» »

Längenmessung bei Biegung nach oben

I,ngwer$kataspult hat die Diskussion gestartet


Ich habe nachgemessen und mit Erschrecken festgestellt, dass ich nur 11,2cm aufweise. Allerdings möchte ich zu meiner Verteidigung anführen, dass ich mich von der Messmethode leicht benachteiligt fühle. Er ist nämlich deutlich nach oben gebogen, macht also eine leichte Kurve. Und da ja die "Luftlinie" vom oberen Ansatz bis zur Spitze gemessen wird, wird nicht mein gesamtes "Material" mitgemessen. Ohne die Biegung wäre ich vermutlich bei etwa 12,5 cm, was schon eher dem - wenn auch unteren - Normalbereich entspräche. (Durchschnitt bei 13,4cm habe ich gelesen)

Meine Fragen wären also: gibt es einen speziellen Grund für diese Methodik der Messung? Es geht mir jetzt nicht darum, ob es "unfair" ist, aber mich würde schon mal interessieren, warum es gerade diese Linie ist, die als korrekte Messung gilt.

Und zweitens, vielleicht eher an Frauen oder andere "Biegungs-Kollegen": wirkt sich die Biegung im Einsatz irgendwie aus, z. B. indem die "effektive Dicke" erhöht wird? Zu irgendwas müssen die nicht mitgemessenen, aber physisch doch vorhandenen Bereiche, ja gut sein ":/

Und was stellt man mit einem kleinen, aber leicht hochgebogenen am besten an?

Antworten
LwamPxe


Biegung nach oben ist völlig normal und weit verbreitet.

Du kannst das Maßband doch entlang führen und brauchst Dich nicht auf die "Luftlinie" zu beschränken.

Effektiv ist die Länge ja da ...

Warum von "oben" gemessen wird, ist doch einleuchtend: Da kannst Du ab dem Austritt aus dem Unterbauch bzw Schambeinknochen messen. Wo willst Du "unten" einen exakten Meßpunkt finden? Wenn Du ab Beginn des Schwellkörpers hinten kurz vor dem Anus mißt, bekommst Du eine nette Länge, aber ist eben ein fake ;-)

C~omrlan


Entweder kramst du deine Mathematik-Kenntnisse der mittleren Reife wieder aus (Kreisradius, Teilsegment und Teilumfang ]:D ) - dann kannst du weiter die Luftlinie messen und den Rest selbst ausrechnen :=o .

Oder du nimmst einfach so einen Papierstreifen als Metermaß, wie man ihn in jedem Baumarkt kostenlos an den Regalen zum Mitnehmen findet. Dann sparst du dir das Rechnen.

Und was stellt man mit einem kleinen, aber leicht hochgebogenen am besten an?

Das gleiche wie mit langen geraden: das Harte muss ins Weiche.

Ich hab z.B. eine leichte seitliche Biegung. Was meinst du wie sich meine Frau immer freut, wenn ich da Punkte treffe, an die maximal spezielle Toys rankomme o:) .

Nach oben ist dagegen ja schon fast klassisch. Vielleicht wirst du damit ja G-Punkt-Experte, wer weiß das schon.

sfunloBvxe


Der ist nicht zum vermessen da ]:D

Und was stellt man mit einem kleinen, aber leicht hochgebogenen am besten an?

Das selbe wie mit allen anderen, Phantasie haben ...

I?ngwedrkhata-pulxt


mir ist schon klar dass man mit einem Maßband den Bogen messen könnte. Meine Frage zielt darauf ab, warum genau dies eben nicht die wissenschaftlich korrekte Methode ist, sondern die "Luftlinie" mit dem Lineal. Gibt es dafür einen plausiblen Grund? Es erscheint mir jedenfalls widersinnig, da bei Biegungen nicht das komplette Material gemessen wird. Wäre es nicht viel logischer, alle mit dem Maßband zu messen? Oder gibt es irgendwelche akademischen Gründe, weshalb man die Biegungen nicht mit einberechnen möchte?

C:omraxn


Ich finde, dass du dir ganz schön viele Gedanken machst. :-D

Möchtest du der nächsten Herzensdame beim Date erst noch die korrekte Messmethode zur Längenangabe darlegen, oder geht es dir um ein akademisches (aber in der Lebensrealität völlig sinnloses) Vorgehen?

s-uwnlovxe


Wenn einem nicht mehr zu ihm einfällt als wie man ihn akademisch richtig vermisst .... o:) o:)

Aber wenn schon Zahlen, ich kann die Geilheit am Winkel ablesen ]:D

E^vColWuzIzWer


Du könntest als Ergänzung ja Bogenlänge und Sehnenlänge angeben, oder das Volumen.

Leichte Biegungen sind manchmal ganz praktisch, wofür wirst du schon noch rausfinden, nachteilig ist eine Biegung eher selten. ;-D

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualanatomie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualität · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Vorhautprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH