» »

Slipeinlagen und Sex

v]anxni


Oh Mann über solche "Probleme" habe ich mir eigentlich noch nie Gedanken gemacht, aber ich gebe jetzt auch mal meinen Senf dazu...

Ich finde es wenig hilfreich wenn Leute hier posten "Wie kann man nur Slipeinlagen tragen" etc. -sehr hilfreich- und vor allem, als wäre das etwas so unnormales...Ich selber trage auch ab und zu Slipeinlagen, wie viele andere auch. Finde das auch wesentlich angenehmer als ein "nasses" Höschen und nein ich bin auch nicht krank, habe einfach so manchmal Ausfluss...

Zu dem eigentlichen Thema: Mein Freund hat mich noch nie angesprochen wegen einer Slipeinlage im Slip, aber meißtens trage ich auch extra keine, wenn wir uns sehen...sehr erotisch, das stimmt schon, sind die Dinger nicht gerade...

mEensc1he*nykinxd


Devil_L

Kanns mir nicht vorstellen, daß man im "Normalfall" so arg feucht wird

es kommt aber nun mal vor...

auch, ohne krank zu sein.

Mbo%nikxa65


Klar kommt das vor, vor allem, was viele ja nicht mehr kennen, wenn man keine Pille nimmt, während der Eisprungtage.

C%yM|aN


so

nun hab ich den ganzen thread hier gelesen, ich weiß zwar immernochnicht warum, aber ich habs getan. Erstmal hab ich 2 Sachen gelernt

1. Wann man binden und wann slipeinlagen benutzt, denn und nun könnt ihr lachen wie ihr wollt, ich wusste nicht das es da einen unterschied gibt (noch nicht lachen, kommt erst noch), also fragte ich meine Freundin, die mir sagte es sei nicht das gleiche, doch (aufpassen jetzt kommts) wo der unterschied ist, wisse sie auch nicht. [wir sind beide 19, könnte ja ein altersproblem sein. Haben abitur, falls es an der intelligenz liegen könnte]

So, das ist punkt eins. Es ist richtig das viele männer wenig über die anatomie ihrer Freundin wissen, aber hier speziell in diesem Fall liegt das unwissen eher in der sache an sich: der slipeinlage. Also sollte die Frau die diese benutzt es doch einfach mal dem Freund sagen. Ich hätte es für völlig unnötig gehalten wenn ich ständig so ein ding beim ausziehen vorgefunden hätte, da selbst mir als mann bekannt ist das die "tage" nicht den ganzen monat dauern! [ja, da sieh mal eine[r] an]

Würde sie mir allerdings von anfang an erklären woran das liegt, müsste ihr das nicht peinlich sein und würde mir sooo viele gedanken jedesmal vor dem sex [beim ausziehen, beim anblick dieses dinges etc.] ersparen. Das wäre super, dann könnt ich auchnoch n paar gedanken darauf verwenden was ich durch das ausziehen des slips zu sehen bekomme. Vielleicht hätt ich dann auchnoch platz im Kopf um erregt zu werden durch diesen anblick.

Okok, raus aus dieser ironie. Jemand hier sagte, dass frauen sich das leben gerne unnötig schwer machen und so seh ich das auch. Wenn ich nur dran denke was auf welche weise und unter welchen umständen meiner Freundin schon so alles peinlich war, das für mich die normalste sache der welt gewesen wäre, sie hätte sich zigtausend ängste ersparen können und die zeit mit mir anders verbringen können als in gesprächen wo ich ihr sage das es kein problem ist, das es mir nichts macht und das ich trotzdem gerne mit ihr zusammen bin (hups, schon wieder in die ironie abgerutscht).

Aber zu punkt

2. Mir fällt es, manchmal mehr, manchmal weniger, aber hier in diesem Thread besonders, auf, das Frauen unglaublich intolerant gegenüber gleichgeschlechtlichen sein können. Auch die Art wie man seine "probleme untereinander" bewältigt ist sehr interessant. Das konnte ich bei männern bisher nicht in der form beobachten. Wenns da stress gibt haut man sich eine rein oder trinkt n paar bier miteinander und dann is wieder gut. Frauen hingegen machen sich über einen langen zeitraum hinweg psychisch fertig, oder führen ihre "auseinandersetzung" mit "psychischen waffen". Gerne auch "hintenrum" ! Das kann ich überall im Freundinnenkreis um mich rum beobachten. Frag mich woher das kommt. [Das ist so ein punkt wo ich doch froh bin ein mann zu sein, obwohl ich gern ne frau wäre]

Jetzt hab ich wieder vor mich hin getippselt und den faden komplett verloren. Naja, man wirds schon verstehen und was damit anfangen können.

D4evFil]_L


@ menschenslind

Naja, wenn das so ist-trotzdem würd ich persönlich dann lieber noch Slip wechseln, bevor ich die ganze Zeit mit ner Einlage heumlaufe, finde auch die Werbung für Slipeinlagen immer so bekloppt..aber muß ohnehin jede selbst wissen

f"orhIer


Nur mal so aus Neugierde

eine Frage an die Frauen, die ständig auf eine Slipeinlage angewiesen sind:

Wenn ihr z.B. im Sommer unterm Kleid oder in der Sauna völlig unten ohne rumlauft, läuft euch dann der Saft am Bein runter ???

Ich frage mich, ob nicht nur deshalb ständig so viel Sekret nachproduziert wird, weil ständig alles von der Slipeinlage aufgesaugt wird und die "internen Sensoren" Trockenheit melden.

Fakt ist doch: Slipeinlagen sind ein von der Werbung stark gepushter Trend der letzten Jahre und die Dinger sind ja technisch nicht so anspruchsvoll, dass die nicht bei Bedarf früher erfunden werden konnten.

F5rosczh196x9


trotzdem würd ich persönlich dann lieber noch Slip wechseln, bevor ich die ganze Zeit mit ner Einlage heumlaufe

Was machst du denn, wenn du arbeitest und vielleicht 10-12 Std. aus dem Haus bist?

m}ens$chenkxind


forher

am bein nicht, aber es ist feucht.

die feuchtigkeit unterscheidet sich in der wirkung nicht von der, die bei erregung entsteht.

Ich frage mich, ob nicht nur deshalb ständig so viel Sekret nachproduziert wird, weil ständig alles von der Slipeinlage aufgesaugt wird und die "internen Sensoren" Trockenheit melden.

eher nicht. Ich benutze die teile bei Bedarf, das heißt, erst wirds feucht, dann denk ich "oh, nimmste ma ne Einlage" ...

Fakt ist doch: Slipeinlagen sind ein von der Werbung stark gepushter Trend der letzten Jahre

ja?

Also, seit ich mich erinnern kann, seit mindestens 14 jahren liegen bei meiner mutter Slipeinlagen im Schrank...

Devil

Und dann hab ich abends, wenn ich nach Hause komme, n paar schmutzige Slips in der Tasche ???

Dann doch lieber Einlagen, die spürt man ja mittlerweile nicht mal mehr.

SauNxnY


Um diese Frage zu beantworten

(Ich frage mich, ob nicht nur deshalb ständig so viel Sekret nachproduziert wird, weil ständig alles von der Slipeinlage aufgesaugt wird und die "internen Sensoren" Trockenheit melden./z)

Nein.Es macht keinen Unterschied, ob mit oder ohne Slipeinlage, an manchen Tage ist eine gewisse Feuchtigeit einfach da.

fWor<hxer


An manchen Tagen,

das ist mir schon klar, so kurz vorm Eisprung fließt meine Frau auch immer fast weg.

Aber einige hier betonen ja, das sie die Dinger ständig brauchen.

Und da habe ich so meine Zweifel, ob das nicht von der Industrie forcierte übertriebenen Reinlichkeit ist.

M}axxxee


Frag mich nur, was ekliger ist, den Ausfluss im Slip oder in der Slipeinlage zu haben... Beides ist nicht schön. Von daher kann sie die Einlage doch auch gleich weglassen oder sie wenigstens rausnehmen wenn sie sich mit ihrem Freund trifft...

Also ich find solche Dinger wirklich widerlich. Warum nimmst du denn keine OBs?

N(iFghtxer


ähem

ich möchte nur kurz darauf hinweisen, dass an dieser Stelle dieser Thread anfängt sich "etwas" im Kreis zu drehen! Dieser Lösungsansatz wurde schon einige male durchgekaut!

C=yMxaN


@frosch

wenn ich da mal einhaken darf: Auf jeder Arbeit gibts n Klo. Dich zwingt ja auch niemand 10-12 stunden nicht aufs klo zu gehen. Immer wenn man auf dem Klo ist kann man auch den slip wechseln = wann man will eigentlich. Es gibt überall klos und wenn ich mal so gucke wie oft manche frauen aufs klo gehen, dann fällts bestimmt nicht auf wenns 2mal mehr am tag sind. So n slip ist jetzt auch nicht mords des wäschestück des man nicht mal eben in die hosen/rock-tasche stecken kann (wobei frauen ja überwiegend eh handtaschen dabei haben).

Nicht falsch verstehen, mir isses egal was Frauen in sachen slipeinlage machen. Wenn sie sich damit besser fühlen: nur zu. Wenn sies ohne wollen, auch kein Problem. Zum Problem wirds erst dann wenn man sich selber unsicher fühlt, z.b. wie hier, was denn der partner denkt. Wenn man dann lieber keine tragen will, deswegen, dann kann mans auch sein lassen. Möglichkeiten genug sich trotzdem "trocken" zu halten gibt es, wie ja von manchen Frauen hier gesagt wurde und wie ich auch in diesem Post sage.

Wenn es aber jemanden stört slipeinlagen tragen zu müssen weil sie ja immer "ach so feucht ist" dann soll sie den tips hier nachgehen und ned dauernd rummeckern. Es ist wirklich kein Problem mal für nen Tag ohne Slipeinlage zu "leben", wenns denn unbedingt sein muss (aus welchem von männern nicht verstanden werden könnendem grund auch immer, siehe eingangspost.) und das sollten die slipkeinlagenverfechterinnen hier mal anerkennen. Andersrum sollten die antislipkeinlagenverfechterinnen mal anerkennen, das die slipeinlagenverfechterinnen hin und wieder tatsächlich eine slipeinlage benötigen, um sich wohl zu fühlen.

fUair!ylikXe


CyMaN

seh ich auch so....vor allem produziert man mit slipeinlagen nur noch mehr schweiß, sekret etc. ich bin der lebende beweis...hab die dinger mal ein/zwei tage ausprobiert und muss sagen, dass ich mich mit den dingern nur noch "schweißiger" unten rum gefühlt habe ;-) ok, slip war sauber, aber wozu gibt es waschmaschinen ??? ich lebe ja nach der devise: es muss nicht schön aussehen, sondern bequem sein! =) naja jedem das seine!!! *:)

M3oUnikga65


CyMan

Einen Slip wechseln bedeutet, sagen wir mal es ist tiefer Winter: Schuhe aus, Hose runter, Socken aus, Nylon (trage ich im Winter drunter) runter. Das alles irgendwo im Klo deponieren, Klos sind ja bekannt für ihre durchdachten, sauberen Ablagemöglichkeiten. (Wohin mit den nackten Füßen?)Dann Slipwechseln. Nylon wieder an, Socken wieder an, Hose anziehen, Schuhe anziehen.

Im Sommer ist das Verfahren etwas verkürzt, zugegeben.

Slipeinlage wechseln bedeutet: Hose nur ein Stücken runter, alte Einlage raus, neue rein, Hose wieder zuziehen.

Nur mal so zum Sinnieren, wie einfach man es sich mit Worten machen kann. "Immer mal so auf dem Klo den Slip wechseln"...

Hinweis

Dieser Faden ist geschlossen, Sie können deshalb nicht mehr antworten. Aber schauen Sie doch in die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder besuchen Sie eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH