» »

Fremdgänger

Soabrinsa23 hat die Diskussion gestartet


also ich war in meinen früheren Beziehungenimmer Treu... mein Motto war immer... wer Fremd geht ist das aller letzte... ich würde nie und nimmer Fremd gehen...

Mit meinem ersten Freund da war ich 16 Jahre... mit ihm war ich 3 Jahre zusammen... davon 1 1/2 Jahre wie Bruder und Schwester weil ich nicht Schluß machen konnte... war ein Feigling... betrogen habe ich ihn aber trotzdem nicht...

darauf lernte ich nen anderen Mann kennen... und machte Schluß... mit ihm war ich auch 2 Jahre zusammen... war sehr oft alleine... auch da war ich Treu.. lernte dann aber wieder einen neuen Mann kennen und verließ ihn darauf... mit diesem war ich 2 Jahre zusammen... im letzten halben Jahr ließ er sich ziemlich gehen und jeder machte was er wollte... dann machte es schwuppsss und ich steckte in einer Affäre... mit einem 43 Jährigen Mann... ich bin 23 Jahre... ´

Mein Problem ist... werde ich vernachlässigt... werde ich offen für andere

Antworten
vpannHi


Ich bin 23 und 6 Jahre mit meinem Freund zusammen. Es gab Höhen und Tiefen in unserer Beziehung, trotzdem bin ich noch nie fremd gegangen und ich hoffe und glaube er auch nicht... ;-)

SBabriNnax23


wie sagt man so schön... sage niemals nie

N3igNhtexr


6Jahre! Das verdienst schon mal Respekt!

Darf ich fragen: mangels Gelegenheit oder aus Überzeugung?

(wie ehrlich Du die Frage beantwortest bleibt natürlich Dir überlassen)

v_annxi


@Nighter

Aus Überzeugung...

Es gab in der Zeit schon mal den ein oder anderen der sich für mich interessiert hat, aber das Interesse war eben nur einseitig... :-D

l>udebrbilxle


Ich bin noch nie fremgegangen. Dafür mein Exmann um so öfter... ;-D

Sgweiet3-jane


Also

ich find es hart, dass hier gesagt wird, wer noch keine ewig lange Beziehung hinter sich hätte, könne nicht mitreden. Ganz ehrlich, wer nach 20 Jahren schwach wird, betrügt ganz genauso, wie der, der nach 2 Jahren fremd geht. Und eine Beziehung, ob nun verheiratet oder nicht, setzt nun mal voraus, dass man nicht fremdgeht, alles andere ist eher eine Vereinbarung mit Freundschaft...

Ich für meinen Teil bin jetzt fast 4,5 Jahre mit meinem Freund zusammen und habe ihn nie betrogen, und er mich auch nicht. Gedanken kommen und gehen, und wenn man klar im Kopf ist, geht man Gefahren aus dem Weg. Ich würde nie ein: es ist einfach passiert akzeptieren, jeder tut nur, was er will, und wenn er will, dann geht er eben willentlich fremd.

Sowohl meine Eltern, als auch seine Eltern waren sich IMMER treu, und wenn es nicht so lief, dann war da eine tiefe Freundschaft. Beziehungen verändern sich, mal liebt man sich mehr, mal weniger, mal will man mehr Sex, mal weniger.

Bei mir hätte es sicher Gelegenheiten gegeben, aber warum sollte ich das tun? Ich gehe sogar soweit zu behaupten, dass man durchaus mit weniger Sex leben kann, und das auf Dauer, wenn der Partner eben anders ist, als man selbst.

Ich weiß, ich stehe mit meiner Meinung ziemlich allein da, aber ich finde Fremgehen ist immer eine Entscheidung, eine unmoralische und eine gegen den Partner. Seid ehrlich zu Euch selbst, dann habt Ihr wenigstens ein schlechtes Gewissen (das verdrängen nämlich viele!!!!)

beonjnerikgel


@ sabrina23

Und wie steht es jetzt mit Deinem Privatleben bzw. Deiner Beziehung?

Ist die Affäre zu dem älteren Herrn mittlerweile beendet?

N|icix80


Ich bin jetzt 24, meine erste lange Beziehung begann als ich 16 war. Wir waren 6 Jahre zusammen. Warum ich so lange mit ihm zusammen war (und wir nachhher noch zusammen gezogen sind) frage ich mich heute immer noch.

Nach 2 Jahren hat es richtig gekracht. Und da bin ich das erste Mal fremdgegangen. Dann haben wir uns wieder zusammen gerauft und es ging nochmal 2 Jahre gut -wir zogen zusammen- und ab da ging es nur noch Berg ab.

Mir fehlte in dieser Beziehung einfach alles (Zärtlichkeiten und Zuneigung war ein Fremdwort). Ich habe es ihm oft gesagt - es ging ne Zeit lang gut - dann war wieder alles beim alten.

Wir unternahmen eigentlich fast nichts zusammen und so war ich oft allein unterwegs ... und irgend wann begann die erste Affäre ...

Mein größter Fehler war aber das ich die Beziehung nicht beendet habe! - Ich hätte es am liebsten getan, aber das ging aus anderen Gründen nicht.

Heute bin ich davon überzeugt das jemand der fremdgeht in seiner Beziehung nicht glücklich ist. OK, meine jetztige Beziehung ist noch "frisch", aber ich habe noch nicht einmal den Gedanken fremd zu gehen.

Und das schlimmste: Seit Jahren habe ich die Fantasie einmal meine Erfahrung mit ner Frau zu machen. Sogar dieses Verlangen ist weg ... naja, nicht richtig weg, aber bei dem Gedanken daran bekomme ich schon ein schlechtes Gewissen ihm gegenüber.

Und das obwohl er mir gesagt hat das er damit überhaupt kein Problem hat (solange es ne Frau ist und das nicht jede Woche passiert) ... ich könnte es im Moment einfach nicht!

Liebe ist ... wenn es wieder Spaß macht treu zu sein!

-?no3krxV-


.....

@Sweet-jane

sehe ich genauso, nur leider sind hier im Forum viel mehr leute, denen ihr partner scheiss egal ist, und so betrügen sie ihn/sie nach strich und faden, lügen ohne ende, anstatt einen schluss strich zu ziehn, und dann erst mit einem anderen was anfangen.

treue, ehrlichkeit, wahrheit, ehre, sind werte die man bei leider zu vielen hier im Forum, wie auch im RL vermisst....

lieber verheimlichen es die meisten, und lügen, weil sie angst haben ihr partner würde schluss machen, was auch sehr wahrscheinlich ist.

mfg

CAapric2orn7x6


Ich kann hier mit dem Scheinheiligen Gelaber nicht mehr viel anfangen. Ja, ich gehöre zu den schlimmen bösen Menschen, die ihre Freundin schon einmal betrogen haben. Ich bin 28 Jahre und 2,5 Jahre mit meiner Freundin zusammen. Daß ich sie betrüge, hat nix damit zu tun, daß ich sie nicht liebe, im Gegenteil, ich liebe sie sehr. Der Grund meines Fremdgehens ist halt, daß sie gewisse Dinge beim Sex nicht mag und alles Reden der Welt nützt nix. Es ist einfach zu sagen, 'du bringst es nicht. es ist aus', aber sowas ist leichter gesagt als getan. 'Wenn du deine Freundin liebst, sagst du es ihr', habe ich hier schon desöfteren lesen müssen. Soll ich es ihr dann auch sagen, wenn ich ihr Leben damit zerstöre und sie sich womöglich was antun könnte ?! Nein, verdammt nochmal NEIN. Es ist zwar feige, sie zu betrügen und ihr vorzuspielen, daß ich ihr treu bin, aber es hat nun mal seine Gründe. Und ich halte es lieber heimlich und schweigsam, als daß ich ihr offen gegenüber zugebe, JA ich habe dich betrogen. Es wird eine Zeit kommen, in der alles wieder in seine geregelten Bahnen kommt.... so oder so. Und jetzt her mit Kritik !!!!

NMicik80


@ Capricorn76

Du willst Kritik?

Ich kann dir nur eines sagen (aus Erfahrung) .. diese Beziehung ist nichts für die Ewigkeit ...

(siehe auch mein letzter Beitrag etwas höher! ... das passt ziemlich gut zu deiner Situation)

Nici

CKapr+icoxrn76


Ich weiß es nicht, ob die Beziehung für die Ewigkeit ist. Theoretisch könnte ich es mir vorstellen, praktisch eher weniger. Aber danke für deine Anmerkungen. Übrigens ein sehr schöner Satz Nici:

Liebe ist... wenn es wieder Spaß macht treu zu sein!

Da ist was dran. Im Moment habe ich noch nicht das Verlangen danach, ein Leben lang treu zu sein. Abgesehen davon, könnte ich es mir derzeit auch gar nicht vorstellen, einer und wirklich nur einer einzigen Frau ein Leben lang treu zu sein. Es mag sein, daß mich irgendwann mal die Bombe in Form einer Frau trifft, die mich wirklich umhaut und bei der es sich lohnt, treu zu bleiben. Im Moment gibt es diese aber (noch) nicht. Es freut mich aber zu hören, daß du 'geheilt' bist.

-pn3r{V-


......

@Capricorn76

du bist schlimmer als die meisten andern.

Aber rede doch nicht von liebe, "niemand" der wirklich liebt, tut so etwas diesem einen anderen menschen an.

naja habe schon zu oft und zu viel dazu geschrieben z.b. in Beziehungs Forum, und eine sache merkt man sehr schnell, die meisten leute die fremdgehn, sehen sich im recht, und haben nicht vor irgendetwas daran zu ändern.

Wenn diese leute so leben wollen sollen sie es.

Aber ihre Partner tun mir sehr leid. Ich hoffe das sie es Merken/rausbekommen und dann selbst entscheiden können, ob sie mit ihren untreuen partner zusammen bleiben oder sich trennen wollen.

mfg

baonnekrigexl


@ Capricorn76

Arm, ganz arm sowas.

Zuhause die Vorteile der "Heiligen" geniessen und auswärts die "Hure" ficken. Denn so wie Du ja ficken willst, so kannst du es mit Deiner Freundin nicht.

Das "Gelaber" ist nicht "scheinheilig", sondern so Leute wie Du.

Ich wünsche Dir ein richtig schlechtes Gewissen an dem Abend Eures 5.Jahrestages (die Zahl ist beliebig), an dem Deine Freundin für Euch eine romantische Stimmung herbeiführen und sie sich unter Tränen bei Dir für die schöne Zeit und die ihr entgegengebrachte Treue bedanken wird.

Nur zur Info:

Ich bin selber vor 4 Jahren fremdgegangen und weiß, a.) wie abgrundtief mies der Seitensprung ist und b.) wie nahe ich wegen meines schechten Gewissens am Selbstmord war.

Ich wünsche Dir, daß Dein "Nebenbei-Fick" nicht doch irgendwie rauskommt.

Denn, wer fremdgeht, kann sich seiner Sache nie 100%ig sicher sein. Das ist vielleicht die einzige Gerechtigkeit an der Sache.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH