» »

Hallo, auch bin neu hier und habe echt ein Problem!!!

^kjosy6l5 hat die Diskussion gestartet


Ich kenne meinen Freund seit 2 1/2 Jahren und bemerkte natürlich von Anfang an daß sein Penis nie wirklich steif wurde.....ich hatte damit nie ein Problem, dsenn wir hatten geilen Sex immer und überall! Seine irre Lust machte das alles wett.....trotzdem schickte ich ihn mal zum Urologen! Ich war zwar immer der Meinung daß sein Schwanz so irre groß ist daß das Ding ja irgendwie gar nimmer stehen kann, aber der gesundheitliche Aspekt?? Jedenfalls - er hatte 2 sehr schwerwiegende Unfälle in seinem Leben und wurde dementsprechend mit Medikamenten vollgepumpt und ich dachte das macht doch auch was aus....

Der Urologe bestätigte das und meinte das sei alles kein Problem! Es wurde ein Testosterontest durchgeführt und dabei kam heraus daß mein Freund total unter Wert liegt. Daraufhin bekam er Testosteron per Spritze verabreicht und die Werte wurden besser! Ich finde es änderte nix an der Steigheit seines Penis aber wie gesagt wir hatten ja immer geilen Sex.

Nun muß ich dazu sagen daß er seit ich ihn kenne so Cuckold-Phantasien hat.....(Cuckold=Mann der seine Frau fremdficken läßt und daraus seine Lust zieht)

Wir haben die Phantasie immer in unseren Sex eingebaut....es machte ihn irre geil und damit auch mich - ganz klar!

Heuer im Laufe des Jahres zog er sich immer mehr zurück, wir sahen uns kaum noch, auch kein Tel.Sex mehr oder vor Cam so wie vorher.....

Und nun nach heftigem Nachfragen von mir kam auf daß er sich am liebsten kastrieren lassen würde....

Er sagt daß durch die Spritzen sein Hoden kein eigenes Testosteeron mehr produziert und das so nur noch schlimmer wird und er dadurch in die Osteoporose laufen würde.....dann lieber keinen Sex mehr, aber keine Osteoporose......

Wer hat das schon mal gehört ??? Ich hab ihm ganz klar gesagt er soll zum Psychiater gehen - ich kann mir nicht vorstellen daß ein Urologe Testosteron per Spritze verabreicht wenn das Ergebnis dann wäre daß der Hoden selbst nix mehr produziert und der Typ in Krankheit läuft......

Bitte Erfahrungswerte und nur ernst gemeinte Zuschriften

Danke

josy

Antworten
M7r. FVoDresLkixn


Ich kenne meinen Freund seit 2 1/2 Jahren und bemerkte natürlich von Anfang an daß sein Penis nie wirklich steif wurde.....ich hatte damit nie ein Problem, dsenn wir hatten geilen Sex immer und überall!

Wo ist denn das Problem, wenn ihr "geilen Sex immer und überall" habt?

Er sagt daß durch die Spritzen sein Hoden kein eigenes Testosteeron mehr produziert

Er sollte mal mit dem Urologen drüber reden. Bei der Gabe von Medikamenten sind Wirkung und Nebenwirkung immer abzuwägen und ich kann mir ehrlich gesagt nicht vorstellen, dass ein Arzt eine Osteoporose riskiert, damit der Penis richtig steif wird, obwohl die Steifigkeit ausreichend ist.

Wie alt ist Dein Freund?

Grüße,

^-j0o*sy65


mein Freund ist 48! ZUnd das Problem ist daß ich vermute daß er seinem Urologen nicht die ganze Wahrheit sagt........

Ich denk mal daß da vieles im Kopf mitspielt und das weiß der Urologe nicht und bekämpft das Übel von anderer Seite.....

Und der Sex immer und überall.....das war bevor mein Freund anfing sich gedanklich da reinzusteigern....

mittlerweile ist er auf dem Trip daß ich mir einen Mann suchen muß der einen steifen hat und mich befriedigen kann! Das konnte er immer - er glaubts es nurt nicht

^uj?osyT65


übrigens das ist das eigenartige an der Sache! Als ich noch verheir.war - mein Mann hatte null Interresse an Sex und war auch irgendwann impotent- da dachte ich es geht nix wenn der Schwanz nicht steif wird....

Bei meinem Freund hab ich noch nie einen steifen Schwanz gesehen und doch hatte ich nie so geilen Sex-----es geht trotzdem und er hat irre Lust

d|er+burwschi


Hallo Josy,

Dein Empfinden, dass Dir Dein Freund nicht eins zu eins wiedergibt, was ihm sein Arzt gesagt hat, glaube ich auch.

Natürlich sinkt der Testosteron-Spiegel im Alter leicht ab. Aber schlagartig innerhalb von zweieinhalb Jahren, das sieht eher nach einem psychologischen Problem aus. Man kann sich ja auch reinsteigern in die Vorstellung, man sei krank.

Spontan fällt mir dazu ein, dass der Testosteronspiegel kurzfristig steigt, wenn man Sport treibt. Damit können natürlich zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen werden. Der Hormonspiegel reguliert sich und mit steigender Fitness fühlt man sich auch nicht mehr so krank.

Es eilt ja nichts, ich würde lieber Sport und verschiedene Varianten beim Sex probieren eh, dass ich meinen Hormonspiegel mit Medikamenten durcheinander bringe.

Wenn es etwas ernsteres ist, hilft natürlich nur der richtige ärztliche Rat.

Ich drücke Dir die Daumen, dass es mit Euch besser wird.

b'et`hovexn


Hi ^Josy65

Du schriebst das der Urologe einen zu niederigen Testosteronspiegel festgestellt hatte und dadurch Testosteron gegeben wurde. Wenn nun wirklich seine Hoden überhaupt kein eigenes Testosteron meht Produzieren ist er so auf jeden fall weiter auf Medikamentöse Testosterongabe angewiesen . Denn wenn er es nicht macht finde ich ist die Gefahr einer Osteoporose noch viel größer als wenn er sich mit Testosteron behandeln lässt.

Ich habe hier auch eine recht gut gemachte Seite zu dem Thema. Ich hoffe das ich jetzt nicht gegen irgendwelche Regeln des Forums verstoße wenn ich den Link anfüge. Wenn doch dann bitte ich enen der Moderatoren / Admins den Link zu löschen.

[[http://www.testosteron.de/scripts/pages/de/info/testosteronmangel/hormone_beim_mann/testosteronmangel/index.php]]

^Cjosy=6x5


Hi Beethoven – danke Dir für den Link! Bestätigt ja meine Meinung daß das Testosteron verabreicht wird um unter anderem der Osteoporose vorzubeugen. Wenn ich ehrlich bin dann würde ich am liebsten mit zu seinem Arzt gehen (wie bei einem Kleinkind) um mich zu informieren.

Der nimmt mich nicht mit.....blöde! Ich denk der steigert sich so rein daß das zur Hälfte nur noch Kopfsache ist

Z\achxar?iasx M


Ich kenne meinen Freund seit 2 1/2 Jahren und bemerkte natürlich von Anfang an daß sein Penis nie wirklich steif wurde.....ich hatte damit nie ein Problem, dsenn wir hatten geilen Sex immer und überall! Seine irre Lust machte das alles wett.....trotzdem schickte ich ihn mal zum Urologen!

Ok. Also ihr beide habt geilen Sex. Gut.

Zwar wird sein Penis nicht ganz steif, scheint aber für ihn kein Problem zu sein und auch du hast deinen Spaß.

– > Trotzdem schickst "du" ihn zum Urologen ? Warum, was gab es denn für einen Anlass ?

Ich war zwar immer der Meinung daß sein Schwanz so irre groß ist daß das Ding ja irgendwie gar nimmer stehen kann, aber der gesundheitliche Aspekt??

Wie, der gesundheitliche Aspekt und was hat seine Manneskraft und -ausstattung damit zu schaffen ? Weil er zu groß ist, ist dein Partner krank ? Verstehe ich nicht.

Jedenfalls – er hatte 2 sehr schwerwiegende Unfälle in seinem Leben und wurde dementsprechend mit Medikamenten vollgepumpt und ich dachte das macht doch auch was aus....

Warum sollten zwei Unfälle und daraus resultierende Medikationen jetzt plötzlich wichtig sein ? Bekommt er weiterhin irgendwelche Medikamente, die er für sein Herz oder den Blutdruck benötigt, sodass es auf euer Sexualleben einfluss haben könnte ? Warum sollte das wichtig sein, wenn ihr doch geilen Sex habt, auch wenn sein Penis nicht immer knüppelhart wird ?

Der Urologe bestätigte das und meinte das sei alles kein Problem!

Äh, wie jetzt. Der Urologe bestätigt was ? Die Unfälle, die fehlende Steifheit des Genitals deines Partners ?

Der Arzt sagte doch, es ist alles in Ordnung. Ich bin verwirrt. Also ist dein Typ total ok so und völlig gesund.

Es wurde ein Testosterontest durchgeführt und dabei kam heraus daß mein Freund total unter Wert liegt. Daraufhin bekam er Testosteron per Spritze verabreicht und die Werte wurden besser!

Wieso ein Testo-Test ? Gab es andere, typische Symptome, die Anlass gegeben hätten ?

Einen Testosteronmangel macht man nicht an fehlender Errektionshärte aus und bessere Werte ändern nichts an der Sexualität so pauschal, das ist ein Mythos.

Ausserdem gibt es nicht "den Wert", den man haben muss, als Mann. Wenn der Kerl sich gesund fühlt, er keine Symptome hat, die mit Testosteronmangel einhergehen, dann kann der Blutwert hilfreich sein. Ansonsten ist jeder Mann anders und hat andere Schwellenwerte, ab denen er "Hilfe" benötigt.

Ich finde es änderte nix an der Steigheit seines Penis aber wie gesagt wir hatten ja immer geilen Sex.

Eben, es änderte sich nichts und der Sex war trotzdem immer geil.

Oder doch nicht ? Hier kann herauslesen, dass du enttäuscht warst, denn sein Penis ist nicht steifer geworden.

Heuer im Laufe des Jahres zog er sich immer mehr zurück, wir sahen uns kaum noch, auch kein Tel.Sex mehr oder vor Cam so wie vorher.....

Und nun nach heftigem Nachfragen von mir kam auf daß er sich am liebsten kastrieren lassen würde....

Er sagt daß durch die Spritzen sein Hoden kein eigenes Testosteeron mehr produziert und das so nur noch schlimmer wird und er dadurch in die Osteoporose laufen würde.....dann lieber keinen Sex mehr, aber keine Osteoporose......

Mein lieber Mann, du setzt deinen Partner aber ganz schön unter Druck, da würde ich auch nicht mehr wollen...

Übrigens stimmt die Aussage deines Partners allgemein schon. Wenn man anfängt, Testosteron von aussen zuzuführen, dann verringert der Körper die Eigenproduktion. Das macht der Körper, weil er nur bestimmte Mengen an Hormonen benötigt und er so eine Überdosierung vermeidet.

Sollte jetzt das Testosteron irgendwann mal nicht mehr gespritzt werden, so kann es sein, dass seine Hoden tatsächlich keine Hormone mehr produzieren wollen. Das Östrogen in seinem Blut würde in der Menge das Testosteron überwiegen und er würde "verweiblichen", dicker werden, Muskelmasse und -kraft verlieren, träger und müder werden usw. Ja, er kann dann tatsächlich Osteoporose bekommen, weil ihm dann Testosteron fehlt.

Ich hab ihm ganz klar gesagt er soll zum Psychiater gehen

Toll. So einfühlsam !

Den Ratschlag möchte ich dir auch mitgeben. Denn du meinst, deine Unzufriedenheiten müssten andere ausbaden, indem sie sich deinen Wünschen anpassten.

Warum muss dein Macker bitte zum Arzt, Testosteron spritzen lassen und zum Psychiater, nur weil du den eigentlich total geilen Sex nicht so geil findest, weil sein Pimmel nicht ganz so hart wird wie du glaubst, dass er eigentlich sein müsste für den so richtig richtig geilen Sex... ?

... – ich kann mir nicht vorstellen daß ein Urologe Testosteron per Spritze verabreicht wenn das Ergebnis dann wäre daß der Hoden selbst nix mehr produziert und der Typ in Krankheit läuft......

Schon, doch. Ärzte sind auch nur Menschen und es gibt viele, die des eigenen Gewinns wegen auch einfach so mal Medikamente und Behandlungen verschreiben. Berufsmüde Ärzte, die es nicht mehr so genau nehmen gibt es viele.

Hallo, auch bin neu hier und habe echt ein Problem!!!

Ja, deine Überschrift bringt es eigentlich genau auf den Punkt.

Was ich aus deinem Geschreibe herauslese, ist lediglich deine Vorstellung, das der Sex mit deinem Partner noch besser, oder überhaupt erst gut wird, wenn er den Pimmel mal so richtig hoch bekommt.

Du bist unzufrieden und hast ein Problem, dein Partner eher weniger, aber du hast dein Problem zu seinem gemacht. Alleine egoistische Beweggründe kann ich hier sehen, denn er hatte ja von Anfang an weniger Probleme damit und ihr beide hattet ja scheinbar euren Spass.

":/

Die langfristigen Konsequenzen einer Testosteronkur solltes du dir mal bitte bewusst machen und dass du deinem Partner ganz schön auf die Füße getreten bist.

Natürlich ist es Ok, seinem Liebesten in den Hintern zu treten, wenn er nicht zum Arzt will, aber der Grund sollte sein Wohlergehen sein und nicht deines.

^XjosGy6x5


hi Zacharias – Du hast mich leider komplett falsch verstanden! ICH hatte und hab kein Problem damit! Mein Freund ist die Liebe meines Lebens und der Sex absolut befriedigend für mich und ich hab ihm auch immer versichert daß ich kein Problem habe wenn sein Schwanz nicht so steif wird. Ich hab ihm die Adresse eines sehr guten Urologen gegeben weil er ein totales Problem damit hat!! Er setzt sich selbst unter Druck, glaubt mir nicht daß ich geil gekommen bin und daß es für mich toll ist! Ich hab ihm immer versichert daß für mich das alles vollkommen ok ist – aber daß ich sagte er solle mal zum Psychiater ist vielleicht nicht ganz einfühlsam, aber was würdest Du sagen wenn er Phasen hat in denen er sich informiert wie er es machen kann sich kastrieren zu lassen??

Willst das als normal bezeichnen? Er sucht im Internet nach Adressen in Holland! Ich mach mir mehr als nur große Sorgen! Dazu kommt daß er depress.Phasen hat – sich umbringen wollte!

Die beiden Unfälle waren sehr schwerwiegend und er wurde mit Medikamenten vollgedröhnt! Dazu kamen Nachwirkungen mit sehr starken Schmerzmitteln.

Der Urologe hat bestätigt daß die Medikamente in der Dosis und auf die lange Zeit sehr damit zu tun haben können. Den Testosterontest hat der Urologe veranlaßt – aus welchen Gründen auch immer! Ich denk mal der weiß was er tut! Und es gibt sehr wohl einen Richtwert für Testosteron der liegt zwischen 4 und 6 und mein Freund war in seinen schlechten Zeit bei 1,2!

Ich mach mir einfach nur irre Sorgen um ihn – scheinbar ist Dir sowas fremd, oder Du hast mich wirklich nur mißverstanden!

lg josy

ZRachyarias xM


*:)

Ja, deine ersten Posts habe ich völlig falsch verstanden, unter anderem, weil der Text furchtbar konfus und schwer leserlich war.

Dafür war dein letzter Eintrag sehr viel geordneter und ich habe jetzt verstehen können, woher und wie und was.

Werde mich noch mal melden, heut ist es zu spät.

Nicht böse sein, jetzt ist es klarer, entschuldige dann bitte meine "Anschuldigungen".

@:)

^Sj ojsy65


hi Zacharias – vielleicht auch ein wenig wirr und konfus weil ich gar nicht alles auf die Reihe bringe und soviel dazu im Kopf habe! Das macht mich alles noch verrückt......am Samstag nachmittag war er bei mir und alles war wie früher. Einfach nur geil....als ob nie was anders gewesen wäre und kaum ist er weg und mein Handy klingelt. Und ständig wieder die Frage "wars geil, wars schön für Dich, war er hart genug...." der hat nix anderes mehr im Kopf und auch wenn ich ihj ganz ehrllich sage wie ich es empfand dann habe ich den Eindruck er denkt ich lüge da......bekomm dann als Antwort "mit einem anderen wär es sicher besser"

A<ndcifvreak


Es ist unbedingt wichtig, dass Dein Freund ganz offen mit dem Urologen spricht! Nur so kann ihm geholfen werden. Wenn der Sex zwischen Euch beiden erfüllend ist, sehe ich keine Notwendigkeit darin, einen zweiten Mann hinzuzuziehen, außer, es ist Eure Fantasie. Kann es eher sein, dass Du einen erigierten Penis in Dir spüren willst und deshalb ein zweiter Mann ins Spiel kommen soll oder wünscht sich Dein Freund das auch? Bitte prüft die Konsequenzen, die daraus entstehen können und überlegt Euch gut, ob Ihr diesen Schritt wagt. Ich habe darin keinerlei Erfahrung und kann die Konsequenzen letztendlich nicht genau einschätzen.

^Jj3osym65


hi Andifreak – das kommt nicht von meiner Seite mit dem zweiten Mann! Er hatte da von Anfang an Phantasien und auch wenn wir GV hatten konnte ich ihn mit solchen Phantasien richtig anheizen....Natürlich fühlt sich das ganze mit erigiertem Penis anders an – seine irre Lust macht alles wett!! Ich vermiss nix bei ihm......hatte alleersings schon immer das Gefühl daß seine Phantasien immer mehr und immer direkter werden. Ich will nicht sagen daß ich abgeneigt wäre – ich weiß nichtmal wie es mir damit ginge, generell bin ich der Meinung was beiden gefällt ist ok! In dem Fall kann ichs nicht sagen......

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualanatomie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualität · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Vorhautprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH