» »

Rote Punkte auf Eichel nach Geschlechtsverkehr

dfauerodenxker hat die Diskussion gestartet


Hallo!

Ich hatte vor ein paar Monate zum ersten mal Sex. Etwa zwei Tage danach habe ich Rote Punkt auf meiner Eichel festgestellt. Anfangs nur ein paar, aber es wurden immer mehr. Akute Beschwerden hatte ich nicht. Berührung der Eichel war aber unangenehm. Klingt eindeutig so als hätte ich mir etwas eingefangen. Hatte mich sehr gewundert da wir ein Kondom benutzt haben. Naja habe auch schon gehört das man sich trotz Kondom etwas einfangen kann (zum Beispiel wenn man mit den Händen die Genitalien des Partners berührt und später dann die Eigenen). Latex-Allergie fiel auch weg, da ich mich vorher schon mit Kondomen auseinander gesetzt habe.

Habe mich dann selber mit Iod-Salbe behandelt. Es zeigte sich Besserung und nach etwa einer Woche war ich wieder im Normalzustand. Mit der Dame ist es leider nichts mehr geworden aber so ist das Leben :-p .

Vor etwa zwei Tagen hatte ich zum zweiten mal Sex. Mit einer Frau die ich kenne und von der ich weiß, dass sie erst mit einem Mann Sex hatte. Da wir uns also vertrauten (ja, ich weiß. Mit dem Vertrauen ist das immer so eine Sache :-/ ) haben wir ohne Kondom miteinander geschlafen. Jetzt nach zwei Tagen wieder das gleiche Spiel: Rote Punkte auf der Eichel. Außerdem konnte ich das erste mal und dieses mal auch wieder einhergehend mit den Punkten einen gewissen Geruch an meiner Eichel feststellen den ich von mir nicht kenne. Ich kann ihn schlecht beschreiben. Er ist eher unscheinbar also keinesfalls stechend oder so, nur halt nicht ich. Der Geruch ist beide male der Gleiche. Nach dem Duschen/Waschen kommt er auch wieder.

Jetzt ist die Frage: Habe ich einfach nur extremes Pech und mir beide male das Gleiche eingefangen oder stimmt bei mir im Genitalbereich etwas anderes nicht? Ich weiß, richtige Gewissheit kann mir da erst ein Urologe bringen aber wäre schön da schonmal ein paar Einschätzungen zu hören damit ich besser schlafen kann.

Antworten
Ecist ee9x0


Dauerdenker: Mach dir da keinen Kopf, dass habe ich hin und wieder auch, aber das geht vorbei und fertig!

v0ezzxo


Ich würde mir nicht so sicher sein, dass es allein verschwindet.

Nimm das nicht auf die leichte Schulter.

Wenn du mal unter "Balanitis" googelst, erwirkst du danach sicher einen Termin beim Hautarzt. :)*

lg

*:)

H3yperixon


Besser ist es wenn du mal deinen Hausarzt das anschauen läßt.

ichtige Gewissheit kann mir da erst ein Urologe bringen

Für Haut und Hauterkrankungen usw ist der Hautarzt zuständig bzw der bessere Ansprechpartner :-)

Kpaesefhocxh


Klar ab zum urologen damit sofort !!! .

H<yper&ioxn


Hautarzt ;-)

v'ezxzo


Leider gibt es nur ganz selten für uns Männer spezielle "Männerärzte". In erster Linie sind für uns bei Geschlechtskrankheiten Hautärzte zuständig.

Bei Blasen-, Harnweg- oder Nierenbeschwerden würde ich einen Urologen aufsuchen, nicht aber bei einer solchen Sache.

Der Hausarzt ist meist Allgemeinmediziner und kann daher nur eine Teildiagnose stellen.

*:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualanatomie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualität · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Vorhautprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH