» »

Levitra

AUmb_rosixus


"Menschen, die ohne Viagra keine Probleme haben, nehmen erst gar keins."

das sagst du - ich weiß, dass es anders ist...

wenn es nur noch mit V. geht - woher wissen die personen dann, dass sie nicht auch ohne probleme hätten ???

wwolXfix61


@ Ambrosius

ein paar Anmerkungen zu deinen Postings. Man kann mittlerweile sehr wohl im Internet Generika (= von anderer Firma produziert, aber mit denselben Inhaltsstoffen) von den bekannten "Potenzpillen" bestellen. Dies sind keineswegs Placebos, sondern eben nur "Nachbauten" der Originale, aber eben mit denselben Inhaltsstoffen. Dies ist auch nicht illegal, da das Patent z.B. für Viagra im Jahr 2002 ausgelaufen ist. Auch sind die Produzenten dieser Generika keine Garagenfirmen in irgendwelchen Hinterhöfen, sondern Pharma-Grosskonzerne. Ich persönlich habe schon Silagra (= Viagra) und Apcalis (= Cialis) verwendet und war hochzufrieden. Silagra wird vom indischen Konzern Cipla, Apcalis vom indischen Konzern Ajanta hergestellt (Ajanta z.B. hatte einen Jahresumsatz 2003 von über 1 Milliarde US Dollar).

Also bitte erst mal informieren, bevor man postet.

Atndisxan


@ Ambrosius,

. . . du hast so einen schönen Nick - das sollte eigentlich verpflichten! Nun will ich deiner Dichtkunst mal Fakten entgegensetzen:

1) Durch einen Sportunfall leide ich als Spätfolge unter einer ausgeprägten Impotenz !

2) Vor gut 2 Jahren habe ich meinen Hausarzt um ein Potenzmittel gebeten. Ich kannte damals nur vom Hörensagen "Viagra". Er meinte, da gäbe es etwas ganz neues, viel besser als Viagra,nämlich "Uprima". Erst 1/2 Dosis - kaum Wirkung, dann höchstdosis - halt etwas mehr Wirkung, aber nicht "befriedigend" ;-) , dann 1 1/2-fache Höchstdosis (unter ärztlicher Kontrolle !) - naja, einigermaßen Erektion. :-(

Heute weiß ich, dass er das neue Mittel an mir ausprobieren wollte - sehr witzig!

Nachteile:

- Wirkt nur 2 Stunden lang, muss daher "ereignisnah" eingenommen werden!

- Einnehmen: Die Pillchen müssen sich ca 10 Minuten lang unter der Zunge auflösen - DER Abtörner!

- Beim 4. Mal hatte ich inzwischen einen derartigen Ekel vor diesem Zeug, dass ich die Behandlung abgebrochen habe.

Außerdem hätte ich mir das Zeug gar nicht leisten könne, alle 4 Tabletten hätte ich ein neues Rezept ausstellen lassen müssen - das wäre für den guten Mann eine kleine Goldgrube gewesen!

Wie ging's denn nun weiter:

Anfang dieses Jares hab ich zufällig bei med1 reingeschaut - und die vielen Beiträge gefunden der Klasse "wir haben keine Ahnung, aber das reichlich - und das soll auch jeder erfahren, deshalb müllen wir mal die Threads voll und machen die Leute an, die sich qualifiziert äußern".

Also habe ich mir diese 2 Themen herausgesucht, die mich besonders interessierten - weshalb auch immer:

- "Potenz" und

- "Kondome"

3) So, und inzwischen habe ich sehr viel recherchiert und kann endlich abgesicherte Ergebnisse vorlegen!

Ich wußte ja bereits, dass ich ev. mit einer sehr hohen Dosierung rechnen muss. Mit einem mehr als mulmigen Gefühl und der Sicherheitsvorkehrung, dass ich die Tests jeweils Freitag früh (wegen ggf. Notaufnahme) gestartet habe, wurde pro Wochendende 1 Mittel gestestet - damit der Körper bis zum nächsten Test die Rückstände des abgeschlossenen Tests ausgeschieden hat.

Nunmehr habe ich die 3 mir noch unbekannten Mittel getestet - in der reihenfolge: Viagra - Levitra - Cialis.

- Viagra: Steinharte Erektion, wirkt aber nur 5, dann abnehmend bis 7 + Stunden lang. - Nebenwirkungen: nach 30 Minuten für ca 2 + Stunden Druck im Kopf + Sehstörung: ganz leicher Farbstich nach Rosa. - Außerdem: Darf nur 1x am Tag eingenommen werden!

- Levitra: Vergleichsweise mäßige Erektion, Wirkungsdauer wie Viagra, jedoch keine Nebenwirkungen, darf ebenfalls nur 1x am Tag eingenommen werden.

- Cialis: Nehme jetzt täglich 10mg (also 1/2 Tablette zu 20mg),

das beschert mir (bei Impotenz !) zu jedem beliebigen Zeitpunkt eine herrlich angenehm harte Erektion - rund um die Uhr, wann ich will! Keine Nebenwirkungen!

4) Verifikation:

Durch Zufall hatte sich eine Zusammenarbeit mit einem anderen Interessenten ergeben, der unter Kontrolle seines Arztes bereits sowohl Viagra wie Cialis (und eben nicht Levitra oder Uprima !!!) getestet hatte, aber als Dauerbehandlung nach einer preisgünstigen Quelle für Cialis suchte.

Ich hatte gerade eine Quelle für Generic-Cialis gefunden. Um Missverständnisse zu vermeiden: Generic-Produkte sind NICHT das Originalprodukt, enthalten aber (wenn sie OK sind) die gleichen Wirkstoffe und in der gleichen Menge (in der Tat muss man lange suchen !) - und wirken identisch wie die Original-Pillen!

Zusammen mit dem anderen Interessenten - den ich nur über Internet kenne - haben wir dann die Generic-Cialis getestet und beide übereinstimmend festgestellt, dass sie absolut identisch wirken wie die Original-Pillen! - Und seitdem nehmen wir die Generic-Cialis zu eben diesen sagenhaften 1,07 Euro pro 10mg, also pro Tag - das sind 32 Euro im Monat! - Dieser Anbieter handelt auf Dollar-Basis, daher ist der Preis z.Z. sogar noch etwas günstiger!

Vielleicht konnte ich einen Beitrag zu einer sachlichen Behandlung dieses für sehr viele Männer bedrängenden Problems leisten!

Ciao,

g|olden[-dreaxm


Nur- wie kann es Generics geben, wenn die Substanz noch unter Patentschutz steht? Das ist genau das, was ich auch nicht verstehe.

Apndis?an


Cialis: Nachträge

@Ambrosius:

Die Potenzpillen wurden für den "Mann in der Midlife-Crisis" und ältere Semester wie mich entwickelt - aber inzwischen werden diese Mittel wohl zunehmend an jüngere Leute als "Lifestyle-Medikament" verkauft! - Im Klartext: Poppen bis der Notarzt kommt! ;-D

@golden-dream:

. . . muss man denn alles so genau wissen . . .? ;-)

Soweit Patenete noch anhängig sind, wird das Patentrecht in den einzelnen Ländern wohl unterschiedlich ausgelegt! - "Meine" Pillen z.B. kommen aus (Süd- !) Korea . . . ! 8-)

Ciao,

g~otld1en--dream


Das Patentrecht ist keine Auslegungssache, sondern Gesetz, und zwar Bestandteil des internationalen Arzneimittelrechts.

Ja, ich würde das tatsächlich gerne wissen. Ich selbst arbeite nämlich in der pharmazeutischen Industrie und offenbar sind Viagra, Cialis & Co. die einzigen Präparate auf der Welt, bei denen es "Nachahmer" schon während des noch gültigen Patentschutzes gibt.

f\aith?less9x9


@ golden-dream

Ich denke mal, das die Gewinnspannen so hoch und internationale Gerichtsverfahren so langwierig sind, das einige Firmen einfach das Risiko eingehen. Einige Zeit Geld scheffeln und es durch geschickte Organisation so hinbiegen, das man schon längst auf den Caymans hockt, wenn der Richter die Sitzung eröffnet...

8-) '

wColKfix61


@golden-dream

Ich glaube schon, dass es verschieden Gesetzeslagen in den einzelnen Ländern gibt. Gerade Deutschland will ja im eigenen Land immer alles "überregulieren", wo andere Länder der Marktwirtschaft freien Lauf lassen.

Z.B. kann man die ganzen Potenzmittel-Generika in der Türkei offiziell in jeder Apotheke kaufen.

R,olfYus


Patentschutz

Soviel ich weiss, ist der Patentschutz von Viagra noch nicht abgelaufen. Aber es gibt Länder, die diesen Schutz nicht kennen. Ich beziehe z.B. mein Sidenafil von Indien, 100 mg, halbiere die Tablette. Eigentlich brauche ich keine Hilfsmittel, aber es ist sehr angenehm für einige Stunden eine harte Erektion zu haben, um unzählige Stellungen auszuprobieren, bevor man spritzt. Ohne Mittel werde ich nach einer gewissen Zeit schlaff.

Es gibt unter den Internet-Händler viele Gauner, die verkaufen Mittel ohne jede Wirkung. Aber auch da gibt es im Internet Foren, wo die Käufer ihre Erfahrungen mitteilen. Vor einem Kauf sollte man sich hier versichern. Es gibt auch eine Produzentenliste mit Plus- und Negativpunkten.

AFmb$roksius


@ andisan

schön, dass du einen so ausführlichen beitrag geschrieben hast.

allerdings sehe bis auf die generica-frage ich in deinem beitrag nichts, was in sachlichem wiederspruch zu meinen beiträgen steht.

@ alle

zur generika-frage

generika sind nachahmerprodukte, die den gleichen wirkstoff enthalten, wie das original (bsp.: Aspirin <-> ASS Ratiopharm).

dies ist erst nach ablauf des patentschutzes möglich.

diese patente gelten in der regel 20 jahre. allerdings nimmt die entwicklung des fertigen medikaments nach patentierung des wirkstoffes bis zur marktreife noch rund 12-15 jahre (!!) in anspruch, so dass die firmen nur wenige jahre zeit haben, die entwicklungskosten (derzeit ca 1.000.000.000 € pro medikament!!) zu erwirtschaften. daher kosten alle neuen produkte halt deutlich mehr - solange der patentschutz noch besteht.

die wirkstoffe von viagra , cialis und levitra unterliegen derzeit noch alle dem patentschutz. sicherlich gibt es länder, in denen sich nicht so sehr darum gekümmert wird, ob es patentrechte gibt oder nicht. somit ist es dort natürlich auch möglich "generica" zu produzieren.

ähnlich geht es ja z.b. auch mit computersoftware, filmen, musik,... all dieses kann man auch meist billig aus fernost, ex GUS-Staaten etc. beziehen.

allerdings gibt es dinge zu beachten:

1. diese firmen produzieren illegal!

ob dich das nun interessiert oder nicht bleibt natürlich dir überlassen. meinetwegen kannst du dein windows auch aus timbuktu oder sonstwoher beziehen - genau wie deine potenzmittel.

2. in diesen oben beschriebenen ländern interessiert sich auch niemand um die qualität des produktes.

diverse studien des zu nicht-original produkten zeigten teilweise erschreckende (aber nicht unbedingt unerwartete) ergebnisse. diese reichten von falschen wirkstoffmengen über präparate ohne wirkstoff bis hin zu präparaten mit gänzlich anderen wirkstoffen.

ich wäre daher also mehr als vorsichtig bei dem kauf von medikamenten im internet aus unkontrollierten quellen.

gRolNd@en-drreaxm


Ambrosius

Danke für die Info. Das wußte ich nicht, daß es Länder gibt, in denen ungeachtet von Patentschutz Nachahmer produziert werden.

Fdibxi


Hallo!

Auf der anderen Seite ist es natürlich auch möglich, die Lizenz auf bestimmte Länder zu begrenzen (z. B. Europäische Union etc. pp.). Wie sich das im Einzelnen bei Viagra usw. darstellt, müsste man im Einzelfall prüfen.

Grüße

Karin

FiiTbi


Sry..das Patent..aber ne Lizenz natürlich auch. ;-)

AXmb!rosixus


@ andisan

nachtrag zur qualität deines versenders:

ich habe gerade auf seiner seite gesehen, dass er z.b. noch immer rofecoxib (wirkstoff des vioxx) verkauft. dieses ist mittlerweile weltweit vom markt zurückgezogen worden und darf nicht mehr vertrieben werden !!!

gdolzden-<dhrxeam


Wie kommen diese illegalen Produzenten denn eigentlich an patentgeschütze Wirkstoffe? Bauen die die Moleküle illegal nach?

Hinweis

Dieser Faden ist geschlossen, Sie können deshalb nicht mehr antworten. Aber schauen Sie doch in die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder besuchen Sie eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH