» »

Rasur im Intimbereich: Pickel und starkes Jucken

srkat|er8x88


Hallo eeleven!

Rasierschaum für empfindliche Haut benutzen. Danach Penis und Hoden mit kaltem Wasser abspülen. Dann gut abtrocknen und PANTHENOL-CREME z.B. von "Penaten" auf die Haut auftragen. Rötungen etc. verschwinden dann. Wende es mal 1 bis 2 Wochen an und dein Problem ist verschwunden. Und kein Rasierwasser auftragen. Das brennt nur und trocknet die Haut aus.

M\arCmiNcoxn


Ich waxxe mir meinen Hintern, aber die Kronjuwelen kann ich nicht wachsen... dafür ist mir die Region zu empfindlich. Mich würde interessieren, wie ihr Männer euren "Sack" und das Drumherum enthaart!? Rasiert ihr komplett auf 0mm runter oder stutzt ihr auf wenige mm? Ich hab heute auf 4mm gestutzt und halte das Jucken nicht aus. Es macht mich verrückt... %:|

F#ranEk_6x4


Wenn schon rasieren, dann muss alles runter und das überall. Mit der Zeit und der richtigen Pflege nach der Nassrasur werden auch die Pickel weniger, lassen sich aber nicht immer vermeiden. Wenn die Pickel dann mal da sind, bloss nicht weiter rasieren, das gibt bei mir regelmäßig ein "Blutbad" und dann hat man nicht nur Pickel sondern auch noch Krusten. Lieber ca. 1 Woche warten, dann ist alles wieder ruhig und die Rasur ist super-glatt.

@ Bordhan:

Socken wurden bei uns früher immer unter Zuhilfenahme eines "Stopfpilzes" gestopft. Möchte mal sehen wie du den in den Sack bekommst. ;-)

TSOxFU


Mich würde interessieren, wie ihr Männer euren "Sack" und das Drumherum enthaart!?

unter der Dusche mit einem Nassrasierer, glatt bis auf ein paar Häärchen, die einfach nicht weggehen wollen ;-D Kein Jucken :|N

j%ohn6detre2x2


Einfach regelmäßig alle 2 Tage leicht rasieren

Den Rasierer nicht zu fest aufdrücken, was heute nicht ganz weg ist rasierst du einfach übermorgen oder 2 tage danach !

Die Pickel entstehen dadurch das du zu oft mit dem Rasierer über die Haut streifst, dadurch entstehen Reizungen welche die Pickel hervorrufen.

Wenn nur alle 2 Tage leicht rasierst wird die Haut weniger gereizt und es entstehen auch weniger Pickel.

Mit der Zeit gewöhnt sich die Haut daran und es entstehen keine Pickel mehr.

Habe das Problem so in den griff bekommen und heute Rasiere ich mich täglich und das ganz ohne Pickel :)= :)^

b$erXnha/rd100


vor der nassrasur rasieröl ( google mal bei amazon) auftragen...dann nur warmes wasser..ist extrem ergiebig..es reichen ein paar tropfen...hilft garantiert...

kvarab{oo


Hey eeleven,

als Frau hat man natürlich nicht genau die gleichen Probleme wie du, jedoch hatte ich auch lange Zeit mit Rasierpickelchen und gereizter Haut von der Intimrasur zu kämpfen. Meine Rasierroutine sieht eigentlich sehr ähnlich aus wie deine. Als Rasierer benutze ich so einen mit Gelkissen, gibts glaube ich von verschiedenen Marken.

Wirklich geholfen hat bei mir aber erst das Benutzen eines Aftershaves, das speziell für die Intimrasur ist. Und zwar benutze ich da das Dr. Severin Intimpflegegel Aftershave (gibts auch extra für Männer). Aftershave an sich soll die Haut beruhigen und durch antibakterielle Wirkung Entzündungen von Poren verhindern.

Das von mir genannte Aftershave trocknet die Haut nicht aus, da auf Alkohol verzichtet wird. Der Preis hat mich im ersten Moment zwar wirklich abgeschreckt, jedoch hält die Dose wirklich sehr lang und es hilft zumindest mir einfach sehr gut.

Das Aftershave gibts zb bei Amazon.

Ich hoffe dir ein wenig geholfen zu haben.

Liebe Grüße,

K.

AtngLyx_31


Hey, ja also das Problem kennen denke ich sowohl Frauen, als auch Männer. :)_

Ich bleibe auch ganz und gar nicht verschont und 'leide' oft noch Tage danach an Juckreiz und Brennen, wenn es schon längst nicht mehr glatt ist! :-X

Habe es dann auch mal mit Babyöl ne zeitlang versucht, aber das hilft ja nur die ersten beiden Tage ein wenig. Verschiedene Cremes habe ich auch schon probiert. Aber da ist nichts dabei gewesen.

Nun bin ich im Internet aber auf gelsan gestoßen.

Hab mir das bestellt und sofort ausprobiert. Ich muss ehrlich sagen, das es wirklich hilft. Es erfrischt die beanspruchte Haut, aber nicht auf eine Art, wie AfterShave, das oft leider auch brennt. :)^

E>hemal9igezr NXutzFer (#43@8245x)


Klingt vielleicht etwas komisch, hilft aber manchmal trotzdem: Die rasierten Bereiche täglich mit etwas Urin einreiben.

Harnstoff gibt es ansonsten auch in entsprechenden Kosmetika. Aber warum Geld ausgeben, wenn man den Wirkstoff selber produziert.

siuEdMdi


Hallo, ich rasiere die Schamhare nicht sondern ich depiliere sie entw. ganz oder mit sexy-niedlicher-friseur seit Jahren. Mit folgender Methode bekomme ich keine Pickel und auch kein Jucken. Die Rasur und damit die glatte Haut hält auch viel länger.

a) zerst kürze ich mit einem Haartrimmer die Schammhaare bis auf eine Länge von etwa 5 mm.

b) Dann nehme ich einen Depilierer (tut nur etwas weh, kann man aber sehr gut vertragen, es ist nicht so schlimm).

Übrigens das gilt auch für die Beine, Bauch, etc.

Fertig.

eHrjor!eoxs


Hallo,

die bisherigen Antworten klingen allesamt recht schlüssig, doch möchte ich meine Methode auch noch kurz schildern. Rasiere mir den Intimbereich einmal die Woche mit Naßrasur, und zwar Penis, Hoden und die Peniswurzel. Die Partie oberhalb des Penis - das, was man gemeinhin als Schamhaar bezeichnet - rasiere ich nicht, sondern stutze den Bereich auf 8mm Länge. Da ich sonst eine leichte Körperbehaarung im Brustbereich habe, sähe eine kahlrasierte Schamgegend eher merkwürdig aus.

Penis und Hoden mache ich feucht und verwende ein ganz normales Rasiergel, das einen entsprechenden Schaum entwickelt, der dem Rasierer die nötige Gleitfähigkeit gibt. Bei der Rasur sollte der Penis vollständig erigiert sein, dann geht es leichter. Die Hoden umfasse ich mit der linken Hand (- einem Blumenstrauß gleich -) und spanne die Haut dadurch. Die Naßrasur klappt dann ziemlich problemlos; kleinste Blutungen sind sehr selten. Nach der Rasur wasche ich alles nochmals und trockne ab. Anschließend trage ich ein mildes After Shave-Balsam (z.B. Nivea Men) auf und massiere es ein; auch ein neutrales, wasserbasiertes Gleitgel ohne klebrige Zusatzstoffe kann man(n) verwenden; das Nivea-Balsam verwende ich ebenfalls bei der Achselrasur. In keinem Fall jedoch normales, alkoholhaltiges After Shave verwenden, denn das brennt höllisch, reizt in diesem Fall die Haut zusätzlich und macht sie anfällig für allerlei Irritationen, die dann letztlich zu den Pickeln und Rötungen führen. Zum Stutzen des Schamhaars verwende ich ich eine normale, handelsübliche Haarschneidemaschine.

eAxperWtxe56


ich rasiere das Schamhaar überhaupt nicht, aber natürlich am Ansatz, damit er länger aussieht. Außerdem rasiere ich den Bauchbereich alle 7 Tage und die Leistengegend. Eine Totalrasur ist sowohl bei Mann als auch bei Frau völlig unnötig und sieht auch nicht schön aus. Bei Frauen finde ich schön, wenn ein paar Haare am Venushügel gelassen werden. Zum Rasieren verwende ich keinen Schaum oder Rasiergel, weil genau das die Haut reizt und die roten Punkte sich dadurch verschlimmern. Wenn es juckt, dann sollte man jucken und am nächsten Tag ist es besser, weil das Haar natürlich nachwächst.

c~armexn02


die zeiten ändern sich und schambehaarung wird wieder gesellschaftlich und modisch akzeptiert. von daher solltest du auf die gesundheitliche nachteile der rasur zumindest zeitweilig verzichten und den natürlichen look bevorzugen. also wenn dich ein paar härchen nicht stören, lass es bleiben.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualanatomie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualität · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Vorhautprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH