» »

Warum haben Frauen die Auswahl und Männer nicht?

rxead1y4paXrtxy hat die Diskussion gestartet


Mir ist aufgefallen ,das es für Frauen wesendlich einfacher ist einen Partner zu finden als für Männer(altersgruppe 18-27 bei Männern). Während Männer sich richtig Mühe geben müßen und zumeist ethliche Körbe kassieren, bekommen die Frauen den Sex schon meist auf der Tanzfläche. Also macht es den Eindruck, das das Angebot an Männern sehr groß ist und das Angebot an Frauen verhältnismäßig gering ist. Demnach besteht eine eine größere Nachfrage bei den Frauen.

Aber laut Statistik gibt es mehr Frauen als Männer auf der Welt.

Wie kann man sich dieses Paradoxon erklären? Im Alter von 18-27 ist dieses Paradoxon besonders stark. Merkwürdigerweise hab ich festgestellt ,das es sich ca. ab dem Alter 30 schlagartig umkehrt und so das quasi auf einen Mann mehr "interessentinnen" kommen. Muß ich etwa jetzt zu dem Schluß kommen ,das Männer wie Wein und Frauen wie Brot altern ?*g*.

Antworten
l,usche]-0x07


Wie Wein und Brot,

so krass würde ich das nicht sehen. Das ist individuell stark unterschiedlich.

Aber das sich die Sache mit fortschreitendem Alter umkehrt, kann ich aus eigener Erfahrung bestätigen (47 Jahre alt). Plötzlich interessieren sich immer mehr Frauen für dich und die Anzahl der Versuchungen wird immer größer. Da ist es manchmal ganz schön schwer für einen treuen Ehemann, standhaft zu bleiben.

NFighjtexr


Könnte mich auch nicht beschweren. Vor allem auch Frauen im Alter zwischen 20 und 30 ... seltsam. Und das wird immer heftiger.

Aber irgendwann wird auch aus Wein Essig. Ich denke so ein 60jähriger wirds wohl wieder schwerer haben

mKenscghenXkind


ready4party

redest du jetzt von Sex oder Partnern?

Me.-#Uschxi


liegt´s vielleicht dran

daß männer ab einem gewissen alter mehr austrahlung haben?

oder, daß man ihnen mehr treue erfahrenheit usw. nachdagt?

mich interessieren jedenfalls nur ältere/reifere.

ab ca. 18 haben mich fast nur end20er interessiert.

r4ead,y4pa1rty


das mit dem Wein stimmt schon......

Das mit dem wie Wein hat schon eine Berechtigung.

Ein 35 Jähriger Mann kann sehr Attraktiv sein. Meistends ist man mit 35 als Mann noch attraktiver als mit 20. Bei den meisten Frauen geht es da bereits bergab. Man sagt ja auch ,das Mädels im Jugendlichenalter den Jungs reifemäßig vorraus sind. Also ich hab schon den Eindruck das Mädchen wie eine Orchidee sehr früh schön werden und sehr schnell verblühen. Deshalb möchten Sie die (kurze) Zeit ihrer Blüte mit sehr attraktiven Männern nutzen und setzen dabei ans äußere sehr hohe ,zumteil sehr egoistische Anforderungen. Zumteil geht es soweit, das man in einer Diskothek

als Mann ohne Six-Pack überhaupt nicht erst versuchen soll sich bei einem Mädel Hoffnung zu machen. das sich das Verhältnis mit 30 umkehrt ist also logisch. Frau ist nunmal spröde geworden und die Männer ab diesem alter richtig Reif und stehen voll im Leben. Bei Frauen besteht die Torschlußpanik viel früher als bei Männern, da Männer noch bis ins hohe Alter hinein "können" und Frauen eben nicht.

lWu=schew-00x7


@Nighter

Eine feste Altersgrenze lässt sich schlecht ziehen, da die Menschen unterschiedlich altern. Es gibt ja das biologische Alter und das Alter in Lebensjahren.

Aber so ab 55 bis 70 kann es durchaus etwas nachlassen (Natürlich nicht bei uns).

r/eady/4party


anderes Beispiel über beschleunigten Alterungsprozess bei...

klar ich wollte micht ja nicht Zahlenmäßig festlegen.

Das Menschen unterschiedlich altern ist normal. Es gibt sogar einen Alterungsunterschied zwichen verschiedenen Völkergruppen. Ist Dir schon einmal aufgefallen ,das Südländische Jugendliche sehr früh äußerlich erwachsen aussehen und deshalb sehr beliebt bei dem anderem Geschlecht sind? Türken z.B. sind bei Deutschen Mädchen in besonders sozialen Brennpunktgegenden sehr beleibt.

Die sehen z.B. mit 16 einfach Männlicher aus ,als so ein "milchgesicht". Aber : Jetzt guck Dir mal die meisten Südlander dieser Gruppe an ,wenn sie so etwa 37 sind. Keine deutsche Frau will sie mehr haben. Wissenschaftlich hab ich darüber mal einen Bericht gelesen: Da die Südländischen Menschen mehr Naturgebunden sind, haben sie noch mehr Gene der Urmenschen. Diese Völkergruppe hat dann auch den Nachteil ,das dessen Alterungsprozess beschleunigt ist, gegenüber den Nord- Europähern.

o7meAga}-woxlf


Könnte mich auch nicht beschweren. Vor allem auch Frauen im Alter zwischen 20 und 30... seltsam. Und das wird immer heftiger.

Auf welchem Planeten war das nochmal ???

ttenxoo


@ready4party

in dem was du sagst ist ja leider durchaus etwas Wahrheit. Das schöne Geschlecht hat ungerechterweise des schlechtere Bindegewebe und eine dünnere Haut, wesswegen Frauen oft äußerlich früher altern als Männer. Männer stehen mit Anfang Dreißig vielleicht in ihrer Blüte wohingegen Frauen ihren Zenit dann oft schon überschritten haben, schade eigentlich.

Ausserdem denken das Männer mit über Dreißig im Schnitt mt beden Beiden im leben stehen, vielleicht Beruflich abgesichert / erfolgreich sind und im Schnitt wohl ein etwas höheres Selbstbewustsein als noch Zwanzigjährige und dadurch auch eine offener Ausstrahlung, wohl alles Faktoren die Frauen Anziehend finden.

L1ionk~ing76


Ist doch "normales Balzverhalten". Sprich: der Hirsch auf der Lichtung muss sich schon arg anstrengen, um n Weibchen abzubekommen, wohingegen n (Bindungs-)williges Weibchen keine großen Anstrengungen machen muss :-)

v-icOtorka/minskxi


Aber laut Statistik gibt es mehr Frauen als Männer auf der Welt.

Aber nicht in Deutschland...

Laut Statistik werden jedes Jahr ca 5 Prozent mehr Männer als Frauen geboren. Dieser Überschuss wird im Normalfall durch Kriege, Arbeits-und Jagdunfälle etc aufgebraucht. In Deutschland hat es in den letzten 50 Jahren keinen Krieg mehr gegeben, und unsere Arbeit ist in aller Regel nicht mehr körperlich gefährlich. Also haben sich die 5%-Überschüsse der letzten 50 Jahre quasi aufgestaut.

Nächstes Argument: Die geburtenschwachen Jahrgänge ab ca 1975. Dadurch, dass sich Frauen im Alter meist nach oben orientieren (also zu älteren Männern), ergibt sich für manche Jahrgänge die Situation, dass noch geburtenstarke Männerjahrgänge (vor 1975) auf schon geburtenschwache Frauenjahrgänge (nach 1975) treffen.

Wer mir jetzt damit kommt, dass es absolut gesehen immer noch mehr Frauen in Deutschland gibt als Männer, dem sei gesagt: Es leben noch die Kriegsjahrgänge des 2. Weltkrieges. Bei denen herrscht ein krasses Missverhältnis, da ganze Männerjahrgänge vernichtet wurden. Rechne die mal heraus, dann wird sich ein ganz anderes Bild ergeben.

Somit erscheint der "Import" von Frauen aus Thailand, Polen, Brasilien etc. nur als logische Folge eines Männerüberschusses in den zeugungsfähigen Jahrgängen (unter 50).

mkor%genkl8ufxt


Somit erscheint der "Import" von Frauen aus Thailand, Polen, Brasilien etc. nur als logische Folge eines Männerüberschusses in den zeugungsfähigen Jahrgängen (unter 50).

.

...oder als logische Folge des Umstandes, dass es ausser mir vielleicht noch weitere Frauen gibt, die lieber verzichten als sich mit solchen Männern abzugeben, die Frauen gerne als Katalogware kaufen.

:-)

m&en&schen2kind


ready4party

krieg ich noch ne Antwort?

C>ala-ci1ryxa


das sich das Verhältnis mit 30 umkehrt ist also logisch. Frau ist nunmal spröde geworden und die Männer ab diesem alter richtig Reif und stehen voll im Leben

??? Wie bitte? Ab 35 (meine "Zielgruppe") sind die meisten Männer untauglich, weil sie sich aufgegeben haben (wenn sie alleine sind), oder sie sind in einer langjährigen Beziehung, die sie aus Bequemlichkeit/anderen Gründen nicht aufgeben.

Ab 35 kannst du sie vergessen. Ausnahmen bestätigen die Regel, und, GENAU diese AUSNAHMEN haben dann einen Damenüberschuss, aus dem sie auswählen können.

Bei Frauen besteht die Torschlußpanik viel früher als bei Männern, da Männer noch bis ins hohe Alter hinein "können" und Frauen eben nicht.

ist mir ganz neu. Also, mich macht kein Mann ab 35 fertig. Im Gegenteil....

Grainne

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH