» »

Sex schon vor der Geschlechtsreife

O!mar@43


Azrael-Alkazar

Freut mich, an einen ranghöheren Engel schreiben zu dürfen. 8-)

Geschlechtervereinigung das trifft es!

Ja, dass ist aber auch nur eine mögliche Umschreibung dessen, was der TE fragt. Ich wählte diesen Begriff, weil er nur einiges abdeckt vom dem, was unter Geschlechtsverkehr zu allgemein verstanden wird.

... und siehe da, dann sind Erinnerungen da, die einen Einblick in den Bereich kindl. Sexualität bieten. :-) natürlich probieren (einige) Kinder einiges aus. Dir würden die Ohren abfallen, wenn sie es dir flüstern. |-o

Ich habe übrigens noch keinen Beitrag gefunden, der mich widerlegte. Eine bzw. mehrere andere Meinung habe ich gelesen. Allerdings haben mich die Darlegung nicht überzeugt.

Ausserdem entscheiden unsere Leser, wer in einer solchen Fragestellung ernster zu nehmen ist oder "richtigere" Antworten gibt.

Wenn ich denn etwas behaupte, was vielleicht widerlegt kann, dann ist es dies: Wortwahl und Klang der Fragen lassen nicht auf einen pädophilen Hintergrund schließen. Wer etwas Ahnung von kindlicher Sexualität hat, erkennt sie nach kritischer Abwägung als Neugier-Frage, allerdings ohne Zorn und Eifer.

Den auf berufliche Kompetenz hindeutenden Hinweis nehme ich grinsend entgegen. Jo, bei Bedarf werden ich dann einen Fall aus jüngster Vergangenheit ziemlich authentisch schildern, mit völlig neutraler Wortwahl, ... und das Grauen wird über kommen. Bei mir ziehen solche Hinweise nicht. Ganz im Gegenteil! Sie erinnern mich an die an die Vorgänge von Worms und an die Religionsleererin, die, wenn es dort des Kindesschutzes wirklich bedurfte, eigentlich alles kaputt gemacht hat. Das ist mir ein warnendes Beispiel. Die Kinder haben alle verloren. :-(

Ich möchte mal auf deine Eingangsfrage "Warum fragst du das?" eingehen (sorry, wenn das lehrerhaft klingt). So, wie du sie stellst, ist sie in einem öffentlichen Forum (forum externum) völlig unpassend und auch nur dann professionell, wenn man provozieren oder Randale schaffen will.

Für den Schreiber hier (bspw. du oder ich) lautet die Fragestellung: "Warum könnte er das fragen?". Das frage ich mich immer, bevor ich eine Antwort gebe.

Klar, es ist gut zu wissen, warum etwas erfragt wird. Das gilt aber nicht für Neugierfragen.

Zu den Fragen selbst habe ich ja meinen Senf geäußert.

Wenn man schützen oder helfen will, dann gehört deine Frage ins Forum internum. Man schützt auch, wenn man hilft. Dazu bedarf es leiser Töne (nicht nur, aber ganz gewiss ;-) ).

Dann gibt es noch die "Foren" die man gemeinhin ein Privatissimum nennt oder nannte ;-) ; na ja, so ein elektronisches Vieraugengespräch halt (dieses moderne Zeugs, arrgh). Da gehört so eine Frage hin, wenn es einen Anlass gäbe, sie stellen zu müssen.

Gluckenhaftes Verhalten - incl. einer Steigerung zur Kampfhenne - gehört auf den Kinderspielplatz und in die eigene (!) Behausung. Dieser Satz ist gegen niemanden gerichtet, er ergibt auch nur dann (m)einen Sinn, wenn man ihn positiv deutet, Wort für Wort. Er soll auch keine Feministinnen auf den Plan rufen. Es gibt ja auch gluckenhaftes Verhalten von Männern - insbesondere von Vätern.

Ansonsten kann ich dir hier öffentlich nicht mitteilen, was ich einem Täter (er lebt >:( , alle anderen sind tot :°( ) alles an den Hals wünschen möchte.

Jo, aber wenn mich ein Pädophiler "situationsbedingt" ansprechen würde, weil er einfach einen Gesprächspartner braucht um eine Situation zu meistern, hätte ich absolut kein Problem mit meinen Gefühlen und würde versuchen ein guter Gesprächspartner zu sein. Hart aber fair.

O+m4ar(4x3


Gerade weil das Thema so sensibel ist, hätte der Threadersteller es anders angehen müssen.

Wie? Mach bitte mal einen Formulierungsvorschlag.

Begründe bitte auch, wieso die Frage darauf schließen lässt, der TE sei an solchen Geschichten interessiert? Ich werte das als Unterstellung. :(v

Synicks nacxk


ich hab mir mit 11 jahren ordentlich an der palme gewedelt und da war ich noch nicht geschlechtsreif... von daher.

HUighbaxll


Wie? Mach bitte mal einen Formulierungsvorschlag.

Damit er sich beim nächsten Mal geschickter anstellen kann? ;-)

Nur noch so viel dazu: er ist sich ja immerhin bewusst, dass er mit seiner Frage ein Tabuthema berührt. Alles, was ihm dazu einfällt, sind patzige Beschimpfungen, die von "blöd" bis "verklemmt" reichen. Dazu kommt, dass er die Frage nach seinem Motiv als Zumutung empfindet. "Einfach nur neugierig" ist keines.

Für die Assoziationen, die sein Verhalten provoziert, ist er allein verantwortlich.

Begründe bitte auch, wieso die Frage darauf schließen lässt, der TE sei an solchen Geschichten interessiert? Ich werte das als Unterstellung

Das geht aus seinem Beitrag von gestern Nachmittag hervor:

zurück zum thema:

ich meine damit nicht die klassische kindliche sexualität wo einem gar nicht bewusst ist dass das was mit sex oder liebe zu tun hat, sondern wirklich bewussten sex (richtigen geschlechtsverkehr halt) zwischen 2 vorpubertären kindern. also das man sich dabei schon voll bewusst ist was man da macht, mit den unterschied das man halt noch nicht geschlechtsreif ist.

K@ami#kazi&0815


Sie erinnern mich an die an die Vorgänge von Worms und an die Religionsleererin, die, wenn es dort des Kindesschutzes wirklich bedurfte, eigentlich alles kaputt gemacht hat. Das ist mir ein warnendes Beispiel. Die Kinder haben alle verloren.

Ohje...genau an die Wormser Prozesse musste ich auch denken, beim Lesen der Reaktionen hier.

Dazu kommt, dass er die Frage nach seinem Motiv als Zumutung empfindet. "Einfach nur neugierig" ist keines.

Warum nicht?

Ich finde es gar nicht so uninteressant ob das Interesse am bewussten Sex tatsächlich erst mit der Geschlechtsreife erwacht, oder ob es damit nicht notwendig etwas zu tun hat.

Bin ich jetzt auch pädophil und gehöre verbrannt ???

O<marx43


Kamikazi0815,

??? Ich glaub's nicht. ;-D

n3ickel-briNll


vorgänge im worms

kann mir jemand sagen, was es mit den "vorgängen in worms" auf sich hat?

KFami9kaz!i08x15


In Worms wurde während einer sehr unschönen Scheidung von einer Seite auf einmal der Vorwurf des Kindesmissbrauchs in den Raum geworfen. Anscheinend erstmal mit dem Ziel dadurch das alleinige Sorgerecht zu bekommen.

Dieser Vorwurf wurde von Erzieherinnen (!) aufgegriffen, und schonmal erstreckte sich der Verdacht auf eine ganze Gruppe von Menschen, die in Verdacht des sexuellen Kindesmissbrauch gerieten.

Anscheinend gab es zu der Zeit wohl einige Kinderpornoringe, die entdeckt wurden, und dieser Kindesmissbrauchsvorwurf wurde zu dieser Zeit mehr als 'willkommen' von der Öffentlichkeit aufgenommen.

Es kam zu insgesamt 3 Prozessen (soweit ich das noch richtig in Erinnerung habe) in denen die Anschuldigungen hauptsächlich durch Aussagen der Kinder gefestigt wurden, die jedoch durch nicht zulässige Fragemethoden aus den Kindern gewonnen wurden. U.a. Suggestivfragen, anatomisch korrekte Puppen etc.

Im Nachhinein wurden alle (!) Angeklagten frei gesprochen. Blöderweise waren manche Kinder in dieser Zeit der Prozesse, die sich über mehrere Jahre erstreckte, von ihren Eltern dermaßen entfremdet, und durch hetzerische Erzieherinnen selbst davon überzeugt Opfer sexuellen Missbrauchs zu sein, dass es in einigen Familien zu keiner Zusammenführung mehr kommen konnte!

Davon abgesehen, kann man sich wohl gut vorstellen, dass das Leben der Angeklagten nach einer solchen Anklage (auch wenn man freigesprochen wurde) komplett im Eimer ist!

Eine solche Anschuldigung haftet an einem wie Pech....diese Prozesse haben ganze Familien und ganze Leben auf dem Gewissen.

KEami!kazi4081x5


Kann man auch bei wiki nachlesen unter 'Wormser Prozesse'.... vor ein-zwei Monaten kam auf einem der Dritten eine Dokumentation darüber.

Mich hats echt gegruselt!

nVicikelb~rHill


@Kamikazi

danke für die info

A2zrael-+A4lkas]ar


und alles nur wegen meiner frage:

"warum willst du das wissen"

ts ts ts.....

schüttel nur den kopf

Kdamikmazi0x815


Naja..so ganz einfach und harmlos 'warum willst du das wissen' wurde ja nun auch nicht gefragt! Sofort im nächsten Beitrag wurde gefragt ob er drauf steht, und in dem danach, dass sich sein Beitrag pädophil anhört.

OWmaxr43


Asreal, über wen schüttelst du den kopf?

AZzrael@-AlBkasxar


allgemein, ich stelle nur eine frage über die beweggründe.

der nächste geht gleich einen schritt weiter und so schukelt sich alles hoch.

mit einer einfachen erklärung der beweggründe wäre sicher alles anders gelaufen.

man muss heutzutage echt aufpassen wegen kinderpornographie.

ich bin auch schon komisch angeschaut worden als ich erzählte das ich mit meiner tochter dusche oder mal bade.

meine frau und ich waren mal bei einem fotografen und haben von uns "erotische" bilder machen lassen.

unsere tochter war zu dem zeitpunkt knap ein halbes jahr. die fotografin machte den vorschlag sie mit einzu beziehen.

das taten wir auch.

wir bekmen einen seidenschal und verdeckten damit die intimen zonen.

es sind wunderschöne bilder geworden.

wir zeigten sie uch einigen ausgewählten bekannten.

zwei meinten gleich wir sollen aufpassen wegen kinderpornographie.

man muss heute echt aufpssen, ds nicht gleich jemand mit dem finger auf einen zeigt.

darum stellte ich die frge was seine beweggründe sind. hätte er sie erklärt wäre es anders gelaufen. aber er reaierte gleich etwas aggressiv. also was soll man dann wohl denken?

O#m?ar4x3


allgemein, ich stelle nur eine frage über die beweggründe.

der nächste geht gleich einen schritt weiter und so schukelt sich alles hoch.

mit einer einfachen erklärung der beweggründe wäre sicher alles anders gelaufen.

;-)

Klar, das bestreite ich auch nicht. :-)

Aber eine richtige Frage am falschen Ort oder zum falschen Zeitpunkt gestellt, bringt keine guten Antworten.

Vielleicht analysierst du mal anhand der Zeitstempel, in welche Richtung das Ganze abglitt (und das auch mit deiner Mitwirkung). Dass sein Ton etwas gereizter wurde ... na ja, meine Erwiderungen (an seiner Stelle)

man muss heutzutage echt aufpassen wegen kinderpornographie.

Ja, das muss man! Du "beweist" das ja durch eigenes Erleben.

Man muss aber nicht hinter jeder neugierigen Frage ein persönliches Problem sehen, auch wenn es für den Frager ein Problem sein könnte.

man muss heute echt aufpssen, ds nicht gleich jemand mit dem finger auf einen zeigt.

Deshalb zeige ich mit meinem Finger auch nicht auf Andere.

also was soll man dann wohl denken?

Z.B. daran, wie man selbst reagieren würde, würde man mit einem solchen Verdacht konfrontiert werden.

Kritisiere einen Weisen, und du kannst einen Freund gewinnen.

Kritisiere einen Dummen, und du handelst dir einen Feind ein.

Bevor du das persönlich nimmst:

Ich halte dich nicht für dumm!

Und wenn du's noch genauer willst:

Auf keinen Fall für dümmer, als ich es selbst bin.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualanatomie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualität · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Vorhautprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH