» »

Sex schon vor der Geschlechtsreife

njickeltbrilxl


@omar43

hallo omar,

ich stimme dir grundsätzlich zu. dass es aber bei den kindlichen "doktorspielen" zum geschlechtsverkehr kommt würde ich doch eher als seltene ausnahme ansehen.

Kbamikauzi08x15


Highball

Wer nicht geschlechtsreif ist, hat kein Interesse an Sex.

Sorry, aber diese Aussage ist de facto falsch!

Gerade sehr kleine Kinder haben eine besondere Beziehung zu ihrem Körper. Sie spielen (im wahrsten Sinne des Wortes) an ihren Gliedmaßen und erzeugen sich selbst somit schöne Gefühle. Ob das nun der Zeh ist, an dem gelutscht wird, am Daumen, am Penis oder an der Scheide 'gespielt' wird...das hat jedesmal etwas mit sich selbst ein Lustgefühl verschaffen zu tun.

Auch in Aufklärungsbüchern wird über sexuelle Aktivität von Kleinkindern geschrieben. Beobachtet von Erziehern/Erzieherinnen oder Eltern, Psychologen etc. Ein Bericht, den ich selbst gelesen habe, beschreibt wie eine 4jährige sich rhythmisch auf ihrer Puppe bewegt, ein anderer beschreibt wie zwei badende Kinder (Junge und Mädchen so etwa 5-6Jahre) versuchen 'ihn' reinzustecken. Hat natürlich nicht funktioniert, aber die Neugierde war eben groß!

Leider wird immer noch von vielen Menschen die kindliche Sexualität überhaupt nicht begriffen. Da wird Sex automatisch mit dem Rumgevögel von Erwachsenen gleichgesetzt.

Das entspricht aber eben nicht der Realität.

Kinder haben sehr wohl ein Sexualleben, allerdings haben sie halt ihre ganz eigene Sexualität, die sich gänzlich von unserem Verständnis unterscheidet.

n~ickgelbrJill


@Kamikazi

natürlich lässt sich kindliche sexualität nicht mit der erwachsenen-sexualität vergleichen. da spielt das erforschen des eigenen körpers, die neugier (auch wie der/die andere aussieht) und sicher auch eine art von lustempfinden eine rolle.

L7IMITxLESS


die leute die hier meine frage hinterfragen sind schlicht und einfach verklemmt, oder die frage stößt für sie an ein tabuthema und deshalb passt es ihnen nicht. selber schuld. ich akzeptiere dieses verhalten nicht, denn es hat nichts mit meinungsfreiheit zu tun, sondern ist einfach total sinnlos, denn ich habe nicht die frage gestellt "was meint ihr warum ich das frage". ich selber frage in foren auch nie dran herum warum und weshalb, sondern beantworte die frage direkt. das erspart viele komplikationen wie man hier sieht.

und die die denken ich sei pädophil sollen es ruhig denken. ich weiß es ja eh besser.

zurück zum thema:

ich meine damit nicht die klassische kindliche sexualität wo einem gar nicht bewusst ist dass das was mit sex oder liebe zu tun hat, sondern wirklich bewussten sex (richtigen geschlechtsverkehr halt) zwischen 2 vorpubertären kindern. also das man sich dabei schon voll bewusst ist was man da macht, mit den unterschied das man halt noch nicht geschlechtsreif ist.

OYmNar43


@ LIMITLESS:

Ja, das gibt's.

Ich denke nicht, dass du hier darauf (öffentlich) die Antwort eines der Beteiligten bekommst. Möglich wäre das schon.

O^mar/43


warum willst du das wissen?

Die Frage als solche war für den aufmerksamen Leser als Neugier-Frage zu erkennen.

... getroffene hunde bellen ...

Du hast gut Standlaut gegeben?

wenn man eine frage so stellt das sie falsch interpretiert werden kann

Wobei man berücksichtigen muss, dass eine Fehlinterpretation durchaus am Interpreten liegen kann.

aber ich bin immer vorsichtig, weil man nie weis wer am aneren ende des pc sitzt.

Sorry, das kann ich hier nicht bemerken.

Das Gegenteil ist der Fall!

A3zrakelc-AlZk(asar


@ Omar43... ok..wenn für dich ersichtlich ist wer am anderen ende des pc sitzt dan verate mir doch mal wer oder was ich bin.

wenn du auch nur in die nähe kommst gratuliere ich dir.

hBeli1ophaxt


@ Omar43 ich muss azrael recht geben. wer eine solche frage ohne begründung stellt fordert falsche interpretationen heraus.

und auch muss ich ihm rechtgeben mit der tatsache das er dem ganzen ärger aus dem weg hätte gehen können wenn er von anfang an vernünftig seine beweggründe offenbart hätte.

azraels anfrage beantwortete er schon mit einem bellenden "neugierde"

ich arbeite mit mit missbrauchten kindern und einige pädophile arbeiten mit so einfachen fragen um an minder jährige ran zu kommen oder um einfach ihre fantasie zu beflügeln.

und man weis nie wer am anderen ende des pc's sitzt.

und der hund der hier anfing zu bellen war LIMITLESS und er bellt immer noch.

so nun endlich zum thema: kinder haben eine gewisse sexualität.

allerdings ist der geschlechtsverker zwischen nicht geschlechtsreifen was unnormales.

es passiert zwar, das zwei geschlechtsunreife kinder gv haben, aber normalerweise ist mindestens einer geschlechtrreif.

im normalfall sind es aber beide, weil das sexuelle interesse am anderen geschlecht erst mit der pubertät entsteht.

ODmarI43


ich arbeite mit mit missbrauchten kindern

Ebenso ist Anderen diese Arbeit weder fremd noch unbekannt. Das ist aber kein Grund um Fragesteller als Hund zu bezeichnen. Und bittschön, wenn ein Psychologe oder Psychiater auf die Idee käme, hier Kenntnisse zur Kindersexualität zu sammeln, dann muss das gestattet sein. Und zwar _ohne_ Begründung.

Desweiteren hat der TE die Begründung schnell nachgeliefert.

und einige pädophile arbeiten mit so einfachen fragen um an minder jährige ran zu kommen oder um einfach ihre fantasie zu beflügeln

Ja. Aber das berechtigt nicht, vorschnell Vermutungen als Anlass zu nehmen Menschen zu beleidigen - und das noch in einem hochsensiblen Themenbereich! Gerade weil das Thema so sensibel ist, staune ich über deine Wortwahl.

Wir haben uns nichts mehr zu sagen.

EOD

Bleibt zu hoffen, dass der Admin den Faden löscht. :-(

A^zrae]l-Alkfasaxr


@ Omar43.. ja er hat eine begründung nachgeliefert, allerdigs auf eine etwas "patzige" art. kann sein das es nicht so gemeint war. dies kann aber daran liegen das es im net immer schwer ist seine meinung mit sarkastischen, netten, schmeichelnden beleidigenden untertönen zu versehen. es wird ab und an etwas falsch verstanden.

das mit dem hund bezog sich auf das sprichwort "getroffene hunde bellen"

zu sensiblem thema: wenn ich mit missbrauchten kindern zu tun hätte, würde ich auch so reagieren. alleine wenn ich mir vorstelle das meine tochter...lassen wir das!

und warum hast du ihm nichts mehr zu sagen? weil er einige deiner meinungen wiederlegt hat?

und nun schluß!!! zurück zum thema.

ich habe in meinem anatomiebuch extra nachgeschlagen.

normalerweise erwacht die sexuelle interesse erst mit der pubertät.

ich persönlich finde es auch etwas unnormal wenn nicht geschlechtsreife sexualität untereinander hätten.

ok die eigene sexualität entdecken ist normal und geschied schon recht früh. laut sigmund freud schon im alter von 2-4

Oamawr4M3


dass es aber bei den kindlichen "doktorspielen" zum geschlechtsverkehr kommt würde ich doch eher als seltene ausnahme ansehen.

Wenn du das Wort selten streichst, kommst du der Sache näher. Es sind die Ausnahmen, mit denen man rechnen muss. Kinder sind einfallsreich, spontan und neugierig. Auf dieser Schiene läuft das mehr ab.

Na ja,"Geschlechtsverkehr" ist da auch ein gewaltiges Wort. Geschlechtervereinigung wäre wohl etwas genauer. Das muss nicht pathologisch sein. Man wirft, wenn man's weiß, halt einen Blick drauf. Im Regelfall hilft Aufklärungsunterricht - vernünftiger, versteht sich.

A.zrael-Aelkasxar


Geschlechtervereinigung das trifft es!

und mir ist gerade was eingefallen. habe ich total vergessen.

ich kenne sogar jemanden der versucht hat vor der geschlechtsreife sexualität aus zu üben.

er war in der 4 klasse und hatten gerade sexualunterricht.

er erzählte mir das er und ein weiterer klassenkammerad sowie ein mädel aus der klasse es ausprobieren wollten.

sie trafen sich und verkrümelten sich an einen versteckten ort (den kinder oft haben) dort versuchten sie es, aber es klappte nicht.

die beiden jungs bekamen keinen hoch. haha

kann nur besser werden.

RVutenrxnger


ich glaub schon, daß es sex vor der geschlechtsreife gibt. ich zb. hab mir auch schon mit 4 oder 5 jahren gerne heimlich nachts die vorhaut zurückgezogen und bin dann nackt mit zurückgezogener vorhaut durch mein zimmer marschiert und hab mir dabei vorgestellt, mein kuscheltier wäre meine frau. und ich hab meinen schwanz daran gerieben. und er war definitiv hart. und wenn ich damals die gelegenheit gehabt hätte, hätte ich sicher nicht nein gesagt, wenn mich ein mädchen gefragt hätte, ob ich ihr meins zeige und ob ich ihres sehen will oder anfassen oder so...

etwas später, auch noch vor dem ersten samenerguss und ohne haar am sack hab ich dann festgestellt, daß es ein saugeils gefühl ist, wenn der duschstrahl in gewisser art und weise die unterseite der eichel trifft. ich glaub, da hatte ich meinen ersten orgasmus und damals keine ahnung was das ist.

zu ca. derselben zeit hab ich mir kondome gekauft und ausprobiert wie man sie montiert und dann hab ich sie mal mit wasser gefüllt (die dinger haltenganz schön was aus!) meinen eumel reingesteckt und mich auf den rücken in die badewanne gelegt und mir vorgestellt, das gewicht auf mir und die wärme um ihn wären eine frau. und das alles bevor ich scharf schiessen konnte ;-D :=o |-o

jaja, so war das damals... ;-D :p>

HPigh-baxll


@Omar43

Gerade weil das Thema so sensibel ist, staune ich über deine Wortwahl.

Gerade weil das Thema so sensibel ist, hätte der Threadersteller es anders angehen müssen.

"einfach nur neugierig" sein ist eben zu wenig. Er ist offensichtlich nur auf Kinder-Sexgeschichtchen aus. :(v

A zrael-Axlkasar


@ Highball... touche!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualanatomie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualität · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Vorhautprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH