» »

Ursachen, wenn Männer nicht "kommen"

-)n;3rV-


ja Alkohol und kondom zusammen bzw. auch ohne kondom kann dazu führen das er nach 4 stunden immer noch nicht kommt, bzw. es für den Abend keinen sinn mehr hat *g*

Mir mir als einmal so gegangen :D

Kondom sind bei wechselnen partner mehr als nörig, aber bei einem festen treuen parter, langt denke ich die pille.

man sollte seiner partnerin natürlich vertrauen das sie einen nicht betrügt und mann sie auch nicht klar ) dann sollte es keine probleme geben.

mfg

wobei es komisch ist wenn es wirklich erst 2 mal waren, da geht es normlaerweise schneller, weil das gefühl mit der Frau ja neu ist ....

Ewxtriemspädtzündxer


keine Ahnung,

überlege immer noch woran es wohl lag :-) Ablenkung, Streß, übermüdet ??? Ist mir vorher noch nicht passiert...

A:ciCddxd


bei mir kann es auch mal ewig dauern. Kommt drauf an wie feucht sie ist. Je feuchter sie ist um so weniger spüre ich ---> es dauert länger.

Oder ich habe eigentlich keine lust, dann kanns auch lange dauern...

-JmbAstUeRx-


joa also alkohol is da sehr entscheidend.

wenns dann noch draußen passiert wo es sau kalt is..

da kann mans gleich wieder einpacken *G*

ist nich immer so, dass man dann nich kommen kann, aber kommt vor. ;-)

sminxä


???

@Aciddd:

Oder ich habe eigentlich keine lust, dann kanns auch lange dauern...

das finde ich etwas merkwürdig. warum macht man es, wenn man "eigentlich keine lust" hat? ihr zu liebe?

louscrhe-0u07


noch mal zum gummi und alkohol und so ...

Gummi: Als Anwender über viele, viele Jahre kann ich sagen, dass GV ohne Gummi für mich einfach gefühlsintensiver und weniger "technisch" ist. Da ich meiner Partnerin aber Hormonpräparate (Pille) und andere Dinge nicht zumuten möchte, bleibt es beim Gummi. Für ohne Gummi gibt es dann noch ein paar Tage im Zyklus mit sehr geringer Befruchtungswahrscheinlichkeit, die ich dann besonders geniessen kann.

Alkohol: Ein bisschen Alkohol wirkt bei mir anregend und enthemmend. Allerdings dauert es bei mir dann auch länger, bis ich einen Höhepunkt erreiche. Es kann dann auch - trotz grösster Geilheit - passieren, dass ich ihn gar nicht erreiche.

Wenn meine Partnerin beim GV kommt und ich nicht einigermassen gleichzeitig oder kurz danach, kann es dann bei mir auch wieder - trotz grösster Geilheit - sehr lange bis zum Höhepunkt dauern.

Ich bin mir sicher, dass es einfach keine festen Regeln und Techniken für diese ganzen Abläufe gibt. Das ist für mich aber gerade das Aufregende am Sex. Trotzdem interessieren mich immer auch die Erfahrungen anderer. Deshalb gebe ich hier meine auch zum Besten.

DgaXniela-KKL


hm

ich hatte letztens genau das slebe problem, überraschender weise... bisher hat es immer alles normal geklappt, aber nun ist es schon 2 mal hintereinander passiert dass mein fruend ewig konnte aber auhc nich zum orgasmus kam...

alk und kondom warne nich im spiel...

kanns echt daran liegen dass die frau zu feucht ist? das könnte bei mir zutreffen...oder aber eine zu anstrengende position? er meinte auch es war ihm irgendwie zu anstrengend (kein wunder ...nach ner halben stunde würde ich auch schlapp machen)... hm ansonsten psychischer druck evtl, also leistungsdruck, eins von den dreien kann bei meinem freund und mir nur zutreffen...

gegen meine feuchte kann ich nix zun oder? höchstens zwischendurch ma bissl was abwischen?!?

was gibt es dnen für "entspannende" positionen für den mann beim sex, ausser dass er liegt und die frau rittlings auf ihm...?

und was kann man gegen psych. druck machen? also wenn dann macht er sich den selber wiel ich ihn noch nie unter druck setzte und mich nach ihm richte...

mensch das kratzt ja auch an seinem selbstbewusstsein, ...wie kann ich denn da helfen oder was kann ich algemein tun?

wäre für ratschläge dankbar

lMuschRe-007


DanielaKKL

Wenns für den Mann zu entspannend ist, dann kann die Erektion auch gut nachlassen.

Bei zu viel Feuchte fühlt Mann natürlich weniger, gerade wenn es länger dauert. Aber "entfeuchten" solltest du deshalb nicht. Für die Frau gilt: Je mehr Feuchte, um so weniger können ihre Schleimhäute Schaden nehmen. Wenn meine Liebste länger auf mir reitet, spüre ich irgendwann auch immer weniger und die Erektion lässt nach. Dann machen wir Stellungswechsel. Dann geht es wieder frohgemut weiter. Wenns dann wieder nachlässt, nehme ich sie immer von hinten. Da kann ich dann fast immer auch meinen Orgasmus erreichen. Oft kämpfe ich bei dieser Stellung sogar gegen ihn an, weil ich noch länger geniessen will. Wenn ich bei der Stellung mal schlapp mache, dann braucht mein Körper aber auch mal wirklich eine Pause. Das ist dann auch gut so. Irgendwo hat eben jeder/jede so seine Grenzen. :-)

hcerrl schgamlos


das kenn ich -> mein senf dazu ...

Oh, was Ihr - und vor allem sinä - hier beschreibt, kenn ich als mann von dreissig jahren sehr gut!

und ich schliesse jetzt mal alkohol, drogen, mangelnde fitness und gesundheitlich leiden aus.

und auch kondome waren in den von mir erlebten "fällen" nicht immer dabei!

aaalsoooo: mir ists ab und zu mal genauso wie hier von sinä und den anderen beschrieben passiert; dass ich trotz wirklich tollem, aufregendem und geilem sex einfach nicht zum orgasmus kam.

und das hat aber einen ganz anderen grund gehabt - und vielleicht kennen das andere männer hier auch;

ich war nämlich jedesmal sooo erregt und voller wollust, dass ich ungemein lust hatte, den sex wirklich besonders zu geniessen.

und ihn auch für sie besonders genussreich zu machen (was natürlich nicht nur von mir als mann abhängt sondern von ihrer lust, ihrer geilheit...) -> diese lust war von ihr aber in jdem der fälle absolut da und gegeben...

und dann ist es so, dass der ganze sex schon so wnderbar beginnt, so ein prickeln und solch eine feuchtwilde lust in der luft hängt, dass es schon beim ersten berühren der mösenöffnung mit der schwanzspitze unglaublich geil ist...

...und dann beginnen beide mit dem bewegen, dem eindringen, dem ganzen feuchtwilden spiel des fickens, und es wird immer doller und grandioser...

und, nun der punkt (glaube ich); weil es eben so toll und geil ist, möchte ich dann nur zu gern weiter machen, die stellung wechseln, lange und tiefe stösse mit den flachen, kreisenden kombinieren und einfach noch mehr und weiter fühlen... klar, ohne zu denken... aber irgendwie ists wohl so...

und dann, dabei, beginnt mann, den eigenen orgasmus herauszuzögern, obwohl man schon gaaanz kurz davor ist.

man könnte in jedem moment kommen, hat einen absolut steifen, völlig erigierten schwanz, jede menge lusttropfen, die frau kommt schon, aaaber, irgendwie überwiegt der reiz, das spiel, es selber noch herauszuzögren.

und manchaml geht das. und dauert...

hatte es gerad wieder dies wochenende - tippe mal, wir haben so eine stunde mindestens gefickt, mit unterbrechungen durch ausgiebiges lecken bei ihr und fingern u.a. ....

und irgendwann, auch durch diese unterbrechungen, ist der schwanz wohl überreizt...

zumindest bei mir.

und mann hat auch sowas wie einen kurz-vor-orgasmus, also es zuckt und man sondert jede menge feuchte ab... aber kommt nicht so richtig.

und da sgeht auch so, wie du, sinä, das bei deinem geschlechtsaktpartner beschrieben hast; mehrmals nacheinander, ganz ausdauernd ficken, aber der mann kommt nicht.

und ich muss sagen, ich bin dann zwar verblüfft von mir, aber mir macht es jede menge spass! trotz des nicht gewöhnlichen nicht-kommens...

jaja, so ist das zumindest bei mir, nur mal so überlegt...

l;uschye-00x7


herr schamlos

Das, was du schilderst, kann ich auch nur bestätigen. Zu langes Zurückhalten des Orgasmus ergibt bei mir auch diesen Effekt. Ich versuche deshalb oft, mich so zu bewegen, dass ich den O gar nicht zurückhalten muss, sondern mich noch vor dem "Zurückhaltebereich" befinde. :-)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH