» »

Kann sich Sex verbessern?

msens-cYhen"kind


grainne

ich diskutiere gerne

dann diskutier doch zur abwechslung mal.

Ich hab auch nie behauptet, dass alle schlecht sind...

nein, aber fast alle...

r'otscqhopf


menschenkind

neugierig bin ich auf viele menschen - auch auf männer.

gierig kann ich erst dann sein, wenn ich weiss, was mir bevorsteht, wenn ich blut geleckt habe.

gierig bin ich auf einen mann erst ab dem zweiten mal ;-D

m en^sche~nkixnd


rotschopf

okay, nach dem zweiten Mal macht Sinn.

Das ist aber was anderes, als das, was grainne schreibt.

r=otscihopxf


grainne

Ich diskutiere gerne.

das mag sein, aber auch ich finde deinen ton nicht immer ok. du klingst manchmal sehr bestimmend, aufreizend aggressiv und jeder der dich nicht besser kennt unterstellt dir daraufhin bösartigkeit und besserwisserei.

ich krieg nur das Würgen, wenn ich hier lese, wie sich gewisse Damen ihren Sex schönreden

na und? wir können es nicht nachprüfen und es ist weder deine noch meine aufgabe, ihnen zu erklären was falsch und richtig ist, was befriedigend oder nicht ist. da gibt es eine sehr grosse bandbreite. und wenn ein kopf im sand steckt ist die bandbreite gleich nochmal so gross.

frauen die sich ihrer sexualität nicht bewusst sind, wirst du mit 1000 postings nicht wachrütteln. sie werden es irgendwann selber feststellen - unabhängig von dem was du schreibst oder nicht.

und..... es gibt frauen die ein erfülltes sexleben haben, die befriedigt werden. die schon 10 oder 15 jahre früher als wir beide wach geworden sind - schon mal daran gedacht?

meine mutter behauptet noch heute, dass die vornehmste aufgabe einer frau es wäre, ihrem mann zu dienen. da diskutiere ich auch nicht mehr, da stehe ich drüber.

es ist leider so, dass mit zunehmendem alter und mit zunehmender erfahrung sich die sichweise verändert. aber wir können das nicht für die einzelnen menschen beschleunigen. jeder lernt es auf seine weise, auf die harte tour, so wie du und ich.

also lass doch jedem sein wolkenkuckucksheim und freu dich, dass es noch mädels gibt, die davon überzeugt sind, dass sie alles richtig machen. sie werden früher oder später sowieso ihrer illussionen beraubt...

...oder vielleicht auch nicht und dann war es um so besser, dass du deinen mund gehalten hast.

m;o,rgenluxft


menschenkind

.weißt du (und ich weiß, du wirst mich jetzt steinigen und in dieser Diskussion für unmündig erklären) - ich komm auch nicht beim Sex mit meinem Freund.

Du trifftst - was meinen persönlichen Kampf gegen Windmühlen in diesem Forum betrifft - mit der Darstellung deines Sexlebens den Nagel punktgenau auf den Kopf. Deshalb werde ich es mir nicht verkneifen, und nur aus diesem Grund. Also:

Du schreibst, Sex mit deinem Freund ist im Laufe der Zeit sehr viel besser geworden, und wenn ich es richtig verstanden habe könnte man es so beschreiben, dass du dich jetzt in einer ganz anderen Dimension bewegst als am Anfang. Du fühlst dich dadurch bzw. dabei befriedigt, hast aber trotzdem dabei keinen Orgasmus. Das liegt deiner Meinung nach nicht an ihm, sondern an dir, weil du selbst nicht weisst, woran es liegt. - Soweit richtig?

Mir ging es in jungen Jahren recht ähnlich, in den wesentlichen Punkten ganz gleich eigentlich. Ich hatte einen Freund, sexuell sehr aufgeschlossen und experimentierfreudig, grosse Liebe, alles da. Orgasmen hatte ich nie. Durch seine Zuwendung und sein wirklich bemühtes und liebevolles Interesse empfand ich Sex als sehr befriedigend. Nur dass ich keinen Orgasmus dabei hatte, war gedanklich ein kleiner Wermutstropfen, sexuell habe ich nichts vermisst, kein Wunder, ich kannte es ja gar nicht anders. Wird schon noch kommen, so dachte ich, oder auch meine eigene Unzulänglichkeit, denn er tut ja alles, mehr kann man nicht verlangen.

Aus heutiger Sicht kann ich sagen: ich habe mich geirrt! Diese meine damalige Perspektive sehe ich heute als völlig falsch an. Grundfalsch sogar. Sie stellt nämlich die Weichen exakt in Richtung Einbahnstrasse, durch die man ab einem gewissen Zeitpunkt nur durch glückliche Zufälle herausfindet, kaum aber mehr durch eigene sexuelle Aktivität, oder "reden und warten"

Ich habe mich damals von diesem Freund getrennt, hatte dann die eine und andere kurze sexuelle Affäre und lernte einen Mann kennen, der um fast 15 Jahre älter war als ich damals. Tja, und was soll ich sagen: der hatte es einfach drauf. Er konnte es einfach. Wusste - oder spürte das, wovon ich keine Ahnung hatte. Erfahrung und Technik, weisst du - nicht Liebe!

Ich bin mir sicher, wenn es sich damals so ergeben hätte, dass ich mit meinem ersten Partner, oder einem der früheren, zusammengeblieben wäre, ich hätte bis heute noch keinen Orgasmus beim Partnersex gehabt. Würde jetzt bestimmt zu den Heerscharen von Frauen gehören, die auf "Sex keinen so grossen Wert legen", oder eine nur "geringe Libido haben", denn dieses Surrogat der geistigen bzw. emotionellen Befriedigung ist nicht von langfristiger Dauer, und Resignation zwangsläufig. Ich habe Glück gehabt.

Liebe. Leidenschaft. Alles wirklich grossartig, aber nur dann, wenn man erst mal weiss wo man steht. Aber wenn man es (noch) nicht weiss, die tödlichste aller Fesseln. Denn sie hindert, früh das zu suchen und zu erfahren, was zu einem viel späteren Zeitpunkt mal wichtig werden wird.

Calacirya kann es dir zwar nicht erklären, aber sie weiss es, darum geht es ja - und ich weiss es auch. Keine vernünftige Frau würde ohne einen Blick auf eine zumindest existentielle wirtschaftliche Zukunftsperspektive eine Lebensbeziehung eingehen. Dass aber Lebenspartnerschaften ohne jede realistische sexuelle Perspektive auch heute noch ohne weiteres gang und gäbe sind, in Zeiten, wo von sexueller Unterdrückung bestimmt keine Rede mehr sein kann, ist eine (vorprogrammierte) Tragödie.

r*otssc)hopxf


menschenkind

okay, nach dem zweiten Mal macht Sinn.

Das ist aber was anderes, als das, was grainne schreibt.

das ist genau das was grainne sagt!

bereits beim erstenmal mach er mir lust auf mehr, beim erstenmal weckt er meine gier. auch ich kann beim ersten mal sagen, ob es passt, ausbaufähig ist oder ob ich auf eine weiter begegnung verzichten kann.

rvotYschxopf


morgenluft

Dass aber Lebenspartnerschaften ohne jede realistische sexuelle Perspektive auch heute noch ohne weiteres gang und gäbe sind, in Zeiten, wo von sexueller Unterdrückung bestimmt keine Rede mehr sein kann, ist eine (vorprogrammierte) Tragödie.

AMEN

c]aramb5o,lxs


JA ihr habt Recht, unglaublich sowas. Zum Glück habe ich noch die Kurve gegriegt ;-)

mqorgRenSlTuft


Rotschopf

Dachte ich mir auch, als ich dein Posting von 19.42 las. ;-)

CLalac(ixrya


rotschopf:

Gierig aufs Gegenüber? Ja, natürlich. Aber nur, wenn er FÄHIG ist.

aber natürlich nur wenn er fähig ist! gierig bin ich auf einen mann nur dann, wenn ich weiss, dass er mich schafft, dass er mich befriedigt, nicht nur einmal, sondern solange bis ich nicht mehr kann, bis ich wimmernd im bett liege und um gnade flehe.

so sieht auch für mich im idealfall sex aus.

ich sehe, wir verstehen uns ;-D

Eine zweite, dritte Chance hat bei mir noch jeder bekommen. Eher sogar noch mehr... was eigentlich zuviel ist.

du klingst manchmal sehr bestimmend, aufreizend aggressiv und jeder der dich nicht besser kennt unterstellt dir daraufhin bösartigkeit und besserwisserei.

mit Unterstellungen gebe ich mich nicht ab.

ich krieg nur das Würgen, wenn ich hier lese, wie sich gewisse Damen ihren Sex schönreden

na und? wir können es nicht nachprüfen und es ist weder deine noch meine aufgabe, ihnen zu erklären was falsch und richtig ist, was befriedigend oder nicht ist.....

will ich auch nicht. Es geht darum, dass Sex allgemein so bleibt, wie es ist. Für die meisten Frauen unbefriedigend. Und so eine Einstellung zementiert den Status Quo.

und... es gibt frauen die ein erfülltes sexleben haben, die befriedigt werden. die schon 10 oder 15 jahre früher als wir beide wach geworden sind - schon mal daran gedacht?

leider zuwenige.

es ist leider so, dass mit zunehmendem alter und mit zunehmender erfahrung sich die sichweise verändert. aber wir können das nicht für die einzelnen menschen beschleunigen. jeder lernt es auf seine weise, auf die harte tour, so wie du und ich.

;-D ... manche lernen es nie ;-D ... aber ich kann halt nicht meinen Mund halten, ich schlimmes Weib aber auch ;-)

morgenluft:

Wird schon noch kommen, so dachte ich, oder auch meine eigene Unzulänglichkeit, denn er tut ja alles, mehr kann man nicht verlangen....

Aus heutiger Sicht kann ich sagen: ich habe mich geirrt! Diese meine damalige Perspektive sehe ich heute als völlig falsch an. Grundfalsch sogar. Sie stellt nämlich die Weichen exakt in Richtung Einbahnstrasse, durch die man ab einem gewissen Zeitpunkt nur durch glückliche Zufälle herausfindet, kaum aber mehr durch eigene sexuelle Aktivität, oder "reden und warten"....

Ich habe mich damals von diesem Freund getrennt, hatte dann die eine und andere kurze sexuelle Affäre und lernte einen Mann kennen, der um fast 15 Jahre älter war als ich damals. Tja, und was soll ich sagen: der hatte es einfach drauf. Er konnte es einfach. Wusste - oder spürte das, wovon ich keine Ahnung hatte. Erfahrung und Technik, weisst du - nicht Liebe!

Ich bin mir sicher, wenn es sich damals so ergeben hätte, dass ich mit meinem ersten Partner, oder einem der früheren, zusammengeblieben wäre, ich hätte bis heute noch keinen Orgasmus beim Partnersex gehabt. Würde jetzt bestimmt zu den Heerscharen von Frauen gehören, die auf "Sex keinen so grossen Wert legen", oder eine nur "geringe Libido haben", denn dieses Surrogat der geistigen bzw. emotionellen Befriedigung ist nicht von langfristiger Dauer, und Resignation zwangsläufig. Ich habe Glück gehabt.

Liebe. Leidenschaft. Alles wirklich grossartig, aber nur dann, wenn man erst mal weiss wo man steht. Aber wenn man es (noch) nicht weiss, die tödlichste aller Fesseln. Denn sie hindert, früh das zu suchen und zu erfahren, was zu einem viel späteren Zeitpunkt mal wichtig werden wird.

wunderbar.

Genau DAS trifft es.

Ich kann es niemandem erklären, der gar nicht versteht, ja, verstehen WILL, was ich meine?Wie soll ich jemand erklären, wie LICHT aussieht, wenn er bling ist? Und blind sind sie offensichtlich...verwechseln Geilheit mit Spaß... etc. .. egal.

Dass aber Lebenspartnerschaften ohne jede realistische sexuelle Perspektive auch heute noch ohne weiteres gang und gäbe sind, in Zeiten, wo von sexueller Unterdrückung bestimmt keine Rede mehr sein kann, ist eine (vorprogrammierte) Tragödie.

ja. Und darum geht es mir hier. Und Reden/warten etc. hilft, diese Tragödie beizubehalten.

Grainne

W#atcSh-I|roxny


ja und ich erst! puh mädels, danke ohne euch hätte ich mich weiterhin sexuell unterdrücken lassen aber nun habe ich endlich den mut mich zu emanzipieren.

ich fühle mich so frei *hüpf* :-D

g@olden-tdr|eaxm


morgenluft

Das war ein wirklich erstklassiger Beitrag!

Klar und unmißverständlich und ohne jegliche Spur von Rechthaberei und Streitsucht. :)^

Bjon ny SZwWan


Ich lach mich tot... nur, weil ihr nicht das bekommt, was ihr wollt, und euch mit weniger zufrieden gebt, soll das für mich unmöglich sein

Woher nimmst du denn das Wissen, daß ich nicht bekomme was ich will? Haltlose Unterstellungen sind schlechter Stil und machen einen in einer Diskussion nicht unbedingt glaubwürdiger, versuch das mal in den Griff zu bekommen.

Das "unmöglich" bezieht sich auf deine Erwartung beim ersten Sex mit einem Mann das ultimative Sexerlebnis mit der idealen Befriedigung, so wie du sie dir immer ausgemalt hast, zu erleben. Menschliche Schwäche, Gefühle oder Spaß dürfen dabei nicht vorkommen. Das, werte Grainne, ist unmöglich. Vielleicht wirst du das nach dem hundertsten trial-and-error auch mal erkennen.

Ich weiß, wenn was faul ist. Ist immer dann, wenn Frauen behaupten, Sex sei ja auch ohne O schön.

Das habe ich nie behauptet, ich glaube das nämlich auch nicht. Wieder eine Unterstellung, die jeglicher Grundlage entbehrt. Hat das etwa System bei dir?

ICH stelle nicht die Definition auf, was guter Sex ist.

Hrhr. Im Ernst?

m{ens+chenkxind


morgenluft

ich weiß nicht, ob ich mich so ungenau ausgedrückt habe - ich habe nie behauptet, ich hätte den tollsten Sex der Welt.

Klar, ich hätte auch gerne nen Orgasmus beim Sex.

Du sagst, ich denke, weil ich nicht genau weiß, woran es liegt, dass es an mir leigt, dass ich nicht komme.

bei mir ist es so, dass ich, wie gesagt, bei der SB komme. Wenn mein Freund mich fingert oder fickt bin ich oft, sehr oft, an genau dem Punkt, an dem ich bei der SB bin, kurz bevor ich komme.

bei der SB komme ich, mit meinem Freund nicht, ab genau dem punkt flacht es dann wieder ab.

Und das liegt jetzt an meinem Freund?

Ich bezweifle es, denn wenn er mich schon an den punkt bringt, ist es eher meine Hemmschwelle (ich kann zum Beispiel auch nicht kommen, wenn ich es mir mit dem Vibrator selber mache, und er dabei ist - liegt das auch an dem, was er falsch macht oder nicht kann? Ich möchte es bezweifeln)


zurück zum thema des Threads:

Es lautete nicht "ich habe geilen Sex, grainne nicht und Grainne ist doof"

Sondern es war die Antwort auf die Frage, ob ich Männer kennengelernt hätte, die sich Mühe geben, denen meine Befrieidung nicht egal ist: ja. habe ich.

Und wir haben unseren Sex weiterentwickelt, etwas, von dem Grainne schrieb (in einem der von mir zitierten Ausgangsthreads), das sei nicht möglich.

Außerdem war es mir ein Anliegen, einen Gegenpol zu setzen zu grainnes endlosen Tiraden über die bösen Männer.

Bitte behalte diese grundsätzlichen Gründe für die Threaderöffnung im Hinterkopf, ich möchte es ungern noch mal schreiben ;-)

Grainne

Warum willst du mir immer und immer wieder einreden, ich würde nicht befriedigt?

Ich wiederhole noch mals - genau das gleiche warfst du uns vor - wir würden dir ein Problem einreden wollen...

Außerdem hätten wir dich angreifen wollen - und deshalb schlägst du zurück?

b_abxs


rotschopf

na und? wir können es nicht nachprüfen und es ist weder deine noch meine aufgabe, ihnen zu erklären was falsch und richtig ist, was befriedigend oder nicht ist. da gibt es eine sehr grosse bandbreite. und wenn ein kopf im sand steckt ist die bandbreite gleich nochmal so gross.

ich würde gern wissen, ob du mich zu diesen frauen zählst, die nur noch nicht bemerkt haben, dass ihr sex in wahrheit scheisse ist.

ich würde gern hier von dir wissen, ob du mich zu diesen frauen zählst, die sich was schönreden müssen.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH