» »

Nach der Geburt weiter?

kperrxy hat die Diskussion gestartet


Hallo! Hab mal ne Frage, die mir noch keiner so wirklich genau beantworten konnte (jeder kann ja nur für sich und seine Partnerin sprechen)

Merkt man(n) tatsächlich daß die Scheide nach der Geburt eines Kindes weiter ist als vorher? Und macht es dann mit Frauen die noch kein Kind rausquetschen mußten wirklich mehr Spaß ? {:(

Antworten
h!ypovnobbxi


@ kerry

ganz eindeutig: NEIN.

Ich bin Vater dreier Kinder, wobei das zweite allerdings nicht den "normalen" Geburtsweg genommen hat, sondern per Kaiserschnitt geholt wurde. Aber "ausgeleiert" wurde duch die Geburt der beiden andern nichts. Also, keine Sorge.

Liebe Grüße Norbert

A$che{ron^ixus


So eng, wie als Jungfrau bin ich heute aber auch nicht mehr! ;-D

h2ypon<oSbbi


@ Acheronius

Na, das ist doch wohl klar. Da hattest Du ja auch noch Dein Hymen.

LG Norbert

AOcheroxnius


Aber bei einer Geburt wird schon Einiges geweitet. Und daß das wieder in den Urzustand zurückgeht, waage ich mal zu bezweifeln.

heypEonogbbxi


@ Acheronius

Naja, mit der Schieblehre (womöglich noch mit Nonius auf 1/10 mm genau) habe ich natürlich nicht gemessen.

(Bitte sei mir jetzt nicht bös, ich meines es ja mehr ironisch...).

Liebe Grüße an Dich Norbert

ALchearon@ius


Wenn man 2 mal gekreist hat, weiß man, wovon man spricht. Und glaub mir, da weitet sich wirklich mehr, als nur die Scheide. Da sind genaze Knochen in Bewegung (Becken). Es tut nicht umsonst so verflucht weh! Und so ganz in die Aussgangssituation geht das alles leider nicht wieder zurück. :=o

hRypaono(bbxi


@ Acheronius

Na, ok, da kann ich als Mann natürlich nicht mitreden. Insoweit muss ich Dir jetzt das "Feld" allein überlassen. Aber was ich ursprünglich eigentlich zum Ausdruck bringen wollte ist, dass eine Frau (hier vor alem die Fragestellerin und Eröffnerin dieses Theads) sich keine großen Gedanken machen sollte, dass sie nach einer (oder mehreren) Geburten wegen einer merkbwren Weitung ihrer Scheide nicht mehr attraktiv sein könnte. Und ich denke, da sind wir uns doch bestimmt einig wenn ich hier schreibe, dass eine Mutter nicht weniger attraktiv ist, als eine Frau vor oder nach ihrer Jungfernschaft?

Liebe Grüße Norbert

k6errxy


Hey, danke für die kleine Diskussion! :)^

Ja, ich bin ja schon Mutter, allerdings ist er mir auch oben raus geschnitten worden, und weitere Kinder gibt es jetzt nicht mehr :(v

Naja, schön ist jedenfalls zu hören, wenn die Ehemänner (und Väter) die Mutter ihrer Kinder noch toll und attraktiv finden!:)_

gruß kerry

E}hemal#igerb Nutzecrl (&#236x200)


Meine Liebste ist gerade mit No. 2 schwanger. Ich finde eine Scheide die Kinder geboren hat noch erotischer und reizvoller, meist werden ja die Lippen etwas fülliger (ist bei meiner jetzigen so und war auch bei einer früheren Partnerin der Fall). Gerade für einen etas dickeren Penis sehr genussvoll! Kann auch nicht behaupten, dass die Reibung weniger intensiv ist, schließlich hängt das von dem Trainingszustand der Beckenbodenmuskulatur ab. Dass das Becken ein wenig breiter wird (zumindest bei natürlicher Geburt), ist wohl fast immer unvermeidlich, aber es stellt keinen Nachteil dar. Fauen, die geboren haben, kennen ihren Körper oft besser (wenn es nicht traumatisch war), sind entspannter und oft die besseren Liebhaberinnen!*:)

l{itt-l1e-$witcxh


ich habe zwei Kinder auf normalem Weg entbunden und stelle nicht fest, dass ich "ausgeleiert bin" - abgesehen davon finde ich diese Wortwahl völlig daneben...

Mein Becken ist immer noch so wie vor den Schwangerschaften - merke ich an meinen Hosen, die ich immer noch in der gleichen Größe kaufe wie vor der Schwangerschaft..

Eines kann ich bestätigen, meine Beckenbodenmuskulatur ist deutlich fitter als vorher...kommt vermutlich von der Gymnastik und da hat Mann ja auch etwas davon.. ;-D

7X2EerxDirk


Die Muskulatur in der Scheide meiner Frau fühlt sich nach der Geburt unserer Tochter straffer und kräftiger an. Und durch ihr Pilates (wer es kennt: "Powerhouse", also u.a. Beckenbodentraining) bleibt dieser Zustand bereits seit Jahren. Von wegen "ausgeleiert" ... im Gegenteil! Gruß, D.

O+ld(maAn52


Meine Frau hat zwei Kinder bekommen man merkt nicht das da was weiter ist.

EMhemaligerB NutNzer^ (#23x6200)


Ich stimme grundsätzlich denen zu, die ohne falsche Ängste die graduellen Veränderungen benennen. Auch bei meiner Frau ist es so, dass sie durch Beckenbodentraining mehr Muskelkraft hat als vor der Geburt, damit meinen Penis oder einen Finger richtig fest umschließen kann und so über mehr Variation beim Sex verfügt.

Rein objektiv ist es aber schon richtig, dass Schwangerschaft und Geburt dazu geführt haben, dass ihre Labien (beide Paare) jetzt wesentlich ausgeprägter sind und der Scheideneingang im entspannten Zustand auch etwas größer. Das zu verschweigen wäre unsinnig. Wo dabei allerdings ein Problem besteen soll, habe ich nie begriffen. Ich neige zu der Ansicht, dass es evtl. für manche Männer (und in der Übertragung dann auch für manche Frauen) unterbewusst die Angst gibt, eine richtige Frau nicht ausfüllen und befriedigen zu können.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualanatomie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualität · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Vorhautprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH