» »

Hämorrhoiden durch Buttplug?

NViceGGirxl hat die Diskussion gestartet


Ich habe mir letztens einen Buttplug gekauft, zum Aufblasen.

Für mich war das vorteilhaft, da ich meinen Schließmuskel dann

nicht so extrem zu dehnen brauche um ihn hineinzubekommen und

er mich trotzdem schön ausfüllt. Allerdings verspüre ich beim Aufpumpen dann ein Gefühl wie wenn ich dringend aufs Klo müsste.

Das ist aber nicht meine Absicht, ich will "hintendrin" einfach nur ausgefüllt sein, mehr nicht. Wenn der Buttplug jetzt aufgeblasen gegen den Schließmuskel drückt, kann er dann die Bildung von Hämorrhoiden unterstützen? Darauf habe ich verständlicherweise überhaupt keine Lust, da ich schon zwei (sehr kleine allerdings) Hautfältchen am After habe, von denen ich annehme, dass sie bei meinen häufigen analen Spielchen irgendwann mal zu obengenanntem führen könnten.

Ich würde einmal gerne wissen, ob und wie ich meinen After so "trainieren" kann, dass er beim Aufpumpen des Plugs nicht mehr wie beim Stuhlgang reagiert, sondern entspannt und ohne dieses unwillkürliche Pressen,da er ja einen vollen Mastdarm simuliert bekommt, reagiert.

Außerdem würde ich gerne wissen, ob und wie ich diese zwei kleinen Hautfältchen am After wieder wegbekommen kann. Die sind ziemlich klein und tun auch nicht weh, und ich kann sie leicht wegdrücken, vielleicht kennt das einer von euch und kann mir weiterhelfen, denn es sieht nicht soo ästhetisch aus.

OK, langer Text, ich weiß, aber bitte helft mir, damit ich mit viel Lust und ohne Angst mit meinen kleinen Schweinereien ;-) weitermachen kann.

Euer NiceGirl

Antworten
Asusprobdierexr


Das Aussehen ist nebensächlich...

Aber zu dem Anderen Würde ich nen Fachmann befragen - sprich nen Arzt...

LG

-^mensLchenkbinxd-


hmm

zu den hautfältchen - sind die immer da?

Ich hab manchmal das problem,d ass kleine fältchen austreten, wo ich auch erst dachte "oh gott, hämorrhoiden", die Ärztin meinte aber, wahrscheinlich wäre das nur etwas schleimhautgewebe.

Jetzt hab ich eine kleine trombose am analrand, von der sie auch meinte, dass da ein kleines fältchen zurückbleiben würed.

Und analverkehr würde sowas begünstigen, darum bin ich mir im Moment auch unsicher, ob ich sowas noch mal versuchen sollte, aber in meinem thread konnte mir da auch niemand helfen ... :-/

sjaxo


Das Gefühl,

daß man mal muß, verschwindet eigentlich nach mehrmaligen Anwendungen bzw. wird geringer. Ich denke auch, daß es ein angelernter Reflex ist. Ist nur fraglich, ob es gut ist, den wieder wegzutrainieren. Kann sein. daß Du einen wirklich vollen Darm dann leichter ignorierst und in unangenehme Situationen kommst.

Ich glaube nicht, daß Hämorrhoiden durch die Verwendung eines buttplugs entstehen oder ihre Entstehung gefördert wird. Wenn man ihn nicht bei voller Größe oder schnell rauszieht, belastet er den Darm nicht stärker, als eine normale Füllung. Ich meine sogar mal gelesen zu haben, daß sich die Verwendung eines Analdildo vorbeugend auf die Bildung von Hämmorroiden auswirkt. Aber sicher hängt es auch von der Größe und der Dauer der "Behandlung" ab...

Medizinisch begründen kann ich das allerdings auch nicht...

-Tmenrsch.enkindx-


saxo

Ich glaube nicht, daß Hämorrhoiden durch die Verwendung eines buttplugs entstehen oder ihre Entstehung gefördert wird. Wenn man ihn nicht bei voller Größe oder schnell rauszieht, belastet er den Darm nicht stärker, als eine normale Füllung.

Die Ärztin meinte zu mir, dass der Schließmuskel ja eigentlich nur in eine Richtung arbeitet und für die Penetration von außen nach innen nicht gebaut ist.

Hörte sich eigentlich schlüssig an. hm.

slawxo


-menschenkind-

Das muß sich ja nicht ausschließen. Ich rede ja von der Darminnenenwand. Die ist sicher nicht für jede Art Belastung ausgelegt. Den Schließmuskel tangiert eine (nicht allzugroße) Einführung von außen nach innen sicher nicht sonderlich, wenn man dabei wie beim Großmachen drückt, ihn also vorher öffnet.

-&menscche5nki'nd-


saxo

Das muß sich ja nicht ausschließen.

du postest aber das genau gegenteil von dem, was die ärztin gesagt hat...

svaxo


-menschenkind-

Ich dachte eigentlich nicht? Deine Ärztin und Du, Ihr redet vom Schließmuskel. Ich rede vom Darm. Das ist doch ein Unterschied. Soweit ich weiß, haben Hämmorroiden nichts mit dem Schließmuskel zu tun.

-#meonsc)heEnkindx-


saxo

nein, hämmorrhoiden haben, schätz ich, nicht viel mit dem schließmuskel zu tun.

Aber du meintest, dass die penetration von außen nach innen dem schließmuskel nichts anhaben sollte und das steht im widerspruch mit dem, was die ärztin sagte, darum gings mir eigentlich.

X<enixos


Früher wurde die Dehnung des Schließmuskel als Behandlung von Hämmorrhoiden angewandt...

Ich hatte welche und seit ich mich dehne, habe ich keine Beschwerden mehr... es scheint also zu wirken

N6i7ceG:irxl


Ich habe auch schon mal gelesen, dass ein buttplugähnliches Gerät vom Arzt verschrieben werden kann, um dann die Hämorrhoiden wieder "hineinzudrücken", da jeder Mensch welche hat, es aber erst zu Problemen kommt, wenn sie nach außen treten. Es erscheint mir logisch, dass dieses Zurückdrücken Sinn macht, aber bei meinem Plug ist es ja so, dass er ganz eingeführt wird und dann aufgepumpt auch von innen auf den Schließmuskel drückt und so die umgekehrte Wirkung erzielen müsste. Kann der Admin etwas eindeutiges dazu sagen?

Ich möchte meinem Körper nicht schaden, deshalb brauche ich unbedingt Gewissheit.

@ Xenios,

so meinte ich dass mit dem Dehnen auch, aber dafür darf der Plug ja nicht ganz eingeführt werden...

NiceGirl

-5menschmenki&nd-


Kann der Admin etwas eindeutiges dazu sagen?

das bezweifle ich, ich wüsste nich, dass dr. schüller schon mal medizinischen rat gegeben hat...

Xrenioxs


was Hämmorrhoiden begünstigt ist zu festes Pressen bei ständig hartem Stuhl... nicht Dehnen des Darmes... ich dehne mich (Auch mit einen Plug wie deinem) schon seit Jahren, und habe keinerlei Probleme

X.eInixos


Falls du diese Seite noch nicht kennst... hier steht auch etwas zu Entstehung von Hämorrhoiden

[[http://www.netdoktor.de/krankheiten/fakta/haemorrhoiden.htm]]

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH