» »

Bild: Penis-Report

S(unnyTleixn


das ist ja mal wieder typisch! alle haben den größten! (fast) keiner liegt nur in der nähe des durchschnittes... klar jungs.. ist klar!

und wie auc hschon vorredner gesagt haben... dieser komma mist.. nene.. is schon wichtig, damit jeder millimeter zählt und evtl. noch was dazugemogelt werden kann...

ich sag nur: es kommt nicht auf die größe, sondern auf die dicke an!!!!

:D

jpohainnax21


oder auf die

Technik :-p

F?lummxl


Mal ne Frage:

Wie sieht es denn so im internationalen Vergleich aus? Welche Nation hat denn da "den Längsten"? Und wer den Kürzesten? Und liegen die Deutschen da eher im Mittelfeld, ganz oben oder sogar ganz unten? Also das würde mich ja echt mal interessieren!

S6quizWzel7x6


Ich habe zwar nach dem Quelltext gesucht aber leider nicht gefunden. Daher kann ich keinen Beweis für meine Aussage liefern. Es gibt jedoch tatsächlich eine regionale Abhängigkeit die man auf schematischen Landkarten verfolgen kann.

Es sieht so aus das der zentraleuropäische Teil sowie Nordeuropa+Skandinavien bis Russland rüber etwa den gleichen Schnitt hat. Geht man richtung süden ans Mittelmeer und Südwesten, so wird der Schnitt geringer. In Richtung der Balkanstaaten und runter zu Persien/Arabien hebt sich der Schnitt an. Richtung Asien fällt er ab China/Mongolei ab. Wenn wir von Persien/Arabien nach Afrika reisen bestätigt sich das Vorurteil. Wobei der Schnitt in Zentralafrika am höchsten ist, und dann Richtung süden wieder im gleichen Maße abfällt. Auf Amerika und Australien ist es sehr gemischt. Hier hängt es davon ab welcher Abstammung die Menschen sind. Von den Ureinwohnern ist nichts bekannt. Da in Australien die Menschen zum größten Teil Zentral-Nordeuropäischer Abstammung sind weichen sie nicht von unserem Durchschnitt ab. In den USA gibt es sehr viele verschiedene Gruppen. Bei den "Weißen" verhält es sich wie bei den Australiern. Die "Schwarzen" liegen durch die häufige Vermischung etwas unter dem Schnitt Afrikas. Die Latinos liegen mit den Südeuropäern gleich auf. Genauso verhält es sich in Südamerika, da die meisten Menschen dort südeuropäischer Abstammung sind.

Es gibt also im großen und ganzen 5 Gruppen:

1. Zentralostasiaten

2. Mediteraneuropäer/Südamerikaner/Nordlatinoamerikaner

3. Zentral-/Nord/-Osteuropäer/Australier/Nordamerikaner

4. Balkan/Arabien/Persien/Afroamerikaner

5. Schwarzafrikaner

- Die Nord -und Südafrikaner gehen von Gruppe 4 langsam in Richtung des Zentrals auf 5 zu.

Realistisch gesehen ist zwischen allen Gruppen jedoch jeweils nur etwa 1cm. Also nicht wirklich viel.

pWiv>of)anx88


@ Squizell:

Hierzu eine Statisik:

[[http://www.bild.t-online.de/BTO/news/2004/12/02/idealer__pe__nis/idealer__pen__is2__grossklick.html]]

Dazu hab ich auch einen Thread der leider auf wenig Resonanz gestoßen ist:

[[http://med1.de/Forum/Sexualitaet/Anatomie/119416/]]

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH