» »

Ärztliche Untersuchung

s`om1merabbend--


kenne ich

das problem kannte ich als jugendlicher. als ich entdeckte, dass ich ja meine vorhaut hinter die eichel streifen kann, wurde mein penis sofort steif und das tat anfangs höllisch weh, weil die vorhaut beinahe zu zerreissen drohte. mit der zeit wurde sie aber automatisch gedehnt und heute ist das absolut kein problem mehr, im gegenteil, ich habe sie noch zusätzlich gedehnt, sodass sie sehr gross ist, es war überhaupt kein eingriff notwendig und den kann sich auch erotikfan40 unter allen umständen ersparen!

eCro/ti.kfaxn40


@clam

Es ist schade, daß in diesem Forum Beiträge die nicht in ein bestimmtes Schema F passen gleich als Fake tituliert werden :-(

Wie ich schon schrieb, habe ich selbst keine größeren Beschwerden, auch nicht beim Sex. Meine Vorhaut läßt sich problemlos im errigierden Zustand über die Eichel schieben. Lediglich zurück über den Eichelrand erfordert es etwas Nachdruck.

Ich wäre selbst gar nicht auf die Idee gekommen zu einem Arzt oder einer Ärztin zu gehen. Meine Freundin meinte, ich solle das doch mal Untersuchen lassen und sie kenne da eine gute Urologin, nur deßhalb gehe ich auch da mal hin.

In der Zwisachenzeit habe ich mich auch anderweitig informiert und habe gehört, daß manchmal sogar ein Mittel in den Penis gespritzt wird um eine künstliche Erektion hervorzurufen. Na ja ich geh Morgen halt mal dahin und werde schon sehen was passiert.

Gruß

Erotikfan

K:lee.nex79


@erotikfan40

Ich glaube nicht, dass man dir gleich eine Spritze setzt. Ein guter, erfahrener Urologe wird sicher auf einem Blick erkennen, ob die Vorhaut zu eng ist oder nicht( da braucht es auch keinen errigierten Penis) und wenn, dann folgen evl. operative Schritte, sofern notwendig. Viel Glück und lass dich von so manchen flachen Kommentaren hier nicht ärgern. Es sind alles nur Meinungen, egal ob verwertbar oder nicht, daher lies nur das, was dir zusagt und lass den Rest auf sich beruhen

cTlam


@erotikfan40

Hallo,

tolle Erklärung, aber dennoch was soll das mit der Spritze?

Bestimmt hat die Urologin soviel Augenmaß um ohne Erektion zu erkennen ob an der Vorhaut etwas nicht stimmt.

Wenn deine Freundin der Meinung ist, eine Fachfrau muß dein bestes Stück begutachten dann ist das ihre Sache.

Mir fällt, aus deiner Sicht wieder völlig unpassend, ein erklärendes Beispiel ein. Wegen einer Lungenuntersuchung glaubte ein Mann sich ganz nackt machen zu müssen. Der dezente Hinweis der Ärztin, sie habe einen Mann zu Hause und sei auf Anschauungsunterricht nicht angewiesen.

ciao

m[ensch<eqn$kin_d


erotikfan

und jetzt erklär noch mal, wieso deine Freundin meint, du müsstest zum Arzt gehen...

swab+rinPa27j


Nun geht er ja, also was soll's. Vielleicht berichtet er morgen (pardon heute) wie es war. Zum Arzt gehen kann nie schaden. Die brauchen auch Geld.

ADlte=nbu0erxger


Die brauchen auch Geld.

Definitiv!

D'ichGter u9nd DenkeUr


@

es kann wirklich durchaus vorkommen das die Ärztin / der Arzt "einen steifen Penis braucht" um die Verengung richtig zu erkennen. Bei einer "auffälligen" Verengung ist dies zwar nicht nötig, da diese schon im schlaffen zustand deutlich zu erkennen ist, aber bei Grenzfällen, bei welcher die Verengung nur im erregierten Zustand feststellbar ist, kann es schon sein.

Mache Dir keine Sorgen, die "Steifheit" wird nicht durch Erregung im "sexuellen Sinne" hervorgerufen. Der Arzt hat da so seine mittel über >>Reflexpunkte<<. Muss die Erregung länger anhalten (2-3 Minuten) benutzt der Arzt dies was in der Sexszene als "cockring" bekannt ist. Allerdings wird dies wohl kaum nötig sein, der Penis wird erregiert, die Vorhaut ein paar mal bewegt, und schluss.....

Auch braucht es Dir nicht peinlich sein, denn genau dieser Zustand, wird ja benötigt und vom Arzt künstlich herrvorgerufen.

Außerdem sieht ein Urologe öfters mal einen erregierten Penis. (gewollte und auch spontane - ist nur menschlich/männlich).

Mit peinlich hat das nichts zu tun, und Sorgen würde ich mir auch keine machen. Es wäre peinlich wenn Du Dein leben lang keinen ungestörten sexuellen Verkehr haben könntest nur weil Du Angst vor dem Besuch beim Arzt hast.....

Gruss Dichter und Denker

mse%nsRchenxkind


Dichter & Denker

{z]s wäre peinlich wenn Du Dein leben lang keinen ungestörten sexuellen Verkehr haben könntest nur weil Du Angst vor dem Besuch beim Arzt hast... <<

kann er doch.

Er geht doch nur so mal zum Arzt...

mqensc.henkinxd


okay, noch mal

Es wäre peinlich wenn Du Dein leben lang keinen ungestörten sexuellen Verkehr haben könntest nur weil Du Angst vor dem Besuch beim Arzt hast...

kann er doch.

Er geht doch nur so mal zum Arzt...

eMrotik5fan4x0


@Alle

Hallo zusammen,

Habe die Untersuchung hinter mir. Da meine Vorhautverengung im schlaffen Zustand überhaupt nicht erkennbar ist und im erregten Zustand ja nur das Zurückschieben etwas Schwierigkeiten bereitet, war es tatsächlich nötig, daß die Urologin meinen Penis in steifen Zustand untersuchen mußte.

Sie war da aber ganz locker und fragte mich ob ich es selbst schaffe eine Erregung herbeizuführen, das gelang mir aber beim besten willen nicht, die Umgebung einer Arztpraxis trägt da ganz gewiss nicht dazu bei.

Sie hat mit dann ein Mittel in des Penis gespritzt (was erstaunlicherweise gar nicht weh getan hat) und das führte dann tatsächlich zu einer Erektion, das war mir dann schon ziemlich peinlich und ich fühlte mich nicht sehr wohl in meiner Haut. Die Ärztin nahm mir aber schnell meine Unsicherheit und sagte mir, daß es in ihrer Praxis sehr oft vorkomme, dass sie einen erigierten Penis untersuchen müsse, das sei ganz normal und natürlich, das beruhigte mich dann schon.

Dar Ergebnis war, daß es nicht nötig ist meine leichte Verengung operativ zu behandeln, na Gott sei dank.

Gruß

Erotikfan

cwlam


@erotikfan40

Hallo,

eine Frage, wenn ich deinen tollen Beitrag, ohne Nicknamen, ausdrucke und der Urologin beim nächsten Besuch zeige, fällt sie dann vor Lachen vom Stuhl?

ciao

S/Maurt


Schon mal daran Gedacht ???

a) Seine Freundin möchte nur wissen, wie groß sein Teil im Durchschnitt ist. Deshalb schickt sie ihn zu einer Bekannten, die

dies genauer beurteilen kann.

b) Sein Freundin hat ihrer Bekannten von seiner Mörderkeule erzählt, und die wollten die Keule auch mal sehen.

c) Er oder seine Freundin möchten lieber eine blanke Eichel, also beschnitten, und haben sich erhofft, daß die Ärztin dazu rät.

usw usw

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH