» »

Penis nach oben tragen!?

fZixbo hat die Diskussion gestartet


Hallo,

ich habe vor ein paar Tagen gelesen, dass statistisch mehr als die Hälfte der Männer den Penis in der Unterhose nach oben trägt und dies auch besser sei, da die Bänder an denen der Penis aufgehangen ist, weniger "ausleiern" und der Erektionswinkel damit steiler bleibt. Nachteil soll sein, dass er halt, weil er nicht gerade immer gerade in der Unterhose ist, meist dann einen Rechts- oder Linksdrall bekommt. ;-)

Ich bin ehrlich gesagt 40 Jahre alt geworden, ohne jemals darüber nachgedacht zu haben und habe ihn IMMER nach unten getragen. Tatsächlich ist es so, dass mein Penis steif absolut gerade ist, ich aber solange ich denken kann beim Erektionswinkel nie über 90 Grad hinaus gekommen bin, er also nur gerade nach vorne absteht.

Ich teste nun gerade, wie es ist, ihn nach oben zu tragen. Nun stellen sich mir so einige Fragen, vor allem an die, die ihn nach oben tragen oder auch "umgestellt" haben:

1. Wie macht ihr das technisch? Es scheint mir nur in genügend engen, richtig hoch gezogenen Unterhosen halbwegs zu funktionieren und wenn man Hoden und Penis beim Anziehen der Unterhose "zurecht legt". Macht ihr das so oder gibt es da noch Tips? (Im Moment muss ich immer an Frauen denken, die beim Anlegen des BHs mit der Hand alles zurecht rücken... ;-) )

2. Es fühlt sich eigentlich total angenehm an, wenn Hoden und Penis nicht an/zwischen die Beine gedrückt werden (ggf. auch beim Fahrradfahren angenehmer?) und wundere mich wieder, dass ich echt nie auf die Idee gekommen bin, ihn so zu tragen. Auf der anderen Seite habe ich das Gefühl, dass es auffälliger ist (wirkt "gepusht", Stichwort "Beule") und im Alltag auch alles viel schlechter geschützt ist. Wie sind da eure Erfahrungen, wo liegen die Nachteile?

3. Tragen die, die ihn oben tragen, ihn immer oben oder gibt es Situationen, wo ihr dann doch unten bevorzugt?

4. Ist es auch eine Frage der Größe bzw. ob Blut- oder Fleischpenis wie man ihn trägt? Ich habe wohl eher einen Blutpenis und ich denke da ist es tendenziell schwieriger ihn oben zu tragen, weil er aufgrund der geringeren Größe wenn er schlaff ist einfach mehr Platz hat, sich wieder in Richtung nach unten zu bewegen? Oder ist auch das eine Frage der Technik?

5. Wie haltet ihr es bei Bademode? Ich bevorzuge zum Schwimmen normale Badeslips und da stelle ich es mir auch sehr auffällig vor. Ich hätte vermutlich kein Problem damit, wenn sich was abzeichnet (mache auch FKK), aber wie sehen andere (insbesondere Frauen) das? Habe ehrlich gesagt nie drauf geachtet, wie das bei anderen Männern aussieht.

6. Gibt es jemanden, der auch lange unten getragen und dann "umgestellt" hat? Wie sind hier eure Erfahrungen? Ist der Erektionswinkel steiler geworden? Ich befürchte ja mal, dass es bei mir nach so langer Zeit diesbezüglich nichts mehr bringen wird.

Im Moment kann ich nur sagen, dass es sich gut/besser anfühlt, aber sehr gewöhnungsbedürftig ist, wenn das gute Stück so nach vorne "präsentiert" wird und an der Bauchdecke anliegt, weshalb es mich im Moment auch öfter leicht erregt, was wohl einfach eine Frage der Gewohnheit ist. Dann bleibt er aber wenigstens besser oben und "wandert" nicht so schnell runter, was noch mein technisches Problem ist.

Über Erfahrungen aller Art zu diesem Thema auch zu einzelnen Punkten würde ich mich freuen!

Fibo

Antworten
F7iscxh701


ich trage ihn abends immer nach oben soweit er noch kommt .

:)= :)=

LyanmxPe


... Ich habe wohl eher einen Blutpenis und ich denke da ist es tendenziell schwieriger ihn oben zu tragen, weil er aufgrund der geringeren Größe wenn er schlaff ist einfach mehr Platz hat, sich wieder in Richtung nach unten zu bewegen? Oder ist auch das eine Frage der Technik? ...

... Dann bleibt er aber wenigstens besser oben und "wandert" nicht so schnell runter, was noch mein technisches Problem ist.

Damit ist das Problem doch beschrieben: er bleibt einfach nicht oben, es sei denn, man nutzt diese Trageart unterstützende Unterbekleidung. Das finde ich persönlich äußerst unangenehm.

Da benutze ich doch liebe meine Boxershorts, wo alles Spiel und Freiheit hat und sich so legen oder aufrichten oder bewegen kann, wie es mag. Was soll daran schädlich sein? Wußte außerdem gar nicht, daß man aus diesem Thema geradezu eine wissenschaftliche Arbeit machen kann zzz

D9eKrF\ausxM


Das ist doch doof wenn er immer oben aus dem Hosenbund herrausschaut. ":/

Wenn du dir z.B. einen Prinz Albert stechen lässt könntest du ihn auch am Bauchnabelpiercing einhängen... ;-D

D&reamsx2015


Leute, die Frage war wohl ernst gemeint... Ich (Frau) kann leider mangels Penis nichts zum Thema beitragen, stelle mir aber mit dem "nach oben tragen" vor, dass der Penis künstlich Richtung Bauchnabel gelegt werden soll? Im nicht errigierten Zustand ist er doch weich und fällt von allein runter (es sei denn, Mann bindet ihn an). Und das wäre ja auch nicht mehr gesund (Blutzirkulation und so).

d=ummsc@hmarrxer74


Im nicht errigierten Zustand ist er doch weich und fällt von allein runter

richtig, und deswegen wird diese trageweise auch in einer schlabbershorts z.b. niemals funktionieren.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualanatomie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualität · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Vorhautprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH