» »

Sexualtrieb abstellen

t%h_4j0kexr hat die Diskussion gestartet


Hallo!

Ich komme mit einer für aussenstehende sicher komisch wirkenden Frage aber es ist ein ernstes Problem mit dem ich schon Monate Kämpfe.

Ich habe einen starken drang nach Sex, wenn ich 4-5Tage lang keinen Sex hatte dann denke ich eigentlich permanent nur noch an Sex und habe sprich und wortwörtlich "Dicke Eier". Mein Problem ist das sich das stark auf meinen Gemütszustand auswirkt, ich bin dann sehr gereizt stellenweise "Down" und hab keine Lust auf irgentwas.

Ich bin zwar in einer Beziehung meine Lebensgefährtin verspürt im moment aber scheinbar nicht die Lust mit mir zu schlafen.

Mein tatsächliches Problem ist aber wirklich mein gereizter gemütszustand, ich habe zwei Kinder und es kam schon öfter vor das ich meine ältere Tochter angeschnauzt hab obwohl sie ja nichts dafür kann.

Ich suche nach einer möglichkeit meinen Sexualtrieb ab zu stellen. Selbst Masturbation schafft bei mir keine abhilfe, wenn überhaupt dann für paar stunden. Gibt es möglichkeiten diesen Trieb ab zu stellen?

Vielen dank für euer verständniss und eure Hilfe!

Antworten
[zSEAxN]


Das klingt eindeutig nach Sexsucht. Allein bekommst du das nicht in den Griff. Lass dich von deinem Hausarzt zum Psychologen überweisen. Keine Scheu dort, erzähl ihm wie es dir geht. Es sollten dir keine Kosten entstehen.

Wenn der Auslöser dieser "Sucht" gefunden wurde sollte es dir schnell besser gehen. Immer unter der Voraussetzung, dass du dich behandeln lässt bis das Problem gelöst ist.

Falls dir das Problem peinlich sein sollte, auch gegenüber deiner Partnerin, dann lass dir irgendwas einfallen. (Hattest Rückenschmerzen und gehst jetzt zum Physiotherapeuten)

Bmod*hrxan


Auch sehr interessant [[http://de.wikipedia.org/wiki/Kastration]]. Aua.

i2xc?xhx$d{xfoxcxxh


@ th4j0ker

ja, nach amerik. definition wär das eindeutig Sexsucht, aber Europa, Speziell Deutschland ist definitif frei vom ]:D "sexsucht" Erreger ]:D . (In Amerik. sind dafür die VerklemmusScheinheilensis-erreger dafür Verantwortlich).

Hier ind D kannst Du ganz einfach deine Bedürfnisse ausleben, ob mit oder ohne Frau. Also, überleg dir, wenn dein Frau nicht so oft mag, wie Du deine Bedürfnisse befriedigen kannst. Der Ansatz ist ja schon ok, wixen was das Zeug hält. Denk auch mal an Deine Phantasien, vielleicht auch von der Jugendzeit, was dir alles mal was gesagt/bedeutet hat und lebe es für Dich aus, nimm mal ne unauffällige Auszeit, Dienstreise, die ein Urlaub wird... mach Das, was Du meinst, vielleicht versäumt zu haben, das wirkt. ich versteh Dich, glaube ich sehr gut da bei mir/uns auch die "libidi" in der grösse auch nicht immer zusammenwollen. Hab da mein "downhaltesystem :)D " entwickelt und den druck regelmässig runterzufahren.

F+ermxagli


@ th4j0ker

Das Problem ist seit heute morgen behoben ?

[[http://www.med1.de/Forum/Sexualanatomie/572741/#p16542387]]

t(hb4j0kZexr


@ Fermagli:

Lies dir meinen Thread doch nochmal durch bitte, dort kannst du rauslesen das ich dieses Problem habe wenn ich länger keinen Sex hatte. :-)

Ob nun Sexsucht oder nicht, das Problem ist das ich nie die überwindung finden werde mit einem Psychologen darüber zu reden. Ich bin an und für sich ein sehr offener Mensch aber das ist mir einfach zu Intim um mit anderen darüber zu reden. Deswegen suche ich ja eigentlich nach Alternativen die den Trieb eventuell lindern können.

i(xcxhxTdxoxcxlh


@ th4j0ker

Den männlichen trieb mildern?- Frauen können das ja, jahrelang ohne jeglichen sex auskommen, aber Männer? Ausser einigen christlichen Mönchsgruppen fällt mir da nichts zu ein; denn wenn man ohne jeglichen sexuellen Kontakt und Gedanken eine weile auskommt, soll scheinbar dann der Trieb absterben – ABSTERBEN! :-( :-( :-( .

Du müsstest also solange irgendwo sein, wo 24Stunden keine Möglichkeit und keine Gelegenheit zum Sex da ist, auch nicht, dran zu denken – und das geht bei Männern eigentlich fast nur über totale Körperliche uns geistige Erschöpfung = Gehirnwäsche. Deine Hormone sagen Dir, Du bist ein Mann, tu, was ein Mann tut. Kämpf nicht gegen den trieb, sodern mache Ihn Dir zueigen, lass es zielgerichtet beruflich in deine Karriere einfliessen (etwas schärfe hat selten geschadet) und nicht fehlgerichtet zu Hause.

Smhimo>ne


Sieht man vom Psychologen ab sind die Möglichkeiten aber ziemlich begrenzt.

Medikamente sind bei einem so 'geringen' Problem deifnitiv nicht zu empfehlen und fallen in die Kategorie Psychologe

Abgesehen vom Psychologen selbst an seinem Umgang mit der Situation (und der Gereiztheit) um zu gehen ist bislang ja anscheinend schon fehlgeschlagen (oder zumindest bislang).

SB (unabhängig von der möglichen Häufigkeit) – die für mich naheliegendste Möglichkeit – schließt du aus

Und das letzte was mir einfällt ist abgesehen davon, dass es für mich eh nie in Frage käme auch angesichts der Tatsache, dass du in einer Beziehung bist wohl kaum eine Lösung – ein Besuch bei einer Prostituierten.

Wenn du wirklich etwas ändern willst, wirst du dich wohl oder übel doch noch in irgendeine der Richtungen die du schon ausgeschlossen hast bewegen müssen.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualanatomie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualität · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Vorhautprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH