» »

Siliconbrüste

pjaloOma20x10 hat die Diskussion gestartet


Gibt es tatsächlich Männer, die, auch wenn sie es wissen, auf solche gefakten Kunstbrüste abfahren?

Ich kann es mir, auch bei bestem Willen, nicht vorstellen!

Antworten
sdcvhieb&etoer2


Ist immer von den Umständen abhängig, wenns zur Frau passt ist es doch voll ok, wenn es ihr gefällt und sie es so will. Es gibt viele Silikontitten denen man es gar nicht ansieht und auch nicht fühlt – wenn es nämlich gut und mit Verstand gemacht wird.

Solche XXXL- Silikontitten sind nur häßlich – finde ich – aber auch dafür gibt es ne Menge Liebhaber.

bSernahardK100


find es einfach nur ekelhaft...schon der anblick, wenn frau auf dem rücken liegt...wenn die sich selbst dabei sehen könnten...bin schon ein moderner mensch...aber gibt fast nix, was mich mehr abtörnt >:( >:( >:(

bjarbaEra7r6


Es gibt solche Männer, genau wie es für jede andere Art von Brüsten Liebhaber gibt.

Zudem ist doch die Frage warum eine Frau sich Silikon einsetzen lässt. Ich habe auch Silikontitten und dabei war es mir reichlich egal wie groß die Anzahl der Männer ist, denen das gefällt. MIR müssen sie gefallen!

Und dieses "es ist okay, wenn man es nicht sieht und fühlt"... Warum? Was ist schlecht daran, wenn man es sieht oder fühlt? Wenn es einem Mann (warum auch immer) unangenehm ist, wenn die Partnerin Silikontitten hat, und das für ihn ein Problem ist, muss er sich eben eine andere Frau suchen.

Und was genau ist das Problem, wenn Frau auf dem Rücken liegt ???

Also ich habe Silikontitten, die auch als solche zu erkennen sind, und dazu stehe ich auch, genau wie mein Mann.

Aber sorry, was antworte ich darauf überhaupt, laut schiebtor2 fehlt es mir ja offensichtlich an Verstand... Oder war es so gemeint, dass nur der operierende Arzt den Verstand braucht? ;-D

K<lavierGstimmxer


Also, ich bin absolut kein Fan von Silikonbrüsten, Ich finde es weder ästhetisch, noch erotisch. Wirkt eher gegenteilig auf mich. Ich würde natürliche Brüste IMMER bevorzugen (selbst wenn sie weniger als A hätte), denn sie sind natürlich, gehören zur Frau, sind Teil ihrer selbst und damit per se schonmal als Teil ihrer selbst, anziehend und antörnend. Silikonbrüste hingegen kann ich nicht wirklich und ganz als natürlichen Teil der Frau erachten, für mich wären sie immer eine art "Fremdkörper", nicht wirklich natürlicher, wunderbarer Part des weibl. Körpers.

Auch finde ich, dass es etwas über die Frau aussagt (meines Erachtens nach wenig positives), wenn sie sich ihre Brüste optisch tunen lassen will, optisch tunen lässt. Solch eine Frau fände ich - vom ersten Eindruck ausgehend, oder sonst mit dem Hintergrundwissen - alles andere als interessant, auf keinerlei Ebene...

Résumée: Silikonbrüste sind gar nichts für mich, empfinde sie eher noch als abstoßend als anziehend.

r)edb_abxy


Liebe Barbara!Wie gross hast du jetzt,und wie gross hattest du vor der op(ich meine Körbchengrösse)?

Ich finde,wenn jemand extrem kleinen Busen hat,und sehr darunter "leidet",solls machen lassen.Muss aber nicht."Mädchentitten"sehen IMMER besser aus :p> ,als die Riesenmelonen von Pamela Anderson. :(v :(v :(v Die Frau ist sowieso von oben bis unten künstlich.Mein Mann sagt immer:Plastikpuppe.

j,o+gxe


kannst du hier nachlesen, u.a. auch meine meinung ;-)

[[http://www.med1.de/Forum/Sexualanatomie/555237/]]

m-ascxu


barbara76 – Also ich habe Silikontitten, die auch als solche zu erkennen sind, und dazu stehe ich auch, genau wie mein Mann.

Schon mal drüber nachgedacht, dass die Anderson, wie im Moment auch die Katzenberger, "Blondinen" sind, die von arbeitscheuen Partnern, Zuhältern und der Regenbogenpresse als lebende Gelddruckmaschine benutzt werden? Und darüber, dass es nur wenige Männer gibt, die durch solche Silikonmachwerke sexuell erregt werden?

Früher stellte man solche körperlichen Obskuritäten, wie die "Frau ohne Unterleib oder wie "Siamesische Zwillinge" auf Jahrmärkten aus, um mit deren körperlicher "Missbildung" und der Schaulust der Menschen Geld zu machen.

Wie dumpf im Kopf muss eine Frau sein, wie wenig Selbstbewusstsein muss sie haben, wenn sie glaubt, mit künstlichen dicken Titten wäre sie plötzlich anziehend, begehrenswert für Männer? Denn allein darum geht es ihnen doch, oder?

Mal anders herum: Was halten Frauen von Männern, die mit umgeschnallten Kunstpenis oder – ginge es denn – mit anoperiertem Riesenschwanz, Sex mit ihnen haben wollen? Männer, die sich einbilden mit so einem Kunstding nun plötzlich geliebt zu werden, oder dadurch bessere Liebhaber zu sein, oder die plötzlich vor Selbstbewusstsein nur so strotzen, gibt es nicht! :)=

C AIxO


Ich mag es nicht. Kann natürlich jede machen was Sie will

*:) @:)

Swea Ch#angxe


Es gibt viele Silikontitten denen man es gar nicht ansieht und auch nicht fühlt – wenn es nämlich gut und mit Verstand gemacht wird.

Das kann ich gar nicht unterstreichen. Ich hatte bisher zweimal das "Vergnügen" mit solchen Brüsten in Berührung zu kommen und beide Male sah man es im nackten Zustand besagter Damen sofort, obwohl eine der beiden lediglich eine Vergrößerung von A auf B machen ließ, also eigentlich kein signifikanter Unterschied, trotzdem sah man es auf den ersten nackten Blick (die OP führte übrigens ein bekannter, seinem Ruf nach zu urteilen, guter Chirurg durch) - letztlich sieht man es übrigens immer, denn Narben verblassen zwar, bleiben aber trotzdem sichtbar zurück, ich hatte eine Freundin deren Narben sah man nach zweieinhalb Jahren der OP immer noch sehr, besonders eben bei genaueren Blicken und verwöhnem - auch das Feeling beim liebkosen, streicheln, drücken war leider klar zu unterscheiden vom wunderbaren "Naturgefühl".

- Mein Fazit: Nie wieder! In Optik und Gefühl einfach nicht mit echten Brüsten (egal welche Größe! Können mir gar nicht klein genug sein, um so eine Verschandelung zu rechtfertigen) zu vergleichen. Wenn ich solche Damen heutzutage in den Medien bestaune, überfallen mich fast Ekelgefühle. Habe also keine positiven Erfahrungen gemacht. Nie wieder!

Und dieses "es ist okay, wenn man es nicht sieht und fühlt"... Warum? Was ist schlecht daran, wenn man es sieht oder fühlt? Wenn es einem Mann (warum auch immer) unangenehm ist, wenn die Partnerin Silikontitten hat, und das für ihn ein Problem ist, muss er sich eben eine andere Frau suchen.

Mann findet Brüste als sekundäres Geschlechtsmerkmal der Frau natürlich erotisch anziehend und aufreizend. Wenn besagtes sekundäres Geschlechtsmerkmal nun mal kaum mehr was mit dem eigentlichen Aussehen und dem eigentlichen Gefühl beim anfassen und liebkosen selbigen, zu tun hat, so würde ich das nur als natürlich definieren, wenn Mann dieses "falsche" sekundäre Geschlechtsmerkmal nicht mehr als ganz so aufreizend und anziehend empfindet.... Oder fändest du einen Schwanz sexuell erregend der mit deiner eigentlichen Vorstellung von Schwanz gar nicht mehr allzuviel zu tun hat? Nein? Oh!

Das einige Männer trotzdem auf Silikonbrüste stehen, kann ich mir nur sofern erklären, dass sie entsprechend vorgeprägt sind. ;-)

Sie verbinden diese Kunstitten mit etwas schmutzigem, verruchtem, schlampigem, dahingehend spricht es sie sexuell an...

Rein biologisch kann ich mir dieses Vorliebe des offenstl. künstlichen jedenfalls nicht erklären...

b arbaPrax76


Es gab bei mir keine Krankheitsgründe wie Brustkrebs und ich habe sie mir in 2 OPs von 75B auf heute 80H vergrößern lassen. Es war mein Traum, ich habe ihn mir erfüllt, ich habe Freude daran. Mein Selbstbewußtsein war und ist glaube ich ganz in Ordnung. Ich hatte mit 75B genauso wenig ein Problem mit/vor Partnern, oben ohne, beim FKK etc. wie heute.

Zudem verfüge ich über ein abgeschlossenes Studium und einen dieser Qualifiaktion entsprechenden Beruf, von dem ich gut leben kann. Zum Zeitpunkt der 2. OP war ich mit meinem jetzigen Mann bereits verlobt, der weder von der 1. noch von der 2. OP wirklich begeistert war, aber MICH liebt und nicht nur meine Brüste.

Es muss doch jeder selber wissen, wie er sich wohl fühlt. Ich habe noch keine Frau kennengelernt, die sich Silikon hat einsetzen lassen, in der Hoffnung damit mehr Männer aufzureißen oder ins Fernsehen zu kommen etc. Das sind doch die absoluten Ausnahmen. Ich hab eine Freundin, die fast nichts an Brust hatte, glücklich verheiratet und ein Kind. Sie hat sich so nicht weiblich gefühlt und wollte wenn sie ein Kleid mit Ausschnitt trägt, wenigstens ein kleines Dekollettee vorweisen können, um SICH darin zu gefallen. Ne andere Freundin von mir ist super happy, dass sie nur 70AA hat und ohne BH Sport machen kann etc. Für sie überwiegen ganz klar die Vorteile kleiner Brüste, sie fühlt sich so wohl damit und würde da nie was dran machen lassen.

Aber so ist doch jeder anders... Warum können Männer das nicht akzeptieren und bilden sich auch meist noch ein, es hätte was mit ihnen zu tun? Sie können es mögen oder nicht, genau wie dicke oder dünne, große oder kleine Frauen, lange Haare, kurze Haare etc. Das ist doch aber kein Grund derjenigen mangeln Intelligenz oder Selbstbewußtsein zu unterstellen. Es gibt Männer, die mit ner Glatze gut klar kommen, andere leiden darunter, wieder andere machen den Schritt zur Transplantation, weil sie meinen, dass es ihre Chancen bei Frauen steigert, die Karrierechancen oder einfach nur aus Eitelkeit und sicher einige auch aufgrund mangelnden Selbstbewußtseins. Aber mit Sicherheit nicht alle, genauso wenig wie bei einer Brustvergrößerung.

Ich glaub es hängt bei solchen Sachen auch viel mit den Medien und Vorurteilen zusammen. Im Alltag bekommt man es oft gar nicht mit, wenn sich jemand dezent die Oberweite aufpolstern lässt. In den Medien sind es irgendwelche Schauspieler, Popsternchen etc., die von aller Welt beobachtet werden, Presse brauchen und gegen die man oft ohnehin schon Vorurteile hat oder die schon mit anderen "Ticks" aufgefallen sind. Da passt das dann gut rein... "Jetzt hat die sich auch noch die Brüste vergrößern lassen... :|N " Aber sowas ist doch um himmelswillen nicht die repräsentative Mehrheit... Genauso wenig wie ein Berlusconi, der sich Haare verpflanzen lässt.

Ich hab überhaupt kein Problem damit, wenn jemand keine Silikonbrüste mag. Aber wenn die Ablehnung daher kommt, dass jemand mal grundsätzlich dagegen ist, weil es nicht natürlich ist und er dabei direkt an Pamela Anderson und Co denkt, find ich das immer etwas heuchlerisch. In Pornos scheint es die Männer auch nicht zu stören. Nach meiner ersten OP hat man es nicht gesehen, dass meine Titten operiert sind (außer vielleicht leicht bekleidet auf dem Rücken liegend). Also weggeguckt hat da keiner und die Blicke sahen auch nicht aus wie "iiih, Silikonbrüste", weil es doch die ganz große Mehrheit im Normalfall gar nicht weiß, ob nachgeholfen wurde oder nicht.

Aber wenn Mann gefragt wird, ist man(n) natürlich Moralapostel, der so etwas nicht gut heißen kann... Wieviele Silikonbrüste haben diese Männer bei ganz normalen Frauen (keine Medienpüppchen) gesehen, als solche identifiziert, mal angefasst (die meisten Männer sind überrascht, wie sie sich anfühlen) und dann für sich objektiv festgestellt, dass sie "ekelhaft", "abtörnend", "häßlich" (und was ich hier sonst noch lesen musste) sind und die zugehörige Frau kein Selbstbewußtsein und keinen Verstand hat ???

boaroba{ra7x6


@ Sea Change

Du hast dann wenigstens eine fundierte Meinung! Ist voll akzeptiert! :)^

Wenn Du mit einer Frau intim wirst, wirst Du natürlich auch viel eher was sehen oder spüren. Nur die meisten, die gegen Silikonbrüste wettern, haben ja noch nie eine operierte Brust wirklich aus der Nähe gesehen oder angefasst...

(Die Sichtbarkeit der Narben hängt übrigens auch sehr vom Operateur und der Technik ab. In der Brustfalte ist z.B. meist auffälliger als ein Brustwarzenschnitt oder in der Achselhöhle.)

SQea 2Chanxge


Aber wenn Mann gefragt wird, ist man(n) natürlich Moralapostel, der so etwas nicht gut heißen kann... Wieviele Silikonbrüste haben diese Männer bei ganz normalen Frauen (keine Medienpüppchen) gesehen, als solche identifiziert, mal angefasst (die meisten Männer sind überrascht, wie sie sich anfühlen) und dann für sich objektiv festgestellt, dass sie "ekelhaft", "abtörnend", "häßlich" (und was ich hier sonst noch lesen musste) sind und die zugehörige Frau kein Selbstbewußtsein und keinen Verstand hat ???

Wie bereits geschrieben, ich hatte bisher zweimal das "Vergnügen" Silikonbrüste zu erleben, ich hab sie gesehen, berührt, geküsst, liebkost. Mein Fazit dazu kannst du oben lesen.

Beide der zur Silikonbrust gehörenden Damen haben sich entschlossen diesen Eingriff zu machen, da sich sich vor der OP mit kleinen Brüsten (beide hatten nach eigenen Angaben vorher A) nicht begehrenswert fühlten, nicht weiblich etc. Wenn solche Gedanken nicht implizierter Blödsinn sind, die aufgrund eines geringen Selbstwertgefühls auf nahrhaften Boden treffen, dann weiß ich auch nicht... %-|

Ich glaub es hängt bei solchen Sachen auch viel mit den Medien und Vorurteilen zusammen. Im Alltag bekommt man es oft gar nicht mit, wenn sich jemand dezent die Oberweite aufpolstern lässt. In den Medien sind es irgendwelche Schauspieler, Popsternchen etc., die von aller Welt beobachtet werden, Presse brauchen und gegen die man oft ohnehin schon Vorurteile hat oder die schon mit anderen "Ticks" aufgefallen sind. Da passt das dann gut rein... "Jetzt hat die sich auch noch die Brüste vergrößern lassen... :|N " Aber sowas ist doch um himmelswillen nicht die repräsentative Mehrheit... Genauso wenig wie ein Berlusconi, der sich Haare verpflanzen lässt.

Wenn du diesen Gedanken wirklich ansprechen willst, dann bitte konsequent, es hängt vor allem auch mit den Medien zusammen, das einge Frauen und Männer anscheinend verlernt haben sich so anzunehmen und zu lieben wie sie sind... dass die Medien ein Bild von Schönheit vermitteln das schwer zu erreichen ist und dessen Ideal darüberhinaus noch nicht einmal als allgemeingültig angesehen werden kann, ist wohl (fast) jedermann klar...

Auf mich und das will ich gar nicht ablegen, wirken Menschen die sich augenscheinlich übergeordnet für ihr Aussehen interessieren und dementsprechend noch nicht einmal vor chirurgischen Eingriffen zurückschrecken, nicht anziehend auf mich, weder geistig noch körperlich.

Ausstrahlung kann man sich nicht kaufen, auch nicht über unnatürlich aufgepumpte Plastiktitten...

Für mich, das gebe ich nun zu, wirkt ein Streben nach unnatürlicher Schönheit plakativ und billig... die Gründe dafür sind für mich überhaupt nicht nachzuvollziehen, entsprechende Menschen müssen medial entsprechend vorgeprägt sein (andere Vermittlungsplattformen dieses hier angesprochenen Phänomens der unnatürlichen Brust, gibt es ja auch gar nicht) und diese entsprechende Vorprägung bei Personen, dieses wenig wirklich autonome Handeln, dieses sich nicht annehmen können wie man eigtl. ist, sondern vielmehr das Hinterherstreben eines vermeintlich schöneren Selbst, wirkt auf mich (heute) nunmal alles andere als interessant und begehrens,- liebenswert...

Ich bleibe dabei: Frau mit Silikonbrüsten? Nichts für mich, weder vom Körper, noch von der Denke...

sechie@betxor2


Es gibt viele Silikontitten denen man es gar nicht ansieht und auch nicht fühlt – wenn es nämlich gut und mit Verstand gemacht wird.

Was gibt es daran nicht zu verstehen? Ich will keiner Frau damit mangelnden Verstand pauschal unterstellen.

Damit ist nur gemeint, wenn eine Brustvergrößerung in einem normalen Maße macht – ohne zu übertreiben, ist das doch voll ok.

Und ja, wenn es gut gemacht wird und die Narben verheilt sind, ist es durchaus möglich das weder etwas zu sehen noch zu fühlen ist. :)z

S"ea Ch4anxge


Und ja, wenn es gut gemacht wird und die Narben verheilt sind, ist es durchaus möglich das weder etwas zu sehen noch zu fühlen ist. :)z

Sprichst du aus Erfahrung?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualanatomie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualität · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Vorhautprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH