» »

Kann sich Sex verbessern?

m(ens%che nkinxd


bitte einfügen:

Und wir haben unseren Sex weiterentwickelt, etwas, von dem Grainne schrieb (in einem der von mir zitierten Ausgangsthreads), das sei nicht möglich. ...

und wir werden ihn auch weiterhin weiterentwickeln :-)

rsotYschZo<pf


grainne

Und Reden/warten etc. hilft, diese Tragödie beizubehalten

und du glaubst wirklich, du kannst daran was ändern?

wovon träumst du in der nacht, grainne?

jeder einzelne von uns persönlich kann zwar daran etwas ändern, aber nur dann, wenn wir die notwendigkeit dazu einsehen. der eine früher, der andere später, wieder andere überhaupt nicht. jeder entscheidet über sein eigenes leben, auch sein sexuelles leben. wer nichts ändern möchte, der muss es nicht. wer zufrieden und glücklich ist, so wie es ist - toll. wer aufwacht und etwas verändern will - umso besser. und wer glücklich ist, weil wirklich alles perfekt ist - beneidenswert.

aber keiner von uns hat das recht andere dafür zu kritisieren wie sie ihr leben leben oder vergeuden. ich hätte es noch vor ein paar jahren auch nicht verstanden, verstehen wollen.

also spar dir deinen missionarischen eifer für die suche nach mir right ;-D

Ckalaciirnya


Bonny:

Das "unmöglich" bezieht sich auf deine Erwartung beim ersten Sex mit einem Mann das ultimative Sexerlebnis mit der idealen Befriedigung, so wie du sie dir immer ausgemalt hast, zu erleben.

hab ich nie geschrieben. Es sollte Lust auf mehr machen. Das ist alles.

Wenn er schwächelt, macht das keine Lust auf mehr.

rotschopf:

Und Reden/warten etc. hilft, diese Tragödie beizubehalten

und du glaubst wirklich, du kannst daran was ändern?

wovon träumst du in der nacht, grainne?

och lass mich doch... ;-D ..ich sagte ja schon, ich diskutiere gerne.

jeder einzelne von uns persönlich kann zwar daran etwas ändern, aber nur dann, wenn wir die notwendigkeit dazu einsehen.

das ist richtig. Aber woher kommt die Notwendigkeit? Die kommt nie, wenn alle immer behaupten, ihr Sex sei so toll... obwohl er in Wirklichkeit Sch*** ist.

Das, was morgenluft schreibt, trifft es für mich z.B. auf den Kopf. Hätte ich vorher auch nicht gedacht, dass es Frauen gibt, denen es genauso geht wie mir. Das weiß ich erst, seitdem sie DARÜBER SCHREIBT.

Grainne

Wcatch-Iqrony


aber cala was ist wenn "gottbewahre" jemand wirklich tollen sex hat. und das auch sagt? wie lange willst du dann auf die arme einreden bis sie glaubt dass sie ganz ganz schlimm bösen sex hätte? ^^

bMajbs


rotschopf, kriege ich keine antwort?

[[http://www.med1.de/Forum/Sexualitaet/120638/38/#1154060]]

g%us


Wie soll ich jemand erklären, wie LICHT aussieht, wenn er bling ist?

HIER könntest du lernen, daß NICHT alle blind sind, die guten Sex haben, selbst wenn sie etwas anders machen als DU.

Und daß DU vielleicht etwas von DENEN lernen könntest.

Du willst nur bestätigt sehen, daß es anderen Frauen nicht besser geht als dir.

Aber was wenn es doch so ist...?

:-)

rPotscOhopf


babs

ich würde gern wissen, ob du mich zu diesen frauen zählst, die nur noch nicht bemerkt haben, dass ihr sex in wahrheit scheisse ist.

ich würde gern hier von dir wissen, ob du mich zu diesen frauen zählst, die sich was schönreden müssen.

NEIN!

ich spreche damit niemanden an. es geht um frauen im allgemeinen. und da gebe ich grainne recht, dass es solche frauen gibt.

ich spreche über frauen wie mich, die z.b. lange jahre verheiratet waren/sind, kinder mit einem partner haben und nicht wissen was ein orgasmus ist, glauben das sex schon ganz schön ist. frauen, die glauben es passt schon alles so wie es ist. und irgendwann aufwachen...

.... babs es gibt solche frauen.

ich maße mir nicht an zu behaupten, wer das sein könnte, das tu ich weder in meinem freundeskreis noch hier im forum, aber dass es diese frauen gibt, daran besteht kein zweifel.

und deshalb, weil grainnes geschichte ganz entfernt auch mit meiner geschichte ähnlichkeit hat, deshalb kann ich sie in manchen punkten gut verstehen.

aber ich wollte niemandem seine erfüllte sexualität absprechen.

sorry, wenn ich dich auf dem falschen fuss erwischt habe, das war nicht meine absicht.

wOieaucIhimmxer


Calacirya

ja, von derjenigen Person SELBER. Aber sag mir, wo soll ein Mann die herhaben, wenn er nie guten Sex hatte?

Damit schießt du dir ein Eigentor. Du schreibst hier doch die ganze Zeit, dass du auch noch nie richtig leidenschaftlich befriedigt warst, also noch keinen guten Sex hattest. Woher nimmst DU denn dann DEINE Libido?

Ist das meine "Schuld", wenn er den nie hatte?

Da kann ich dann genauso fragen: Ist das die Schuld der Männer, wenn du nie guten Sex hattest? Es ist niemandes Schuld, denn es geht weder um Leistung, noch um Anspruch, noch um Schuld und Rechtfertigung.

mir fehlt nicht die Leidenschaft.

Woher weisst du das, wenn du sie noch nie erlebt hast? Hier gehts nicht um deine Leidenschaft für irgendetwas (man kann ja auch sonstige leidenschaftliche Interessen haben), sondern die Leidenschaft für einen Mann. Die hast du nicht, weil du sie von seiner sexuellen Leistung nach DEINEN Ansprüchen und Kriterien abhängig machst. Leidenschaft setzt aber grundsätzlich keine Leistung vorraus. Man tut etwas leidenschaftlich, weil man es gerne tut und da zu einem erfüllten (interaktiv, wechselseitigem) Sexleben zwei Menschen gehören, bezieht sich diese Leidenschaft auf den anderen. Aus Leidenschaft kann Leistung entstehen (wenn ich z.B. leidenschaftlich gerne Klavier stehe, ist die Chance, dass ich es dann auch irgendwann sehr gut kann, hoch), aber ich empfinde es nicht als Leistung, weil ich es gerne tu. Wenn du schon von vornherein Leistung von dem Mann erwartest, dann empfindest du eben keine Leidenschaft für ihn, kannst mit ihm also auch keinen leidenschaftlichen Sex haben. Die autonome Leidenschaft, die du in deiner eigenen Libido und deinen eigenen Phantasien siehst, hat nichts mit dem Mann zutun und es kann nicht zu einer interaktiven Verschmelzung kommen, wo man gegenseitig eben diese Lebensenergie in einer Art wechselwirkendem Aufschaukelungsprozess dem andern gibt.

("Sei spontan"-Paradoxie) versteh ich nicht. Natürlich geht das nur, wenn das Gegenüber einigermaßen passt...

Nein, es geht gar nicht. Man kann von niemandem fordern, bestimmte Gefühle zu haben. Ich kann niemandem befehlen "Du musst jetzt Angst haben". Entweder hat er sie, oder nicht. Ich könnte mir allerdings etwas ausdenken, damit es ihm Angst und bange wird, ihm Angst machen. Geilheit hat man einfach so, aber Leidenschaft eben nicht. Die muss man erst in dem anderen erzeugen und das ist der Unterschied zwischen autonomen Sex (SB, aber auch, wenn man sich wie im Bordell an einem anderen befriedigt, aber nicht wirklich MIT ihm) und leidenschaftlichem, zweisamen Sex. Das ist aber gernerell so bei Leidenschaft. Die braucht immer ein Gegenüber. Die Aussage "Ich habe Leidenschaft" ist unvollständig. Die entsprechende Frage wäre "Leidenschaft für was?". Du kannst sie natürlich für deinen eigenen Körper und deine eigene Erregung haben, aber das ist eben etwas ganz anderes, als die Leidenschaft für einen anderen. Denn nur das schafft dann die Zweisamkeit, sich aufeinander beziehen.

Eine starke Persönlichkeit ist für mich - beim Mann und vor allen Dingen beim pot. Partner - zwingend mit Potenz verbunden.

Dann such dir einen Zuchtbullen. Sodomie ist zwar verboten, aber dieser Zuchtbulle müßte nach deiner Definition dann mehr Persönlichkeit haben, als ein Mann "der es nicht bringt".

wwieauc'himmer


Calacirya

Du bist irgendwie ein Sonderfall... was jetzt nicht negativ gemeint ist.

Das glaube ich nicht, denn ich habe hier schon von anderen Beschreibungen über ihr Sexleben gehört, wo ich meines grundsätzlich (nicht im Detail) wiedererkannt habe. Ich würde sagen, es ist ca. 50:50.

wsieauychi4mmexr


-n3rV-

Aber wenn du eine Beziehung führst und du deinen partner liebst und er dich auch, wird es für ihn sehr wichtig sein dich glücklich und befriedigt zu sehen und er wird dann auch selbst seinen O. hinten anstellen.

Ja, eben. Die altmodischen, uncoolen Gefühle. Die bringens! So jedenfalls meine Erfahrung.

wRieauchUimmexr


Calacirya

Das mit dem Zuchtbullen sollte keine Beleidigung sein, aber so kommt es einfach für mich rüber, wenn dein Hauptkriterium für Persönlichkeit Potenz ist.

b6abs


... "babs es gibt solche frauen."

das weiss ich, hab ich so selbst schon geschreiben, und nichts anderes will ich behauptet.

aber es gibt auch frauen die guten sex haben und es gibt männer, die mit denen sex schön und befriedigend ist. das lässt sich nicht abstreiten, ist nicht nur träumerei oder schönrederei.

mWor,goenl}ufxt


menschenkind

.Und das liegt jetzt an meinem Freund?

Ich bezweifle es, denn wenn er mich schon an den punkt bringt, ist es eher meine Hemmschwelle (ich kann zum Beispiel auch nicht kommen, wenn ich es mir mit dem Vibrator selber mache, und er dabei ist - liegt das auch an dem, was er falsch macht oder nicht kann? Ich möchte es bezweifeln)

Natürlich kann ich nicht beurteilen, woran es bei dir/euch liegt. Aber....ja. Ein erfahrener Mann kann mit solchen Hemmungen umgehen.

Und wir haben unseren Sex weiterentwickelt, etwas, von dem Grainne schrieb (in einem der von mir zitierten Ausgangsthreads), das sei nicht möglich.

Natürlich kann man Sex weiterentwickeln, jeden Sex. Ich habe den Eindruck, ihr vergleicht Äpfel mit Birnen. Du entwickelst Sex, kommst aber nicht dabei, ich - und nimm das auch für Calacirya - zB brauche Sex auf diese Art nicht zu entwickeln, weil ich genau weiss, was ich zu meiner Befriedigung brauche. Deshalb kann ich nach dem ersten Mal mit einem Mann schon sagen, wo wir stehen. Wenn der Mann von dem was ich brauche und mir vorstelle zu weit entfernt ist, könnte ich es natürlich auch so machen wie du - entwickeln. Nur - was uns unterscheidet ist eben, dass ich weiss, dass es mir nichts bringt, du aber würdest das nicht wissen. Wenn ich aber schon von vornherein weiss, es hat keinen Sinn - wozu dann? Im Sinne sexueller Befriedigung (Calaciryas Punkt) ist Entwicklung dann eben nicht möglich.

.

r1ots)cBhoxpf


aber babs ...

aber es gibt auch frauen die guten sex haben und es gibt männer, die mit denen sex schön und befriedigend ist.

aber sicher - ich hatte die letzten 10 monaten sex der für mich schön und befriedigend war ;-D keine frage. aber ich kenne eben beide seiten.

sind wir uns einig?

missverständnisse ausgeräumt?

glaubst du allen ernstes ich würde mich aufspielen und über den sex der einzelnen user in diesem faden spekulieren? bestimmt nicht.

C\alacuiryxa


wieauchimmer:

ja, von derjenigen Person SELBER. Aber sag mir, wo soll ein Mann die herhaben, wenn er nie guten Sex hatte?

Damit schießt du dir ein Eigentor. Du schreibst hier doch die ganze Zeit, dass du auch noch nie richtig leidenschaftlich befriedigt warst, also noch keinen guten Sex hattest. Woher nimmst DU denn dann DEINE Libido?

aus der Kraft meiner Phantasie/Gedanken. Übrigens, befriedigt bin ich immer.

Des weiteren nehme ich meine Libido aus meinem guten Körpergefühl. Dafür muss man natürlich was tun (Sport/Pflege, Sb etc).

Ist das meine "Schuld", wenn er den nie hatte?

Da kann ich dann genauso fragen: Ist das die Schuld der Männer, wenn du nie guten Sex hattest?

in der Situation, als es drauf "ankam", ja, waren sie nicht dazu fähig. Warum auch immer. Das Wort "schuld" finde ich etwas hart. Würde eher von Unfähigkeit reden.

Im Nachhinein meine ich einfach, dass es sex. nicht gepasst hat. Und dass es mein Fehler war, es mit ein und demselben Mann so oft zu versuchen. Denn man merkt es schon beim ersten Mal, ob es besser bzw. gut werden könnte.

mir fehlt nicht die Leidenschaft.

Woher weisst du das, wenn du sie noch nie erlebt hast? Hier gehts nicht um deine Leidenschaft für irgendetwas (man kann ja auch sonstige leidenschaftliche Interessen haben), sondern die Leidenschaft für einen Mann. Die hast du nicht, weil du sie von seiner sexuellen Leistung nach DEINEN Ansprüchen und Kriterien abhängig machst. Leidenschaft setzt aber grundsätzlich keine Leistung vorraus.

bei Sex ja. Wobei ich da auch das Wort: "Leistung" falsch finde. Nenn es Feedback. Rückkoppelung. Also: Meine Leidenschaft muss auf Antwort treffen. Tut sie aber nicht. Weil es nicht gepasst hat.

Also ein Agieren in den leeren Raum hinein.

Du schreibst ja selbst von wechselseitigem Sexleben. Kann nicht gehen, wenn vom Gegenüber nix kommt. Oder zumindest nicht das, was man BRAUCHT.

Die autonome Leidenschaft, die du in deiner eigenen Libido und deinen eigenen Phantasien siehst, hat nichts mit dem Mann zutun

hat sie ERST MAl nicht, richtig. Aber wenn ich mit einem Mann zusammen bin, konzentriere ich mich auf IHN. Und, wie gesagt, wenn da nix zurückkommt, klappt auch kein "Zusammenspiel" jedweder ARt.

("Sei spontan"-Paradoxie) versteh ich nicht. Natürlich geht das nur, wenn das Gegenüber einigermaßen passt...

Nein, es geht gar nicht. Man kann von niemandem fordern, bestimmte Gefühle zu haben.

es geht nicht um Gefühle. Es geht um die Fähigkeit, überhaupt spontan sein zu KÖNNEN. Das können die meisten eben NICHT.

Das ist aber gernerell so bei Leidenschaft. Die braucht immer ein Gegenüber. Die Aussage "Ich habe Leidenschaft" ist unvollständig. Die entsprechende Frage wäre "Leidenschaft für was?". Du kannst sie natürlich für deinen eigenen Körper und deine eigene Erregung haben, aber das ist eben etwas ganz anderes, als die Leidenschaft für einen anderen. Denn nur das schafft dann die Zweisamkeit, sich aufeinander beziehen.

richtig. Aber nochmals: Wenn beim Gegenüber nix ist, meine Aktionen auf kein feedback stoßen, wenn ich also im luftleeren Raum agiere, wird das nix. Da kann keine Zweisamkeit entstehen.

Und der Unterschied zwischen uns ist eben, dass du die Erfahrung gemacht hast, dass es die "altmodischen, uncoolen Gefühle" bringen. Ich hab die Erfahrung NICHT gemacht.

Der Mensch lernt aus Erfahrung. Woraus sonst? Also, was sagt uns das?

Gefühle allein bringen es nicht. Sie sind, im Gegenteil, eine FALLE, so, wie morgenluft es treffend beschrieb. Was nützen mir die tollsten Gefühle ALLEINE? Wenn es sex. nicht passt? Die machen den Sex auch nicht besser.

Nein, erst das Gefühl und dann Sex ist eine Falle. Das mag zwar in Ausnahmefällen klappen, das ist dann aber Zufall.

Grainne

Antworten

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH