» »

Meine Freundin "stinkt" so wegen Übergewicht?

yCosexff


theorie

yosel, habe ich nicht von anfang an von fettSUCHT geschrieben?

Das hast Du getan. Aber dennoch hat es mich (und andere wohl auch) ein wenig in die Irre geführt. Vielleicht, weil ich geglaubt habe, dass Du Fettsucht auf normal Beleibte (aber was ist normal?) bezogen hast.

Und einge haben sich ja auch angesprochen gefühlt.

Um ehrlich zu sein, war mir das Krankheitsbild der Fettsucht auch nicht bekannt. Bis jetzt.

ausser puste

was lässt Dich so gehetzt sein?

lg

C?a+laciCrya


sorry, aber jemand, der wirklich dick ist, kann nicht wirklich sportlich sein.

Und hier stellt sich wieder die Frage, wann man wirklich dick ist.

dafür gibts ja den BMI. Bei mir war der damals auf weit über 30. Und glaub mir, da konnte ich mich nicht mehr sehr viel bewegen, geschweige denn, Sport machen.

Dann kommt es auch drauf an, was man unter Sport versteht. Für den einen sind es schon 3 km Fahrrad fahren, z..b .. für mich nicht.

Mir ging es ja auch nur um den Zusammenhang zwischen Übergewicht und diversen chronischen Krankheiten. Der ist erwiesen, daran beisst die Maus keinen Faden ab.

Zum Teil stimme ich dir zu, aber zum Teil muss ich widersprechen.

Übergewichtige müssen nicht zwangsläufig krank werden, können aber. Genauso müssen Raucher keinen Lungenkrebs (o.ä) bekommen, können aber.

Natürlich gibt es da vielleicht ein größeres Risiko,

nicht nur vielleicht, sondern garantiert. Herzkreislauferkrankungen sind Todesursache Nr.1. Ich erwähne Arteriosklerose, Bluthochdruck, Diabetes, Gicht, Gelenkprobleme bis zum Verschleiß und und und....

Übrigens bin ich auch dafür, dass man Raucher stärker belastet. Dazu hatte ich aber schon was geschrieben.

theorie: Stimme zu. Es macht traurig, wenn man die immer dicker, bewegungsunfähiger werdenden, geradezu zugefressenen Kinder sieht... die Chipstüte und die Colaflasche in der Hand. Es macht traurig, wenn man weiß, wo das enden Kann.

Grainne

S!quizpzelk7x6


BMI oder jeglicher andere Größen-Gewicht-Vergleich stellt nur ein Anhaltspunkt dar. Ob man dick ist oder nicht erkennt man erst vor dem Spiegel und hängt vom persönlichem Empfinden ab. Mein BMI ist fast 26. Vor dem Spiegel empfinde ich mich jedoch eher drahtig.

t}heorxie


"drahtig", squizz?

was für ein wort!

an ne --bürste denkend,

DJiMe9Wutz


Dann kommt es auch drauf an, was man unter Sport versteht. Für den einen sind es schon 3 km Fahrrad fahren, z..b .. für mich nicht.

Für mich auch nicht.

Aber siehst du? Ist es nicht so, wie ich in einem meiner Beiträge geschrieben habe? Übergewichtige können sagen, was sie wollen... wenns ums Thema Sport geht, dann will ihnen niemand glauben. Aber das sind dann auch wieder Einzelfälle, oder? Wenn ich dir sagen würde, dass ich mal in einem Eiskunstlaufverein war, würdest du sich sicher halb schlapp lachen. Wenn ich dir dann auch noch sagen würde, dass ich sogar bei der Vereinsmeisterschaft mitgemacht habe, würdest du große Augen machen. Und wenn ich dir zu allem Überfluss noch schreiben würde, dass ich sogar ne Goldmedallie abgeräumt habe, dann würden dir sicherlich die Augen aus dem Kopf fallen, und man würde mich hier als Lügnerin bezeichnen, auch wenn ich mich an die Wahrheit halten würde

Soviel dazu!

Im übrigen halte ich auch nicht viel vom BMI. Der meines Freundes beträgt 25,6 (gerade ausgerechnet *grins*). Jetzt kann ich da lesen, dass das mäßiges Übergewicht sein soll. Und nun frag ich mich: Wo soll der Kerl denn abnehmen? An den Ohrläppchen? Ich seh das also so wie Squizzel. Der BMI predigt nicht die Wahrheit und nicht die Weisheit, er ist ledglich ein Anhaltspunkt, den man verschieben kann.

Die Sache mit dem Spiegel kann ich übrigens nachvollziehen, Squizzel.

Mit wunden Fingern tippend,

C.alraccirxya


Sicher ist BMI nur ein Anhaltspunkt. Wichtig ist ja auch der Fett- bzw. Muskelanteil im Körper.

Ich empfand mich mit weit über 30 BMI und Fettanteil von ca 55 als ziemlich dick. Jetzt, mit BMI von 20 und Fett 24 ist es genau richtig.

Grainne

SSq$uizz}el7x6


@theorie

Du denkst direkt ans Bürsten? Was mir das nun soll...

tAheo{rie


grrrrrrrrrrrrrrrrrrrr, squizz,

grrrrrrrrrrrrrrrrrrrrr,

Sdqu5izzexl76


Ällabätsch!

SFterJnenkQind


Der BMI wird von einer Runde von ca 10 Männern alle Jahre mal wieder neu festgelegt und die sitzen alle in Vorständen von Diätmittelfirmen ;-)

Verlaßt euch doch auf euer eigenes Wohlempfinden anstatt auf bescheuerte Maßzahlen, die sich irgendwelchen geldgeilen Typen ausdenken... da könnt ich echt kotzen wie dumm die Menschen sind. ( soll keiner persönlich nehmen jetzt)

Herzkreislauferkrankungen sind Todesursache Nr. 1.

Jo richtig, aber das liegt nicht den Fettleibigkeit, sondern an Diäten.

Rauf-Runter-Rauf-Runter und dein Herz hat keinen Bock mehr, so einfach ist das.

Todesursache NR sin

Diäten

Wenn jemand zu fett wird, soll er schonend auf ein wohlfühlgewicht und zwar dauerhaft..mit lebenslanger Ernährungsumstellung und nicht Diät.

M6on1ikxa65


Der BMI wird von einer Runde von ca 10 Männern alle Jahre mal wieder neu festgelegt und die sitzen alle in Vorständen von Diätmittelfirmen

Läuft bei mir unter Verschwörungstheorie, glaube ich erstmal nicht so ohne weiteres.

STens5e


@Monika

sehe ich auch so.

@Sternenkind

Wenn jemand zu fett wird, soll er schonend auf ein wohlfühlgewicht und zwar dauerhaft.. mit lebenslanger Ernährungsumstellung und nicht Diät.

Richtige Einstellung. und zum Wohlfühlen gehören auch gelegntliche Genüsse!

Soaloxme


@ Sternenkind

Der BMI entspringt einer konstanten Formel. Nur die Interpretation des gemessenen Wertes entzieht sich sogut wie jeder Objektivität.

Die Schwächen statistischer Bewertungskonzepte sind allgemein bekannt und sollten -wie schon oben gesagt- nur der groben Orientierung dienen.

Ich selbst habe innerhalb des letzten Jahres bewusst vier Kilo zugenommen und habe nun einen BMI von exakt 18. Mein Spiegel sagt mir, dass ich hiermit den für mich optimalen Wert erreicht habe. Das Ganze führte nur leider dazu, dass ich mir ein neues Repertoire an passgerechter Kleidung einrichten musste.

Als ich weiter oben von Konfektionsgröße 34 sprach, war das faktisch nur die halbe Wahrheit, denn ich trage nur selten herkömmliche Konfektionsgrößen und bevorzuge stattdessen maßgeschneiderte Sachen, was nicht gerade billig ist.

So habe ich jetzt ein zusätzliches Motiv, mein Gewicht über die nächsten zehn Jahre konstant zu halten. ;-)

mHarcZo_x6


Re: Motiv(e) *off topic*

So habe ich jetzt ein zusätzliches Motiv, mein Gewicht über die nächsten zehn Jahre konstant zu halten.

Und mir fallen da auf Anhieb gleich drei Gründe ein, das nachdrücklich zu unterstützen. 8-)

S#ter{nexnkinxd


Monika65

Das kannste ruhig glauben. Gab mal einige Berichte darüber in den öffentlich rechtlichen :-)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH