» »

Libido steigern (Mann)

SQtatusXQuoVaxdis hat die Diskussion gestartet


Hallo *:) ,

kennt jemand ein nach Möglichkeit pflanzliches Medikament, mit welchem sich die Libido eines Mannes steigern lässt?

Es sollte natürlich möglichst keine Nebenwirkungen aufweisen und auch sonst gesundheitlich unbedenklich sein.

Kennt ihr sonst noch irgendein Mittel, (abgesehen von Sport, gesunder Ernährung etc), mit dem sich der Trieb etwas verstärken ließe?

Welche körperlichen/organischen Ursachen kann es beim Mann geben für eine geringe Libido?

Lieben Dank!

Antworten
H6ase


Streß ist Libido-Killer...wie sieht es damit aus? Ansonsten würde ich mal die Suche nutzen *:)

A1ndif.reaxk


... oder mit dem Arzt des Vertrauens über dieses Problem reden! :)^

SPt.atu,sQBuoVadixs


Hallo ihr Lieben,

danke für die Antworten! Ein konkretes Mittel wisst ihr nicht? Okay, werde mal die Suche bemühen, sorry ;-).

Streß ist Libido-Killer...wie sieht es damit aus?

Stress ist leider reichlich vorhanden. Ob das nun persönliche Veranlagung ist, dass es bei meinem Exemplar das völlige Verschwinden des Triebes zur Folge hat oder falsches Stressmanagement seinerseits (gibt ja auch Männer, die Sex zur Entspannung brauchen), sei mal dahingestellt.

pVau4lef_pop


Hat er denn gar keine Lust mehr? Oder ist ihm Sex nur zu anstrengend und er macht es sich lieber mal eben selbst?

Ein konkretes Mittel kenne ich auch nicht... jedenfalls nichts zum einnehmen und sofort ist wieder alles in Ordnung. ":/

SXtatrusQuohVadixs


Wir wohnen nicht zusammen. Habe ihn mal gefragt, und er meint, er hätte im Moment generell nicht viel Lust, macht es sich 1-2 Mal die Woche selbst.

Sex ist schon was anderes als SB, schon klar. Mal eben Druck ablassen halt :-(

B`odhxran


ich schwöre auf den täglichen halben liter milch, und auf etwas schärfer (mit chili) gewürztes essen. artischocken sind auch förderlich. das beste mittel ist und bleibt allerdings die attraktivität meiner partnerin.

S"tatusJQuoKVHadis


Hallo Bodhran,

danke für deine Antwort!

ich schwöre auf den täglichen halben liter milch, und auf etwas schärfer (mit chili) gewürztes essen. artischocken sind auch förderlich

Mh, kannst du das begründen? Ist in der Milch (ok, Eiweiß?) bzw den Artischocken ein Stoff, der anregend wirkt?

Chili wusste ich schon...

das beste mittel ist und bleibt allerdings die attraktivität meiner partnerin.

Mh, das ist nicht das Problem...möchte fast, fast sagen, leider. Denn daran könnte ich etwas ändern. Es liegt nicht an mir.

g:aulyoisxe


Hast du mal darüber nachgedacht, ihn einfach zu FRAGEN, warum er keine Lust mehr hat? :=o

S&tatlusQeuoVadxis


Ja, natürlich, ich weiß ja auch, woran es liegt. Nur an den eigentlichen Ursachen zu arbeiten, wird eine harte Nuss. Derweil dachte ich halt, es wäre gut, ein unterstützendes Mittel, um die Libido zu aktivieren, einzusetzen.

S(hojo


Vielleicht hast Du ja auch einfach ein Exemplar erwischt, für das Sex keinen so hohen Stellenwert hat? Gibt es ja auch. Die Sache ist: Als meine eigene Libido zu meiner eigenen großen Überraschung im Keller war, habe ich (nach einer kurzen Zeit, in der ich diese Erholungspause sehr genossen hab ;-D ) selbstverständlich selbst nach Ursachen geforscht und sie abgestellt. Wie sehr interessiert es ihn denn selbst?

BModhxran


Mh, kannst du das begründen? Ist in der Milch (ok, Eiweiß?) bzw den Artischocken ein Stoff, der anregend wirkt?

uralte weisheit: milch macht müde männer munter. weshalb das so ist, entzieht sich meiner kenntnis, milch ist gesund! artischocken regen den stoffwechsel an, bei mir wirkts auch unterhalb der gürtellinie. such mal nach "aphrodisierende lebensmittel", da gibt es noch vieles mehr, wobei chili immer noch mein geheimtipp bleibt.

Syhovjxo


uralte weisheit: milch macht müde männer munter. weshalb das so ist, entzieht sich meiner kenntnis, milch ist gesund!

Nein, ist sie leider nicht. Ich trinke auch gern (und viel) Milch, aber sie ist weder sonderlich gesund, noch hat sie irgendwas mit Libido oder Potenz zu tun, es sei denn, über den Placebo-Effekt – wer glaubt, etwas für seine Gesundheit zu tun, tut damit schon etwas. Ich würde mir keinesfalls aus Libido-/Gesundheitsgründen angewöhnen, mehr Milch zu trinken.

SGtatMusQXuoV=adis


Hallo Shojo *:)

Vielleicht hast Du ja auch einfach ein Exemplar erwischt, für das Sex keinen so hohen Stellenwert hat? Gibt es ja auch. Die Sache ist: Als meine eigene Libido zu meiner eigenen großen Überraschung im Keller war, habe ich (nach einer kurzen Zeit, in der ich diese Erholungspause sehr genossen hab ) selbstverständlich selbst nach Ursachen geforscht und sie abgestellt. Wie sehr interessiert es ihn denn selbst?

Mh, ich denke, wenn ich nicht wäre, würde es ihn nicht interessieren. Es würden ihn zwar dann nach wie vor noch die Sachen stören, die seine Libido einschränken (Bauchansatz, Haare werden dünner ;-) ), aber dann er hätte er wohl noch weniger Antrieb, diese Dinge in Angriff zu nehmen, als so schon. Sex an sich scheint keinen so hohen Stellenwert zu haben, aber Sexthemen interessieren ihn schon. Ich denke, wenn wir nicht zusammen wären, so paradox das klingt, dann könnte es sogar sein, dass er sich mit Frauen nur wegen Sex treffen würde, um sein Selbstbewusstsein zu stärken (selten, aber möglich) – auch wenn er eine geringe Libido hat. Deshalb sage ich ja, das ist eine sehr komplizierte Kiste. Ich muss erstmal verstehen, was da überhaupt mit ihm los ist. Manchmal habe ich den Eindruck, Sex in der Beziehung interessiert in nicht, bzw überfordert ihn. Beziehung ist für ihn = Liebe, Geborgenheit etc. Ich soll immer für ihn da sein, ihn aufrichten, wenn es ihm schlecht geht. Und es geht ihm gerade schlecht, er hat im Moment beruflich sehr viel Stress, weiß nicht wie es weiter geht, ist verzweifelt. Wenn er Probleme hat, ist auch alles andere egal, also auch meine Bedürfnisse. Andererseits betont er oft, dass ich seine Traumfrau bin, optisch, charakterlich, intellektuell. Sex mit anderen Frauen interessiert ihn auch nicht. Also er ist schon extrem auf mich fixiert. Er macht mir auch oft Komplimente und sagt mir, dass er meinen Körper "geil" / toll / schön findet. Aber was bringen mir die Worte, wenn es dann dabei bleibt?

Zumindest zeigt er jetzt Reue/Bereitschaft (das war sehr lange nicht so), sagt, er möchte, dass es zwischen und wieder normal wird...so wie bei anderen Paaren...wo man nunmal ab und an auch mal Sex zusammen hat...

Gibt es irgendeinen Komplex, der Männern verbietet, ihre Partnerin als etwas Sexuelles zu sehen? Ich meine, ich sehe nichtmals seiner Mutter ähnlich ;-)...es ist nicht so, dass er nicht auch ohne mich gut klar käme...

So lange Rede, kurzer Sinn, ich versuche, in die Psyche dieses Mannes zu steigen, möchte mit ihm zusammen das offensichtlichste ändern (Fitness – Sport, gesunde Lebensweise)...aber bis das greift und bis ich kapiert habe, was da bei ihm läuft, dachte ich wie gesagt, es könnte evt ein Mittel geben, welches uns diesen Weg etwas erleichtert.

S{tatusQruoV1adis


artischocken regen den stoffwechsel an, bei mir wirkts auch unterhalb der gürtellinie. such mal nach "aphrodisierende lebensmittel", da gibt es noch vieles mehr, wobei chili immer noch mein geheimtipp bleibt.

Ach, deswegen kippt er sich in letzter Zeit ständig Chili ins Essen ]:D ...nur wirken tut's bislang leider nicht wirklich :-/

Danke für den Tipp mit den Artischocken!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualanatomie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualität · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Vorhautprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH