» »

Ich schäme mich für meine Brüste

CIolchxicin


Wieso das denn?

Brüste enthalten Milchdrüsen! Viel Milchdrüse viel Milch.

Der rest der Brust ist Fett – viel Fett = viel reserve im Notstand damit das Kind nicht drauf geht.

(Auch wenns Notstände natürlich heutzutage nicht mehr gibt und auch Frauen mit kleinen Brüsten das Mehr an Milchdrüsen meist während der Schwangerschaft entwickeln und dann auch ganz normal ihr Kind stillen können.)

Das hat schon seinen Sinn dass es da ist..

BZergwUiexse


Colchicin

Für das Stillen ist die Größe der Brust unerheblich. Wirklich. Möglicherweise tut eine große Brust nicht so weh, wenn sie sich mit Milch füllt. Aber die Funktion des Stillens ist keine Frage der Größe und tatsächlich braucht der Säugling bloß eine Brustwarze (Nippel und Vorhof, denn letzteren nimmt er auch in den Mund. Daher ist es nicht so schlecht, einen größeren Vorhof zu haben).

Novembermond

Brüste werden in unserer Kultur als sexuelle Reize wahrgenommen. Andere Kulturen finden an Brüsten zB nichts sexy.

Woher willst Du das wissen? Ich glaube kaum, dass der Reiz von Brüsten allein kulturell bedingt ist. Du kannst das als Frau kaum nachvollziehen. Aber der Reiz von Brüsten ist elementar, das hat meiner Meinung nach nichts mit Kultur zu tun. Ich fand sie schon als Kind reizvoll, da hatte ich mit einer Kultur der Brust noch gar keine Berührung. Ging gar nicht.

Bderg\wqiesse


Ein Nachtrag zu der Beurteilung von Brüsten durch Frauen

Ich erlebe das hier oft so, dass Frauen mitunter ziemlich gnadenlos und pingelig urteilen. Ich will das nicht verallgemeinern. Nicht alle machen das. Es kommt aber vor, dass Frauen auch die kleinste Abweichung vom Schönheitsideal (noch einmal: IDEAL!) kritisieren. Da sind andere "zu fett" (obwohl sie für meinen Geschmack dünn wie die Bohnenstangen sind) oder haben einen "Wabbelarsch" (obwohl besagtes Teil für mich fast noch knabenhaft wirkt). Wenn wirklich vernichtende Kritiken gefällt werden, sind es oft Frauen. Männer können das auch, klar. Aber ich höre so etwas mehr von Frauen.

Daher wage ich mal die These, dass Männer die weibliche Brust doch eher noch als ein kleines Wunder anzusehen vermögen, auch dann, wenn sie nicht perfekt aus Marmor gemeißelt ist. Mir scheint, dass der Schönheitsterror doch allzu oft von den Frauen selbst ausgeht und dass das eine äußerst ungesunde Haltung ist.

Vielleicht ist es für Pinguina daher doch am besten und gesündesten, wenn sie den Komplimenten der Männer mehr Glauben schenkt als den kritischen Kommentaren mancher Damen (die ohnehin weder für den erotischen Reiz der Brust empfänglich sind noch ihn daher irgendwie beurteilen können – denke ich).

dmummZsch(marrerx74


Für das Stillen ist die Größe der Brust unerheblich. Wirklich. Möglicherweise tut eine große Brust nicht so weh, wenn sie sich mit Milch füllt. Aber die Funktion des Stillens ist keine Frage der Größe und tatsächlich braucht der Säugling bloß eine Brustwarze (Nippel und Vorhof, denn letzteren nimmt er auch in den Mund.

ich hatte irgendwo gelesen, dass sich ein säugling sogar leichter mit einer kleineren brust tut. warum auch immer...

Brüste werden in unserer Kultur als sexuelle Reize wahrgenommen. Andere Kulturen finden an Brüsten zB nichts sexy.

die schamgrenze ist anders. ein tiefer ausschnitt ist auf einem ball normal, aber trotzdem sexy. für hutsi ist oben ohne normal, aber wahrscheinlich auch sexy.

NOove?mbearmond


@ Bergwiese

Ich gehöre ganz bestimmt mitnichten zu den Frauen, die andere Frauen an einem Ideal messen oder pingelig kritisieren :|N. Da bist du bei mir echt an der komplett falschen Adresse.

Meine letzten Beiträge bezogen sich überhaupt nicht auf Pinguina, sondern lediglich auf 1, 2 Posts von männlichen Usern, die sich das alleinige Urteilsvermögen über weibliche Brüste zusprachen, da diese ja ausschließlich für Männer gemacht seien ! Und das ist totaler Unsinn. Das ich das ankreide, hat null komma null nix mit der TE zu tun, also möchte ich dich bitten, solche waghalsigen Mutmaßungen zu unterlassen.

Daher wage ich mal die These, dass Männer die weibliche Brust doch eher noch als ein kleines Wunder anzusehen vermögen, auch dann, wenn sie nicht perfekt aus Marmor gemeißelt ist. Mir scheint, dass der Schönheitsterror doch allzu oft von den Frauen selbst ausgeht und dass das eine äußerst ungesunde Haltung ist.

s.o. Ich habe mit Schönheitsterror nix am Hut.

Und das hier ist auch Unsinn, mit Verlaub:

Vielleicht ist es für Pinguina daher doch am besten und gesündesten, wenn sie den Komplimenten der Männer mehr Glauben schenkt als den kritischen Kommentaren mancher Damen (die ohnehin weder für den erotischen Reiz der Brust empfänglich sind noch ihn daher irgendwie beurteilen können – denke ich).

Wer hat sich denn hier kritisch geäußert ? Ich kann meilenweit keinen kritischen Kommentar entdecken.

Ich finde Brüste durchaus erotisch und gehöre nicht zu den 100% Hetero-Frauen. Also ist deine Unterstellung (zumindest im Hinblick auf mich) auch falsch, dass ich das aus erotischer Sicht nicht beurteilen kann, aber darum geht's in diesem Faden doch auch überhaupt nicht, wie sexy die Brüste sind, sondern eher darum, dass Pinguina komplett unglücklich damit ist, unbegründeter Weise.

Und dieses Unglücklichkeit hat wahrscheinlich tiefere Wurzeln und geht nicht nur deshalb weg, weil ihr irgendwelche Typen erzählen, wie geil ihre Brüste sind, sorry, auch wenn das wichtig ist, dass man ihr das sagt...

Woher willst Du das wissen? Ich glaube kaum, dass der Reiz von Brüsten allein kulturell bedingt ist.

Naja, nicht kulturell allein. Ich interessiere mich sehr für Sozialanthropologie und Ethnologie, und muss immer wieder feststellen, dass wir schon sehr gefangen sind in unserem kategorisierten Denken. Da ist nicht viel Platz dafür, sich vorzustellen, dass manche Völker die Welt aus ganz ganz anderen Augen betrachten.

Klar sind Brüste irgendwo als Ersatz für den Hintern (Aufrechtgehen vs vierfüßiger Gang) auch zum sexuellen Schlüsselreiz geworden, andererseits gibt es afrikanische Kulturvölker, die würden dich auslachen, wenn du denen erzählst, dass Männer hier auf Brüste stehen.

Die finden es zB total normal mit unbekleidetem Oberkörper zu sein, Frau und Mann, aber eine Frau, die Bein zeigt, gilt dort hingegen als schamlos. Hingegen wir würden natürlich umgekehrt denken, Frauen die ihre Brüste zeigen sind schamlos und stören uns nicht am Mini.

Du kannst das als Frau kaum nachvollziehen.

Unterlass doch bitte solche Beleidigungen, ok ? Ich spreche dir auch nicht das Recht ab, irgendwas beurteilen zu können, mit Ausnahme davon, was ich sexy finde oder nicht, und was ich nachvollziehen kann oder nicht etc.

N^oveCmbermoxnd


die schamgrenze ist anders. ein tiefer ausschnitt ist auf einem ball normal, aber trotzdem sexy. für hutsi ist oben ohne normal, aber wahrscheinlich auch sexy.

Scham und der erotische Reiz gehören ja zusammen. Wenn man tagein, tagaus Brüste sieht, stumpft man sicher auch ab, bzw, man "lernt" halt nicht, dass die Dinger "geil" sind.

Bsergwwiese


Novembermond

Klar sind Brüste irgendwo als Ersatz für den Hintern (Aufrechtgehen vs vierfüßiger Gang) auch zum sexuellen Schlüsselreiz geworden, andererseits gibt es afrikanische Kulturvölker, die würden dich auslachen, wenn du denen erzählst, dass Männer hier auf Brüste stehen.

Vergleiche mal bitte einen Hintern, wenn eine Frau auf allen vieren geht, und Brüste. Beides sieht drastisch anders aus. Diese Theorie, dass die Brüste den Hintern ersetzen, ist meines Erachtens Unsinn. Es sind zwei völlig verschiedene Dinge und der Hintern sieht auch erst interessant aus durch den aufrechten Gang. Die Ähnlichkeit, die manche zwischen den beiden Körperpartien sehen, entsteht auch erst durch den aufrechten Gang (vergleiche Dekolleté mit einer tiefsitzenden Hose).

Aber das sind alles extrem oberflächliche Vergleiche. Denn wo wäre beim Hintern die Brustwarze, die Nippel, auf die es nun mal auch ankommt bei Brüsten? Besonders in Praxi stellen diese ein wichtiges Merkmal dar. Und ich glaube kaum, dass die afrikanischen Frauen weniger darauf stehen, an den Brüsten liebkost zu werden. Der Wunsch von Frauen, der Mann möge ihre Brüste berühren und der gleichlautende Wunsch des Mannes sind doch keine kulturellen Erfindungen. Das ist eher etwas ganz archaisches.

Man darf diese Versozialwissenschaftlichung auch nicht übertreiben. Richtig beweisfähig sind solche Theorien ohnehin nicht. Und der Versuch, über Emotionen und Triebe zu urteilen per Theorie, ist sehr gewagt. Ich kann das als Theorie (= reduziertes Modell)akzeptieren, aber als tatsächliche Welterklärung nicht.

Unterlass doch bitte solche Beleidigungen, ok ? Ich spreche dir auch nicht das Recht ab, irgendwas beurteilen zu können, mit Ausnahme davon, was ich sexy finde oder nicht, und was ich nachvollziehen kann oder nicht etc.

Das war nicht als Beleidigung gemeint. Als Frau interessieren Dich Brüste nicht, sie erregen Dich nicht, also kannst Du den Reiz dieses Körperteils für einen Mann gewiss nicht nachvollziehen. Das ist keine Abwertung Deiner Person, sondern schlicht Fakt. Das ist auch nicht weiter schlimm.

a6sd?f2P8


@ Novembermond:

auch wenn du weibliche brüste erotisch findest, ist der reiz der durch weibliche brüste ausgesandt wird ursprünglich für männer bestimmt. brüste müssen männern gefallen, damit es zur fortpflanzung kommt. wenn es frauen mit brüsten gibt, die z.b. nur frauen gefallen, sterben die gene dieser frauen aus ;-) ;-) ;-D

aber alles nicht so ernst nehmen :D

NSov!embetrmoxnd


Das war nicht als Beleidigung gemeint. Als Frau interessieren Dich Brüste nicht, sie erregen Dich nicht, also kannst Du den Reiz dieses Körperteils für einen Mann gewiss nicht nachvollziehen. Das ist keine Abwertung Deiner Person, sondern schlicht Fakt. Das ist auch nicht weiter schlimm.

Ja, und genau damit liegst du falsch. Erzähl mir doch bitte nicht, was mich erregt, was mich interessiert, was ich nachvollziehen kann und was nicht, das kannst du nicht wissen und das steht dir nicht zu :|N. Klar, das ist keine Abwertung, aber eine Unverschämtheit 8-)

Vergleiche mal bitte einen Hintern, wenn eine Frau auf allen vieren geht, und Brüste. Beides sieht drastisch anders aus.

Deswegen ist das eine noch lange nicht weniger sexy als das andere, und: die Theorie ist nicht sozialwissenschaftlich, sondern kommt aus der Biologie.

Der Grundgedanke ist der, dass bei all unseren Verwandten aus dem Tierreich der Hintern als sexueller Schlüsselreiz fungierte. Ich denke, dabei geht's weniger um die Form, als um die Tatsache, dass das Männchen dabei tiefe Einblicke hatte :-p.

Durch den aufrechten Gang wurde dieser optische Reiz ja verhindert, somit hat sich quasi als Ersatz die Brust herausgebildet.

Trotzdem kann jede Kultur anders bewerten, was in den Bereich der "Scham" fällt und was insbesondere sexuell erregend wirkt. Ich würde da den Einfluss nicht unterschätzen.

Und ich glaube kaum, dass die afrikanischen Frauen weniger darauf stehen, an den Brüsten liebkost zu werden.

Naja, du wirst es ja mit größter Wahrscheinlichkeit auch wissen, da du über Frauen im Allgemeinen und jede Frau im Besonderen bestens informiert bist :=o.

Wie ich schon sagte, Stämme, in denen Brüste als nichts Sexuelles gesehen werden, die werden diesen Wunsch nach Liebkosung der Brust beim Sex als belustigend empfinden.

BTerJgwiexse


Novembermond

Klar, das ist keine Abwertung, aber eine Unverschämtheit

Ich habe Dir doch dargelegt, wie ich es gemeint habe. Wenn Du das dann als Unverschämtheit liest, obwohl es nicht so gemeint ist, ist das erst einmal Dein Problem. Ich verstehe auch nicht ganz, wieso Du dieses Friedensangebot so brüsk zurückweist.

Deswegen ist das eine noch lange nicht weniger sexy als das andere, und: die Theorie ist nicht sozialwissenschaftlich, sondern kommt aus der Biologie.

Der Grundgedanke ist der, dass bei all unseren Verwandten aus dem Tierreich der Hintern als sexueller Schlüsselreiz fungierte. Ich denke, dabei geht's weniger um die Form, als um die Tatsache, dass das Männchen dabei tiefe Einblicke hatte :-p.

Durch den aufrechten Gang wurde dieser optische Reiz ja verhindert, somit hat sich quasi als Ersatz die Brust herausgebildet.

Das ist immer noch nicht überzeugend. Denn die Einblicke, von denen Du sprichst, sind nicht per se sexy. Schließlich hat man gleichzeitig zwei Einblicke, wenn Du verstehst. Und mich stößt dieser Anblick eines gewissen Loches, so präsentiert, heftig ab.

Zweitens bietet die Brust keinen gleichwertigen Einblick. Wie soll sie da einen adäquaten Ersatz darstellen für den Blick auf das Geschlechtsorgan der Frau? Das ist nicht logisch. Und auch die Biologen sind an diesem Punkt keinesfalls wirklich sattelfest, sondern spekulieren sich Theorien zusammen, die zudem im Kern recht schlichte Annahmen haben.

Naja, du wirst es ja mit größter Wahrscheinlichkeit auch wissen, da du über Frauen im Allgemeinen und jede Frau im Besonderen bestens informiert bist

Ich bitte Dich, nicht so zickig zu sein.

Wie ich schon sagte, Stämme, in denen Brüste als nichts Sexuelles gesehen werden, die werden diesen Wunsch nach Liebkosung der Brust beim Sex als belustigend empfinden.

Weißt Du es wirklich, hast Du Einblicke darin, was Frauen und Männer in diesen Stämmen schön finden oder ist das lediglich Buchwissen?

aKsdf2x8


es ist wirklich nur eine theorie die man absolut nicht beweisen oder überprüfen kann. hört sich halt logisch an (die sache mit dem aufrechten gang), kann aber total falsch sein.

und nochmal: aus fortplanzungssicht ist es total irrelevant, ob andere frauen die brüste einer frau schön finden oder nicht. männer hingegen sind durch millionen jahre evolution darauf spezialisiert anhand der körpers einer frau auf ihre fruchtbarkeit schließen zu können :)^ ;-D :)z

NkoCv`emUbesr'mond


Ich habe Dir doch dargelegt, wie ich es gemeint habe. Wenn Du das dann als Unverschämtheit liest, obwohl es nicht so gemeint ist, ist das erst einmal Dein Problem. Ich verstehe auch nicht ganz, wieso Du dieses Friedensangebot so brüsk zurückweist.

Naja, wenn du mir Dinge unterstellst, die einfach falsch sind, und auch nach Richtigstellung meinerseits darauf beharrst und meinst, besser zu wissen, was ich erotisch/nachvollziehbar/attraktiv finde als ich selber, obwohl du mich überhaupt nicht kennst, dann wundert mich das einerseits und ich versteh das nicht gerade als "Friedensangebot"...aber ich war ja auch nie auf Krieg aus :p>

Das ist immer noch nicht überzeugend. Denn die Einblicke, von denen Du sprichst, sind nicht per se sexy. Schließlich hat man gleichzeitig zwei Einblicke, wenn Du verstehst. Und mich stößt dieser Anblick eines gewissen Loches, so präsentiert, heftig ab.

Zweitens bietet die Brust keinen gleichwertigen Einblick. Wie soll sie da einen adäquaten Ersatz darstellen für den Blick auf das Geschlechtsorgan der Frau? Das ist nicht logisch. Und auch die Biologen sind an diesem Punkt keinesfalls wirklich sattelfest, sondern spekulieren sich Theorien zusammen, die zudem im Kern recht schlichte Annahmen haben.

Naja, klar, wir reden hier auf einem simplen Niveau, weil wir wohl beide keine Biologen sind, aber nur weil etwas schlichte Annahmen hat, muss es noch lange nicht falsch sein.

Der Anblick des Anus stößt auch nicht jeden Mann ab – mal abgesehen davon, dass ich da von Primaten sprach. Die machen sich sicher keine Gedanken über die zwei Eingänge ;-)

Die Brust muss ja auch keinen gleichartigen Ersatz bieten à la "anderer sexy Einblick" – es reicht, wenn die Brust dieselbe Wirkung erzielt wie vormals der prominent zur Schau getragene Hintern.

Weißt Du es wirklich, hast Du Einblicke darin, was Frauen und Männer in diesen Stämmen schön finden oder ist das lediglich Buchwissen?

Buchwissen. Macht es das jetzt weniger richtig ? Habe aber auch mal ein Gespräch zwischen Afrikanerinnen und Deutschen am Rande mitbekommen, und die Afrikanerin hat gelacht und gemeint, was, die Männer wollen Brüste, wie die kleinen Babies ? Es gibt diese Völker, es gibt auch Völker, die nicht in unseren gängigen Geschlechtsmodellen denken "männlich" – "weiblich".

Man kann die Welt auch komplett anders kategorisieren und erleben, als wir es hier tun.

Unsere Wahrnehmung ist doch bis zu einem gewissen Grade genormt und festgefahren.

Habe hierzu noch ein Zitat gefunden:

"Many African societies are conservative, and tight; revealing clothes are often frowned upon. What we have today is not a situation of indigenous cultures running around naked, but rather an understanding of how our societies have developed and how certain parts of the body are viewed. It is in hot, tropical climates that one traditionally sees a different view on when and how much flesh men and women actually cover up. Even in South America, and amongst the Australian Aborigines, the Polynesians and the Maori in Oceania, many of the indigenous people covered up just the genitals, which are considered in the groin area below the waist only. So how does the South African man view the breasts then?

When asked what they thought about the change in how men viewed breasts, they felt this change took place as they were exposed to a more Western outlook through schooling and media. It was here that breasts started to take on a sexual connotation. While it is legal to breastfeed in public in the United States, it is frowned upon in the same way as nudity is because breasts are largely considered to be sexual organs. Organisa¬tions have been established to campaign and increase awareness around women's legal rights to breastfeed in public. For the adolescent boy living in modern, urban and Western-influenced society, even¬tually those breasts become something more than just for the feeding of babies."

[http://www.mamasnpapasmag.co.za]

N?ove_mbe9rmo%nd


und nochmal: aus fortplanzungssicht ist es total irrelevant, ob andere frauen die brüste einer frau schön finden oder nicht. männer hingegen sind durch millionen jahre evolution darauf spezialisiert anhand der körpers einer frau auf ihre fruchtbarkeit schließen zu können

Klar, da hast du Recht, Frauen sind da inBezug auf die Fortpflanzung, was Brüste anderer Frauen anbelangt, relativ unwichtig, aber das heißt ja noch lange nicht, dass sie keine erotischen Empfindungen haben können in Bezug auf Brüste oder kein ästhetisches Urteilsvermögen besitzen.

Von den Brüsten kann man auch nicht unbedingt auf die Fruchtbarkeit schließen ":/

a"sdff28


@ Novembermond

natürlich kannst du erotische empfindungen haben, aber dennoch bist du eigentlich nicht die zielgruppe. ;-)

und unser ganzer körper sagt etwas über fruchtbarkeit und jugend aus. deswegen findet man(n) ja auch junge brüste in der regel attraktiver als alte.

N8o8vemIbermoxnd


Naja. Einerseits schon – allerdings hat das ja dann nichts mehr mit der Brustform an sich zu tun, dann könnte man ja sagen, jede jugendliche Brust ist attraktiv, also ist die Jugendlichkeit das Kriterium, nicht die Größe, Form etc., und auch nicht die Brust, sondern einfach das Alter.

Andererseits gibt's ja auch Männer, die total auf große Hängetitten reiferer Frauen stehen, das widerspricht diesem Bild wiederrum. Ich finds schweirig da so Pauschalaussagen loszulassen ;-)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualanatomie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualität · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Vorhautprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH