» »

Die Empfindsamkeit der Scheide – G-Punkt aktivieren

FOrem=de%rx222 hat die Diskussion gestartet


Ich habe bereits eine Antwort in dem Thread "Penisumfang" geschriegben und zwar als Antwort auf eine Feststellung, welche "Die Feder" in dem genannten Thread geschrieben hatte. Nachdem jedoch meine Antwort eigentlich nichts mehr mit dem Penisumfang zu tun hat, habe ich hier nun zusätzlich diesen neuen Thread eröffnet. Mein Beitrag ist also zweimal vorhanden. Einmal in dem genannten Thread "Penisumfang" und nun hier als eigener Thread.


Hallo Die Feder

Der Scheideneingang ist eigentlich bei jeder Frau ein sehr empfindsamer Teil.

Allerdings behaupten viele Frauen, dass sie weiter oben in der Scheide nicht mehr viel empfinden. Andere Frauen wiederum behaupten das Gegenteil, insbesondere der G-Punkt ist mit Sicherheit eine sehr empfindsame Stelle, wahrscheinlich sogar noch empfindsamer als der Scheideneingang.

Woher kommt es nun, dass es viele unterschiedliche Erfahrungen gibt? Sind die Frauen wirklich so verschieden ???

Ich glaube dies nicht. Vielmehr gibt es eine Erklärung, warum manche Frauen an bestimmten Stelle in der Scheide so sehr empfindsam sind. Es liegt nämlich daran, dass diese Stellen erst "aktiviert" werden müssen. Mit "Aktivieren" meine ich, dass die Frau sehr stark erregt sein muss, um an diesen Stellen empfindsam zu sein.

Warum dies so ist, kann ebenfalls in plausibler Weise erklärt werden: Die Scheide darf gar nicht im nicht erregten Zustand nicht so empfindsam sein, denn sonst würde die Geburt eines Kindes unerträgllich schmerzhaft sein. Deshalb muss eine große Erregung stattfinden, um diese Stellen empfindsam zu machen. Insbesondere eine Erregung, welche durch die Stimulierung der Klitoris erfolgt ist. Allerdings haben manche Frauen sehr empfindsame Brustwarzen, sodass eine hier erfolgte Stimulierung auch ausreichen kann. Aber nicht bei allen Frauen reicht diese Erregung aus. Manche legen nur einen geringen Wert auf ein Liebkoslen der Brustwarzhen und kommen lieber gleich zur Sache (gemeint ist die Klitoris!). Ohne die ausreichende Erregung ist auch der G-Punkt nicht empfindlich. Daher kommt es, dass viele Frauen sagen, sie hätten keinen g-Punkt und das sei alles eine Einbildung. Manche behaupten auch, dass alles trotzdem NUR von der Klitoris aus geht. Eine Einbildung ist es jedoch keineswegs und nur von der Klitoris kann die starke Befriedigung auch nicht kommen, denn wenn man mit dem Finger (falls man den G-Punkt erreichen kann, denn er kann auch etwas höher liegen und ist dann schwer mit den Fingern zu erreichen) diese Stelle reibt, dann tritt der Erfolg, also der Orgasmus sehr schnell ein. Dass geschieht auch, wenn die Klitoris nicht berührt wird. Allerdings im Vorspiel MUSS sie mit einbezogen werden und eine starke Erregung muss stattgefunden haben, sonst ist der G-Punkt nicht aktiviert.

Es soll auch noch eine zweite sehr empfindsame Stelle geben (den A-Punkt), nämlich ganz am Ende der Scheide. Und zwar an der Vorderseite, neben dem Muttermund. Der Muttermund ragt ein wenig in die Scheide hinein, sodass dieser Punkt teilweise oder ganz von Gebärmutterhals verdeckt werden kann und deshalb oft nicht getroffen wird. Nach meiner Erfahrung mit meiner Frau ist diese Stelle mögllicherweise noch empfindsamer – oder mindestens ebenso empfindsam – wie der G-Punkt. Allerdings ist diese Stelle nicht immer leicht zu erreichen, denn man muss den Penis so einführen, dass er an der vorderen Seite der Scheide mit einem gewissen Druck reibt. Die Reiterstellung ist nach meiner Erfahrung hier am besten geeignet, insbesondere dann, wenn die Frau sich nicht nach vorne, sondern nach hinten beugt. Dadurch entsteht ein großer Druck auf die vordere Seite der Scheide.

Eine Frage noch an dich: Wie ist es mit deiner Empfindsamkeit, wenn du nicht ausreichend erregt bist? Wenn meine Theorie stimmt, dann müsstest du in diesem Fall nichts – oder nur sehr wenig empfinden.

Dies ist nun eigentllich ein Thema, das hier gar nicht hin gehört. Ich werde wohl einen eigenen Thread anfangen, aber diese Antwort hier trotzdem noch stehen lassen. War jedenfalls sehr interessant, dass du deine Antwort hier gegeben hast.

Mögllicherweise hat natürlich auch dein gutes Muskeltraining auch noch dazu beigetragen, dass du sehr empfindsam bist. Auf jeden Fall bist du eine glücklliche Frau, wenn du das alles so intensiv erleben kannst. Gratulilere !!!

Antworten
FOremLder2x22


Hallo

Ich bin schon ein wenig überrascht, dass hier niemand antwortet. Da geht es hier im Forum unzählige Male darum, ob die Scheide empfindlich ist und ob es nur den klitoralen Orgasmus gibt und so weiter. Und nun ist hier ein Faden, der genau diese Frage untersucht und auch Antworten gibt – und niemand sagt etwas dazu.

Habe ich die Überschrift falsch gewählt ???

aAnonOymfa9ixl


vlt spricht es sie nicht an ich hab vor einer woche eine diskussion begonnen und keiner hat mir geantwortet warte ein paar tage

PYIxA


diese Frage untersucht und auch Antworten gibt – und niemand sagt etwas dazu.

sagen wir mal so:

1. bei der Länge deines Beitrag vergeht mir fast die Lust am Lesen... %-|

2. warum soll ich mir als Frau von einem offensichtlich gut informierten Mann der genau bescheid weis das Leben erklären lassen... :=o

Hdyperxion


Hm

Ich verstehe den Beitrag nicht so wirklich. Ist es eine Frage an uns oder nur eine Erklärung oder eine Antwort für jemanden?

Die Fragen in dem Beitrag irritieren mich irgendwie :-/

cBhuc[hi


mir geht es bei dem beitrag so: ich weiß für mich, dass meine vagina empfindlich ist. warum und woher das kommt, ist mir dabei relativ egal. und ganz ehrlich: ich hab gar keine lust darauf, da großartig rumzuexperimentieren. ich genieße meinen sex so, wie er ist. also habe ich zu dem beitrag nichts zu sagen. ;-)

k:ein]chexf


So verschwurbelt sind alle seiner Beiträge, da fragt man sich, ob Jugend forscht, oder er mit seiner angeblichen Frau nicht klarkommt, oder er Kopfkino sucht. Wenn man ihn darauf anspricht, pflegt er nicht zu reagieren. Seitdem ignoriere ich seine Textwände. Anders ausgedrückt: tl, tr.

cjhucQhxi


das ist es noch nicht einmal. fremder, ich hab bei deinen beiträgen manchmal das gefühl, ich wäre in einen tantrakurs geschubst worden, in dem ich doch gar nicht sein möchte.

ich freu mich ja, wenn die art von sexualität für dich die richtige ist. allerdings hat nicht unbedingt jeder das interesse, seine eigene sexualität so zu leben und zu erforschen. deshalb haben wohl auch viele schwierigkeiten damit, deine langen beiträge zu lesen, einfach weil man schnell das gefühl hat, etwas aufgedrückt zu bekommen, nach dem man nicht gefragt hat und an dem man persönlich kein interesse hat. das soll nicht wertend gemeint sein, denn alles hat seine berechtigung, aber manchmal hab ich den eindruck, deine sicht der dinge und der geist dieses speziellen bereichs des forums passen nicht so richtig zusammen. nur hab ich genauso den eindruck, dass du das nicht sehen möchtest und auf teufel komm raus versuchst, andere von deinem weg zu überzeugen und sie dazu zu bekehren, woraus dann eine gewisse penetranz zum vorschein kommt, mit der nicht unbedingt jeder etwas anfangen kann und die auch nicht unbedingt auf gegenliebe stößt.

nichts für ungut... @:)

gOaulocixse


woraus dann eine gewisse penetranz zum vorschein kommt, mit der nicht unbedingt jeder etwas anfangen kann und die auch nicht unbedingt auf gegenliebe stößt.

Same here. Und auch ich finde es immer wieder amüsant, wenn ein Mann versucht, mir meinen eigenen Körper zu erklären.

F%re2mde7r222


Hallo an alle, die hier geantwortet haben.

Ich versuche mal, die Antworten pauschal zu beantworten, gehe als nicht gezielt auf eure Antworten ein.

Ihr habt anscheinend übersehen, dass ich dieses Posting als Antwort auf ein Posting von "Die Feder" aus einem anderen Faden geschrieben habe. Nachdem es jedoch hierbei nicht um das dort behandelte Thema ging (nämlich den Penisumfang), habe ich gleichzeitig diesen neuen Faden eröffnet. "Die Feder" hatte dort von der Empfindsamkeit der Scheide geschrieben. Deshalb nannte ich den Faden auch so. Das war vielleicht nicht ganz gut gewählt, denn ich schreibe ja hauptsächlich über den G-Punkt und wie man diesen finden bzw. aktivieren kann. Ein weiterer Grund, warum ich ihn die "Empfindlichkeit der Scheide" genannt habe, war der, dass viele Frauen meinen, die Scheide sei gar nicht empfindsam. Aber das habe ich ja auch dann ausführlich erklärt, warum manche Frauen das meinen.

Aus diesen Gründen habe ich nicht "die Frauen angeleitet", was sie beim Sex empfinden sollen oder könnten, sondern mich eigentlich an solche Frauen gewandt, die ihren G-Punkt nicht finden können oder auch meinen, sie hätten gar keinen. Dass dies ein sehr oft vorkommendes Thema in diesem Forum ist, wisst ihr sicher.

Warum ich überhaupt hier schreibe, das hat einen ganz einfachen Grund. Ich war fast mein ganzes Leben lang als Rehaberater tätig und habe unendlich viele nicht funktionierende Partnerschaften erlebt. Zusätzlilch wimmelt es in meinem Verwandtenkreis und Freundekreis nur so von unzufriedenen Beziehung. Und wenn man hier in diesem Forum aufmerksam liest, dann geht es fast immer um Probleme. Das Leid, das hieraus entstanden ist, das ist unglaublich. Ungefähr die Hälfte aller Beziehungen enden mit Trennung und meistens mit viel Tränen und oft sogar mit einem Trauma. Wahrscheinlich sind es sogar noch viel mehr, von denen man es nur nicht mitbekommt.

Da ich nun aus meiner Berufserfahrung und natürlich auch aus meinem eigenen Leben sehr oft gesehen habe, was viele Menschen falsch machen oder wie oft Paare einfach nicht zusammenpassen oder auch aus sexuellen Gründen nicht glücklich werden können, möchte ich gerne solchen Menschen ein wenig helfen. Wenn ich das nicht täte, dann würde ja meine Erfahrungen nutzlos sein.

Es gibt tatsächlich einige wenige Dinge, die man beachten muss, um eine glückliche Partnerschaft zu haben. Die sexuelle Erfüllung ist eines von den wichtigen Dingen und sogar besonders wichtig.

Ich habe kein Helfersyndrom. Aber warum soll ich meine Erfahrungen nicht weitergeben, wenn es jemandem helfen kann? Auuserdem bin ich Rentner und habe die Zeit dazu.

Soviel zu der Frage, warum ich schreibe. Dass ich viel und ein wenig langatmig schreibe, das liegt wohl an meinem Alter. Die Sprache früher war anders als heute. Heute ist man schnell und muss alles in wenigen Worten sagen. Dabei bleibt leider eine Menge ungesagt. Das ist doch eigentlich schade. Wer hier liest und Hilfe sucht, der sollte sich doch wenigsten diese Zeit nehmen, um etwas zu lernen, wenn es schon um ein so wichtiges Thema geht. Das ist meine Meinung und andere Menschen möge eine andere Meinung haben. Aber gut, dann sollen sie mene Beiträge nicht lesen. Viele haben mir ja auch schon sehr positives Feedback gegeben, es sit also nicht so, dass ich niemandem etwas Vernünftiges sagen könnte.

gauloise hat geschrieben: "Und auch ich finde es immer wieder amüsant, wenn ein Mann versucht, mir meinen eigenen Körper zu erklären."

Tut mir Leid, das hat sie vollkommen falsch verstanden. Ich wollte nicht IHR etwas erklären, sondern denen, die meinen, sie hätten keinen G-Punkt. Ich wollte diesen Menschen sagen, dass sie ihn sehr wahrscheinlich nur noch nicht gefunden haben. Denn ich bin fast 100% sicher, dass ihn jede Frau hat. Nur findet ihn nicht jede Frau aus den verschiedensten Gründen, die ich ja teilweise beschrieben habe.

Dass diese Fragen nicht nur die Frauen betreffen, sondern in gleicher Weise auch ihre männlichen Partner, ist ja wohl keine Frage. also sollten auch die Männer Bescheid wissen, wie man den G-Punkt finden kann. Denn sehr oft sind sogar die Männer, die ihn finden. Jedoch, um ihn zu finden, muss man einiges Wissen haben. Natürlich gibt es auch Naturtalente, die das alles selbst herausfinden. Aber wenn so viele Frauen schreiben, dass es gar keinen G-Punkt gäbe, dann muss es wohl daran liegen, dass sie nicht zu den wenigen Glücklichen gehören, die ihn mehr oder wenig zufällig finden.

Ich dachte mir, dass mein Beitrag zu Diskussionen anregen könnte. Wäre schön, wenn Frauen geschrieben hätten, die ihre G-Punkt tatsächlich gefunden haben. Das kann oft lange dauern. Wir waren sicher schon 20 Jahre verheiratet, als wir ihn entdeckt hatten. Wenn man nichts davon weiss, wie soll man dann überhaupt suchen?

Vielleicht bahnt sich ja doch noch eine positive Diskussion an. Bisher betrachte ich sie eher als negativ. Das hilft eigentlich niemandem.

PQIA


Du hast jetzt wieder 782 Wörter verbraucht um zu sagen:

keine(r) versteht was ich eigentlich will

Ich habe kein Helfersyndrom

Naja

Das hilft eigentlich niemandem

Das ist des Pudels Kern

balaFdev19


Ich bin ja prinzipiell ein Fan davon, wenn man sich über erogene Zone austauschen kann und gerade hier im Forum hat man die Möglichkeit relativ offen mit einer Vielzahl von Frauen darüber zu reden, also Informationen aus erster Hand zu erhalten.

Von der G-Punkt-Aktivierung halte ich relativ wenig; wenn man überhaupt etwas aktivieren kann, dann verschiedene Schwellkörper und Muskeln in und um die Scheide, aber nicht durch Lust, sondern hauptsächlich durch eine bessere Durchblutung (Stichwort Beckenbodentraining). Letztendlich ist das aber auch nur ein kleiner Aspekt und bei Sex geht es nicht um irgendwelche Punkte und man sollte keine Wissenschaft daraus machen.

c hucIh{i


ich kann natürlich nur für mich sprechen, aber

Letztendlich ist das aber auch nur ein kleiner Aspekt und bei Sex geht es nicht um irgendwelche Punkte und man sollte keine Wissenschaft daraus machen.

genau das ist es. wenn ich deine beiträge lese, fremder – auch wenn sie gut gemeint sind, das spreche ich dir gar nicht ab – dann kann ich mich nicht des gefühls verwehren, als würde ich ein buch lesen. das hat für mich nichts von spontanität und entdecken, sondern von einer anleitung und wieso sollte ich an anleitungen interesse oder geschweigedenn spaß haben? ich möchte nicht punkt für punkt abarbeiten, um ganz vielleicht spaß und lust daraus zu ziehen.

F]reWmdeMrx222


Ich muss doch noch etwas sagen, weil ich das Gefühl habe, dass meine Intention nicht rüber gekommen ist.

Ich habe nicht solche Frauen ansprechen wollen, die keine Probleme mit dem Orgasmus haben und auch wahrscheinlich wissen, dass ihr G-Punkt eine Rolle dabei spielt oder spielen könnte, sondern ich wollte eigentlich solchen Frauen, die meinen, sie hätten gar keinen G-Punkt, eine Anrgeung geben, ihn zu finden und sich daran zu freuen. Partner von solchen Frauen sind natürlich auch mit angepsrochen. Mehr wollte ich eigentlich nicht.

Leider gibt es viele Frauen, die sehr selten oder sogar niemals zum Orgasmus kommen. Für diese könnte es doch eine Hilfe sein, ein paar Dinge zu wissen, die diesem Problem abhelfen könnten.

Leider habe ich die Überschrift unglückllich gewählt, deshalf fühlen sich diese Frauen nicht angesprochen. Oder Andere meinen, dass ihr Sexleben schon gut genug ist und sie brauchen keine weiteren Anregungen. Aber wenn man gar nicht weiss, dass es noch etwas Besseres gibt, dann sucht man ja auch nicht danach.

cwhuczhi


Aber wenn man gar nicht weiss, dass es noch etwas Besseres gibt

etwas besseres als was?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualanatomie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualität · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Vorhautprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH