» »

Unersättlich?

A5llrou_ndxer hat die Diskussion gestartet


Was versteht Ihr unter dem Begriff "Nymphomanin" bzw.

wie ist die wissenschaftliche Definition davon?

Hat jemand von Euch schon Erfahrung mit einer Frau, die man als Nymphomanin bezeichnen würde?

Was haltet Ihr davon?

Antworten
tdras5hman


Zum Begriff "Nymphomanie" ist bei wikipedia Folgendes zu lesen: [[http://de.wikipedia.org/wiki/Nymphomanie]]

Nymphomanie - abgeleitet von den griechischen Naturgottheiten, den Nymphen und mania (Wahnsinn) - ist eine veraltete Bezeichnung für eine übersteigerte sexuelle Motivation und Aktivität.

Noch mehr als der bei Männern angewandte Begriff der Satyriasis muss hier auf großteils überholte Vorstellungen von "normalem" sexuellen Verhalten von Frauen und eine letztlich frauenfeindliche Sexualmoral verwiesen werden. Zudem entzieht sich der Begriff sexueller Befriedigung einer Normierung und Quantifizierung. Aus den selben Gründen wird übrigens auch der etwas neutralere Begriff der Hypersexualität mehrheitlich abgelehnt.

Dementsprechend wurde das "Krankheitsbild" der Nymphomanie inzwischen aus dem DSM-IV entfernt.

Umgangssprachlich verwendet man den Begriff für die Überschrift deines Beitrags: ein regelrecht unersättliches Verlangen nach Sex hinsichtlich Intensität und Häufigkeit.

Ich selbst habe vor einigen Jahren mal knapp zwei Wochen lang mit einer Frau das "Vergnügen" gehabt, die man nach letzterer Definition zweifellos als nymphoman bezeichnen könnte - bei ihr drehte sich quasi die gesamte Freizeit nur um Sex und Erotik. Findet man als Kerl im ersten Moment zwar toll, geht aber selbst einem aufgeschlossenen Menschen irgendwann auf den Sack - schließlich hat man ja auch noch andere Interessen... %-| Das Ganze endete damals mit 'ner lautstarken Auseinandersetzung, nachdem wir am selben Tag schon mehrere "Runden" hinter uns hatten und sie immer noch nicht genug bekam. Nach meinem Einwand, ich hätte auch noch anderes zu tun und sei im Übrigen keine Fickmaschine, antwortete sie knochentrocken: "Dann mach ich eine aus dir!"... :-o

Ich bin selten sprachlos - aber in diesem Moment fehlten mit für einige Sekunden tatsächlich die Worte... ;-D

Deshalb verwende ich für ein sexuelles Verlangen, wie ich es als angenehm empfinde, den Begriff "triebhaft", um zwar ein überdurchschnittliches, aber eben nicht übertriebenes erotisches Interesse zu beschreiben. Bin nun mal ein Verfechter der wohldosierten Anwendung... ;-)

M.arla_SEinger


hört sich wahrscheinlich,

wie trashman schon sagte, für jeden mann wunderbar an, so als ob seine kühnsten träume endlich wahr geworden sind ;-D

denke aber auch, dass das einem nach ner zeit derbe auf die eier geht.

is ja ganz geil so als kleine "fickbeziehung", wenn man solo ist, aber man sollte vermutlich auch lieber solo bleiben und es nur als willkommene abwechslung ansehen, so eine frau zu haben. ein leben mit ihr zu verbringen, geschweige denn es richtig auf die reihe zu bekommen, würde sich wohl doch eher etwas schwierig und eintönig ;-) gestalten, denk ich.

A-llrQodundxer


Ich komme deshalb auf die Frage, da mein Freund meinte, ich sei wohl nymphomanisch veranlagt, weil ich jeden Tag Sex haben könnte.

Wobei ich auch nicht todunglücklich bin, wenn mal ein oder zwei Tage dazwischen sind, wo gar nichts läuft. Spätestens aber am 3. Tag wird's eng ,-D Ich muss noch dazu sagen, dass, wenn ich Sex hatte, ich durchaus nach ca. einer halben bis einer Stunde vollkommen erledigt und "seelig" sprich befriedigt bin.

Also das würde ich nicht als nymphomanisch bezeichnen. Jedenfalls war ihm neu, dass ich täglich Lust auf Sex habe, da er es von seinen früheren Freundinnen nicht gewohnt war und er meine Art als unersättlich hält.

Was meint Ihr dazu?

tLrasmhman


@ Marla_Singer

is ja ganz geil so als kleine "fickbeziehung", wenn man solo ist, aber man sollte vermutlich auch lieber solo bleiben und es nur als willkommene abwechslung ansehen, so eine frau zu haben. ein leben mit ihr zu verbringen, geschweige denn es richtig auf die reihe zu bekommen, würde sich wohl doch eher etwas schwierig und eintönig.

Selbst für eine "Fickbeziehung" (ich pflege seit längerem nichts anderes) ist eine solche Frau für meinen Geschmack zu nervtötend, weil sie den Sex jeden Tag - und dann in der Regel mehrmals - braucht. Abgesehen von meinen anderen Interessen, für die ich Zeit benötige, würde mir ein solches Verhältnis auf diese Weise zu gewohnt und eintönig werden, als dass es mich dauerhaft faszinieren könnte.

I)risx55


mein mann empfindet es gar nicht als nervtötend,

dass ich jeden tag sex haben will.

ich verstehe auch gar nicht, dass jemand auf die idee

kommen kann, dass dies nervtötend sein könnte.

die diskussionen um das für und wider, ...wie geil

darf eine frau sein........warum muss dies sein?

für meinen mann auf jeden fall, ist es das schönste,

dass er so eine geile frau wie mich hat, er möchte

es auch gar nie anders haben wollen.

BDuch mi1t 7 Sixegeln


Iris55

Es geht nicht um täglich, sondern um täglich hundert Mal.

K-nusp_erk'eks


also ich glaube ne sexsüchste frau kann anfangs ganz ok sein, aber wei im leben der sex vllt nachläst glaub ich dass es da auch sein wird.

ich kann zwar oft und gerne mit meiner freundin, aber wenn wir zusammenleben, dann kann ich nichmehr 5 mal am tag...

ich glaube sexsüchtige frauen sind potentielle fremdgängerinnen!!!

chaled`onxian


@allrounder

Auf Deine ursprüngliche Frage: Ich hatte eine Beziehung zu einer Frau, die ich zwar nicht als nymphoman, aber doch als anstrengend bezeichnen würde. Da liegst Du mit "jeden Tag Sex haben wollen" voll in der Norm was auch immer die Norm ist.

Das was trashman sagt, trifft den Kern. Es bleibt nix anderes mehr, weil sich der ganze Tag nur noch uns Ficken dreht.

Im Laufe der Zeit endete das wie mit jedem anderen Interessenungleichgewicht und man trennt sich, obwohl ich vorher nie im Leben auf so einen Trennungsgrund gekommen wäre.

Lerntst halt nie aus.

lg

caledonian

t*rashLmYan


@ Iris55

mein mann empfindet es gar nicht als nervtötend,

dass ich jeden tag sex haben will.

ich verstehe auch gar nicht, dass jemand auf die idee

kommen kann, dass dies nervtötend sein könnte.

die diskussionen um das für und wider, ...wie geil

darf eine frau sein... warum muss dies sein?

für meinen mann auf jeden fall, ist es das schönste,

dass er so eine geile frau wie mich hat, er möchte

es auch gar nie anders haben wollen.

Auf den ersten Blick dachte ich, du hättest ein Gedicht geschrieben... ;-D

Ernsthaft: Eine Frau, deren Gedanken ständig hauptsächlich oder gar ausschließlich um Sex kreisen, langweilt und nervt mich damit genauso wie alle anderen Mitmenschen, die sehr eindimensionale Interessen pflegen.

Im Übrigen hat sich eine "Fickbeziehung", bei der man sich in der Regel zweimal die Woche trifft, für mich momentan als optimal erwiesen, weil ich jederzeit tun und lassen möchte, worauf ich gerade Lust habe. Alles andere birgt für meinen Geschmack die Gefahr routinierter Gewohnheit, die mir ein Graus ist; guter Sex ist für mich immer noch was Besonderes und wird daher entsprechend gewürdigt.

Beim Thema Sex gilt für mich daher der alte Spruch "weniger ist mehr" - lieber nur zweimal die Woche, aber dafür umso ausgiebiger und intensiver. Täglicher Sex beginnt mich irgendwann schlichtweg anzuöden...

IprZis5x5


ich habe nicht gesagt, dass es bei mir um nur einmal

täglich geht. bei mir besteht der gesamte tagesablauf

aus erotik. mir ist es immer nach sex.

bei mir ist es nicht so, dass ich mal lust und mal keine

lust habe. in unserer beziehung kann ich das ausleben,

wie und was ich bin, und so kann ich auch ausleben,

dass ich immer lust habe und diese nicht unterdrücken

muss.

ich versteh die aussage nicht, dass aus lauter sex

nichts anderes bleiben soll.

was bitte....ist denn in dein meisten beziehung der fall.

was ist da denn ??? ?

was haben die denn??

die haben doch alle noch weniger als wenig.!!

mit scheint hier eher die männerwelt in panik,

weil eine frau mehr sex erotik haben will, als ein

mann ihr bieten kann.

oder geht es darum, dass euch männern dann nichts

mehr oder keine zeit mehr für anderes bleibt ???

aus schlechtem gewissen, dass ihr eurer frau nicht

das geben könnt was sie braucht??

keine zeit für anderes....weil man meint, man kann die

frau sie so geil ist....nicht alleine lassen....oder keine zeit

weil man ihr hinterhersponiert..... ??? ?

was gibt denn schöneres für eine beziehung, als

dass man gemeinsam seine vorlieben ausleben kann....

ist 80 % der beziehung ist dies doch gar nicht der fall...

da weiss ja der eine nichts mehr vom anderen.....

man lebt nicht miteinander sondern nebenher,

teilt allenfalls mal die wohnung miteinander....

c:aleidoniaxn


@iris55

z

was gibt denn schöneres für eine beziehung, als

dass man gemeinsam seine vorlieben ausleben kann...

/z

Stimme ich Dir 100% ig zu, so es denn GEMEINSAME Vorlieben sind

lg

C5a,lacqiryxa


Iris:

bei mir besteht der gesamte tagesablauf

aus erotik. mir ist es immer nach sex.

bei mir ist es nicht so, dass ich mal lust und mal keine

lust habe. in unserer beziehung kann ich das ausleben,

wie und was ich bin, und so kann ich auch ausleben,

dass ich immer lust habe und diese nicht unterdrücken

muss.

das sehe ich genauso.

Die Frage: "Was bleibt ausser Sex" ist imo überflüssig. Sex sollte immer präsent sein - was ja nicht heißt, dass er IMMER sein muss. Aber er könnte... DAS ist das, was ich unter einem sinnlichen Leben verstehe. Alles ist erotisch "durchtränkt", auch und besonders der Alltag...so macht das Leben doch erst richtig Spaß... und es MUSS nicht immer im Sex enden. Kann aber... ;-D

Männer haben da sehr schnell Panik. Eine Frau, die gerne Sex hat, wollen sie alle, aber, bitteschön, nicht zuviel. Mann könnte sich ja überanstrengen. Es könnte zuviel Zeit beanspruchen, die er lieber mit seinen Kumpels saufen geht oder sonstwas macht... dabei sollte es eigentlich nichts Schöneres geben, als AUSGIEBIG dem Sex zu frönen. Nichts ist erholsamer, entspannender, gesünder. Macht einfach glücklich.

Ja, und ganz zum Schluss kommen bei einigen Zeitgenossen bestimmt irgendwann mal die ersten Zweifel auf, ob man der Frau denn noch genüge... und so nehmen die Dinge dann ihren Lauf :-o

Grainne

C;ala<ciryxa


Nachtrag. Mit Nymphomanie hat das, was Iris und ich schildern, überhaupt NICHTS zu tun.

Sondern "nur" mit einem sinnlich gelebten Leben.

Grainne

czalhedonixan


Nymphomanie

Das hat ja auch niemand von Euch behauptet, oder?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH