» »

Findet ihr den Ausdruck "ficken" eigentlich okay?

W@InLDh-BOY-1x6


jep :-o

kLathxi015


was ist denn an "ficken" schlimm?

also wir (in der clique) verwenden immer "ficken"...

Sqharkk3illexr


ich sag dazu bürsten

apltenbduerbger


Ficken!

was denn sonst ???

bRozrt


Ihr wisst doch:

Reden ist Silber. Handeln ist Gold. Ist doch völlig egal, wie man dazu sagt. Haupsache der Pimmel ist drinn. Und mir ist es auch total egal, ob ich gefickt werde oder es selber tuen muß.

Was aber gut kommt,ist wenn man die Girls fragt,ob sie "schnaxeln" wollen.

n$i*kolxe


ficken ist ok ...ich allerdings hasse es wenn mein freund zu meiner brust titte sagt:/

D/ie sc;höne "Fabienne


es kommt darauf an, wo man es einsetzt.

Wenn mir einer sagt, "schau mal die da hinten, die würde ich am liebsten durchficken",finde ich das unpassend

wenn einer ( also nicht ein so dahergelaufener auf der Straße, sondern schon der richtige Mann) zu mir sagt "komm Du geiles Luder, ich fick Dich richtig durch" macht mich das, vorausgesetzt der Ton stimmt, richtig heiß

Das Wort Titte hasse ich, "das sind keine Titten, du Banause, das sind göttliche Brüste, die Deinen Gott verdammten Schwanz zur Glückseeligkeit verholfen haben." :-)

Asnf>aengeqrixn


Is ja klasse. Der richte muß nur das f-Wort sagen? Aber nicht titten?

Na ich denke mal, daß das wirklich situationsabhängig ist. Und natürlich WER das sagt. Und WIE es gesagt wird.

a_lGtenbueBrger


naja, wer generell duch Verbalsex erregt wird, wird wohl beides mögen.

W2I'LDC-BOYE-1x6


"ICH WILL DICH EINFACH LIEB FICKEN" ---> Sofaplanet

M9ikexle


man lernt doch immer noch dazu......

.......selbst in meinem alter. dass manche leute worte wie ficken, möse,titten, schwanz nicht in den mund nehmen, auch im schlafzimmer nicht, war mir geläufig. auch wenn man nicht alles glauben darf, was leute hier erzählen, schien es mir doch sehr glauwürdig, wie der/die eine oder andere berichtet haben, dass sie

dirty talk eher abtörnt, was ja auch okay ist.

hier höre ich zum ersten mal, dass frauen nichts einzuwenden haben, dass ihr mann das wort ficken gebraucht, aber ihre wichtigen sekundären geschlechtsmerkmale nur als brust/ brüste bezeichnet haben wollen und nicht als titten. war mir neu, aber halt jedem so, wie es ihm gefällt.

bei uns jedenfalls , wenn ich mich zum busenverkehr (brustverkehr? brüsteverkehr?) anschicke, sagt meine frau: jaahh, fick meine dicken (DD) titten.......

nJanVe19x76


??

grundsätzlich finde ich den gebrauch des wortes "ficken" überhaupt nicht schlimm...vielleicht sollte man einfach schauen in welcher gegenwart dieses wort benutzt wird, da es evtl nicht immer angebracht ist... bzw dies missverstanden werden könnte...und im bett, wenn beide spitz sind, heizt es einen noch mehr auf, wenn man eben gerade solche sachen zueinander sagt...kommt wahrscheinlich auch auf den typ von mensch bzw auf den sex an sich an (eher kuscheln oder doch eher die härtere nummer)....so viel zum thema ... gruss

W-aHsaxga


ficken

*:)

Das ur-deutsche Wort ist ficken. Alle Woerter die auf deutsch und enlisch gleich oder aehnlich klingen sind germanischen Ursprungs. So heisst es auf englisch fuck, in deutsch ficken. Das war das einzige wort in Gebrauch. Erst etwa um das Jahr 1000 wurde es gebraeuchlich lateiniche Woerter zu gebrauchen und der Ausdruck intercurs hat sich in die Sprache eingeschlichen und was frueher die einzige und uebliche Bezeichnung fuer die Taetigkeit war wurde vulgaer und verpoent. Die Kirche war stark und Ton angebend. Wer etwas auf sich hielt und beeindrucken wollte der sprach lateinisch. Das Wort fuer den weiblichen und maennlichen Gechlechtsteil ging voellig verloren. Die Dinger wurden Vulva und Penis. Man reded heute vom Schwanz oder der Mumu oder diversen anderen Gegenstaenden die alles andere bezeichnen nur nicht das wofuer sie ersatzweise gebraucht werden.

Etwa um die gleiche Zeit, 1066, nach dem William der Eroberer, England besetzte, wurde es in England modern und fashionable, franzoesische Worte zu gebrauchen. Man immitierte die Sieger. (wie heut zu Tage in Deutschland) Franzoesisch sprach der Adel, und viele franzoesiche Worte fanden den Weg in die anglo saechsische Sprache. So auch das Wort 'Intercourse'. To fuck wurde verpoent und vulgaer. Inter-curs bezeichnet aber gar nicht das selbe als ficken. Frei ubersetzt koennte mans erklaeren als zwischn-Taetigkeit. Auf englisch kann man zum Beispiel auch sagen:" In the intercourse of my business, it happened...." aber man kann sagen:" Go fuck youself" und nicht:"Go and intercourse yourself!' Genau so unpassed ist der Ausdruck "zusammen schlafen" oder "Beischlaf". Ich habe schon mit einem Hund, mit einem Freund geschlafen. Aber nicht gefickt. Therefore

Ficken ist das richtige Wort.

sBabr-ina


ist nicht so ganz richtig. Ficken kommt wirklich aus dem Lateinischen und heißt nichts anderes als "Hin und her bewegen". Und das stimmt dann wohl auch.

Eqxtremsjpätzüwndxer


:-D man lernt nie aus

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH