» »

Darf nicht abspritzen

yDosxeff


also ich stimme Monika65 zu:

ich finde die ganze Geschichte auch ein wenig unwahrscheinlich. Zumal erotikfan40 in einem weiterem Thread das unwahrscheinliche noch auf die Spitze treibt (seht selbst :-o ). Da man hier ja ehrlich sein darf und soll: ich zweifel langsam am tatsächlichen Ernst der vorgetragenen Probleme/ Wünsche.

Womit ich keinen pauschalen Fake-Verdacht äußern will, ich kann mir vorstellen, dass es Dinge gibt, die ich mir eigentlich nicht vorstellen kann ;-)

Aber nun ja: ich habe meine Zweifel.

x~tr?m3k


entgegen der meinung einiger frauen

denke ich, dass du es sauber gemacht hast. Ich hätte ihr an deiner stelle auch mal ne volle ladung in die mumu geschossen. Wir männer sind immer gut genug es den frauen recht zu machen, an unserer ausdauer zu arbeiten ect.

Aber deine Freundin scheint das ja nicht zu interessieren, ob der sex für dich befiedigend ist. Ich bin der meinung, dass sich da was ändern muss, sonst ist eure beziehung (so harmonisch sie auch ist) zum scheitern verurteilt!

Wenn's im bett nicht klappt, dann geht's auch in der Beziehung nicht gut!

ZQwergter<rorxistin


@xtrm3k

Ich stimme dir zu.... wenns im Bett so gar nicht stimmt isses schwer ne Beziehung zu führen....

Die Tatsache dass du schreibst: du hättest auch "ne volle Ladung geschossen" lässt mich zwei Dinge vermuten... entweder es geht dir beim Sex um für meine Begriffe vollkommen unwichtige und unwesentliche Dinge oder dir fehlt die nötige Erfahrung um hinter der Geschichte u. U. ein ernsthaftes Problem zu erkennen...

Bevor ich mich also zu deinem Post äußere gestatte mir die Frage nach deinem Alter?!

LG

Zwergi

K\itsxune


Also, ich kann das problem deiner freundin schon nachvollziehen, ich ekle mich auch vor sperma und finde es höchst unangenehm , es auf die haut oder gar in den mund zu bekommen. hatte deswegen auch die ersten 1,5 kahre nur sex mit gummi, bis ich dann eben auch festgestellt habe, dass sich ohne besser anfühlt und es ein sehr geiles und befriedigendes gefühl ist, ihn kommen zu spüren.

ich habe dieses problem gelöst, indem wir auf dem kopfkissen immer eine box taschentücher bereitgehalen habe. nachdem er gekommen ist, hab ich mir ein paar davon geschnappt und das zeug damit aufgetrocknet. mit ein wenig übung kann man die nämlich durchaus in die scheide schieben, warten, bis sie das zeug aufgesaugt haben und dann wieder mit den fingern rauspopeln ohne sich die hände dabei schmutzig zu machen. und solange dein sprema nicht ausläuft und ihr auf der haut klebt, müsste es auch deine freundin ertragen können, wenn diu in ihr kommst. da spürt, riecht , schmeckt sie ja nichts....

ansonsten: wenn ihr noch ein wenig länger zusammen seid und liebe, vertrauen, sexuelle erregung da sind und ihr gut aufeinander eingespielt seid, dann kann es gut sein, dass sie dir zu liebe ihren ekel zumindest ein stück weit überwinden kann.

ich liess zb ameinen vorigen partner auch manchmal in den mund kopmmen, obwohl ich sein sperma widerlich fand, eifach um ihm dieses schöne gefühl zu ermöglichen.

akso, mit etwas rücksichtnahem und geduld könnt ihr sicher auch noch eine gute beziehung führen und ein erfülltest sexualleben haben

PS: das, was sie da mit dir mach nennt sich orgasm denial und ist ne SM-Praktik, mit der sie macht über ihn errringen und ihn verdammt rattig machen kann...bis sie ihm "zur belohnung" mal das abspritzen erlaubt. in maßsen genossen durchaus prickelnd, wenn es aber ausschlisslich und andauernd so läuft wohl auf dauer auch frustrierend.....

s>ty*lBe-b


mit ein wenig übung kann man die nämlich durchaus in die scheide schieben

die box oder die taschentücher?

K?itsuBnxe


die tücher natürlich. wobei, nach alledem was ich hier schon über fisting gelesen habe müsste das auch mit der box möglich sein. ich wüsste nur nicht, was das für einen sinn haben sollte... :-/

swt[ylRe-b


kitsune

ich weiß auch nicht, was es für einen sinn hat, sich den a.... über zehn cm aufzuweiten...trotzdem machen es einige hier. Da kannst du deine box reinwerfen und du hörst noch das echo... ;-D

C35RH1p1N2O2xP


xtrm3k

Mit dir zusammen zu sein muss echt ne Strafe sein. Dermaßen egoistisch haben sich hier nur wenige geäußert!

spabrhina


also ich finde nur die Freundin von erotikfan egoistisch. Ihr Verhalten ist überaus unnormal. Ich hatte hier ja schon mal die Frage gestellt, ob sie nicht lesbisch veranlagt sein könnte, weil sie Sperme ekelhaft findet.

Cq5H1"1N25O2xP


Erotikfan hat doch schon geschrieben, dass es bei seiner Freundin an ihrem ersten Sex lag. Egoistisch hin oder her, dieses Problem wird sie nicht los, indem sie übergangen wird!

ZpwergoteXrhroristiwn


*nickzustimmend*

Eben... Probleme löst man nicht indem man sie ignoriert und übergeht, sondern indem man versucht zu verstehen warum... Wenn Man(n) nicht dazu in der Lage ist, sollte professionelle Hilfe in Anspruch genommen werden, nicht die Rambo-Methode: Püppi halt still, tut nicht weh und iss einfach geil...

LG

Zwergi

e}rotikGfan4x0


Vielen Dank!

Hallo zusammen,

erstmal vielen Dank für Eure umfangreichen Threads zu meinem Problem. Das hat mit schon viel weitergeholfen.

Meine Freundin ist zur Zeit nicht da (berufliches Seminar). Wenn sie am Wochende wieder kommt, werde ich ein Gespräch mit ihr führen um ihr Problem zu analysieren. Und ich werde mich für mein Handeln bei ihr entschuldigen.

Wer sind ja erst zwei Monate zusammen und die große feste Liebe ist das bei uns beiden noch nicht. Man muß einfach sehen wie sich unsere Beziehung künftig entwickelt.

Gruß

Erotikfan :-)

wXuschxig


@ Zwergi

Rambo-Methode:

"Püppi halt still, tut nicht weh und iss einfach geil..."

Das ist aber doch so ziemlich immer der gleiche Ablauf beim "ersten" mal, nur daß die Wortwahl erheblich variieren wird.

Wo, bitteschön, ist da der Rambo versteckt?

Hast Du dieses erste mal bei einem Rambo erlebt?

Das täte mir für Dich leid, denn es hätte dann ein lebenslanges Trauma in Deiner Gefühlswelt gepflanzt.

Und professionelle Hilfe ist wohl in diesem Stadium noch nicht notwendig, da sie dieses Thema scheinbar noch gar nicht genügend für sich selbst diskutiert haben.

Hilfe zur Selbsthilfe hätte da schon eher einen ersten Erfolg.

Daher postet (und fragt !) der 'Fan' ja auch hier und erhofft sich diese Hilfe in Form von vielen Meinungen zu diesem speziellen Thema.

Es gibt durchaus Mädchen / Frauen, die 'dieses Glibberzeug' nicht anhimmeln, sondern sich erst laaaaangsam damit abfinden, daß es zu Liebesspiel dazugehört. Dieses Laaaangsam kann in einer Beziehung durchaus mehrere Monate dauern. Bei manchen länger!

Wenn sich bei offenem Umgang mit dem Problem nichts ändert und gegenseitiger Austausch von Erlebnisberichten nicht weiterführt, ... die Beziehung aber doch so intensiv ist, daß sie nicht zerbrechen soll... ja, dann ist professionelle Hilfe angesagt.

Bei einer extremen Angst vor Schwangerschaft müssen eben beide überlegen, wie und mit welchen vertretbaren Praktiken oder Hilfsmitteln diese Angst eingedämmt werden kann.

Vor allem aber ist ein Rat angesagt, der dieser Anspannung die Schärfe nimmt:

- Zeit lassen, nicht rammeln, sondern genießen,

- Zeit lassen, warten, bis SIE soweit ist, daß sie die Angstkontrolle hinter sich lässt,

- Zeit lassen, bis sie darum bettelt, endlich mehr zu spüren,

- Zeit lassen um die Beziehung zu festigen und das Partnersperma nicht mehr als "buääh" ansieht,

- Zeit lassen, damit SIE sich auch einschlägig informieren kann.

Wenn sich Fan nicht in der Lage sieht, diese Zeit durchzustehen, so hat ER ein Problem damit!

Eine Zweisamkeit von gerade mal 3 Monaten ist ja noch nicht so weit gefestigt, daß beide Partner sich 100%-ig gegenseitig kennen.

Viel Spaß beim 'weiter aneinander gewöhnen' und 'gegenseitig in sich gehen' !

Zawergte'rroriRstixn


Wenn...

jemand zu diesem Problem schreibt:

Habs getan!

Als wir gestern abend wieder Sex hatten, hab ichs einfach getan und voll in sie reingespritzt. Sie hats erst gar nicht gemerkt, erst als ich meinen Schwanz rausgezogen hatte und dann das Sperma rauslief. Also übergeben mußte sie sich zwar nicht, war aber dann doch sauer auf mich.

oder noch besser:

Ich hätte ihr an deiner stelle auch mal ne volle ladung in die mumu geschossen. Wir männer sind immer gut genug es den frauen recht zu machen, an unserer ausdauer zu arbeiten ect.

dann hat es für mich schon etwas von der Rambo-Methode...

Ich schrieb extra: Man solle professionelle Hilfe in Anspruch nehmen, wenn man nicht in der Lage ist das Problem zu bewältigen. Ich denke und hoffe für beide, dass mit der Zeit auch der Zustand sich ändert. Denn wenn er so gar keine Chance aufs Kommen hat halte ich das schon für einen Zustand, wenn es nicht von beiden Seiten als Spiel so gewollt ist...

Mein erstes Mal lief sicher nicht nach der Rambo-Methode, da hab ich weit schlimmeres erlebt, aber der Freundin puren Egoismus zu unterstellen halte ich nicht wirklich für richtig...

LG

Zwergi

yQosefxf


Neben der Schwierigkeit

es überhaupt zu glauben, fällt es mir schwer, mir eine solche Beziehung vorzustellen. Die verweigerte sexuelle Befriedigung muss ziemlich frustrierend sein, da hilft Selbstbeherrschung nur für eine kurze Zeit.

Einerseits wird die Dame als aufgeschlossen und sehr aktiv beschrieben. In ihrer Aktivität nimmt sie dem erotikafan sogar die Kontrolle über die Stöße ab (so schrieb er es zum Anfang): das heißt dann wohl, dass sie sehr genau kontrolliert, in welchem Stadium der Erregung ihr Partner ist. Denn ohne diese Kontrolle könnte es passieren, dass er einfach und spontan (und in ihr) kommt. Das ist doch schon mal bemerkenswert, zumal viele Frauen eher nicht so gut darin sind, den Orgasmus ihres Partners herauszuzögern. Außerdem steigert sie seine Qual, weil sie ihm die Möglichkeit der Selbstkontrolle nimmt. Heißt: sie macht in einerseits wild, andererseits bremst sie ihn wieder aus.

Gerade in großer Erregung kann es doch passieren, dass man kommt - ganz unwillkürlich. Das das absolut noch nicht passiert sein soll, na ja...

Auf der anderen Seite scheint die Fantasie bei aller Aufgeschlossenheit nicht weit genug zu reichen, um ihm einen Orgasmus zu verschaffen, ohne mit dem Sperma optisch wie physisch in Berührung zu kommen.

Zwei Monate Beziehung sollten eigentlich eine kreative Lösung des Problems schon zu lassen (Die Rambo-Methode ist ganz sicher nicht die richtige).

@wuschig

Zeit lassen, nicht rammeln, sondern genießen

.

genau das ist ja sein Problem: er möchte genießen , darf aber nicht. ich glaube nicht, dass Geduld alles ist. Sex hat auch was mit Trieb zu tun. Diesem unkontrolliert nachzugeben, darum kann es nicht gehen. Man sollte schon in der Lage sien, sich zu beherrschen. Aber aufgrund der Triebhaftigkeit hat die Beherrschung Grenzen. Zumal es nach den Beschreibung so aussieht, als lebe ihrerseits die Freundin von Erotikfan40 ihre Triebhaftigkeit aus.

Mir erscheint die Geschichte wie ein seltsames Machtspiel. Ob das eine gute Basis für eine Beziehung bildet, nun ja...

Und ich bewundere nach wie vor die Selbstkontrolle von erotikfan, denn nach seinen Schilderungen hat er sich erst einmal daneben benommen (siehe Stichwort Rambo-Methode) und ansonsten zwei Monate standhaft gelitten.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH