» »

Kann sich Sex verbessern?

AsnaiKs


Nein, grainne, ich glaub nicht, dass Du mich bzw. den Unterschied verstanden hast. Du schmeisst Wünsche und Forderung in einen Topf! Mit Forderungen erzeuge ich beim Gegenüber meist Widerstand und Widerwillen, beim Wünschen lass ich ihm seine Freiheit!

CTalQacXirya


Ich hab dich schon verstanden.

Aber DU verstehst nicht, dass auch Wünsche, bzw. meine Wünsche, immer abgelehnt wurden.

Jetzt wirst du arguimentieren: Hat sie halt zuviel GEFORDERT. Selber schuld.

Leider liegst du da völlig falsch. Es ist KEINE Forderung, dass Mann beim Sex einen hochkriegt. Das ist NORMAL. Alles andere ist unnormal, KRANK:

Es ist KEINE Forderung, dass Mann sich um für die FRAU schönen, befriedigenden Sex bemüht. Es sollte selbstverständlich sein. Alles andere ist AUSBEUTUNG, BENUTZEN. Ich empfehle die Gummipuppe oder die dumme Blondine von nebenan, die nie den Mund aufmacht.

Also bitte nicht alles verdrehen.

Grainne

A5naxis


Ich...

brauch ja gar nicht zu antworten, Du antwortest ja für mich und gibst auf mein angebliches Posting auch schon wieder gleich Antwort ;-D . Im Ernst: Find ich ziemlich anmassend von Dir, ich schreibe meine Postings nämlich immer noch selbst und brauche keinen Ghostwriter.

-Mn3rVx-


.....

Wenn einem Menschen etwas nicht passt versucht er es zu ändern, wenn möglich.

In Beziehungen müssen beide Partner bereit sein kompromisse zu schliessen.

Wenn es ein partner nicht für nötig hält, muss der andere partner abwiegen ob er damit leben kann, das es eben nicht so ist wie er es gern hätte oder nicht.

Wenn es nicht geht muss man sich eben trennen.

@Calacirya

ist es nicht auch zum Teil deine schuld, das es dir so lange so schlecht ging mit ihm ?!

warum hast du ihn nicht sitzten lassen....

Warum hast du ihm nicht klar gemacht das es so wie er es will nicht geht, und das du dann weg bist ?!

und wieso glaubst du nicht das es nicht allen Frauen so geht wie dir ?!

Das einige anderer meinung sind wie du, und eben nicht so einen miesen Typen hatten/haben ?!

mfg

gxus


*Verdreh...:

Sorry Calacirya. DEIN Fehler:

KRANK ist es zu behaupten, daß kein "Mann sich um für die FRAU schönen, befriedigenden Sex bemüht."

Was DU unter Sex verstehst (Zitat: "Gefühle bringen keine Befriedigung. Stechen muss sein.") ist ...was wenn nicht KRANK?

:-)

b5aEbxs


interessante rechnung:

"ich habe immer recht, weil ich mal verletzt wurde."

Also bitte nicht alles verdrehen.

grainne, DU verdrest alles, du kriegst gar nicht mit, dass anais sich nicht im geringsten zu deinem problem, sondern nur auf eine textstelle bezogen, geäussert hat.

du siehst überall nur noch leute, die dich angreifen wollen.

überall nur noch böse männer und dumme frauen.

komm mal runter.

ASnlazixs


Grainne Du verwendest wünschen und fordern immer noch synonym, das erweckt bei mir massiv den Eindruck, dass Du den Unterschied grad nicht verstanden hast!

C~alacdirya


n3rV: Ich hab schon viele ähnliche, sogar schlimmere Geschichten gelesen. Die Frauen blieben. Weil es ihnen - von meist männlicher Seite - eingeredet wurde. Vorgeschobenen Gründe immer: Man muss REDEN, REDEN, REDEN. Auch wenn sich nix änderte, Frauen wird immer das GEduldspiel abverlangt, sich zu bemühen, damit er sich und wenns nur wenig ist, ändert.

Fraus Bedürfnisse bleiben dabei völlig auf der Strecke.

Glaub mir, ich kenne solche Geschichten zu hauf.

babs:

du kriegst gar nicht mit, dass anais sich nicht im geringsten zu deinem problem, sondern nur auf eine textstelle bezogen, geäussert hat.

sie hat sich auf meinen Text bezogen, ja. Worauf denn sonst? Auf den Unterschied, den ich angeblich nicht fähig bin, zu machen: Zwischen WÜNSCHEN und FORDERN.

Genau darauf bezog sich meine Antwort. Die ihr natürlich wieder nicht gefällt. Aber ein Gegenargument hat sie auch nicht... :-o

Grainne

w2ixeauc>hilmmer


Calacirya

Nur eine schöne Hülle, nix dahinter.

Wieso suchst du dir dann die mit der schönen Hülle?

Je mehr wir aber an unser unendliches Potential glauben, desto deutlicher können wir unsere tiefsten Sehnsüchte wahrnehmen....usw.

Es haben nicht alle Frauen so gelebt wie du. Ich habe immer gemacht, was ich wollte und bevor mich ein Mann nervte, war ich lieber alleine, hab meine eigenen Dinge gemacht. Ich definiere mein Selbstbewusstsein gar nicht darüber, ob mich Männer toll finden oder nicht und was fast schon eine Ironie des Schiksals ist:

Ich tue so gut wie gar nichts für mein Äußeres, benutze mal eine billige Creme, aber sonst gar nix (zur Not tuts auch Vaseline) und werde immer mind. 5 Jahre jünger geschätzt, weil ich wenig Falten habe. Ich mache kaum Sport, habe aber dennoch eine ansehnliche Figur, wenn auch nicht der Wahnsinn, aber für mein Alter ok (Wenn ich mir so andere meines Alters anschaue...) Das bestätigt mich darin, dass dieser Schönheitswahn Quatsch ist. Dich scheint es aber eben nicht kalt zu lassen. Mir ist es absolut egal. Scheint fast so, als bliebe die Schönheit gerade dann erhalten, wenn man ihr nicht nachrennt und als liefe sie gerade dann, wenn man ihr nachläuft, schneller weg.

Sehnsüchten bin ich nachgegangen. Dabei ist die Sehnsucht nach dem passendem Partner oder der großen Liebe natürlich vom Zufall abhängig, ihn zu treffen. Hatte ich, aber leider hatte er noch andere Sehnsüchte, die er nicht mit mir teilen wollte und war wieder weg. Jetzt habe ich gar nicht im Sinn, einen neuen Mann kennen zu lernen. Habe Wichtigeres zutun, als mich auf Männergeschichten einzulassen. Dafür ist mir meine Zeit zu schade. Wenn es so sein soll, wird er irgendwann ganz zufällig da sein. Morgenluft nennt es romantisch, pathetisch. Ich fühle mich dabei wohl.

Leb doch erst mal wirklich dein Leben unabhängig davon, unbedingt einen Mann zu finden. Hast du keine anderen Sehnsüchte? Du findest die meisten Männer scheiße, aber hast nichts Besseres zutun, als ständig der großen Erfüllung durch einen Mann hinterherzujagen, damit dich jeder aufs neue bestätigt, wie scheiße Männer sind. Das verstehe ich nicht. Dann scheiß doch einfach mal auf Männer, anstatt dass sie so eine zentrale Rolle in deinem Leben einnehmen. Das haben sie doch gar nicht verdient, wenn sie so scheiße sind. Find dich doch erstmal selbst und dann findet sich auch der passende Mann. Der steht plötzlich neben dir, ohne ihn gesucht zu haben und wenn er das nicht tut, also ich find das Leben auch ohne Männer ok. Mal einen netten Liebhaber, da hab ich aber nicht so hohe Ansprüche, wieso auch? Ich kanns ja bleiben lassen, wenn es mir nichts bringt. Aber es muss ja nicht gleich die Erfüllung sein. Die finde ich in anderen Dingen, nicht in Männern.

G!abr[iel KJnigxht


Calacirya

Gefühle bringen keine Befriedigung.

Befriedigung ist ein Gefühl. Dieses Gefühl hast du nur nie gehabt (ausgenommen vorübergehende sexuelle).

gZus


Doch...

leider hat Anais ein gutes Gegenargument.

:-)

Frauen wird immer das Geduldspiel abverlangt, sich zu bemühen, damit er sich und wenns nur wenig ist, ändert.

Fraus Bedürfnisse bleiben dabei völlig auf der Strecke.

"IMMER" klar.

Das sind keine Argumente, das sind Parolen.

Du wiederholst sie und wiederholst sie.

Also wiederhole ich: [[http://med1.de/Forum/Sexualitaet/120638/22/#1145496]]

Es KANN so nicht stimmen, was du behauptest, wenn andere immer wieder vom Gegenteil erzählen.

:-)

bla@bs


ja,

sie hat sich auf meinen Text bezogen, ja. Worauf denn sonst? Auf den Unterschied, den ich angeblich nicht fähig bin, zu machen: Zwischen WÜNSCHEN und FORDERN.

sie hat dich nach dem unterschied zwischen diesen beiden wörtern gefragt. mehr nicht.

du wirkst sehr verwirrt.

C(alaacirxya


Gabriel: Das letzte, was ich dir zu sagen habe ist:

Einen Po kann man straffen. Eine hohle Birne kann man nicht mit Intelligenz füllen.

G

b.abcs


ist das

Einen Po kann man straffen. Eine hohle Birne kann man nicht mit Intelligenz füllen.

wieder eins deiner argumente?

gabriel hat recht.

befriedigung ist keine rein körperliche sache, keine sache reinen "stechens"

jedenfalls nicht für einen anspruchsvollen geist.

wgieauYchixmmer


Anais

BTW: Ich will von meinem Partner nur das haben, was er mir freiwillig gibt.

Ja und wenn das nicht genug ist, dann versuch ich es charmant zu bekommen (klimper, klimper), wenn er es gar nicht kapiert, dann fordere ich auch mal, aber das ist dann, wenn es in grundlegenden Dingen ist und nicht nur mal in Kleinigkeiten, meist leider schon der Anfang vom Ende, denn dann stellt er auf trotzig und es wird zum Kampf...dann war es eben nicht der Richtige. Ich erwarte aber auch nicht übermäßig viel. Wieso sollte ich auch, denn sie meisten Wünsche erfülle ich mir selber und bin auch ohne Mann zufrieden im Leben. Alles, was ich mehr bekomme, ist schon Bereicherung. Dazu gehört aber die Fähigkeit, leidenschaftlich genießen zu können, dann werden auch kleine Dinge (ich meine jetzt nicht im übertragendem Sinn |-o ) großartig. Zufriedenheit hat viel mehr mit der inneren Einstellung zutun, als mit dem, was man von Außen bekommt.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH