Körbchengröße in ml messbar?

22.11.10  15:36

Hallo

ich hab mal ne Frage: ???

Kann man Körbchengrößen auch in Millilitern angeben?

Wie viel Brust passt z.B. in ein Körbchen der Größe C rein? %:|

Oder kennt jemand eine Äquivalenztabelle?

insight :=o

iQnasigRht

22.11.10  15:39

Warum ml? Damit die Zahl schön groß wird?

sychie~bQetOorx2

22.11.10  16:12

Es empfiehlt sich die Anwendung des archimedischen Prinzips:

Die Brust bis zum Anschlag in ein randvoll gefülltes Gefäß eintauchen und die Menge des überfließenden Wassers messen. ;-D

z,uendxstoff

22.11.10  16:20

Die Aufgabenstellung lautet allerdings leider so:

Du kennst die Körbchengröße, bestimme anhand dieser Angabe den Inhalt in ml.

Ich habe also nicht die Brust zur Hand, um sie nach der mir bekannten Methode in Wasser einzutauchen und die verdrängte Menge zu messen.

Zur Not könnte ja bitte mal jemand ein kleines Experiment machen: Wasser in ein Körbchen füllen.

Danke! @:)

insight

iAnsighxt

22.11.10  17:31

ähm – wenn mich nicht alles täuscht, korreliert die Körbchengröße mit dem Unterbrustumfang – also gilt: 70B ungleich 95B. Ergo läßt es sich nicht alleine an der Körbchengröße festmachen, wieviele ml reinpassen.

zxos

22.11.10  19:18

Die Körbchengröße ist im Prinzip die Differenz zwischen Unterbrustumfang und Brustumfang. Wenn ich mich recht erinnere war Körbchengröße A 14cm Differenz, danach pro 2cm mehr eine Körchengröße mehr. Die Größe des BH ist der Unterbrustumfang. 75C ist demnach für einen Brustumfang von 93cm geschnitten, 80A für 94cm Brustumfang. Und dann kommt noch die ganze Sache mit der Brustform, was alles noch einmal komplizierter macht.

Rzotgnasxe

22.11.10  19:32

":/ :-/

Ich seh schon, ich werde mich an der Frau und ihren Brüsten selbst schlautasten müssen. Danke für die Mühe!

:)= *:)

innshighxt

22.11.10  19:43

Es empfiehlt sich die Anwendung des archimedischen Prinzips:

Die Brust bis zum Anschlag in ein randvoll gefülltes Gefäß eintauchen und die Menge des überfließenden Wassers messen.

Immerhin läßt sich über das spezifische Gewicht (Dichte) von Fettgewebe 0,9 g/cm³ bei 20°C die Masse errechnen. Erstaunlicherweise ist da Silikon mit 0,98 g/cm³ eher am männlichen Vergleichsbild einer mit Wasser gefüllten Pampelmuse (_oder_setze_hier_ein_anderes_gewünschtes_Äquivalent_ein_), welches nicht unbedingt dem Akzeptanzfaktor unterliegt.

BHodh<ran

23.11.10  17:46

also gilt: 70B ungleich 95B.

Das heisst also, man muss zusätzlich zum Verdrängungs-Test auch noch den "Tiefgang" bestimmen und dann in einer komplizierten Formel den Koeffizienten bestimmern? ]:D

*rofl*

Dperi_pNix+_Wexiss

24.11.10  21:14

@ insight

Die berechnung des Volumens einer Brust: Frau auf Personenwaage und jemand anderes hebt die Brüste gleichmässig an, bis beide als schwerelos empfunden werden. Differenz der Gewichte vom ersten zum zweiten wert, dann weiter wie die Dichteformel von Bodhran 2 Beiträge weiter oben. 1 Kg wasser = ein Gefäss mit 10 x 10 x 10 cm aussenlänge = 1000ml oder 10 cm3 . genauso bei fettgewebe berechnen, nur dann den 1Kg-wert noch mit x0,9 (9/10 – eines kilogramms) rechnen.

Beispiel: 2 Brüste sind zusammen 800 gramm schwer (800 ml) – mit der Dichte von fett berechnet sind es dann 720 ml

Alternativberechnung für 1 Person: Frau hebt Ihre Brüste selbst nacheinander mit einer Küchenwaage bis zur gefühlten Schwerelosigkeit an...

Kleinere: Volumen mit Kegelformel

iMxcxhxBdxoxcXxh

25.11.10  07:54

Ich finde die Idee mit der Wasserverdrängung geil. "Sie wollen ein paar hübsche Dessous für Ihre Frau kaufen? Welche Grösse hat Sie denn?" Sie ist eine alte Fregatte mit 10000 Bruttoregistertonnen.

STodesxne

25.11.10  08:30

Die berechnung des Volumens einer Brust: Frau auf Personenwaage und jemand anderes hebt die Brüste gleichmässig an, bis beide als schwerelos empfunden werden.

Und was bei Brust machen die nicht hängt? Da gibt es nichts anzugeben...

s$chie]be,torx2

25.11.10  08:39

nichthängende Brüste... jetzt wirds langsam esoterisch. ;-D

S8od{esnxe

25.11.10  09:29

Ja, so etwas gibt es ]:D

s,chiebJetorx2

26.11.10  09:35

Vielen Dank für die tatkräftige Hilfe und wissenschaftlichen Ansätze zur Lösung meines "Problems", was ja bei Gott keines ist.

Mittlerweile kenne ich immerhin die Standard-Maße der betreffenden Frau: 95 - 60 - 90. Sind wahrscheinlich die Traummaße, oder? (Zur Traumfigur fehlen ihr angeblich noch 10 cm Körpergröße.)

(Die gesamte Story, also der Background der Frage ist, dass ich nach dem traurigen Verlust meiner Frau gerade dabei bin, die langjährige, gute Beziehung zu einer Arbeitskollegin auszubauen und dies nicht auf die Ruck-Zuck-ins-Bett Methode (RZiB) mache, sondern ein wenig langsamer und genüsslicher. Und in diversen Gesprächen bzw. Telefonaten konnte ich mir es halt nicht verkneifen, bei der bewussten Dame diverse Daten abzufragen (wenn man das mal ganz technisch ausdrücken wollte). Und so kam ich halt darauf, die dumme Frage zu stellen, wieviel Brust man in der Hand hat, wenn man weiß, daß die Körbchengröße C lautet. Aber da ich erstens gelernt habe, dass man das nicht so absolut sagen kann und mir die Dame natürlich angeboten hat, das mit dem Tastsinn zu erkunden, gebe ich mich hiermit zufrieden und danke für die Lösungsansätze.)

*:) :)= :)^ x:)

iin sighxt

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualanatomie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Apotheke | Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH