» »

Alle reden davon, aber keiner weiß Bescheid: Aids-Test

a3nnet"tchexn hat die Diskussion gestartet


Ich hab nun schon mit unterschiedlichen Leuten darüber gesprochen aber keiner wollte mir wirklich weiterhelfen...

Also...mein Freund und ich möchten uns gerne ohne Latex miteinander vergnügen, wollen aber beide einen Beweis gesund zu sein. Also wollen wir uns testen lassen.

Aber wo macht man einen test?

Kann man das einfach so machen oder muss man sich da vorher erst anmelden?

Was kostet das?

Und bekommt man hinterher irgend eine Ärztliche Bescheinigung ausgehändigt wo dann positiv, bzw. negativ draufsteht?! Oder wie?! ???

MfG

Antworten
DConald71978


war dein habschi nich beim bund? da wird sowas zumindest bei uns im ösiland gemacht ;-D

f_ragen*ragexn


Du kannst dich bei vielen niedergelassenen Ärzten und in fast jedem Gesundheitsamt untersuchen lassen, wobei letztere die Tests meist kostenlos (und anonym natürlich) durchführen.

pf r i Pn c ge s xs


hallo...annettchen!

fragenragen hat recht...gesundheitsamt ist kostenlos und anonym!

der hausarzt/frauenarzt kann das auch testen...kostet aber!

googel doch mal nach dem gesuntheitsamt in deiner stadt...da solltest du was finden...

lg

Frlipr_Floxp


ich war vor ein paar monaten blutspenden...jetzt kann ich mich drauf verlassen,dass die sich bei mir gemeldet hätten,wenn irgendwas nicht in ordnung wäre,oder ??? ?

bXimVbxoo


ja Blutspenden

Hi,

kann mich dem vorredner nur anschließen.

wenn du alt genug bist(geht glaub erst ab 18 ), kannst du Blut spenden und die machen garantiert einen Test, kannst in dem Zuge auch gleich noch deine Blutgruppe suchen lassen ;-)

bei einer OP machen sie es auch, aber dann lieber was zahlen... ;-D

K&atuzqe6r


stimmt

Also das einfachste und kosteloseste *g* ist Blutspenden, da gehstu einmal hin und die überprüfen sowieso jedesmal dein Blut. Wenn du einen Brief erhälst (beim 1.Mal) und es steht nix außer den Infos über deine Blutgruppe drin, bist du kerngesund (zumindest dein Blut). Und bei jedem weiteren Mal: wenn sich keiner innerhalb von 3-6 Wochen meldet, immer schön weiter bumsen ***

tschö

v_a6nni


@bimboo

Bei ner Op machen die keinen HIV-Test, nicht dass ich wüßte jedenfalls...

SJhodaxn


Vorsicht bei Blutspende als AIDS-Test

Wenn man sich evtl. mit HIV infiziert hat, sollte man keine Blutspende als AIDS-Test machen! Schließlich funktioniert der AIDS-Test erst einige Zeit (IIRC einige Wochen, weiß ich jetzt aber nicht genau) nach der Infektion, er kann also fälschlicherweise negativ sein. Und in dem Fall bekommt jemand eine HIV-verseuchte Blutspende!

Deshalb dürfen ja auch die sogenannten Risiko-Gruppen erst garnicht Blut spenden.

L(ukewaarxm


Shodan

Das stimmt so nicht. Die Blutspende wird erst freigegeben, wenn man nach drei Monaten erneut erschienen ist und negativ getestet wurde.

Blutspende als HIV Test ist zwar nicht ok, für andere Menschen aber harmlos, sofern die Kontrollen gewissenhaft durchgeführt werden.

e^mmat tjorDven


Ich hab mich beim Internisten testen lassen, hat auch nix gekostet (war allerdings auch im Zuge sehr umfangreicher Untersuchungen, weils mir schlecht ging).

Das Warten auf das Ergebnis geht voll an die Nerven - jedenfalls bei mir, obwohl ich im Prinzip wusste, dass gar nix sein kann! Aber was sein muss, muss sein ;-)

cQarwamb4ols


Also meiner ist 7 Wochen ca. her. Geht zum Gesunheitsamt, dort bekommt ihr ohne euren Namen zu nennen eine Nummer (also anonym) Ein Beratungsgespräch müßt ihr über Euch ergehen lassen und ihr müßt einen Grund nennen. Mindestens vor 3 Monaten müßt ihr ein Verdacht auf Ansteckung haben. Dann wird Blut genommen. Etwa eine Woche dannach könnt ihr mit der Nummer den Test einsehen. Aber ihr bekommt nichts als Nachweis in die Hand.

Wenn ihr einen Nachweis wollt, läuft es nicht anonym und kostet ca. 17 Euro, kann dann jeder Hausarzt durchführen oder auch das Gesundheitsamt.

Ful0iAp_Fxlop


blutspenden

ich würde auch nicht zum blutspenden gehen, um einen konkreten verdacht auf eine infektion zu verifizieren...

ich meinte nur, dass man auf jeden fall nach dem blutspenden informiert werden würde..

a~nnettcxhen


Danke schön an alle.

Ich glaube auch das ich das Gesunheitsamt oder noch lieber den Arzt aufsuchen werde. -da habe ich wenigstens was in der Hand ;-)

nochmal Danke, MfG

bNimbcoo


@ vanni

da muss ich dir widersprechen.

bei mir wurde einer gemacht. ist aber vllt von krankenhaus zu krankenhaus unterschiedlich, wobei ich es als operierender arzt schon ganz gern wüsste wenn ich nen HIV positiven aufm Tisch liegen hab.

Die sicherste methode, ist einen speziellen Test zu machen dann hat man eine recht große Sicherheit.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH