» »

Wie geil macht das Wort "Fotze"

TWatü-xTata


Und auf "Möse"

reimt sich "Böse", auf "Pimmel" reimt sich "Himmel", auf "Poloch" reimt sich "Moloch"....und nun? :-p

*:)

Mjikel5e


noch´n gedicht......

aus dem walde schallt es böse,

nimm die hand aus meiner tasche...

CToimto


Garnicht

Ich mag das Wort nicht.

T)atü+-Taxta


Mikele:

"//Lieber Male male mir,

und meiner Frau zum Trotze,

auf uns're neue Gartentür

ne riesengrose Rose//"

L2ittCleBaYby


brauche hilfe!!!! (erstes mal)

Hallo..

ich (w, 18) hab letztens versucht mit meinem freund zu schlafen. ich war auch total feucht (ist mir manchmal fast peinlich, das ich so nass werde) aber er ist irgendwie nicht reingekommen obwohl wir es beide wollten. :-/ habens dann nimmer lang probiert und einfach gekuschelt.

nun würd ich mal gern wissen, wie fest er in mich stoßen muss, um rein zu kommen? muss er kraft aufwenden oder geht so reinrutschen? (hoffe, ihr versteht mich).? muss er mit der hand nachhelfen zum eindringen?

hab jetzt irgendwie vol angst, das ich zu eng bin. kann das sein? war schonmal beim FA zu einer routine- kontolluntersuchung, aber der hat zumindest nix gesagt (hab auch nicht direkt gefragt)....

wär schön, wenn ihr mir ein paar tipps geben könntet! DANKEEEEEEEEEEEEEEEEEEE!

Liebe Grüße,

LittleBaby

Mkikenle


@LittleBaby

du bist noch neu hier im forum:

man geht nicht einfach in eien thread , z.b. den hier, in dem es um das wort "Fotze" geht und fängt ein völlig neues thema an. wenn du ein neues thema haben willst, klickst du

"Neue Diskussion beginnen" an und schreibst dann deinen Text....

D4evi(l_L


Naja, nicht zu streng sein Mikele ;-)

EVxWtremIspätpxnder


sie hat doch ihren eigenen Threat aufgemacht...

DBevixl_L


Dann is ja alles oki :-)

k$a[ri>m h


mich machts so an das mir sofort einer abgehen könnte.

einmal hatte unser lehrer im bio unterricht das wort benutzt und das is es mir einfach so gekommen.

bXoLnneMrigel


Gar nicht und...

...so erotisch wie Angela Merkel

s6aCskktiax22


karim h

*LOL !!!!*

E)in EYmotibonaut


Ich seh das eher pragmatisch und wertfrei. Es gibt Frauen, die eine Muschi haben oder welche mit einer Möse. Und auch einige mit einer Fotze. Das eine ist nicht besser als das andere, obwohl ich eher zu den Mösen-Bevorzugern gehöre.

Was die Schimpfwortgeschichte angeht, ich bin nicht so der Dirty-Talk-Fan, ich grunze und wüte lieber. Aber ich finde es interessant daß ich mit einigen Frauen was hatte die vorher z.B. vehement das Wort Fotze abgelehnt haben "Hach wie erniiiiiedrigend" und dann plötzlich beim Vögeln mit dem Wort angefangen haben. Hat mich in meiner Jugend mal so schwer irritiert daß ich spontan erschlaft bin. Heute seh ich das gelassener, aber es spricht doch für den reizvollen Widerspruch der Frau "Fotze" erniedrigend zu finden und dann "Schieb mir drei Finger in die Fotze, du geiler Bock" zu keuchen *schulterzuck*

Frauen... ;-)

_.Sa1b}inse_


fragenfragen

Welches Verhältnis soll der Mann zu seinem Penis haben, ein "völlig ungezwungenes, unkompliziertes"? Ja, sage mal, willst Du das halbe Forum ad absurdum führen, die Leute hier verrückt machen? In dem von mir beobachteten Zeitraum (gut drei Jahre) gab es mindestens 10.000 Penislängen-Dinger. Zu lang waren nur die Fäden. Länger als jeder Zollstock.

In was, bitte, sollen "viele" Frauen sich hineinsteigern, wohl gar hysterisch hineinsteigern, in einen "esoterisch befeuerten" Vagina-"Mythos-Schnickschnack"? Wie viele von ihnen kennst Du denn? Hinaus, über sich, wachsen Männer nicht in Vaginen. Vielmehr in ausgereiften Fotzen; sofern sie ihnen Tribut zu zollen vermögen, ohne daß wir groß fragen müssen: fragen fragen fragen. Den Satz kannst Du als zweiten in diesem Faden an Deine Pinnwand hängen, er stimmt.


Mein lieber Kollege, Du hast genau zwei Möglichkeiten. Entweder spitze ich die Ehefrau meines Schwagers an – und das wird nicht leicht für Dich! Oder Du schreibst in diesem Fancy-work-Faden

[[http://www.med1.de/Forum/Cafe/116969/]]

in dem ich mich unter anderem zu Linealen geäußert habe, als erster überhaupt auf der Stelle exakt im Sinne der Fadeneröffnerin – wenn Du sie nicht auf dem Hals haben willst! Es wäre, ich sage es Dir ehrlich, nicht die Wahl zwischen Pest und Cholera, wohl aber eine sehr stürmische Überfahrt zwischen Skylla und Charybdis.

War schon für Odysseus nicht ganz leicht, sechs Mann seiner Besatzung gingen dabei drauf. Machst Du besser. Du sollst schwer was in der Birne haben, ein ausgemachter Pfiffikus sein, habe ich gehört. Kluge Männer sind selten.

Mit Gruß

Sabine

TYheosriephixlister


Meiner Treu und heiliger Wigwam, hast aber ein fügsames Schwein, dass ich das jetzt gelesen habe. Ich ignoriere diesen Faden jetzt schon ewig, wusste gar nicht, dass ich ihn so fleißig mitgesponnen, so klug bereichert habe. Wusste nicht einmal mehr um was ging irgendwas mit Fotze halt und ob man das mag oder nicht. Das usuale Gegähne eben. Und nur jetzt, gerade eben, hab ich mir gedacht: meine Fresse, dat Ding gibt et ja immer noch und säuft nich ab! Kurzerhand hineingelinst und prompt richtet sich da irgendwas an mich. Und ich hab keine Ahnung wovon die Frau spricht. Wat willse? Flugs zurückgeblättert und auf mein Mumpitz-Posting gestoßen. Nun ja.

Verteidigen wir eben einen Beitrag, der nie ernstgemeint war:

Ja, sage mal, willst Du das halbe Forum ad absurdum führen, die Leute hier verrückt machen? In dem von mir beobachteten Zeitraum (gut drei Jahre) gab es mindestens 10.000 Penislängen-Dinger. Zu lang waren nur die Fäden. Länger als jeder Zollstock.

Unstrittig haben viele Männer die Angst, sie könnten im Moment größter emotionaler Verletzlichkeit versagen und nicht in der Lage sein, ihre zur Befriedigung Freigegebene zufriedenstellend zu begatten. Das will man natürlich nicht. Man stellt auch nicht gerne schwere Lasten kurz ab, das kratzt an der Männlichkeit. Und in diesen Fällen eben sogar ganz enorm. Ein kleiner Penis ist halt etwas endgültiges. Schwache Arme kann man trainieren, ein schwaches Herz hinweglächeln. Einen kleiner Penis bleibt ein kleiner Penis. Da herrscht Verunsicherung, ob er denn wirklich reicht. Aber mit mangelnder Akzeptanz des Bibbermanns hat das wenig zu tun. Er bleibt ein ziemlich selbstverständlich, ja ordinäres Körperteil, dem abseits des Sex keine sonderiche Bedeutung beigemessen wird. Man hat ihn halt und gut is.

Wie viele von ihnen kennst Du denn?

Einige. Man trifft sie allenthalben. Die Frau ist noch auf der Suche nach sich selbst, gesellschaftlich sowieso. Und diese Suche wird sie noch lange Zeit beschäftigen.

Den Satz kannst Du als zweiten in diesem Faden an Deine Pinnwand hängen, er stimmt.

Mach ich gerne. Allerdings verstehe ich ihn nicht.

Mein lieber Kollege, Du hast genau zwei Möglichkeiten. Entweder spitze ich die Ehefrau meines Schwagers an – und das wird nicht leicht für Dich! Oder Du schreibst in diesem Fancy-work-Faden, in dem ich mich unter anderem zu Linealen geäußert habe, als erster überhaupt auf der Stelle exakt im Sinne der Fadeneröffnerin – wenn Du sie nicht auf dem Hals haben willst! Es wäre, ich sage es Dir ehrlich, nicht die Wahl zwischen Pest und Cholera, wohl aber eine sehr stürmische Überfahrt zwischen Skylla und Charybdis.

Angesichts der Dinge, die ich gesehen und derer, die meiner harren, gibt es kaum eine Drohung, die geeignet wäre, mich einzuschüchtern. Und da meine Karriere im med1-Forum mit dem morgigen Tag ihr vorläufiges - und vermutlich auch endgültiges - Ende findet, funzt das schon dreimal nicht.

Deshalb: Nö, reizt mich nicht. Verzeih.

Du sollst schwer was in der Birne haben, ein ausgemachter Pfiffikus sein, habe ich gehört.

Das täusche ich nur vor. Erfolgreich zwar und das viele Jahre schon, dennoch nicht mehr als semi-raffinierte Pretention.

Kluge Männer sind selten.

Allzu selten. Ich habe bisher lediglich zwei kennengelernt.

Dennoch die besten Wünsche

fragenragen

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH