» »

Klinefelter Syndrom, brauche Rat

GWoofy5x7


Hallo Leidensgefährten!

Bei mir wurde die Chromosomenanomalie im zarten Alter von 26 Jahren durch einen Zufall diagnostiziert.

Ich war wegen anderer Probleme im Krankenhaus und einem aufmerksamen Arzt fiel meine doch sehr weibliche Brust auf.

Beim Andrologen wurde gleich darauf meine Zeugungsunfähigkeit fest gestellt und zu weiteren Untersuchungen, wurde ich an die Uni-Klinik verwiesen, wo ein atypisches Klinefeltersyndrom fest gestellt wurde, atypisch deswegen, weil ich nicht unter Debilität leide.

Nach weiteren Untersuchungen wurde klar, dass sich virtuell erklärt, das linke Stricherl eines Ypsilon-Chromosoms in Fragmenten entlang des Chromosomenstranges eingenistet hatte. Weitere Untersuchungen ließ ich nicht über mich ergehen, also weiß ich bis heute nicht, was diese Fragmente auf Dauer bewirken!

Zur Zeit spritze ich mir alle 6 Wochen 1 Amp. Nebido 1000 mg 4ml.

Davor durfte ich schon sehr viele andere Hormonpräparate ausprobieren.

Mir wurde auch das Entfernen der Brüste angeboten, aber leider wachsen die wieder nach.

Zur Zeit denke ich ernsthaft über eine Geschlechtsangleichung nach, da meine Brüste immer größer werden!

Ich habe mich hier schon an anderer Stelle darüber geäußert, aber leider keine Resonanz erhalten.

Ich bin 2 Meter groß und habe 90 kg, leide an Knochenschwund ab meiner Zeugung bzw. Geburt.

Lt. meinen Ärzten und dem klinischen Wörterbuch *Pschyrembel*, liegt die Ursache dieser Anomalie an einem zu großen Altersunterschied meiner Eltern und / oder an einem *schlechten Ejakulat* meines Vaters - zum Zeitpunkt meiner Zeugung, war mein Vater sehr stressbelastet.

Im Laufe meines bisherigen Lebens, wurde jede Erkrankung mit dem Klinefeltersyndrom in Verbindung gebracht.

Erst seit 5 Jahren habe ich endlich einen Arzt, der mich adäquat berät und behandelt.

GdoEofy5x7


Nachtrag!

Laut meinen Ärzten, sollte ich schon ab dem 40. Lebensjahr im Rollstuhl sitzen und als dies nicht eintraf, habe ich mir einen eher extremen Lebensstil zu eigen gemacht.

Damals wog ich 152 kg, habe durch Umstellung meiner Ernährung und dem Eintritt in ein Fitness-Studio, binnen zweier Jahre 78 kg abgenommen und begann mit Triathlons.

Nach ca. 1 Jahr, erfolgte dann der totale körperliche Zusammenbruch mit einem Versagen meines Immunsystems und ich landete im Krankenhaus, wo ich wieder sozusagen aufgepäppelt wurde.

Das Schwimmen und Radfahren, habe ich bis heute beibehalten und lege dabei wahre Marathondistanzen zurück.

In letzter Zeit habe ich große Probleme mit meinem Gleichgewicht.

Durch permanente Rückenprobleme, ist mir ein längeres Stehen nicht mehr möglich.

Meine Gelenke machen es auch nicht mehr und bei jedem Arztbesuch heißt es lapidar - Abnützung dem Alter entsprechend!

Relativ schmerzfrei und glücklich, bin ich nur im sonnigen Süden und beim Schwimmen im Meer.

Beziehungstechnisch bin ich auf ganzer Linie gescheitert und war auch nie verheiratet.

Seit meinem 44. Lebensjahr befinde ich mich in einer unbefristeten Invaliditätspension und war davor im Pflegebereich tätig.

Zusätzlich leide ich unter einer Gefäßschwäche (die mir mein Vater vererbt hat) und hatte vor 4 Jahren eine Aortenaneurysma - OP (die Aussackung war 15x8cm groß) plus einer Nierenstenose.

Im Dezember 2015 wurde bei einem MRT wieder eine Aussackung diagnostiziert, diesmal etwas näher am Herzen, gleich beim Austritt der Aorta aus dem Zwerchfell, die gottseidank noch nicht operiert werden muß.

Trotz aller Probleme, lebe ich ein sehr glückliches Leben!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualanatomie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualität · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Vorhautprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH