» »

Kann sich Sex verbessern?

gsus


Natürlich... %-|

kann sich Sex verbessern. 8-)

Wie Mantis auch schon sagte:

...Sonst wäre ja jede langjährige Beziehung in punkto Sexualleben stinklangweilig.

Vielleicht ein bißchen übertrieben; vielleicht gibt das Manchen auch ein Gefühl von Sicherheit, Befriedigung genau das zu tun was sie kennen; aber im großen und ganzen habe ich vielmehr den Eindruck, daß eher eine "Konsumhaltung" vorherrscht: Ich will das-und-das und bin bereit das-und-das dafür zu geben...

Mit so einer Einstellung fühlt man sich natürlich fast zwangsläufig fast immer verarscht. :-)

Klar: GENAU das was man "will", bekommt man nie; Ich halte das für ein Glück. 8-) Denn WAS man bekommt kann besser sein als alles was man sich vorstellen könnte.

...wenn man sich darauf einlassen kann.

:-)

Für mich ist Sex untrennbar mit einer Person verbunden.

Eine Person übertrifft per se meine Vostellungsmöglichkeiten.

Und eine Person lerne ich nicht in 2 Stunden kennen.

:-)

Klar kann Sex vom ersten Mal an gut sein.

Oder vom ersten Mal an schlecht.

Klar kann es mehr oder auch weniger Entwicklungsmöglichkeiten geben.

Aber eine Entwicklung findet statt.

So oder so.

:-)

Man kann sie zum Vorteil nutzen oder als Gefahr ansehen oder gar leugnen.

Ich wäre für ersteres.

Macht irgendwie mehr Spaß. :-D

g)us


Der Mann ändert sich in den seltensten Fällen.

Die Frau kann es nicht lernen, wenn der Mann es nicht bringt.

Der Großteil der Männer ist, [...] unfähig, egoistisch, im großen und ganzen zufrieden mit seinem Sex und deshalb nicht willens, sich zu ändern.

Normalerweise bin ich dafür älteren Menschen und ihren Ansichten Respekt entgegenzubringen.

Aber wir alle kennen auch die, die sich den Respekt mit solchen Äußerungen verspielen. :-)

Männer waren IMMER zufrieden mit mir.[/i]

...

:)D

*ausnahmsweise: ROFL

:-D

bQabs


grainne,

Männer waren IMMER zufrieden mit mir.

wie kannst du das behaupten, obwohl du andernorts im forum immer wieder betonst, dass männer (nach deinem ehemann) bei dir IMMER probleme haben eine erektion zu kriegen? ich sehe da, und da bin ich sicher nicht allein, einen sehr deutlichen widerspruch. diese männer können sich in deiner gegenwart nicht besonders wohl gefühlt haben.

SVqu0iRzozel7x6


Männer waren IMMER zufrieden mit mir.

Tja du sagst ja auch immer Männer sind anspruchslos ;-D

C1alacixrya


Gabriel:

ein mann sollte mich nicht fragen ob er mich ficken oder fingern soll, oder mir seinen schwanz in den mund oder in den hintern steckt, denn dazu ist er ja in meinem bett!

und dann:

Aber FRAGEN, REDEN DABEI hat keinem geschadet. Ein kleines: "Magst du das?" wenn man sich nicht sicher ist, z.B.

das erste Zitat geht für mich durchaus in Ordnung. Notfalls kann man fragen. Aber eigentlich muss man das bei mir nicht, da ich auch NONVERBAL, d.h. KÖRPERSPRACHLICH sehr gut zu "deuten" bin.

Von nix anderes rede ich die ganze Zeit, wenn ich von KOMMUNIKATION spreche.

Darauf bezieht sich auch DAS:

Intuition, Einfühlungsvermögen, KommunikationsFÄHIGKEIT hat man oder nicht.

Immer nur situativ

NEIN! Entweder ein Mensch hat sie oder er hat sie nicht.

Es gibt Menschen, die überwiegend intuitiv und einfühlsam sind, und in einigen wenigen Situationen nicht, und das gleiche gilt auch umgekehrt.

warum sollte jemand, der fast immer so ist, plötzlich nicht so sein? Und dann ausgerechnet beim Sex? Das ist völlig unlogisch.

wir reden hier über Sex und nicht über unterschiedlich kommunikative Phasen im Leben.

Diese unterschiedlichen Phasen machen vor dem Sex nicht halt. Jede Lebenssituation überträgt sich auf den Sex.

dann soll man dann, wenn es einem schlecht geht, den Sex lassen.

Es liegt dann an jedem selbst, inwieweit man das "ausblenden" kann. Dies zu erkennen, erfordert wiederum Einfühlungsvermögen.

dasselbe wie oben. Wenn ich etwas aus dem Alltag nicht ausblenden kann, hab ich keinen Sex. Aber das weiß ich VORHER.

(kommt allerdings sehr selten vor).

was willst du damit sagen? Du bist so, wie dir ist? Mal spontan, mal nicht?

So ist es. Ich würde mich als überwiegend spontan bezeichnen, aber manchmal geht es einfach nicht ohne Pläne.

ach, Pläne beim Sex? Na, dann gute Nacht.... :-o

Warum bist du nicht spontan beim Sex? Weil dir nicht danach ist?

Aktiver Sex, das, was ich als "typisch" bezeichnen würde, setzt Spontanität zwingend voraus, wenn er gut sein soll.

Aber wir liegen auch mal z.B. in der Löffelchenstellung nebeneinander und genießen das Zusammensein, fast regungslos. Auch solche Momente sind sehr wichtig für das seelische Gleichgewicht, auch wenn man dabei keine 3 Orgasmen bekommt.

ist richtig. Aber nur wenn du mit demjenigen, mit dem du zusammenliegst, zu anderer Zeit 3 Orgasmen haben kannst. Wenn du das nicht kannst, weil er unfähig ist, will ich auch keine Löffelchenstellung.

Grainne

C[alaycriryxa


Die nahezu 100%-Fehlerquote bei Grainne sehe ich zum einen begründet in dieser Unwissenheit (was paßt überhaupt zu mir?)

Unsinn. Ich weiß was passt.

zum anderen in ihren (babs schrieb es schon) self-fulfilling-prophecies, und zum nächsten in ihrer Weigerung, die beiden letztgenannten Dinge überhaupt als Fehlerquelle anzusehen, und stattdessen den Fehler bei den anderen zu suchen.

doppelter Unsinn. Ich ziehe die anderen an, die passiven, die, die dominiert werden wollen.

Die, die ich will, gibt es entweder gar nicht oder sie sind in festen Händen.

Gus:

Klar: GENAU das was man "will", bekommt man nie;[/qutoe]

nein? Bist du NIE befriedigt ??? Du armer.... mit dir ist jede weitere Diskussion anscheinend überflüssig.... du hältst das noch für ein GLÜCK? Ja? Immer an IMPOTENTE MÄNNER zu geraten? Ich wünsche dir für den Rest deines Lebens frigide Frauen. Und viel Spaß beim "drauf einlassen."

[qutoe]Männer waren IMMER zufrieden mit mir.

wie kannst du das behaupten, obwohl du andernorts im forum immer wieder betonst, dass männer (nach deinem ehemann) bei dir IMMER probleme haben eine erektion zu kriegen?

ach, hast du sowenig Phantasie? Was tut man, damit er steht? Man bläst... . aber er stand ja bei allen nie lange.. zum Kommen hats immer gereicht, da waren sie alle auch sehr zufrieden mit. Aber zum Sex - RICHTIGEM Sex - hats nie gereicht. Wie lange bläst du, willst dann, wenn er hart ist, vögeln, er fällt wieder zusammen, dann bläst du wieder, und das den ganzen Abend, sag mir,

WIE LANGE MACHST DU DAS ???

Ich hoffe, ich habe mich klar und deutlich ausgedrückt.

Blasen ging immer, haben sie auch alle sehr genossen, aber vögeln

NICHT.

Und dafür bin ich mir zu schade.

Grainne

I

Grainne

C\alaQciryxa


Zusatz: Dann gibts da noch die Variante: Anblasen/Reiterstellung. Dann kommen sie i.d.Regel nach einer Minute. Befriedigung für mich: NULL.

DAS soll SEX sein? Wohl für den Mann, aber für mich nicht.

Alle, die ich im letzen Jahr hatte, waren so. Entweder beim Blasen gekommen, oder im Reiter. Bei GV nach wenigen Minuten, ZU WENIG.

Der letzte Versuch kam über DREI TAGE nicht. Drei wunderbar ausgeglichene Tage, kein Stress, wir haben viel zusammen unternommen, ich wollte abends halt Sex, wie das eigentlich normal ist. Es ging nicht. Das über DREI TAGE.

Das nennt man zu deutsch: EREkTIONSSCHWÄCHE bis impotent. Und jetzt warte ich auf eine VERNÜNFTIGE Antwort, wie man mit solchen MÄnnern richtigen Sex haben kann. Sex, der dann auch ausbaufähig ist, um zum Thema des fadens zurückzukommen.

Allen, die verstanden haben, was ich meine, und diese Erfahrung schon öfter gemacht haben, werde ich antworten.

Allen BESSERWISSERN a la menschenkind, die gar nicht wissen, wie sowas AUF DAUER ist, antworte ich NICHT MEHR.

Grainne

owblivxion


Grainne

Und jetzt warte ich auf eine VERNÜNFTIGE Antwort, wie man mit solchen MÄnnern richtigen Sex haben kann

Gar nicht.

Unsinn. Ich weiß was passt

Aha... ;-)

FvessAelMxan


Man

kommt hier schlicht um einige Zitate nicht herum.

der Großteil der Männer ist, unabhängig vom Typ, den Frau braucht, das, was ich hier schilderte. Unfähig, egoistisch, im großen und ganzen zufrieden mit seinem Sex und deshalb nicht willens, sich zu ändern.

Vielleicht sollte man solche Urteile lieber auf die Gruppen von Menschen beziehen, von denen man diesen Eindruck gewonnen hat.

Intuition, Einfühlungsvermögen, KommunikationsFÄHIGKEIT hat man oder nicht.

So einfach ist es nicht. Diese Eigenschaften kann man wohl kaum in die Kategorien "vorhanden" und "nicht vorhanden" eintüten. Vielleicht eher in "ausgeprägt" und "weniger ausgeprägt". Ich finde es töricht, Menschen pauschal die Fähigkeit abzusprechen, die genannten Eigenschaften zu verbessern. Besonders in puncto Kommunikatinsfähigkeit kann sich viel tun. Nur nicht unbedingt auf Kommando. ;-)

Der letzte Versuch kam über DREI TAGE nicht. Drei wunderbar ausgeglichene Tage, kein Stress, wir haben viel zusammen unternommen, ich wollte abends halt Sex, wie das eigentlich normal ist. Es ging nicht. Das über DREI TAGE.

Liebe Grainne, versuch es bitte nicht als Angriff zu sehen. Doch ich kann mir lebhaft vorstellen, daß Dein Partner trotz ein paar schöner und entspannter Tage nicht seinen Mann steht, wenn er Deine Erwartungshaltung im Nacken hat. Deine Ausdrucksweise ("Männer, die es nicht bringen") läßt tief blicken. Ich werde das Gefühl nicht los, daß der maskulinste Mann (!) vor Deiner vorgespannten Haltung früher oder später kapituliert. Mit "Druck" kommt man nicht weit. Es ist einfach zu wenig, ein Scheitern dem anderen anzulasten. Dazu haben zwei Menschen ihren Beitrag geleistet.

@topic:

Natürlich kann man die Titelfrage nur als rhetorisch verstehen. Spitzfindig sollte man sie mit "Nein" beantworten. Denn es sind die beiden (beiliebig steigerbar ;-) ) Teilnehmer, in deren Hand es liegt, ihn zu verbessern.

Sicher habe ich es auch erlebt, daß ich nach dem ersten Sex mit einer Frau keine Lust hatte, es mit ihr zu vertiefen, weil die Chemie einfach nicht stimmt. Andererseits finde ich es nicht sehr realistisch, vom ersten Sex mit einem neuen Partner die Supernummer zu erwarten. Um es klar zu sagen: In den meisten Fällen war das erste Mal nicht der Bringer. Aus diesem Grunde kommen für mich - wie von babs beschrieben - One Night Stands nicht in die Tüte.

Aber manchmal klappte es auch nach mehreren Versuchen noch nicht so, daß man sagen konnte, es war für beide eine Erfüllung. Und selbst dann, wenn man bei der anderen Seite kein sichtbares Interesse findet, daran zu arbeiten, muß man nicht aufgeben. Ich habe es erlebt, daß sich hinter dem augenscheinlichen Desinteresse an einer kommunikativen Aufbereitung der gescheiterten Beischlafversuche letztendlich Hemmungen und Blockaden verbargen. Wenn man die geknackt hat, ist das Eis gebrochen.

Und was bewegt einen dazu, eine solche an Selbstaufopferung grenzende Geduld an den Tag zu legen? Ganz einfach: Das Gefühl, einen Menschen kennengelernt zu haben, für den man genug Sympathie empfindet, mit dem man das Gefühl hat, in die selbe Richtung zu blicken.

Mein klares Fazit: So wie man sich als Mensch lieben lernt, kann man sich auch lieben (!) lernen. ;-)

-)n3rmVx-


@ Calacirya

hmm irgendwie hast du das problem nun schon öfters gehabt, das er nicht richtig fest wurde, bei deinen männern usw. bzw. das es nach 1 min vorbei war....

aber woran liegt es??

es muss doch eine grund dafür geben??

oder hat jeder mann den du hattest das selbe problem ??

vielleicht ist es wirklich so, das du genau die falschen anziehst....

wenn du den grund rausfindest kannst du es abstellen.

wenn du natürlich der meinung bist, das es die männer nur nicht drauf haben, wird es schwer, dann musst du solange suchen bist du glück hast.

mfg

mhorgenxluft


..Die nahezu 100%-Fehlerquote bei Grainne sehe ich zum einen begründet in dieser Unwissenheit (was paßt überhaupt zu mir?), zum anderen in ihren (babs schrieb es schon) self-fulfilling-prophecies, und zum nächsten in ihrer Weigerung, die beiden letztgenannten Dinge überhaupt als Fehlerquelle anzusehen, und stattdessen den Fehler bei den anderen zu suchen..

.

Ich gehe davon aus, dass Calacirya die "No-Goes" sowieso aussortiert und die anderen - sei es verbal oder nonverbal - zwar viel versprechen, aber wenig halten. Oder um es - aus eigener Erfahrung - noch genauer zu sagen: das, was Männer unter gutem Sex verstehen, für mich oft nicht der Rede wert. Echte männliche Selbstüberschätzung paart sich hier mit fehlendem Korrektiv, und das über Jahre hindurch so gelebt.

Ich stelle mal die Behauptung auf, auch bei sorgfältigem Aussortieren kann man das bei Männern nicht schon vor dem Sex sondern erst nachher erkennen. Einen Mann mit zunehmender Vertrautheit dann auch zunehmend aus der Reserve zu locken, das ist ein Reiz für sich. Das setzt allerdings voraus, dass es zu entlockende Reserven gibt. Die gibt es aber - aus welchen Gründen immer - oft nicht. Mit einiger Erfahrung merkt das schon ganz am Anfang.

Ich sehe den Grund für Calaciryas 100% Fehlerquote darin, dass sie sich den Tatsachen verweigert, IMO ständig - und zunehmend sogar - am falschen Ende dreht.

S{quizz!el7x6


Ist euch schonmal aufgefallen in wievielen Threads in diesem Forum über Grainnes Männerprobleme gesprochen wird? Ich bin der Meinung langsam reicht es echt. Es wird immer das gleiche gesagt, es ist kein Nährboden für Neues Vorhanden, man kommt nie zu einem Ergebnis. Was soll der Scheiß denn noch?

Es ist so wie es ist und es ist kein Grund so eine Masse an Threads ständig zweckzuentfremden.

mforgejnlxuft


was heisst hier "zweckentfremden"?

Das ist völlig topic, auch wenn du es über hast. Du erlaubst also? *:)

mPorgJenluxft


Squizzel76

PS: Ausserdem - schau mal auf die Uhr! Solltest du da nicht schon längst..... ;-)

Ssquiz@zel76


Zweckentfremden ist vieleicht das falsche Wort und ich hätte ein "für die eigenen Zwecke verwendet" einführen sollen. Doch ich hoffe du verstehst dass es einem nach der Zeit einfach zum Halse raus hängt immer den gleichen Schmarn zu lesen. Die einen Meckern über halt über das Niveau einiger geistiger Tiefflieger und ich gehöre zu denen die darüber meckern dass es kaum noch Substanz für Neues gibt, da sehr viele Themen immer auf den gleichen Punkt zurückgeführt werden.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH