» »

Kann sich Sex verbessern?

g|us


Danke...

Ismael. :-D

Calacirya:

das trifft im Alltag zu, sicher, aber nicht beim Sex.

Gestern noch gelesen, irgendein Ratgeber von einem Therapeuten.

.... :-

Aber du wunderst dich doch selbst:

Angst vor der natürlichsten Sache der Welt...? ???

... ???:

Es trifft beim Sex zu, sogar ganz speziell da!

Und genau das tue ich: Ich schiebe dir die Schuld dafür in die Schuhe.

Und es kann nicht dein "Selbstbewußtsein", das diese Angst auslöst, denn [i]Selbstbewußtsein macht keine Angst!

Ich behaupte:

Mit dem nötigen Selbstbewußtsein kömmtest du mit all diesen Typen ...naja Sex haben. Vielleicht keinen soooo umwerfenden Sex, aber Sex.

Aber.

Der Typ, der dich wirklich anmacht...

den findest du auch SO nicht an jeder Straßenecke.

Nur.

Der wird sich, SO wie du im Moment drauf bist, ganz schnell verpissen.

Und DAFÜR würde es sich lohnen, vielleicht mal über das, was dir hier "vorgeworfen" wird nachzudenken.

:)D

wiieauchfimmKer


Calacirya

Das mag man zwar vielleicht für uncool halten, aber ich habe ganz klar festgestellt, dass die Höhe der Leidenschaftsempfindung beim Sex für mich enorm davon abhängt, wieviele Gefühle ich für ihn habe. Ein Mann, den ich nicht mag, der bekommt eine gescheuert, wenn er mich anpackt, weil mir das auch einfach unangenehm ist.

Ein Mann, den ich leidenschaftlich liebe, der braucht nur andeuten, dass er mich anfassen will und ich fang schon an zu tropfen. (Meine Freundin ist frisch über beide Ohren verknallt und der brauch sich nur mit Anziesachen auf sie drauf legen und sie bekommt schon ihren ersten O)

Die emotionale Begierde halte ich für mich für den viel wichtigeren Faktor, als die rein sexuelle Lust und Technik. Für mich geht wahre Leidenschaft beim Sex nur einher mit Leidenschaft für die Person. Ich kann zwar auch ohne Liebe ganz guten Sex haben, aber der ist dann eher oberflächlich als leidenschaftlich. Da würde ich dann eher das Adjektiv "nett" benutzen.

CSala8cirlyPa


trashman: Eigentlich hast du ja Recht. Wie immer ;-)

wieauchimmer: Ja, die falschen Gewässer. Du magst auch Recht haben.

Es bleibt also meine Frage offen, was Sie mit Ihrem immensen Engagement in diesem Forum bezwecken, was Sie sich für Ihre Situation erhoffen?

irgendwann mal BRAUCHBARE Antworten. In der Vergangenheit waren ab und zu mal einige dabei. Aber selten. Da heißt es: Geduld haben. Das ist wie Goldsuche. Ab und zu blinkt es.

auch [worauf Sie abzielen], ja. Frauen wurden lange genug von Männern sexuell ausgebeutet.

Selbst wenn es Ihnen gelänge, einzelne Frauen trotz besserer Erfahrung davon zu überzeugen, dass die Männer "es nicht drauf hätten", was helfe es Ihnen bei Ihrem Partnerproblem?

nichts. Das mache ich so nebenbei. Bin auch teilweise Sadist ;-)

Deshalb habe ich meine Zweifel, dass Sie überhaupt Ihr Problem angehen wollen, liefen Sie doch Gefahr, einen tollen Mann kennenzulernen und womöglich Ihr zementiertes Weltbild revidieren zu müssen.

dann zweifeln Sie mal weiter.

Meinen Sie etwa, ich suche HIER ??? Für wie dumm halten Sie mich?

Im Übrigen: Ich WEISS, dass es ihn gibt. Ich weiss auch, dass es ihn vermutlich in mehrfacher Ausführung gibt.

ich sage dir den dritten, wohl HÄUFIGSTEN Grund: IHren vorherigen Partnerinnen war das EGAL. Sie waren froh, wenn der Mann fertig war. Deshalb haben Männer nix drauf. Weil Frauen den Mund halten. Und deshalb schreit ihr hier alle so laut auf.

Jetzt warte ich auf ein sachliches GEGENARGUMENT.

Warum sehe ich Dich nie in unserem Schlafzimmer? Woher kennst Du meine Frau? Woher kennst Du ihre Bedürfnisse? Woher kennst Du die sexuellen Begierden von ca 30 Mio. Deutschen. Ich kenne nicht eine Frau, der das egal ist, weil es ihr Körper ist um den es geht. Weil es ihre Sexualität ist um die es geht. Und ich kenne keine Frau, die froh ist, wenn es vorbei ist. Ja, ich bin ein Mann und habe natürlich keine Ahnung...

tja, da kenne ich jede Menge. Lies doch mal hier im forum. Da schreiben viele, dass sie froh sind, wenn es vorbei ist. In der Realität sieht es noch viel schlimmer aus.

Umkehrschlüsse sind KEINE Argumente.

zeig mir ein Argument von Dir... dies Thema hatten wir auch schon mal, du argumentierst nicht, du machst nieder. ich schrieb nur, warum sollte ein Mann deinetwegen seine Frau / Familie verlassen? hast Du einen Grund / Argument?

ich schrieb: Soll er ja gar nicht. Gelesen?

Eine Antwort, die ausnahmsweise mal ohne SCHULDZUWEISUNG an die Frau auskommt?

Es ist Dir offensichtlich noch nie aufgefallen, dass Du die einzige bist, die von Schuld spricht.

stimmt nicht. Lies mal diesen faden von vorne.

Wenn es im Bett nicht klappt, dann ist selten einer schuld. Aber es gibt, gerade in diesem Faden genügend Frauen, die auch mal einen Fehler bei sich suchen. Meinst Du es macht Deinen Lovern Spaß irgendwann mit ihrem schlappen Pimmel vor Dir zu stehen, dass die das mit Absicht machen, um Dich zu kränken? Dir Deinen Orgasmus mit Impotenz zu verweigern? Nimm Dich nicht so wichtig!

wenn ich mich nicht wichtig nehme, wer denn dann? Meine Ex-Partner haben das jedenfalls nicht getan. Denen war das EGAL, was ich wollte.

Ich weiß nicht, ob du das verstehst, aber das war so.

Du hast vielleicht hier im Forum, in der Anonymität eine große Klappe, aber was Dir zu hundert Prozent fehlt ist Selbstbewusstsein. Du hast Angst und Du pfeifst im dunklen Wald. mehr ist das nicht.

;-D ;-D ;-D

Grainne

wuieau6chimmexr


Ismael

Sie können nicht ertragen, dass andere Frauen bessere Erfahrungen mit Männern gemacht haben als Sie

Das kann ich so nicht bestätigen. Das stimmt nicht! Mir hat sie meinen positievn Erlebnisse jedenfalls nie mißgönnt.

Grabrie)l Knxight


wieauchimmer

Also ich finde, Ismael's Aussage geht möglicherweise noch nicht weit genug - es müsste heißen: "Sie kann es nicht ertragen, wenn andere Menschen glücklicher sind".

CCal9ac|irxya


wieauchimmer: Du erwähnst nonverbale Kommunikation. Das finde ich z.B. sehr wichtig. Hatte aber noch keinen, der das beherrscht, einigermaßen, die GRUNDBEGRIFFE.

Das wäre ja schon mal eine Basis. DAnn muss man imo auch nicht mehr viel reden, was ja - wenn es erklärend, belehrend ist - völlig abtörnend ist. Wenn Mann unfähig ist, Fraus Körpersprache, Mimik zu deuten, ja, was dann? ICH kann das doch auch. Warum Männer nicht? Meine These darüber kennst du: Sie wollen nicht.

Du beschreibst das sehr schön. Spielerisch, liebevoll, gefühlvoll, aber: DIE GLEICHE WELLENLÄNGE. Wichtig für mich wäre, dass ich weiß, er KANN auch anders (z.B. er hat keine Schlaghemmung). Ich habe keine Lust, einem Mann sowas "beizubringen".

Vielleicht haben wir auch auf irgendeine Weise besonders gut zueinander gepasst, dass es überhaupt möglich war, sich gegenseitig so die Bälle zuzuspielen.

ich weiß schon, was du meinst. Ich hab da sowas am Laufen... ;-D ... sowas klappt, oder nicht. Reden ändert da nix. Lernen kann man das auch nicht.

Wir haben auch nie darüber gredet, was wer nicht richtig macht, sondern über das, was wir für Phantasien haben und uns damit nicht gegenseitig unter Druck gesetzt, sondern eher hochgepeitscht.

das ist auch ganz richtig so. Dazu muss aber erst mal ETWAS RICHTIGES da sein. Wenn ALLES nur negativ ist, was soll man da "hochpeitschen"? Woran soll man ansetzen?

Ich hatte auch schon Männer, auf die dein Urteil zutrifft, die sich keine Mühe gegeben haben, aber bei meinem jetzigem Lover gebe ich mir selber nicht so viel Mühe, weil ich einfach nicht so scharf auf ihn bin, aber ich bin mir sicher, würde ich mir mehr Mühe geben, weil ich in ihn verliebt wäre, dann könnte sich das auch mehr aufschaukeln.

na ja, verliebt muss ich nicht sein, um mir Mühe zu geben. Aber wenns nicht schnell klappt, geb ich mir auch keine Mühe mehr.

Und es kann nicht dein "Selbstbewußtsein", das diese Angst auslöst, denn [i]Selbstbewußtsein macht keine Angst!

Ich behaupte:

Mit dem nötigen Selbstbewußtsein kömmtest du mit all diesen Typen... naja Sex haben. Vielleicht keinen soooo umwerfenden Sex, aber Sex.

ja, klar. Irgendein Weichei verführen. Ihm Honig ums Maul schmieren, ihm erzählen, wie toll er doch ist etc. Tolles Schauspiel, wunderbare Komödie *würg* ich sehe doch, wie andere Frauen das machen.... da kann man das Kotzen kriegen.....wenn sie meinen, sie müssten.... ich würde mal frank und frei sagen: DIE haben ken Selbstbewusstsein. DIE brauchen das, Männer SO zu verführen.

Mein Ding ist das nicht, obwohl ich das kann (hab es ausprobiert). Aber: Es macht mich NULL an. Deshalb mache ich das nicht.

Der Typ, der dich wirklich anmacht...

den findest du auch SO nicht an jeder Straßenecke.

du hast es erfasst. Ich suche aber auch nicht mit dem gewissen "Schild" auf der Stirn. Ich würde mal behaupten, mir merkt keiner an, dass ich suche.

Deshalb hast du keine Ahnung, wie ich im real life "drauf" bin oder so.

Grainne

g=us


Du hast...

da was vergessen:

Und DAFÜR würde es sich lohnen, vielleicht mal über das, was dir hier "vorgeworfen" wird nachzudenken.

AXnaTis


gus ich bewundere Deine Geduld

Liebe Grüße

A+naixs


@ Ismael

Grainne, Sie tun mir aufrichtig leid.

Ja mir auch und es bedrückt mich ehrlich gesagt, Danke für Ihr Posting

Grüße

w\ieaucjhimmUer


Calacirya

wieauchimmer: Du erwähnst nonverbale Kommunikation. Das finde ich z.B. sehr wichtig. Hatte aber noch keinen, der das beherrscht, einigermaßen, die GRUNDBEGRIFFE.

Das wäre ja schon mal eine Basis. DAnn muss man imo auch nicht mehr viel reden, was ja - wenn es erklärend, belehrend ist - völlig abtörnend ist. Wenn Mann unfähig ist, Fraus Körpersprache, Mimik zu deuten, ja, was dann? ICH kann das doch auch. Warum Männer nicht? Meine These darüber kennst du: Sie wollen nicht.

Du beschreibst das sehr schön. Spielerisch, liebevoll, gefühlvoll, aber: DIE GLEICHE WELLENLÄNGE.

Ich habe noch etwas anderes beschrieben, was du vielleicht überlesen hast und was ja für manche vielleicht uncool oder gar altmodisch ist:

Liebe!

Das heißt, dass ich auch die ganzen Klugscheißersprüche meines Ex (vor allem zum Thema Computer) einfach süß fand. Ich mochte seine ganzen Macken und sogar wenn er mal einen Pickel hatte. Das führte dazu, dass es nichts gab, was mich abturnte.

Begehren!

Das heißt nicht nur, ihn körperlich attraktiv finden, sondern die ganze Person begehren.

Wichtig für mich wäre, dass ich weiß, er KANN auch anders (z.B. er hat keine Schlaghemmung). Ich habe keine Lust, einem Mann sowas "beizubringen".

Was hat das mit "Beibringen" zutun? Ich nehme ihn so, wie er ist. Er fühlt sich großartig, dass ich so scharf auf ihn bin und schon gebe ich ihm das Selbstbewusstsein, auch mal etwas auszuprobieren, was vielleicht schief gehen könnte. Es gibt nichts Peinliches!

Dazu muss aber erst mal ETWAS RICHTIGES da sein.

Ja, Liebe!

verliebt muss ich nicht sein, um mir Mühe zu geben.

Aber ohne Gefühle, keine Leidenschaft. Da kann die Technik noch so gut sein, es ist dann eben nur Technik.

Wie gesagt: Der Neue von meiner Freundin, in den sie frisch verliebt ist, tut so gut wie gar nichts und sie bekommt schon einen Orgasmus.

Du scheinst mir zu sehr auf Sex fixiert. Bei mir ist es eine Herzensangelegenheit, die einen großen Anteil daran hat, ob es leidenschaftlich ist. Ich habe in sextechnischen Dingen nicht einmal sehr viel Erfahrung (jedenfalls nicht vor meinem Ex). Ich hatte daher auch keine Ansprüche, sondern bin da völlig unbedarft rangegangen und bin nur meinem Gefühl gefolgt. Er scheinbar ebenfalls, denn weder war der Sex mit seiner Ex annähernd so leidenschaftlich wie mit mir, noch scheinbar mit seiner Neuen, denn sonst hätte sie ihn nicht so schnell wieder fallen lassen.

Ich weiß, es ist heute schon altmodisch, wenn man auf so einer Gefühlsduselschiene pocht. Sex ist Technik geworden, Leistungssport. Für mich aber nicht.

CIalacixrya


wieauchimmer:

Du beschreibst das sehr schön. Spielerisch, liebevoll, gefühlvoll, aber: DIE GLEICHE WELLENLÄNGE.

Ich habe noch etwas anderes beschrieben, was du vielleicht überlesen hast und was ja für manche vielleicht uncool oder gar altmodisch ist:

Liebe!

die ist aber am Anfang nicht da. Verliebtheit, ja, ist möglich. Und auch klar ist, dass man dann alles "süß" findet.

Begehren!

Das heißt nicht nur, ihn körperlich attraktiv finden, sondern die ganze Person begehren.

das auch, logisch. Am Anfang.

Wichtig für mich wäre, dass ich weiß, er KANN auch anders (z.B. er hat keine Schlaghemmung). Ich habe keine Lust, einem Mann sowas "beizubringen".

Was hat das mit "Beibringen" zutun? Ich nehme ihn so, wie er ist. Er fühlt sich großartig, dass ich so scharf auf ihn bin und schon gebe ich ihm das Selbstbewusstsein, auch mal etwas auszuprobieren, was vielleicht schief gehen könnte. Es gibt nichts Peinliches!

das weiß ich selber. Aber beim Thema Schlagen ist für viele Schluss.

Wenn ich von vorneherein weiss, er hat Angst, hart zuzupacken, ist er für mich uninteressant.

Dazu muss aber erst mal ETWAS RICHTIGES da sein.

Ja, Liebe!

von Liebe oder Verliebtheit wird man nicht befriedigt. Nein, wieauchimmer, erst der Sex, dann die Liebe. Andersrum nicht mehr.

verliebt muss ich nicht sein, um mir Mühe zu geben.

Aber ohne Gefühle, keine Leidenschaft. Da kann die Technik noch so gut sein, es ist dann eben nur Technik.

sehe ich nicht. Für mich ist Geilheit auch ein GEFÜHL. Ich mache nichts rein TECHNISCH.

Wie gesagt: Der Neue von meiner Freundin, in den sie frisch verliebt ist, tut so gut wie gar nichts und sie bekommt schon einen Orgasmus.

;-D würde bei mir nicht funktionieren....

Du scheinst mir zu sehr auf Sex fixiert. Bei mir ist es eine Herzensangelegenheit, die einen großen Anteil daran hat, ob es leidenschaftlich ist.

mein Herz macht halt keinen "Hüpfer", wenn der Mann nicht kann. Da kann VORHER soviel Leidenschaft bei mir dabei sein, wie es auch immer ist, nämlich am Anfang SEHR VIEL. Aber wenn dann DER PUNKT kommt, ist Schluss.

Grainne

M;ausmaxus


Bevor auch ich...

...mich am Ende noch ausklinke...

@Calacirya

Mausmaus: Schön, wenn du das alles bekommst; und stell dir vor, ich habe das auch alles gegeben, aber NICHTS bekommen. Kannst du dir das überhaupt vorstellen? Ich glaube, nicht.

Ich kann mir das sehrwohl vorstellen. Wahrscheinlich wäre ich maßlos frustriert. Über kurz oder lang (wahrscheinlich eher kurz) würde die "Beziehung" - obwohl ich das so nicht nennen würde, wenn der Partner sich nicht für meine Wünsche interessiert, scheitern. NUR - deswegen würde ich nicht alle Männer über einen Kamm scheren. Ich habe gelernt, nicht zu Verallgemeinern. Und selbst, wenn ich 10x etwas Schlimmes erlebt habe, glaube ich trotzdem daran, dass man genau so oft das Gegenteil finden kann.

Ich sage auch, was ich möchte, und deshalb bekomme ich es noch lange nicht. Kannst du dir das vorstellen? Ich glaube, auch nicht. Es gibt nicht mehr als genug Männer, die eine Frau befriedigen wollen UND Können. Das ist eine völlig falsche Einschätzung der Realität.

Wieso ? Nur, weil Deine Realität anders aussieht ? Meine ist das völlige Gegenteil von Deiner. Und ich kenne viele Leute, bei denen das genauso ist. Klar - Du kennst viele, bei denen es so ist, wie bei Dir. Trotzdem können wir beide nichts verallgemeinern.

Wie ich schon sagte - es gibt genug Männer, die einen sexuell gesehen in den siebten Himmel bringen können. Genausoviele, die es nicht können. Und bei den Frauen sieht es ganz genauso aus.

C+alacixrya


Und selbst, wenn ich 10x etwas Schlimmes erlebt habe, glaube ich trotzdem daran, dass man genau so oft das Gegenteil finden kann.

stell dir vor, das glaube ich auch. Vielleicht nicht so oft, das hängt auch mit anderen Faktoren zusammen, aber man KANN.

Ich sage auch, was ich möchte, und deshalb bekomme ich es noch lange nicht. Kannst du dir das vorstellen? Ich glaube, auch nicht. Es gibt nicht mehr als genug Männer, die eine Frau befriedigen wollen UND Können. Das ist eine völlig falsche Einschätzung der Realität.

Wieso ? Nur, weil Deine Realität anders aussieht? Meine ist das völlige Gegenteil von Deiner. Und ich kenne viele Leute, bei denen das genauso ist. Klar - Du kennst viele, bei denen es so ist, wie bei Dir. Trotzdem können wir beide nichts verallgemeinern.

doch, genau DAS tust du. Du verallgemeinerst (genau wie ich):

Wie ich schon sagte - es gibt genug Männer, die einen sexuell gesehen in den siebten Himmel bringen können. Genausoviele, die es nicht können.

weil deine Erfahrungen eben positiv sind.

Grainne

M{a&usmaxus


Das...

...

Wie ich schon sagte - es gibt genug Männer, die einen sexuell gesehen in den siebten Himmel bringen können. Genausoviele, die es nicht können.

halte ich aber nicht für eine Verallgemeinerung. Das ist für mich die Realität. Es gibt genug Männer, die es drauf haben und genug, die es eben nicht haben. Ich teile dieses "genug" nicht in Zahlen ein, so nach dem Motto 70% können es, 30% können es nicht. Für mich bedeutet meine Aussage, dass es von jeder Sorte viele gibt.

C+alaGcir]yxa


Du sagst es ganz richtig. Es ist FÜR DICH die Realität.

Meine sieht anders aus.

Grainne

Antworten

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH