» »

Mein Bericht vom Club (erstmal nur teilweise)

Cyyntihia23 hat die Diskussion gestartet


Mann, hier besteht ja echt ein Rieseninteresse an meinem Bericht – hätte ich so gar nicht erwartet ehrlich gesagt… Ich wollte euch auch nicht so auf die Folter spannen, denn ich denke, ihr werden enttäuscht sein – so phänomenal unerwartetes ist ja gar nicht passiert…

Naja, ich fang einfach mal an – was lange währt…

Also mal kurz was zu vorher: Das ganze kam ja auf meine Initiative zu Stande, aber mein Freund und das andere Pärchen waren schon auch sehr erwartungsfreudig und gerade das andere Pärchen ist eigentlich NOCH offener als wir – daher sollte das keine Probleme geben. Auf der Hinfahrt (dauerte ja 2 Stunden) waren die aber schon mega-nervös – ich da noch gar nicht. Dann angekommen, blieben wir erstmal noch im Auto sitzen, was ich KEINEM, der sich nicht sicher ist, ob er sich letztlich doch traut reinzugehen, empfehlen würde!!! Aber ich hab mich noch zu Ende geschminkt und dabei konnten die anderen halt sehen, wer so alles in den Club geht und wollten letztendlich doch tatsächlich einen Rückzieher machen. Das hatte nix mit den anderen Leuten an sich zu tun, aber irgendwie hört man immer wieder, dass wenn man erstmal Leute beobachtet, wie sie rein gehen, man sich danach selbst nicht mehr traut. Gibt ja genug Pärchen, die dann umdrehen und nach Hause fahren… Das wollte ich aber auf keinen Fall. Ich musste die anderen 3 aber dann doch förmlich reinschleifen! Wäre ich nicht mit gewesen, die wären umgedreht! Ich war allerdings zu dem Zeitpunkt echt immer noch fast gar nicht nervös. Also ich gesagt, los jetzt raus und nach drüben (parken konnten wir direkt gegenüber). Dann standen wir vor der Tür und alle meinte "ich klingel aber nicht" – auch das ist wohl üblich… lese ich in vielen Swingerforen. Auch damit hatte ich kein Problem, geklingelt und rein und DANN überfiel mich die Nervosität. Wir wurden dann reingelassen, mit unseren Vornamen eingetragen (alles läuft nur über Vornamen, die auch nicht kontrolliert werden), bezahlt und zu den Umkleiden gebracht, wo schon ein paar andere Leute waren und da dachte ich die ganze Zeit nur: "Verdammt, was mache ich hier eigentlich?" Ich hab so gezittert und den anderen ging es ebenso. Da waren wir dann doch alle ganz schön gehemmt. Nach der Hausführung wurde es aber scho etwas besser… Naja, so begann der Abend jedenfalls…

Ich weiß gar nicht so recht, wie ich ein Fazit ziehen soll. Ich denke, ich muss das zweiteilen, um dem Abend bzw. der Nacht gerecht zu werden (dass wir von 20.30 Uhr bis 5 Uhr morgens da waren, hatte ich ja schon geschrieben). Denn mein Fazit ist nicht schon zwiespältig…

Zunächst mal direkt zum Club selbst. Also die lange Recherchezeit hatte sich gelohnt und ich hab die richtige Wahl getroffen (so weit ich das ohne Vergleiche sagen kann).

Der Club war schön, gemütlich, sehr groß, sehr schön aufgeteilt (verschiedene Etagen, verwinkelt), wirklich sauber, sehr schöne Räume, schöne Beleuchtung (gemütlich, nicht zu grell), relativ gute Musik (etwas aktueller hätte es aber auch getan – es liefen eher so ältere tanzbare Sachen wie Mambo Nr. 5, Macarena, Coco Jambo), gutes und genug Essen (kalt und warm) – sicher nicht Sterne tauglich (so was hört man ja vom Maihof), aber durchaus essbar und bis zum Schluss war etwas da und auch teure Dinge wie Lachs und Kaviar – aber auch Frikadellen und Kartoffelsalat. Außerdem sehr viele gute Getränke (auch Cocktails all inclusive). Die Cocktailauswahl hätte sicher größer sein können – es gab 6 stück zu Wahl, nur einen alkoholfreien und die alkoholischen waren EXTREM heftig gemixt! Aber es wurde eigentlich auch auf Sonderwünsche eingegangen und zu späterer Stunde konnte man auch ganz alleine mixen.

Es war auch an Utensilien ALLES da, was man brauchte (bis auf Gleitgel! Und Sextoys bringt man natürlich selbst mit bei Bedarf!). Aber es waren überall gut greifbar Kondome, Taschentücher bzw. Papierrollen, in den Bädern (super große Dusche, auch eine Badewanne und reichlich Klos und Waschmöglichkeiten!) gab es alles, was man sich nur vorstellen konnte: Schminke, Rasierer, Duschgel, Shampoo, Spülung, Watte, Liasan Intima, Haargel, Haarschaum, Haarwachs, Fön, reichlich Handtücher und Duschtücher und Saunalakensehnettes, Q-Tips, Haargummis, Rasierschaum – echt ALLES möglich und durchaus auch Markenprodukte). Die Sauna ist klein, aber gemütlich (es haben ca. 4 Paare bequem Platz, 5-6 wenn es sehr gedrängt ist) – aber es entstand nie Gedränge, wir hatten sie immer ganz für uns, wenn wir da waren. Aufgüsse und Temperatur kann man selbst regeln, wie man möchte. Es gibt einen Rucher- und einen NR-Bereich. Der Service ist SUPER! Wir waren so ziemlich die letzten und die letzte Stunde auch fast allein da – und nach 4 Uhr haben die extra für uns die Sauna noch mal angeschmissen, damit wir noch mal 10 Minuten da rein konnten.

Neulinge werden durchs ganze Haus geführt und alles erklärt und gezeigt. Außerdem kann man KOSTENLOS und SPONTAN da übernachten. Man sagt dann einfach bescheid und bekommt frisch bezogenes Bettzeug und kann sich auf die Matten oder Sofas legen. Es soll am nächsten Morgen sogar Frühstück geben – aber das haben wir ja nicht getestet – es wurde uns nur gesagt.

Die Organisation ist auch sehr gut. Solange es noch nicht so voll ist, wird ein Teil des Clubs (über eine Treppe zu erreichen) abgesperrt, damit sich das spärliche Publikum nicht auch noch stark verteilt und streut. Sobald es etwas voller wird, wird alles frei gegeben.

Antworten
CdynthUia2x3


Natürlich gibt es auch ein paar negative Dinge, aber die sind minimal. Z.B. ist es meiner Meinung nach nicht geschickt, dass der Raum, in dem das Buffet steht, ein Raucherraum ist. Es gibt zwar ein separates NR-Esszimmer, aber das könnte meiner Meinung nach anders herum sein. Außerdem fand ich den Typen, der uns an der Tür begrüßt hat etwas gewöhnungsbedürfig. Also er war ohne Zweifel nett und er hat auch später die Sauna wieder angeschmissen, aber irgendwie war er… ja komisch. Ich kann es nicht näher sagen… war mir am Anfang recht unangenehm (er war nicht der eigentlich Inhaber. Wir waren ja zur JuPaPa dort und da die Betreiber schon erheblich älter sind, haben die für den Abend ein jüngeres Team – aber "jung" ist da auch relativ… so jung waren die nicht).

Außerdem fand ich, das "Fernsehprogramm" nicht so den Bringer… In der Erotikdisco (mit Aufenthaltsraum) lief im Hintergrund der Musik ein Sportkanal… also wenigstens n Musikchannel oder irgendwie so Sexy Clips (FSK 16) hätte man dort ja laufen lassen können.

In den Mattenräumen liefen Pornos – überall der gleiche und einer, den ICH sehr störend fand (hässliche Tussen mittleren Alters werden von jungen schwarzen mit RIESENschwänzen (keiner unter 30 cm!) durchgenommen) – Ich meine, es ist natürlich Geschmackssache – aber ICH fand es widerlich. Ich finde, man hätte "normalere" Pornos laufen lassen können. Ein paar gepflegte Lesbenszenen, 3er, Gv AV mit normal gebauten Männern oder so was… nicht so was extremes… Vielleicht hätte man das irgendwo ändern lassen können, ich weiß es nicht, hab nicht gefragt… Außerdem gab es ja die Auflage, dass man sich nicht betrinken darf, weil man sonst rausgeworfen wird – was ja auch ok ist. Damit wird es jedenfalls nicht so ernst genommen. Teilweise vielleicht nicht schlimm, aber gegen Ende begegnete uns eine Frau, die war sooo fertig – die war mindestens besoffen – wahrscheinlich sogar unter Drogen – die ging mir schon ziemlich auf den Senkel. Darauf hätte man vielleicht doch achten können.

Was mich auch sehr gestört hat, war, dass dort 2 Typen waren, die den ganzen Abend Stress gemacht haben – sie haben überall dumme Sprüche gerissen, sich in den Mattenräumen Witze erzählt und lauthals totgelacht – andere "angefeuert" und sich überhaupt total in den Mittelpunkt gespielt. Es war zwar reiner Paare Abend, aber die waren sicher nur mit Alibi-Frauen da, denn sie waren ständig alleine unterwegs. Es wurde sich auch mehrfach über sie beschwert, aber sie wurden nicht rausgeworfen und Das fand ich wirklich Mist! (allerdings wer weiß, ob die Leute, die uns das gesagt haben, sich wirklich alle bei den Betreibern beschwert haben… Wir haben uns das nicht getraut beim ersten mal – würden wir beim nächsten mal machen).

Was wohl nicht spezifisch für diesen Club ist, aber was ich auch nicht so doll fand: Das Publikum an sich – auch abgesehen von den beiden blöden Typen und der zugedröhnten Tussi. Ich meine ok, es war JuPuPa, aber das hieß ja nur, dass das Paar IM SCHNITT nicht älter als 33 sein durfte, d.h. prinzipiell könnte natürlich ein 46jähriger mit einer 20jährigen kommen. Außerdem zeigt am Eingang keiner den Perso – und es waren sicher auch ein paar über 40 da – was ich an auch nicht schlimm fand. Dumm war nur, dass wir eben trotz JuPaPa MIT ABSTAND die jüngsten (wir sind 21/22/23/23). Nur noch ein anderes Paar so um die Anfang 20 war dort. Der Rest eher so Ende 20 bis Ende 30 – ein paar über 40. Naja, immerhin keine 50-60 jährigen, darunter hätte ich mich dann schon recht unwohl gefühlt, so ging es ja noch und wir hatten ein paar nette Gespräche.

Nochmal: Das Alter an sich, machte übrigens natürlich NICHT das teilweise unangenehme Publikum aus. Im Gegenteil – mit einem Paar, wo er mit Sicherheit die 30 auch schon etwas länger hinter sich gelassen hatte, haben wir uns sehr sehr nett unterhalten – trotzdem hätte ich ein paar mehr in unserem Alter nicht schlecht gefunden.

Das größere Problem waren die Männer generell – irgendwie viele unangenehme Typen – nicht ungepflegt – aber irgendwie so Typen, wie ich sie mir im Swingerclub auch vorgestellt hätte: Groß, Muskelbepackt ohne ende, Rasierklingen unter den Armen und Glatze… Es gibt ja Mädels, die darauf stehen – mich stößt das eher ab…Zumal das Auftreten auch bei einigen dementsprechend war… Einer z.B. macht mir Avancen und als ich die Ablehnte, weil ich mit meinem Freund eben eine solche Absprache hätte, ließ danach nix unversucht, um mir zu erklären, solche Absprachen seien doch total blöd, wenn man in einen solchen Club geht und mein Freund würde sich da bei entsprechender Gelegenheit mit Sicherheit auch nicht dran halten… Das fand ich ganz schön dreist.. Ein anderer erklärt mir im Laufe des Abends, ich sei ja viel zu angezogen, man könnte sich an meinem Anblick ja gar nicht richtig aufgeilen… (ich hatte ein Oberteil an, ähnlich wie von einem Bikini und untenrum einen passenden superkurzen Rock, der allerdings bis auf 1 cm Bund oben hoch geschlitzt war an beiden Seiten – also wirklich nicht hochgeschlossen!. Andere waren viel verhüllter dort, wieder andere liefen ganz nackt rum).

Klar, es gab auch andere Männer, sehr sympathische – aber ehrlich gesagt keinen, den ich irgendwie ansprechend gefunden hätte… Wobei ich vielleicht da auch zu anspruchsvoll bin!?! Naja, Partner tauschen wollten wir ja eh nicht – also sind die Männer mir eigentlich egal, aber was fürs Auge wär natürlich schon nicht schlecht gewesen.

Bei den Frauen waren zwar auch ein paar merkwürdige Gestalten dabei, aber die waren überwiegend nett anzuschauen und sympathisch.

Bei dem allen stellt sich natürlich die Frage, ob das jetzt Publikum spezifisch für diesen Club, für diese Party oder generell für die Swingerszene ist (oder auch nur für die jüngere Swingerszene) – das lässt sich dann wohl nur nach mehr Cluberfahrung sagen. Außerdem ist auch da fraglich, in wie fern meine total Aufregung und doch auch ziemliche Hemmung – die den ganzen Abend irgendwie blieb, wie ihr im zweiten Teil lesen werdet – das Bild da negativ verzerrt hat. Besonders wohl gefühlt habe ich mich unter den Gästen nicht – bis auf ein paar Ausnahmen, die wirklich nett waren und uns auch sehr geholfen haben.

Allerdings gehen die Geschmäcker andere Personen betreffend wohl auch stark auseinander. Wir haben mit 2 anderen Paaren näher gesprochen und die sagten uns BEIDE, dass sie vor diesem Club mehrere andere besucht haben, und dann aber bei diesem geblieben wären, weil hier das Publikum so viel besser als woanders wäre… Was sie uns von den anderen Clubs erzählt haben, war wirklich ziemlich übel – das waren allerdings auch so Herrenüberschussclubs und sie haben auch gesagt, dass es in den anderen Clubs deutlich dreckiger und ungemütlich wäre. Sie haben uns halt beglückwünscht, uns direkt für einen so guten Club entschieden zu haben…

Die Meinungen gingen allerdings STARK auseinander, was diesen Club an anderen Abenden, als die JuPaPa an einem Samstag betrifft. Während uns ein Paar sagte, die anderen Abende seien ziemlich mies. Nerviges Publikum, extremer Herrenüberschuss, schlechte Atmosphäre – sie würden daher jeden Monat nur zur JuPaPa kommen – sagte uns ein anderes (älteres) Paar genau das Gegenteil. Es sei an den anderen Abenden (vornehmlich Freitags) sehr viel lustiger weil voller und der Herrenüberschuss würde sich in Grenzen halten. Ich persönlich halte die Aussage des ersten Paares für verlässlicher ;-D Es kam mir einfach so vor – da das ältere Pärchen uns auch den ganzen Abend belagerte – dass die irgendwie auf uns standen und da die sonst immer Freitags da sind und auch mal an einem Freitag da haben wollten. Ist aber eine rein subjektive Empfindung.

Ich habe jetzt bestimmt ein paar Pros und Contras vergessen (ich hatte noch so viel im Kopf und jetzt ist alles weg) – aber ihr könnte ja Fragen stellen, falls euch noch was einfällt, was ihr wissen wollt. Ansonsten kann ich ja später noch ergänzen.

Auch wenn der Abschnitt über das negative jetzt so lang wurde, wäre mein Fazit zum Club an sich ein wirklich gutes (eben beim Publikum mit Einschränkungen – aber wer weiß, ob das in anderen Clubs anderes bzw. nicht noch schlimmer ist). Außerdem hätte man mit ein wenig Eigeninitiative (Musikwünsche, anderer Filmwunsch, Beschwerde über die Pöbeltypen) sicher noch was reißen können – und beim nächsten mal würde ich das auch tun, denke ich. Ich glaube, der Club war für den Erstbesuch schon gut ausgesucht – und das bestätigte sich eben nach dem, was wir dann von anderen Clubs hörten (wobei da kein ansonsten "berühmter" Club bei war). Unser Begleiterpärchen möchte da auch gerne noch mal hin – um eben zu gucken, ob das mit dem Publikum an dem Abend ein "Ausrutscher" war (eben z.B. die 2 pöbelnden Typen) oder ob das öfter so ist. Sie fanden den Club an sich ganz toll. Vor allem hatte man auch bei dem einem mal gar keine Möglichkeit alles zu testen – ich würde also JEDEM empfehlen, möglichst früh dort zu sein. Wir waren schon um genau 20.30 Uhr da (bei Öffnung) und die Zeit ist verflogen. Man braucht ja doch nach der Führung erstmal eine gewisse "Warmwerdzeit", Essen trinken, saunieren, etwas tanzen und als wir dann das ERSTE man am Abend überhaupt auf eine Uhr gucken (dort gibt es keine), war es bereits nach 2 :-o Kurze Zeit danach dann schon nach 4 und dann mussten wir auch langsam gehen. Vieles, was wir uns vorher vorgenommen hatten, haben wir gar nicht gemacht – daher wollen die beiden auf jeden Fall noch mal dort hin.

Ob wir noch mal dort hin wollen, weiß ich noch nicht…

Erklärungen dazu, haben nichts mit dem Club an sich zu tun und folgen im zweiten Teil…

LG

Cynthia

C?ynthixa2x3


Ach so, wichtig zu ergänzen finde ich:

Ein einduetiges PRO bei dem Club ist auch der Preis!!!

65 Euro je Paar und dafür sind alle Speisen und Getränke (sogar Cocktails) inbegriffen und die Überanchtung mit Frühstück kosten wohl nix extra.

Die anderen Clubs, die für uns in frage kamen (Oase, Casa Blanca, Fun4two) da gehen die Eintrittspreise bei 98 Euro los - bis 115 Euro hoch - und da kommen überall nocgmal 10-50 Euro für die Übernachtung dazu!

Im maihof hätten wir als Paar unter 25 zwar nur 40 euro bezahlt (ältere zahlen auch dort bis 110 Euro) - aber da werden dann gatränke (außer wasser, Kaffe und O-Saft) nochmal extra berechnet. Außerdem wäre der Weg doppelt so weit gewesen für uns (4 Stunden Fahrt) was durch den Spritpreis den günstigen Eintrittspreis auch relativiert hätte.

Aber für den Service und das Angebot war der Preis in der Villa echt super!

Ach ja, und für alle, die meine Vorankündigungen nicht mitverfolgt haben und daher gar nicht wissen, in welchem Club wir waren:

Villa-Extra3 in Bad Nenndorf (30 km westlich von Hannover).

Homepage: [[http://www.villa-extra3.de]]

LG

Cynthia

mi-e-be;rlxin


Cynthia23

ich hab hier in berlin mal 2 jahre über einem swinger-club gewohnt. es war die hölle, aber das ist ein anderes thema.

in der ganzen zeit hab ich da mit sicherheit keinen menschen unter 28 reingehen sehen. wenn es paare waren, dann würde ich eher sagen, durchschnittsalter 40/45.

ich kenne auch eine handvoll paare, anfang 20, die sich für das thema interessieren. letztlich ist es aber doch ein altersproblem. selbst wenn die betreiber an bestimmten tagen mit einer altersgrenze werben, das kann man vergessen. das ist meist nicht mehr als eine masche und das duchschnittsalter ist dann doch viel höher.

es gibt wenige "normal-paare" von anfang/mitte 20, die auf solche clubs abfahren. es ist halt ein treffpunkt für menschen, die schon einige jahre ehe hinter sich haben und ihr sexualleben aufpeppen wollen.

von einem paar weiß ich (er 23, sie 20), das die selbst im internet auf diversen seiten nach einem paar in ihrem alter gesucht haben. keine chance in ihrem alter.

WKaqtch-2Irony


ja eh gut aber wir wollen action! hattet ihr da gar keinen sex oder wie? und überhaupt wieso geht man in einen swingerclub wenn man gar nicht swingen will? komisch o_O

C}ynthxia23


Watch-Irony

Das hatte ich alles im Vorfeld erklärt. Und es war ja kein Swingerclub, sondern ein PÄRCHENCLUB mit Erotikdisco, Suna, Buffet etc.!

Im Übrigen wollen ca. 80% (!) aller Besucher von Pärchenclubs gar keinen richtigen Partnertausch (also GV mit anderen!). Und wirklich viele (man schätzt ca. 20-25%) gehen nur hin um zu sehen und gesehen zu werden und um nette Gepräche in erotischer Atmosphäre zu führen - so eben auch wir. Und damit sind wir sicher keine Minderheit.

Wir hatten Sex - 2 mal. Ganz normalen Pärchensex - soviel kann ich vorwegnehmen. Nicht mehr oder wneiger spektakülar als zu hause auch - außer, dass wir dabei zumidnst 1 mal nicht allein im raum waren (aber das hatten wir zu hause auch schon).

@ m-e.berlin:

ich glaube, dass sich das etwas geändert hat und ich glaube auch, dass es auch hier ein Unterschied gibt, ob es nun ein Swingerclub (mit Herrenüberschuss) ist oder ein Pärchenclub. Vorallem bei den "exclusiveren" Clubs, die sich mittlerweile auch alle durch eine Erotikdisco auszeichnen, ist das Publikum mittlerweile oft jünger, Wie wir ja nun leider efststellen musste, trotzdem nicht gerade Anfang 20 (oder nur sehr wenige), aber eben durchaus Ende 20/Anfang 30. In den erotikdisco wird ja auch extra - um jüngere anzulocken, nur Techno, Crossover, House, Charts gespielt und kein Wolle Petry etc. Und in vielen Clubs ist halt der eintritt für jüngere auch billiger.

Die Swingerszene ändert sich, alleine das Intersse hier zeigt doch, wie VIELE junge Menschen gerne mal in so einen Club wollen - nur eben nicht mit den älteren zusammen. Ich bin in 3 Swingerforen registriert. Die Masse der Leute dort, hat die 30 sicher hinter sich gelassen, aber dass es keine unter 30 jährigen gibt, stimmt so nicht... da gibt es auch einige und ich glaube auch, der Trend geht da hin... Der Maihof z.B. veranstaltet manchmal eine junge Paare Nacht, wo zwar auch ältere rein dürfen, aber sich eben auch viele junge Paare organisieren und dort treffen, Bei der letzen waren 55 Paare unter 30 (davon ca. 20 Paare unter 25) dort (von insgesamt 124 Paaren). Das nur am Rande.

LG

Cynthia

Ctynt~hixa23


Die Frage nach meinem besuch ist nur

sind die Paare, die unter 30 in so einen Club gehen, denn auch dien Paare, die man treffen möchte oder eher vom Schlag "Möchtegernzuhälter" und "Muskelprotz" - wie ich den Eindruck teilweise hatte.

LG

Cynthia

m=-e-blerlixn


sicher ist das auch

für jüngere paare interessant, ganz sicher. die müssen sich nur trauen ;-)

mit dem gv, ja, auf jeden fall. die masse sucht da keinen pt.

dper K)nilxch


@ Cynthia

Auch damit hatte ich kein Problem, geklingelt und rein und DANN überfiel mich die Nervosität.

;-D ;-D ;-D Ist ja richtig authentisch ...

sicher nicht Sterne tauglich (so was hört man ja vom Maihof)

Ich sag nur: selbstgeräucherte Lachs, Kaviar, Spanferkel und Geflügel vom Feinsten, Eisbomben ... Soll ich weiter machen ;-)

In den Mattenräumen liefen Pornos ? überall der gleiche und einer

Aua! Für uns absolutes Killerkriterium, der Laden wird uns nicht sehen. Das wäre so als würde man einen Maserati mit dem Motorengeräusch eines Kleinwagens beschallen. Ich will überhaupt keine Flimmerkiste in einem Club, das ist absolut asexuell.

Was mich auch sehr gestört hat, war, dass dort 2 Typen waren, die den ganzen Abend Stress gemacht haben ?

In einem guten Club fliegen die achtkantig raus, mehr gibt es im Prinzip nicht dazu zu sagen. Das reguliert sich normalerweise auch von selbst, da die eigentlich von allen anwesenden Paaren angepfiffen werden müssten .Das einzige, was uns in dieser Form überhaupt passiert ist, war ein offentsichtlich Betrunkener, der über die Matten marschierte. Den habe ich, als er Anstalten machte, sich zu nähern, präventiv angepfiffen, so dass er den Rest des Abends einen großen Bogen um uns machte.

Auch wie du im Folgenden das Publikum beschreibst: lasst die Finger von diesem Laden. Dass mit solchen Leuten keine Lust aufkommt, wundert mich ganz und gar nicht. Ich wäre eher genervt als gehemmt.

Bei dem allen stellt sich natürlich die Frage, ob das jetzt Publikum spezifisch für diesen Club, für diese Party oder generell für die Swingerszene ist (oder auch nur für die jüngere Swingerszene)

Zweiteres (die Szene) kann ich dir eindeutig verneinen. Die jüngere Szene vielleicht? Frage ich mich auch gerade, vielleicht ist das der "Preis", den ihr für die JuPaPa zahlt: ein paar völlig unreife Jüngelchen, die die ganze Atmosphäre zum Kippen bringen. Oder eben euer Club, das kann ich nicht beurteilen. In der Augenweide hat er keine Wertung.

Falls ihr nochmal wollt, solltet ihr euch vielleicht überlegen, ob euch nicht die Atmosphäre vielleicht wichtiger ist als das Durchschnittsalter der Besucher. Ich habe noch kein Paar älteren Semesters beobachten können, das versuchte, jüngere Paare anzubaggern. Entweder man kommt ins Gespräch und sendet sich Sympathiesignale oder eben nicht, dann folgt normalerweise auch keine Anmache.

Und zu deinem Busengrapscher: Es gibt einen Kodex. Wenn ein Kontakt auf der Matte entsteht, findet der zuerst über die Augen statt. Die sich langsam vortastende Hand berührt immer zuerst ein unverfängliches Körperteil, z.B. die Hand, den Arm usw. Somit bleibt der anderen Person genug Zeit, ein "Nein" in irgendeiner Form auszudrücken. Daran halten sich alle, ich habe das noch nie anders erlebt, auch nicht bei anderen. Wenn jemand meiner Liebsten gegen ihren Willen einfach an den Busen grapschen sollte, fängt der eine.

Cynthia, lass den Laden, der stinkt zum Himmel. Dann spart lieber euer Geld (Eintritt ist eigentlich kein Kriterium) und gönnt euch irgendwann ein Wochenende auf dem Maihof. Fahrerei und der stolze Preis lohnen sich. Auch wenn die Menschen verschieden alt und verschieden schön sind: es knistert trotzdem. Die Stimmung ist von Zurückhaltung geprägt und trotzdem findet man einfach Gespräche und Kontakt.

S2ie21.Er2x6


Hallo Cynthia,

wann sehen wir uns denn in [[http://Augenweide.com]]? Denke während Eueres Clubbesuchs habt ihr sicherlich viele Paare kennengelernt die Mitglied bei AW sind oder? Wir persönlich sind weniger die Clubgänger, sondern bevorzugen eher einen gemütlichen Abend zuhause gemeinsam mit einem anderen Paar. Klar, so ein Club hat schon seinen Reiz, aber wenn ich das lese mit den 2 Typen da vergeht uns schon die Lust darauf. Lg Eric & Nicole

spteffxffan


Besondere anatomische Merkmale

Hallo Cynthia23,

ein sehr interessanter Bericht, der sich gut gelesen. Waren in dem Club eigentlich auch Frauen mit viel Schamhaar? Das wäre meine Motivation einmal einen solchen Club aufzusuchen. Ich möchte sie einfach nur ohne schlechtes Gewissen bestaunen können. Das es dort nicht gleich, wie du beschreibst, "zur Sache" geht finde ich sehr angenehm.

Gruß

TV0xbi


Hallo Cynthia

von mir auch erstmal ein Lob für Stiftung PärchenClubTest ;-)

Ist nett mal aus erster Hand was über das Thema zu erfahren.

D+as TCarmelixon


ist ja mal intressant zu lesen :-) war da ja auch noch nie, aber als single würde ich da auch nicht rein gehen :-) aber du kannst das echt toll beschreiben,schon mal nachgedacht,ob man mit dem schreibtalent nicht auchnoch was anderes anfangen könnte?...

[yn+inix]


*:) @cynthia23

danke für den interessanten langen bericht. für mich wäre dieser club ja überhaupt nix!

da hat der maihof wohl einfach seinen guten ruf weg! im TV kamen schon einige berichte darüber und die HP beweist es wohl!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH