» »

Frauen mit Dildoerfahrung

b(abs


gute idee.

zu Deinem nächsten date solltest Du gleich Deinen Dildo mitnehmen! Drück ihn dem Typen in die Hand und lass Dich von ihm damit verwöhnen.

dann gibts auch sicher keine erektionsprobleme. :-)

-4Feiz


sag mal Calacirja

"groß und hart" kennst du nur vom Hörensagen?

Du warst doch vrheiratet, hattest sicher auch noch mit anderen Männern Sex.

Es kann doch nicht sein, dass die alle keine Erektio zustande brachten??!!

ungläubig,

gHus


Wenn sie...

jetzt Ja sagt, was denkst du dir dann?

... ???

-YFxixz


gus

dann bin ich platt

Cdalaccirya


Ist mir egal, was er denkt.

Es war so.

Grainne

ps. Muss ich jetzt noch mal den link zu der Studie posten, wieviel Prozent der männl. Bevölkerung über einem gewissen Alter von diesem Problem betroffen sind? Ich denke, nicht.... hatten wir alles schon.

Und deshalb ist mir mein Dildo lieber.

-GFiz


an Calacirja

ne, die Studie brauchst du nicht bemühen, kenne ich.

Aber: dein Mann war doch nicht immer in dem "bestimmten Alter".

Da muss doch mal was gegangen sein!!!??

immer noch etwas ratlos,

EFikoe4


Hallo Annettchen

"da kann ich gleich den kleinen finger nehmen"

Was hast du bloß für Wurschtfinger?!

C,alFatc>irya


Fiz: Mein Mann war 12 Jahre älter als ich. Aber der konnte.

Alle anderen so über 35, da war Fehlanzeige.

Grainne

-3Fwiz


über 35

aua, so jung schon schlapp.

Normal ist das aber nicht, da musst du überdurchschnittlich oft einen Fehlgriff gemacht haben. Ich weiß von deutlich älteren Herren (55-60+) die noch sehr potent sind.

Allerdings sind die alle auch nicht übergewichtig, einigermaßen sportlich, Wenigtrinker und (ganz wichtig!) Nichtraucher.

Vielleicht solltest du bei der Auswahl das nächste Mal darauf achten.

Ist ja kein Geheimnis, woher Impotenz kommt.

Gruß,

CUalachirya


Tja, irgendwie stimmt da was nicht... mein ex war übergewichtig, starker Raucher, getrunken hat er auch, Gicht hatte er und Diabetes, konnte aber trotzdem.

Also alles Glückssache.

Grainne

-|Fixz


lass mich rechnen

du bist Anfang 40, plus 12 Jahre macht Anfang bis Mitte 50.

Wenn er bis vor kurzem noch konnte, das ist Glücksache, stimmt. Wenn er immer noch kann, würde ich staunen. Wenn er in 5 Jahren noch kann, ist das ziemlich außergewöhnlich, da hast du recht.

Aber grundsätzlich stimmt das schon, was ich gesagt habe. Ausnahmen bestätigen wie immer die Regel.

Aber du hast ja auch erwähnt, dass die Schlaffis um die 35 waren. Das finde ich jetzt wiederum erstaunlich.

skabrjinax27j


Fitz

Das ist doch Milchmädchendenken. Klar kann auch jemand der raucht und trinkt und übergewicht hat. Das eine hat mit dem anderen nichts zu tun. Frag mal Ottfired Fischer.

MX.-Usc>hi


*grrruuuuuuuseeel*

ottfried......

mein mann ist auch über 30, raucht und hat übergewicht.

hoffe er kann noch gaaaaaanz lange x:)

aber fiz hat schon recht, das ist kein milchmädchendenken.

es sind faktoren, die eine impotenz hervor rufen können.

sgaBbri9na27xj


M-Uschi

Da liegt aber die Betonung auf "können". Es steht auch auf jeder Zigarettenpackung "Rauchen kann tödlich sein". Frag mal unseren Exkanzler Helmut Schmidt. Der raucht sein Leben lang Ketten und ist über 80 Jahre alt. Wie lange der "konnte" weiß ich allerdings nicht. Rauchen schon *:)

-PFiz


sabrina

du schon wieder... *seufz*

naja ich bin ja ein geduldiger Mensch, deshalb habe ich mal ein bisschen gegoogelt (diese Mühe könntest du dir übrigens auch mal machen, bevor du hier den Leuten zu Nahe trittst).

Ergebnis Wikipedia:

"Ursachen für die erektile Dysfunktion sind oftmals Rauchen, Alkoholkonsum, Zuckerkrankheit, Bluthochdruck, Operationen, Verletzungen am Schwellkörper. Dabei kommt es oft zu Schädigungen von Blutgefäßen oder Schwellkörpern. Besonders alte Männer leiden an ED, Schätzungen zu Folge jeder zweite Mann über 40. Nach amerikanischen Erhebungen der letzten Jahre haben 52 % aller Männer, die älter als 40 Jahre sind, mehr oder weniger große Probleme mit ihrer Erektion.

Erektionsprobleme können durch Verkalkung der zuführenden Blutgefäße bedingt sein"

Andere Quellen im Netz sagen auch nichts anderes.

So, und jetzt überlege mal: Verkalkung, also Arteriosklerose bekommen hauptsächlich Raucher, starke Trinker, Übergewichtige (Übergewicht ist übrigens auch die häufigste Ursache für Diabetes), Leute mit hohem Blutdruck und hohen Cholesterinwerten.

Es liegt auf der Hand, dass ein Mann mit 25 davon noch nicht soviel spürt wie ein 45-jähriger. Der Körper steckt lange viel weg, aber nicht ewig alles. Und so kommt es mit zunehmenden Alter eben zur zunehmenden Erektionsschwäche. Das Alter für sich genommen, spielt dabei nur eine untergeordnete Rolle. Schließlich gibt es Männer, die mit weit über 70 noch potent sind.

Und bevor du jetzt wieder mit Worten wie Milchmädchendenken (übrigens ist das die Milchmädchenrechnung, nur so nebenbei) um dich wirfst:

Natürlich gibt es auch psychische Ursachen für Impotenz. Keine Frage. Natürlich gibt es auch immer die Ausnahme von der Regel.

Und selbstverständlich gibt es auch Leute wie H. Schmidt. Aber H.Schmidt ist ein Einzelfall (und über seine Potenz weiß ich genausowenig zu sagen wie du).

Was anderes habe ich übrigens auch nie behauptet, gelle?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH