» »

Schamlippenverkleinerung

J0o@laxnde hat die Diskussion gestartet


Hi,

ich hatte schon vor einigen Monaten darüber geschrieben. Inzwischen hab ich mich für eine operative SL-Verkleinerung entschieden. 1.400 € - es gibt sicher auch billigere Angebote, aber der Arzt hat mich schon überzeugt. Hatte auch schon mal ein Gespräch mit nem anderen Arzt, mit dem ich mich aber nicht so wohlgefühlt habe. Ich bin gespannt wie ich mich morgen nach der OP fühlen werde...

wie denkt ihr über so einen Eingriff?

Antworten
EChemalig?er Nutzer ^(#149187)


Muss das sein?

Ist die OP medizinisch indiziert oder sozusagen kosmetisch?

eGlagmar


meine sind nicht kleiner als deine, und da hat sich bisher noch keiner drüber beschwert. im gegenteil, kann man ja auch prima mit der zunge dran rumspielen.

mein genital sieht nun einmal einfach so aus.

sich deswegen an diesem doch sehr freudenspendenden körperteil operieren zu lassen wäre mir viel zu riskant (mal abgesehen davon, daß ich gar keinen sinn darin sehe).

Jbolaxnde


In erster Linie kosmetisch. Aber es bringt durchaus eine funktionale und psychologische Verbesserung...

J#olandxe


tja, viele Frauen sehen es anders...und jeder muss für sich selbst entscheiden, wie er sich wohl fühlt...

hHawexha


Ich denke dass Du viel Geld verschwendest, für etwas was nur Du und Dein Partner seht. Oder hast Du da Schmerzen an den Labien?

Ich habe jetzt nachgelesen, und ich bedauere sehr die Reaktion Deines damaligen Freundes, der Dir stirnrunzelnden Blikkes auf Dein Heiligtum ein falsches Körpergefühl vermittelt hatte. Schande über ihn und seine unvorsichtige Technik. DOUBLE FAIL!!! Die Antwort von Herrn Schamlos fand ich, im Sinn jedenfalls, sehr gut, hätte aber zurükhaltender geschrieben. Überlege es Dir nochmal! :)_ :)^

H[loodxyn


Fällt für mich unter die Kategorie: "Wenn man keine Probleme hat, sucht man sich welche"

Sorry, aber meine inneren SL sind auch "zu groß" na und? Bis jetzt hat sich noch keiner beschwert, im Gegenteil! Ich hätte total schiss, dass ich nach so einer OP kein Gefühl mehr in den SL hätte! Nee ehrlich, da seh ich lieber "komisch" aus. ;-)

Übrigens, schau dir doch mal Pornos an, da wirst du sehen, dass das total normal ist!

Was erwartest du von dieser OP?

E&hemali*ger Nutzner (#1x49187)


Naja, du bist erwachsen, sonst hättest du den OP-Termin gar nicht bekommen, also weißt du was du tust.

Ich bin kein Freund von Schamlippenverkleinerungen oder -vergrößerungen, ich bin ein Freund von dem, was die Natur hervorgebracht hat. Aber ich bin ich, und du bist du, und wenn es dir hilft, mit Problemen besser klar zu kommen, dann wird es gut sein.

Ich hoffe halt sehr für dich, dass sich alles so entwickelt, wie du es dir wünschst, und dass du nicht hinterher beispielsweise kein Gefühl mehr in deinen Schamlippen hast.

hRawxeha


Die Ärzte verdienen sich an der Korrektur von natürlich Merkmalsbreiten hin zu "stromlinienförmig verbogenen" Körperbildern dumm und dämlich; ich würde mich nicht wundern wenn se sich heimlich eins ins Fäustchen lachen!

JDolan!de


Schamlippenvergrößerungen?? gibt's doch gar nicht.

Also, der Arzt verwendet die neuste Technik, es bleiben noch nicht Narben zurück. Außerdem hatte ich in den Schamlippen nie großartig Gefühl - maßgeblich ist doch der Kitzler. Außerdem schleppe ich diesen Minderwertigkeitskomplex seit über 10 Jahren mit mir rum. Ich hab einfach keine Lust mehr darauf. Ich habe den Glauben daran verloren, dass ich mich mit diesen SL jemals rundum in meiner Weiblichkeit wohlfühlen kann. Also tue ich was notwendig ist.

e4lNamar


hab mich gerade mal in den anderen faden reingelesen... die frage, die sich mir stellt ist eigentlich nur, warum man dann nicht mal beim FA/Ä-termin mal nachfragt, wie häufig, selten, normal oder wasauchimmer größere oder kleinere schamlippen sind ???

mir fiel gerade auf, daß ich mir über die größe meiner schamlippen innen und außen eigentlich noch nie so gedanken gemacht habe.

mZnLb


wie denkt ihr über so einen Eingriff?

Klare Frage, klare Antwort:

1.) Ich halte nichts von Menschen, die ihren eigenen Körper verurteilen. Oder den von anderen Menschen. Sind zwei Seiten der selben Medaille.

2.) Lange Schamlippen sind keine Krankheit oder Missbildung.

3.)Schönheitsoperationen "heilen" keine psychischen Probleme. Sie verschieben sie nur unter die Oberfläche.

4.) Eine Frau, die ihre eigenen Schamlippen abstoßend findet und sich deshalb operieren lässt, ist für mich nichts Anderes als ein Mann, der sich an den Schamlippen einer Frau stört und sie damit (entweder bewusst oder unbewusst) zu einer Operation drängt.

Wenn ich die Wahl hab, dann gehe ich Menschen mit dieser Einstellung aus dem Weg - sowohl der männlichen als auch der weiblichen Variante. Ich fühl mich auch wohler bei Menschen, die sich ihre (psychischen) Probleme eingestehen und eine "echte" Lösung suchen anstatt dem Problem durch eine Schönheitsoperation aus dem Weg zu gehen. Letzteres ist für mich ein Zeichen von Schwäche und Charakterlosigkeit.

m3nb


Nachtrag: Ich will dich mit meinem Beitrag nicht von was abhalten. Du bist (vermutlich) ein erwachsener Mensch und für deine Entscheidungen selbst verantwortlich.

J0ol*axnde


@ mnd

deine Einstellung finde ich etwas zu radikal. Natürlich sollte man nicht um jeden Preis zu 100% ins Raster passen wollen. Die Persönlichkeit sollte immer im Vordergrund stehen. Aber machen wir uns nichts vor - wir leben in einer extrem visuellen und ästhetik-fixierten Welt. Und das Leben ist kurz. Wenn jmnd. jetzt eine total große, krumme oder schiefe Nase hat, würde ich ihn/sie niemals verurteilen, wenn er/sie sich operieren lässt. In meinem Fall, was die Schamlippen betrifft, hat es natürlich nichts mit dem alltäglichen Leben unter Menschen zu tun. Es hat aber durchaus einer funktionale Seite, wenn man hervorstehende verkleinern lässt. Hervorstehende innere Schamlippen fühlen sich einfach scheiße an. Es zwickt bei knapper Unterwäsche oder enger Kleidung. Wenn man sich nackt bewegt, kommt es vor, dass eine Schamlippe den Oberschenkel berührt. Das fühlt sich falsch an, unabhängig davon, was Männer attraktiv finden. Es stört beim Reiten und Fahrradfahren. Es nervt.

Und wir leben in einer Zeit, in der man sich nicht mit allem abfinden muss. Das hat für mich nichts mit Charakterlosigkeit zu tun, wenn ich etwas, dass mir seit ich denken kann nicht gefallen hat, ändere.

gMwendEolyxnn


wie denkt ihr über so einen Eingriff?

Ich bin froh, dass ich das Problem nicht habe. Aber wenn ich es hätte -hab da mal ein Foto gesehen, wie das aussieht - wäre ich auch nicht glücklich damit. Also ich kann verstehen, dass du daran etwas ändern willst.

Alles Gute für die OP @:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualanatomie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualität · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Vorhautprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH