» »

Zu enger Scheideneingang?

O.shxa hat die Diskussion gestartet


Es gibt ja bekanntlich nichts was es nicht gibt. Nun habe ich noch nicht soooo viele weibliche Geschlechtsorgane näher kennengelernt, bin sehr neugierig und wissbegierig und wollte mal horchen wie häufig sowas ist und ob es zu Problemen führt.

Ich habe das Gefühl, da passt noch nicht mal ein Finger rein.

Ich kenn mich mit Anatomie gerade nicht sooo gut aus, wie da die Knochen usw. gelagert sind, aber wenn man bedenkt, dass da ja ein Baby rauskommen können müsste, frage ich mich, wie das gehen soll?

Also auf den Punkt gebracht: gibt es von der Natur her Scheiden, die zu eng sind, so dass weder Geschlechtsverkehr noch Kinder kriegen möglich ist?

Antworten
Ocsha


Ich hab aus lauter Langeweile selber mal gegoogelt. Vaginismus ist wohl das Wort dafür. Nun bin ich schlauer und kann mich darauf einstellen.

Habe hier leider keine Funktion gefunden, meine Frage wieder zu löschen.

Drante


Unter Vaginismus versteht man einen Scheidenkrampf. Nicht, dass die Vagina dauerhaft zu eng ist.

Zum Problem: Die Vagina ist ein Muskel, und Muskeln kann man dehnen und trainieren, damit sie geschmeidig werden.

Also hilft wohl üben. Viel Gleitgel, dann ein Finger. Wenn das klappt, zwei Finger, usw. Nicht die Geduld verlieren, das kann ein paar Wochen dauern.

wDant|mail


@ Osha

wenn da unten "nichts reinpasst", dann hat das mit Knochen nichts zu tun. Je nachdem, wenn Du z.B. noch Jungfrau bist, dann kann das Hymen auch eine Form haben, wo so einfach nichts durchpasst und grade mal die Regel zulässt, z.B. die Hymenform "Crescendic" (eine deutsche Übersetzung gibt es dafür nicht), wo die Haut wie ein Halskragen bei Adeligen des Mittelalters aussieht.

Unabhängig davon gibt es auch einige Frauen, die kommen beim OB- einführen nicht ohne das Einführ- oder auch Setzröhrchen genennt -aus, obwohl sonst alles "normal" funktioniert.

;-) Ich habe in meiner Sturm und Drangzeit "viele weibliche Geschlechtsorgane näher kennengelernt" und die verschiedensten kleineren oder grösseren Abweichungen und kann Dir si nur sagen, alles ganz normal, nicht beeindrucken lassen und in aller Ruhe, das ist das wichtigste - weiterprobieren, bis alles klappt wie es soll.

Und- ja, es gibt Frauen, die aufgrund Anatomie (Beckenknochen zu eng) keine Kinder - durch die Scheide rausgehend - kriegen können. Die Scheide und weiter innen liegende Organe sind extrem dehnbar, allein wenn Du sehen könntest, wie sich die inneren Organe allein währen der Regel verändern....

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualanatomie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualität · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Vorhautprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH