» »

Komisches Gewächs an der Scheide

a}nonyme\rkekxs hat die Diskussion gestartet


Ich habe vor ca. 3 Monaten ein komisches Gewächs an der Scheide entdeckt. Es ist zwischen den inneren Schamlippen angewachsen, glaube ich. Die Farbe davon ist etwas dunkler als die andere Haut. Das Gewächs ist eher ovalförmig, länglich. Es ist nicht hart und schmerzt auch nicht. Es ist angewachsen, lässt sich allerdings "weit" herausziehen. Ich habe mir Bilder im Internet angesehen, da ist eigentlich kein solches Gewächs zu erkennen. Es ist nicht normal, nehme ich an. Und ich habe große Angst, dass das irgendeine schlimme Erkrankung sein kann oder dass mich später darum ein Partner nicht mag. Es weiß keiner außer mir davon, aber vor ca. 4-5 Monaten hab ich die Scheide bei einer Kinderärztin untersuchen lassen, da ich glaubte, eine Entzündung dort zu haben, aber es war nichts. Ich weiß nicht, ob damals das Gewächs schon da war oder nicht, aber falls es da war hat die Ärztin es nicht als gefährlich angesehen. Es ist voraussichtlich keine Zyste und kein Tumor, dazu passen die Auswirkungen & Aussehen etc. nicht. Es ist auch kein Krebs, laut Informationen. Muss ich jemandem davon erzählen? Wem? Was könnte das für ein Gewächs sein, gefährlich oder nicht, was habe ich zu befürchten und was soll ich tun? Habe große Angst!!! Bitte antwortet rasch! Danke.

Antworten
j(a7g[hat8afi


Da ich kein Mann bin,kann ich dir da nicht weiterhelfen,aber einen Tipp kann ich dir geben: Zum Arzt gehen.Der/die kann dir sicher weiterhelfen

S`him]onxe


Muss ich jemandem davon erzählen?

Ja – zumindest einem Arzt. In dem Fall wäre dann der Richtige Ansprechpartner dein Frauenarzt.

Solltest du noch keinen haben (kenne ja dein Alter nicht und das Stichwort Kinderarzt lässt grob etwas in die Richtung erahnen) frag Freundinnen, Bekannte, Schwester oder halt wer dir gerade einfällt ob sie dir einen empfehlen können. Kannst natürlich auch deine Mutter fragen, aber dann wirst du auch erklären müssen warum du danach fragst und das ist ja vieleicht nicht unbedingt gewollt...

Die Frage berefend "Was ist das ? ? ?" kann man das a) kaum als Laie selbst (auch nicht mithilfe vom Internet) und auch nicht b) per Ferndiagnose klären. Muss aber wie du schon selbst gesagt hast nicht schlimmes sein. Aber selbst wenn es nichts schlimmes ist – du willst doch bestimmt nich den Rest deines Lebens damit herum laufen...

-> ab zum Arzt ;-)

aEnoJnymeRrkekSs


Bin sehr dankbar für eure raschen Antworten!

@ Shimone:

Ja, ich bin noch Teenager. (Allerdings kenne ich bekannte, die mit 17 noch zum Kinderarzt gehen...)

Kann ich, ohne jemanden zu informieren, zum Arzt gehen?

Meint ihr, soll ich zuerst meiner Mutter davon erzählen? Anders kann ich ja kaum zum Arzt gehen. Aber ich will nicht, dass außer ihr und mir und einem Arzt jemand davon erfährt, auch keiner aus meiner Familie. Meine Mutter wird meiner Familie aber zu 99,9% davon erzählen, und das will ich wirklich nicht! :-(

Allerdings will ich wirklich nicht mein ganzes Leben damit rumrennen und mich belastet es, etwas zu haben was sonst vermutlich keiner hat (oder nur wenige).

Aber falls man da was operieren muss, hab ich auch enorm Angst davor. :°(

S@himocne


Ob du deiner Mutter davon erzählen sollst ?

Woher soll ich das wissen ?^^ Ich kenne weder dich, deine Mutter, deine Famielie oder euer Verhältnis zueinander...

Gehe ich davon aus, dass meine Mutter / mein Vater etwas für mich intimes / peinliches für sich behalten, wenn ich unter dieser Prämisse mit ihr / ihm darüber rede ? Ja, darauf muss man vertrauen können und das tue ich auch. Zumal ihr / ihm ansonsten auch klar sein muss, dass Vertrauensverhältnis ansonsten in Zukunft komplett weg ist.

Hast du dieses Vertrauen zu deiner Mutter nicht musst du selbst wissen was du tust.

Was die Ärzte betrifft kannst du natürlich alleine zu denen gehen – warum auch nicht ? Wirst ja wahrscheinlich auch deine Versichertenkarte selbst verwalten. (Gehe jetzt einmal davon aus, dass du etwa 11 oder älter bist)

Einfach beim Hausarzt anrufen, die Arzthelferin um eine Überweisung zum Frauenarzt bitten und keiner wird irgendwas sagen oder großartige Fragen stellen.

Angst vor einer Operation ? Wiso ? Selbst das ambulante entfernen einer Zyste, von Talgdrüsen etc. sind chirugische Eingriffe und damit Operationen, aber vollkommen harmlos, schmerzfrei und absolut alltäglich. Etwas Schlimmeres wird zu 99% auf dich auch nicht zu kommen.

Muss irgendwas chirugisch entfernt werden würde ich aber dringendst überlegen ob du nicht vorher doch mit deiner Mutter sprichtst – selbst wenn es nur ein ambulanter Mini Eingriff ist. Denn spätestens ab einem gewissen Punkt dreht sich das mit dem Vertrauen auch definitiv um: Wie viel Vertrauen kann deine Mutter zu dir haben, dass du bei Problemen zu ihr kommst...

a(nonyomer7kexks


Ich bin 13, @Shimone.

Ich werde zuallererst mit meiner Mutter darüber sprechen und wenn sie meint, wir gehen zum Arzt, dann sage ich ihr, dass ich möchte, dass sie keinem davon erzählt. Und beim Arzt werde ich weiter sehen.

Ich bin sehr dankbar für die Antworten. :)D

S3higmoxne


Alles Gute.... :)_

Cfolch8icin


Also am besten gehst du damit mal zum Frauenarzt, der kann sich das anschauen und dir sagen ob da wa skomisch ist.

Aber erstmal mit deiner Mutter darüber zu reden ist auch eine super Idee :)z

Tut das ganze denn weh?

Dein Kitzler wird es vmtl nicht sein wenn du ihn so rausziehen kannst?

Also ich hab da auch zwischen den Schamlippen so ein kleines Knübbelchen, allerdings weich... Kp was das ist, aber meine FA hat da noch nie ein Wort drüber verloren ;-)

Wird aber sicher nix schlimmes sein, nachfragen schadet aber auf jeden Fall nicht ;-)

Alles GUte :)_

aUnonym{erkexks


**Antwort @Colchicin:

Vielen, viiielen Dank für deine Antwort. :)_

Darf man denn mit 13 schon zum Frauenarzt gehen?

Nein, der "Kitzler" ist es nicht, soweit ich darüber urteilen kann.

Es ist auch weich! Nur irgendwie ein wenig dunkler als die andere Haut.

Ich hab trotzdem irgendwie Angst. :°(

Auf jeden Fall danke für diese (und jede weitere) Antwort! @:)

Vielen Dank.

a;nonymDerkekxs


[[http://kummerkaestchen.blogspot.com/]]

A*nnax43


Natürlich kannst du mit 13 zum Frauenarzt gehen.Ich kenne einige Mädchen die sich mit 13 die Pille verschreiben lassen haben vom Frauenarzt. Vielleicht ist es nur eine gutartige Hautwucherung und ist mit einem kleinen Schnitt zu entfernen, wenn es dich zu sehr stört. Ich rate auf jedem Fall , mit deiner Mutter zu reden und ihr auch gleich zu sagen, das du um Vertrauen bittest, dass sie es nicht rum erzählt. Und nehme sie ruhig mit zum Frauenarzt.Das habe ich früher auch getan. Mutter kann bei der Untersuchung dabei sein oder auch draussen warten.Wie du möchtest. Aber du bist dann sicher viiel beruhigter.

Alles Liebe, Anna

C~olchixcin


Klar darfst du mit 13 zum Frauenarzt!

Du hast ja ein gynäkologisches Problem und deswegen ist da der Gynäkologe der richtige ansprechpartner :)z

Hast du schon mit deiner Mutter gesprochen?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualanatomie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualität · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Vorhautprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH