hat. fühlt sich einfach besser an.

optisch gesehen:

im sommer ein bikini wo die haare seitlich herausquillen? nicht mein ding.

ansonsten ist es natürlich geschmackssache und die frage was gefällt dem partner, was findet er schöner. da sind meine erfahrungen immer noch ganz klar das die jungs auf rasiert stehen, am besten komplett.

Bxetomnkopp


Inkog

Ist halt meine Meinung, wenn du einer anderen bist und es besser weisst belehre mich doch *g*

Das hatte sie bereits getan. Ist nur von dir unbemerkt geblieben. ;-) ;-D

BouschZj1ungex83


Ein sehr schönes Bild

diese Frau ist einfach wunderschön! Wie toll wäre es wenn alle Frauen so aussehen würden x:) ein herrlich dichter Schamhaarbusch x:) etwas Armbehaarung und einiges an Achselhaaren...hmmmmm *auch sone Frau haben mag*

T1OxFU


ich find das bild auch sehr schön. warum sollten frauen keine schamhaare haben ? ich find übrigens beides schön, soll doch jeder mensch es halten wie er lust hat *:)

sEehrNExTT


@TOFU

:)^ :)^ :)^!!!

s|ueswsemoxllige


mal so mal so

Bei mir ist es unreschiedlich. Mal raisere ich meine Intimzone alle zwei Tage, dann kommt es aber auch schonmal vor das ich einen Strich oder auch komplett behaart bin. Jedoch lasse ich sie dann nicht länger wie 3-4 mm wachsen. Wobei zwischen Möse und Po rasiere ich immer alles web..... ;-D ;-D ;-D

T}roiixlus


Kleine Branrede an einige(!) Rasurfreunde

Eigentlich ist mir das Thema ja zu ausgelutscht und doof, aber ich hab gerade nichts anderes zu tun ;-)

Ich hab's auch lieber mit als ohne, aber mache daraus keine Weltanschauung, eigentlich isses mir schnuppe. Nur was mich wirklich in den Wahnsinn treibt, ist dieses unausrottbare Hygieneargument.

Der Busch schützt die Musch!

Die Natur hat sich schon etwas dabei gedacht, dass sie bei uns Nacktaffen ausgerechnet an dieser Stelle ein paar Büschel hat stehen lassen.

Für irgendwelche fiesen Mikroben, die im Höschen auf Wanderschaft gehen, ist der Busch nun mal ein gewaltiger Urwald, und die wenigsten von diesen winzigen Monstern schaffen es, diesen lebend zu durchqueren. Sie sammeln sich dann halt halbtot im Busch, und genau das ist der Sinn der Sache, denn wenn sie dort sitzen, kleben sie nicht an den Stellen, zu denen sie unterwegs waren, um richtig bösen Schaden anzurichten! Durch Rasieren hingegen baut man ihnen eine Schnellstraße.

Wenn frau nackt in einem See badet, dann gibt es dort im Wasser Schlamm und Sand, Wasserflöhe und andere Mistviecher, das Pipi badender Kinder und inkontinenter Strandsanatoriumsgäste, Schweiß, Haare und Hautschuppen der anderen aknebefallenen, syphilitischen und pestkranken Badegäste, das Erbrochene betrunkener Strandparty-Teilnehmer sowie Exkremente und Kadaverreste von Fisch und Federvieh (das gerade an der Vogelgrippe gestorben ist) ... Und alles, was die behaarte Badende davon einsammelt, hängt bis zum Duschen im Busch, bei der Rasierten klebt es frontal am Genital, dessen Umgebung außerdem möglicherweise von der letzten Rasur gereizt und leicht verletzt ist.

So!

OK, unsere Welt ist heutzutage sauber genug und die nächste Dusche meist nicht weit, also werden Rasierte trotzdem die gleiche Lebenserwartung haben wie Unrasierte. Aber bitte sagt: "Mir gefällt rasiert" oder: "Ich gehe mit der Mode" aber bitte, bitte, bitte sagt nicht, es sei hygienischer! Dieses Argument ist einfach zu hirnrissig!

Antworten

Hinweis

Dieser Faden ist geschlossen, Sie können deshalb nicht mehr antworten. Aber schauen Sie doch in die übrigen Diskussionen des Forums Sexualanatomie oder besuchen Sie eines der anderen Unterforen:

Sexualität · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Vorhautprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH