» »

Wirkung von Beckenbodengymnastik auch im Scheideninneren?

A#priQl20x09 hat die Diskussion gestartet


Hallo,

nachdem ich inzwischen schon völlig verzweifelt war, wie ich doch meinen leider im Vergleich zu früher, weite Scheide in den Griff bekommen kann. Habe ich nun endlich seit drei Wochen regelmäßig Beckenbodentraining gemacht. Dadurch merke ich auch, dass der Scheideneingang sich gekräftigt hat und nicht mehr so offen steht wie zuvor. Aber wie sieht es im Scheideninneren aus? Kann sich dort auch etwas ändern? Denn bei mir ist es so, wenn ich hineinfasse, dann geht die Scheide in U-Form in Richtung Po und ist nicht rund. Und dadurch, dass ich die Übungen mache, hat sich noch keine Wirkung im Inneren gezeigt, dass ich die Scheidenwand besser zusammenhalten kann. Meine Frage daher: Gibt es im Scheideninneren auch Muskulatur und wenn ja, wird sie durch die Beckenbodenübungen trainiert und ziehen sich die Scheidenwände dadurch enger zusammen oder hilft das Training nur für den Scheideneingang. Ich wäre euch sehr dankbar für eure Antworten und eventuelle Tipps.

Antworten
D antxe


Über die Wirkung kann ich nicht viel sagen, aber einen Tipp habe ich: Mit regelmäßigem tragen von Liebeskugeln kannst du deine Muskulatur zusätzlich trainieren.

iTxcx@hxdxoxxcxh


@ April2009

Wirkung von Beckenbodengymnastik auch im Scheideninneren?

- Nach deinem nick hier denke ich, Du bist jetzt Mutti?

dassselbe, was Du beschreibst, hatten wir auch. Allerdings hat meine Frau vorher schon Sport gemacht, der die Scheidenmuskukatur und alles drumrum sehr gekräftigt hatte.

Diese Übungen hat Sie - und haben wir - auch danach wieder gemacht, spezielle Übungen zur kräftigung des Beckenbodes, diese kann dir eine gute Hebamme zeigen. Auch mit den Smartballs liess sich ein guter Erfolg erkennen. Heute, nach einem guten Jahr, ist alles (fast) wieder so wie davor, nun möchte Sie wieder mit dem Sport beginnen, damit ;-D SIE wieder kräftig zupacken kann ;-D

D+onna775v.Rd.H


Ein gutes Training ist während des Aktes, indem du versuchst den Penis deines Partners in dir fest zu halten. Das wird zwar nicht sofort gelingen weil deine Scheidenmuskulatur erschlafft ist aber mit der Zeit wirst du Erfolge verspühren. Ich mache das schon viele Jahre so und mein Mann dankt es mir jedes Mal.

Auch Männer können von ihren Frauen gef*ckt werden. ;-D

AHpriYl2@009


Danke für Eure Hinweise. Genau das Problem von dem Donna spricht ist bei mir nämlich vorhanden, ich versuche den Muskel beim Sex anzuspannen, aber dann ist er wie gelähmt, wahrscheinlich, weil ich noch fleißig weiterüben muss. Aber ihr gebt mir ja die Hoffnung, dass sich eine Besserung nach einer Weile bemerkbar machen wird. ;-)

E+he4maliTger N%utzer ("#23j620x0)


@ April2009

Hallo, es gibt keinen Grund zum Verzweifeln -

meine Frau hatte auch nach der Geburt dieses Gefühl, aber durch gezieltes Beckenbodentraining ist inzwischen alles straffer, als es vorher war. Einschränkend muss ich allenfalls sagen, dass ja in erster Linie der Scheideneingang in Mitleidenschaft gezogen wird bei einer Geburt, und hier auch durch Muskeltraining zuerst Erfolge zu spüren sind. Eine (auch für den Mann sehr schöne) Variante ist es, den Partner zu bitten, mit Bewegungen für eine Weile aufzuhören, und die Vagina so fest wie möglich um den Penis anzuspannen. Mit der Zeit spürt der Mann auch die steigende Kraft. Ansonsten kann frau das mit jedem Gegenstand, besondes gut natürlich mit Liebeskugeln oder Dildos trainieren. Für den Anfang reichen auch 2 oder 3 Finger.

Inwiefern das Scheideninnere sich damit beeinflussen lässt, ist eine zweite Frage. Die U-Form, von der du sprachst, ist ja typischerweise der musculus pubococcygeus, und der braucht in den tieferen Lagen sicher länger, bis er auf das Training anspricht. Die Frage ist jedoch auch, ob das so erforderlich ist?

Viel Erfolg und Spaß beim Trainieren!

EyhemaligeNr Nugtzer (l#2362x00)


Hallo nochmal, sieh dir doch auch die beiden threads mal an und aus den Antworten wird ganz schnell klar, dass es keinen Grund zur Sorge gibt: die Scheide wird durchs Kinderkriegen nicht zu groß.

[[http://www.med1.de/Forum/Sexualanatomie/482203/]]

[[http://www.med1.de/Forum/Sexualanatomie/479754/]]

Adpril12009


Danke für die Antworten. Übrigens nur um einen Irrtum aus dem Weg zu räumen, ich war nie schanger, den Namen habe ich nur gewählt, weil ich mich im April angemeldet habe, bei dem Thema natürlich schnell misszuverstehen. Der Grund warum bei mir die Muskulatur so nachgelassen hat liegt wohl daran, dass ich immer sehr viel Sport betrieben habe und dann jetzt schon einige JAhre gar nichts mehr gemacht habe, sodass das Problem jetzt auch bei mir schon über Jahre besteht und ich einfach dachte es kommt von zu wilden Sexspielen, bis ich darauf kam, dass es wohl an mangelnder Bewegung liegen könnte, die die Muskulatur mittrainiert.

Aber nun übe ich immer fleißig und bekomme hoffentlich wieder alles in den Griff!

D;onna77iv.dx.H


Ich rate dir aber das nicht zu übertreiben, denn wenn sich die Muskulatur verkrampft hast du ein Problem. Sags deinem Partner, dass er längere Zeit in die bleibt und sich nicht bewegt. So hast du genügend Zeit die Umklammerung zu üben. Ihm wirds auch gefallen.

pZaSule_poxp


Ein gutes Training ist während des Aktes, indem du versuchst den Penis deines Partners in dir fest zu halten.

Sags deinem Partner, dass er längere Zeit in die bleibt und sich nicht bewegt. So hast du genügend Zeit die Umklammerung zu üben. Ihm wirds auch gefallen

:)^ x:) x:) x:) Mehr kann ich dazu nicht sagen.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualanatomie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualität · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Vorhautprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH