» »

Kann sich Sex verbessern?

Aqnais


@ babs

Wo kann ich unterschreiben? ;-D

Deinem Post kann ich nix mehr hinzufügen :)^

Grüße

moor$genzlxuft


oblivion

..Worin besteht eigentlich......der Unterschied zwischen "guten Sex haben" und "zu glauben, daß man guten Sex hat" ?oder "befriedigt sein", und "zu glauben befriedigt zu sein" ?.

.

Zwischen guten Sex haben und zu glauben, dass man guten Sex hat besteht kein Unterschied.

Zwischen befriedigt sein und zu glauben, befriedigt zu sein, besteht der Unterschied, dass man im ersten Fall sexuelle Identität sein ganzes Leben lang hat, im zweiten Falle seinen Glauben aber nicht ein ganzes Leben lang aufrecht erhalten kann - Sexualität ist ein starker Trieb - sondern nur zeitlich befristet, und zwar genau so lange, so lange die überlagernden Motive aufrecht erhalten werden können. Dann ist Frustration die Folge, nicht selten mit körperlichem oder psychischem Krankheitswert. (Nicht dann, wenn es das eine oder andere Mal, oder mit dem einen oder anderen Mann nicht klappt. Davon hängt in Wirklichkeit gar nichts Wesentliches ab.) -

Gegenfragen:

1. warum begnügst du denn nicht mit SB und kuscheln?

2. wenn du dazu gezwungen wärst, dich darauf zu beschränken, wie lange meinst du, könntest du deine geistigen Motivationsarbeit, mit denen du dir den Verzicht geschmeidig schönfärbst, denn aufrecht erhalten?

muorTgenluxft


wieauchimmer

Das dauert länger, ist aber m.E. besser, wenn auch gewisse Hemmungen reinspielen.

Das kann so sein, muss aber nicht. Je länger eine Partnerschaft (über eine gewisse Anfangsdauer hinaus natürlich gemeint) ohne Orgasmus für die Frau, umso geringer würde ich die Chancen sehen, dass es doch klappt.

.Auch wenn es nicht geklappt hat, wir haben uns da regelrecht einen Spaß gemacht, alla: "Das muss doch gehn, komm wir probieren es mal anders".

Klar, ist schon richtig und gut so. Aber du hast es dann mit einem anderen versucht, und ich auch. Nur wenn ich mir heute vorstelle - ich wäre aus Liebe usw. bei dem ersten, oder irgendeineim mit dem es auch nicht geklappt hat, geblieben und hätte mich mit Nähe begnügt, rein unter dem sexuellen Aspekt stellen sich mir da die Haare auf.

Du verstehst nicht, oder willst es nicht verstehen: Liebe, Leidenschaft, Nähe, alles gut und wichtig. Gemeinsames Erkunden, oder einen erfahrenen Mann als Lehrer sozusagen (und damit meine ich natürlich einen, der es wirklich ist und bestimmt nicht einen von der Sorte, der sich als solcher anpreist) kann alles richtig oder falsch sein. Try an Error, ganz klar. Aber bei alledem gilt: ein Mann, bei dem die Frau nie zum Orgasmus kommt, kann nie Mr. Right sein, bei dem man aus Liebe (oder dergleichen ;-)) bleibt.

Nein, sie braucht einen Mann, bei dem sie ausprobieren kann.

.

Gut. Das heisst dann aber auch, sich eben NICHT mit orgasmuslosem Kuscheln und Nähe zufriedenzugeben, einfach weil es so ist wie es ist, und sie ihn ja so liebt. Wenn mal alles ausprobiert ist, was es zu versuchen gibt, der Grund ausgelotet sozusagen, dann heisst das auch, wenn es nicht klappt, die Konsequenzen zu ziehen.

Ich denke daher, um als Frau seinen Weg zu finden, ist es sehr zuträglich, wenn viel Gefühl im Spiel ist (beidseitig). Wenn sie weiß, wie es geht, dann kann sie es auch ohne große Gefühle (aber leidenschaftlicher finde ich es auf jeden Fall mit).

Hast du völlig recht.

Ich weiß nicht, ob ich mit einem Mann, der mir nicht so nah ist, wo viel hemmungslos ausprobiert hätte. Es gab eben auch keinerlei Leistungsdruck, sondern die Atmosphäre war spielerisch.

.

Ich weiss nicht, wieso du immer darauf kommst, ich würde Nähe ablehnen. Das ist ja lächerlich. - Aber spielerische Atmosphäre verhindert IMO nicht unbedingt Leistungsdruck.

Manche Frauen haben aber Pech mit der Anatomie. Ich weiß z.B. nicht, ob ich je einen vaginalen Orgasmus hatte, habe aber den Eindruck, ich hatte schon beides gleichzeitig,....

Kenn ich auch, so ein Mittelding. Kriege ich nur beim GV die Clit mitstimuliert wird und geht viel schneller - und leichter - als ein vaginaler Orgasmus. Ist IMO aber ein Clit-O. - Ich höre dich schon förmlich in meinen Chor einstimmen, wenn du mal einen Mann hattest, der dir einen richtigen vaginalen O verschafft - dauert nämlich viel länger, und ist ein wirklich kunstvoll Ding. Die Clit musst du dabei völlig vergessen. Dann wirst du hier deinen Feldzug wider die Schnellspritzer starten. Immerhin ist ja auch zwischen können und können ein Unterschied. ;-)

Da gibts aber Frauen, bei denen liegen Klit und Vagina weit auseinander, sodass diese beim GV nicht genug mitstimmuliert wird. In so einem Fall ist es einfach schwierig und da fände ich es auch ok, wenn sie dann oral befriedigt wird, oder er mit den Fingern mithilft.

Da gibt es oder kann es auch viele andere Sachen geben, die man rausfinden muss. Auf welche Weise eine Frau zum O kommt, ist schliesslich auch völlig egal, wenn es ihr gefällt. Ist alles OK. Aber nur Liebe und Kuscheln - ganz ohne O - das ist nicht OK.

gxus


Kurz und bündig!

Um das hier mal ausdrücklich zu klären:

Liebe und Nähe sind auch ohne umwerfenden Sex erreichbar.

Aber umwerfender Sex ist ohne Liebe und Nähe ...ich sage mal: kaum erreichbar.

Aus diesem Grund wird HIER darauf hingewiesen.

NICHT um irgendeiner Frau zu erzählen, sie solle dafür auf ihre Orgasmen "verzichten"!

Hier wird erklärt, daß SEX an sich Liebe und Nähe nicht ersetzen kann. Und daß Liebe und Nähe FÜR guten Sex ...sagen wir: außerordentlich hilfreich sind.

NIEMAND behauptet HIER, daß Liebe und Nähe guten Sex ERSETZEN sollen, oder können.

Falls doch, wäre es schön wenn diejenigen das jetzt einfach ausdrücklich sagen.

Falls sich da aber NIEMAND meldet, möchte ich den "Vorwurf" als erledigt betrachten.

:)D

bXabs


Aber nur Liebe und Kuscheln - ganz ohne O - das ist nicht OK.

wer redet denn davon, dass dem so wäre?

gAuxs


Ich denke ja nicht...

daß es hier darum geht ob am Anfang ein erfahrener Partner oder eher ein unerfahrener das Ideale wäre.

DAS ist nun wirklich Ansichtssache.

ICH denke da mehr wie wieauchimmer.

Ich finde, daß gemeinsam gemachte Erfahrungen etwas sind worauf ich nicht verzichten möchte.

Ich kann mir auch gut vorstellen, daß man bei einem erfahrenen Partner genausogut MEHR gehemmt sein kann; das ist wohl eine Frage der Mentalität was für einen besser ist.

Was ich in dem Zusammenhang aber als unangenehm empfinde ist, wenn mir jemand weismachen möchte das EINE, oder das ANDERE wäre DIE richtige Lösung.

:-)

mvorgjenluxft


babs

bist du ein kleines bisschen orgasmusfixiert? wer redet denn beim kuscheln von orgasmen?

.

Du scheinbar. Immerhin habe ich einen Orgasmus überhaupt nicht erwähnt, sondern bloss, dass ich beim Kuscheln keinen Penis drinhaben muss. Du aber schon, wie du mich glauben lässt. Hab ich kein Problem damit, ich halte das aber für speziell, wie ich schon schrieb.

.kannst du dir vorstellen, dass es frauen gibt, die männer gern berühren und auch mal gern von männern berührt werden, ohne dass dabei sex und orgasmen im vordergrund stehen?

Äh - warst nicht eben du diejenige, die beim Kuscheln einen Penis drinhaben will und ich diejenige, die sagte, für Nähe und Kuscheln braucht es keinen Penis im Unterleib?

mir kommt das langsam ein bisschen so vor:

grainne und morgenluft sind individuelle wesen mit individuellen ansprüchen, wünschen, bedürfnissen und wasweissich.

und alle anderen frauen sind nicht mehr individuell. die sind so wie grainne und morgenluft. fühlen so, wünschen so - und müssen aber erst draufkommen, dass es sich so verhält.

Also ehrlich, so absonderlich finde ich Calaciryas und meine Ansicht wieder nicht. Immerhin kuscheln zur allseitigen Zufriedenheit auch Väter mit ihren Töchtern, ohne ihnen ihren Penis reinzustecken.

von männern reden wir überhaupt nicht. die bestehen ja nur aus schwanz. die einzige unterscheidung die es da zu beachten gibt, ist "harter schwanz" und "schlaffer schwanz".

.

Wenn man für Nähe und Kuscheln einen Schwanz drinhaben muss, um Nähe richtig spüren zu können, dann ist es natürlich wichtig, ob er hart oder weich ist. ;-D

weisst du auch nicht, was "kuscheln" ist?

nein, kuscheln ist ist nicht sex ohne orgasmus.

man kann sich auch körperlich nahe sein, ohne einen orgasmus zu wollen.

man kann dabei sogar eine erektion haben, ohne dass man das gleich sex nennen muss.

Und das von jemand, der beim Kuscheln einen Schwanz drinhaben will? ???

man kann den schwanz sogar nur mal reinstecken, um sich wohlzufühlen. ohne orgasmus. ohne männlichen orgasmus, nur nähe, ja das gibts.

Ja, wenn man das will. Kein Problem.

mir scheint, du kennst den unterschied nicht. bzw. ist es dir noch gar nicht in den sinn gekommen, dass man sich gegenseitig zuwendung schenken könnte; sinnlos, zeitverschwendend, ohne damit auf irgendwas bestimmtes abzuzielen - ausser dem partner zu vermitteln "ich fühle dich gern", "ich fühl mich bei dir wohl", "ich bin dir gern nah", "du fühlst dich gut an".

der wunsch nach "körperlicher nähe" und zuwendung hat nichts mit dem akzeptieren von "sex ohne orgasmus" zu tun.

.

Hab ich auch kein Problem damit. Misstrauisch werde ich erst, wenn der ja so nähebedürftige Mann seinen Schwanz nicht nur reinstecken, sondern - weil er zufällig ja schon so nah ist - bei der Gelegenheit auch noch schnell einen Orgasmus mitnehmen will. Weil - aber wahrscheinlich wirst du sogar das aus deiner persönlichen andersartigen Erfahrung bestreiten - es doch relativ selten vorkommt, dass ein Mann eine Erektion kriegt, seinen Schwanz reinsteckt, und dabei auf "nichts besonderes abzielt", einfach nur um anzudeuten "ich bin dir gern nah", "ich fühl mich wohl bei dir". Und ihn dann wieder rauszieht - selbstverständlich. :-)

diese art von nähe hilft dabei, das gegenüber besser kennenzulernen.

.

Sollte man meinen, ist aber offensichtlich doch nicht so. ;-)

und, nein!: richtige nähe kann man nicht einfach so HABEN. richtiges begehren kann man nicht einfach so HABEN.

man kann sie auch nicht fordern. begeheren, leidenschaft und nähe sind umfassender, gehen über das rein körperliche hinaus. sowas wächst mit der zeit. über monate, jahre hinweg. (nein, ich sage nicht, man soll sich mit jedem potenziellen partner soviel zeit lassen. ich sage aber, dass man nicht von nähe, leidenschaft und begehren sprechen kann, wenn man die person gar nicht kennt.)

Doch. Ich kann das schon. Zugegeben, die Fähigkeit dazu ist in mir gewachsen, die hatte ich auch nicht immer schon. In mir, verstehst du? Das hat mit einem individuellen Mann nichts zu tun. Nein, natürlich verstehst du nicht. Macht nichts.

reine geilheit kann durchaus einfach so passieren, auch mit weitgehend fremden. ist ja im grunde nicht mehr als ein "jucken zwischen den beinen" und der wunsch nach "erlösung". ist auch ok.

Mir passiert sowas nicht. Ich bin ja kein Vieh.

aber mit leidenschaft, nähe und begehren hat das nicht viel zu tun. es ist nur ein ganz kleiner teil davon.

.

Wieso bildest du dir eigentlich ständig ein, über meine Empfindungen besser Bescheid zu wissen als ich selbst. Jede Empfindung, auch wenn sie durch äussere Auslöser verursacht wird, wird schliesslich durch das Individuum selbst gesteuert. Auch wenn du für dich persönlich darauf keinen Einfluss nehmen kannst, heisst das noch nicht, dass ich das auch nicht kann oder dass es nicht möglich ist.

.wer meint, geilheit wäre besser oder er könnte echte leidenschaft auf knopfdruck auslösen, der hat erstens nicht verstanden, was leidenschaft ist, und zweitens sollte eine solche person nicht unbedingt von der angeblichen anspruchslosigkeit anderer sprechen.

Nochmals: wovon schreibst du eigentlich? Und woran machst du das fest, dass du auch nur irgendwas weisst oder erfahren hast, wovon ich keine Ahnung habe? Einfach nur daran, dass ich etwas will, was dir nichts sagt?

aber männer wollen das schon? "linke brustwarze, rechte brustwarze, zwei minuten lang schwanz lutschen > leidenschaft?" so macht man bei männern leidenschaft? ich nehme mir das recht heraus, daran zu zweifeln.

ja, bezweifle ich auch. Aber bevor sie gar keinen Orgasmus haben, nehmen sie lieber das. Die geliebten Männer genauso wie die verwerflichen, emotional unterbelichteten Frauen :-)

wer meint, ein mann müsse selbst für seine errregung sorgen, hat einerseits nicht bemerkt, dass fehlende erregung bei einem gesunden mann ein signal von fehlender lust ist > er hat also in diesem moment KEINE LUST AUF SEX! diesem mann einfach fehlende potenz vorzuwerfen, nur weil er aus irgendeinem keine lust auf diese eine frau hat, sich nicht wohlfühlt, ist eine sehr eigenartige und auch selbstherrliche vorgehensweise......

Habe ich das getan? Naja, macht nichts. Kleinigkeit untergeschoben, was solls. Ich hoffe allerdings, du nimmst mir nicht übel, dass ich auf deine Erwiderung meiner von dir vermuteten und unterstellten, aber nie geschriebenen Meinung nicht weiter eingehe.

w?ieauFchimxmer


morgenluft

Du sagst ja aber auch, du kannst bei jedem Mann einen O haben, wenn er sich nicht ganz blöd anstellt. Ich denke, das kann ich auch und meinte nicht Cala, es wäre für sie auch kein Problem? Also liegt hier doch wohl nicht das Problem, worüber sich Cala so aufregt. Ok, stehen muss er schon, aber da frag ich mich eben, wie Cala es schafft "zufällig" ständig an einen zu geraten, der schlapp macht und da liegt eben die Vermutung nah, dass es auch etwas mit ihr zutun hat.

o!bliRv1ion


morgenluft

wie lange meinst du, könntest du deine geistigen Motivationsarbeit, mit denen du dir den Verzicht geschmeidig schönfärbst, denn aufrecht erhalten?

Nicht lange. Bin kein großer Motivationskünstler.

warum begnügst du denn nicht mit SB und kuscheln?

Weil ich schon einmal mehr hatte.

Was man noch nicht hatte, kann man nicht vermissen. Ich will damit den Frauen um Gottes Willen nicht ihr Recht auf einen Orgasmus oder ihre sexuelle Erfüllung oder Weiterentwicklung absprechen...nur sagen : Sex ohne O kann genauso schön sein wie Sex mit O. Es kommt auf den Blickwinkel an. Für mich ist es nicht so, für dich nicht, für Grainne nicht...aber kann man pauschal sagen : Du brauchst einen Orgasmus beim Sex, sonst taugt der Sex nicht ?

wFieau~chPi,mmexr


morgenluft

sondern bloss, dass ich beim Kuscheln keinen Penis drinhaben muss.

Muss nicht, ist aber auch schön! Ich brauch auch beim einschlafen keinen drin, hab ich aber auch gerne.

dann ist es natürlich wichtig, ob er hart oder weich ist.

Weich sind sie doch auch ganz niedlich fürs kuscheln oder einschlafen. Für Sex natürlich nicht.

einfach nur um anzudeuten "ich bin dir gern nah", "ich fühl mich wohl bei dir". Und ihn dann wieder rauszieht -

Doch, doch, das heißt dann aber eher "Ich finde dich erotisch" und "Freu dich schon auf heute abend".

b)abs


Immerhin habe ich einen Orgasmus überhaupt nicht erwähnt,

>>> Stimmt nur insoweit, als ich mir nicht einbilde, nur mit einem Penis drin, ohne Orgasmus, würde sich die Qualität der Nähe und Zärtlichkeit, die ich mit einem Partner entweder habe oder auch nicht, verändern.

Äh - warst nicht eben du diejenige, die beim Kuscheln einen Penis drinhaben will und ich diejenige, die sagte, für Nähe und Kuscheln braucht es keinen Penis im Unterleib?

wo habe ich geschrieben, dass ich nicht ohne penis kuscheln kann? ich sage, es ist eine schöne variante des kuschelns und dass man mit einem penis mehr machen kann, als nur zu ficken. mit einem schwanz kann man sein gegenüber auch einfach berühren.

Also ehrlich, so absonderlich finde ich Calaciryas und meine Ansicht wieder nicht. Immerhin kuscheln zur allseitigen Zufriedenheit auch Väter mit ihren Töchtern, ohne ihnen ihren Penis reinzustecken.

wovon redest du bitte? ??? wenn du zu einem meiner absätze nichts zu sagen hast, dann kannst du es gern auch unterlassen, dir irgendwelche dinge dazu auszudenken, die gar nichts damit zu tun haben.

Wenn man für Nähe und Kuscheln einen Schwanz drinhaben muss, um Nähe richtig spüren zu können, dann ist es natürlich wichtig, ob er hart oder weich ist.

s.o.

ok, morgenluft. scheinbar hast du keine lust, zu lesen was ich schreibe, der inhalt meiner beiträge interessiert dich nicht die bohne. warum antwortest du überhaupt?

Hab ich auch kein Problem damit. Misstrauisch werde ich erst, wenn der ja so nähebedürftige Mann seinen Schwanz nicht nur reinstecken, sondern - weil er zufällig ja schon so nah ist - bei der Gelegenheit auch noch schnell einen Orgasmus mitnehmen will. Weil - aber wahrscheinlich wirst du sogar das aus deiner persönlichen andersartigen Erfahrung bestreiten - es doch relativ selten vorkommt, dass ein Mann eine Erektion kriegt, seinen Schwanz reinsteckt, und dabei auf "nichts besonderes abzielt", einfach nur um anzudeuten "ich bin dir gern nah", "ich fühl mich wohl bei dir". Und ihn dann wieder rauszieht - selbstverständlich.

ja, ich kenne männer, die kein problem damit haben, ihn wieder rauszuziehen, ohne abgespritzt zu haben. ich kenne männer, die mir gern nah sind, auch wenn sie dabei keinen orgasmus kriegen.

Doch. Ich kann das schon.

klar. du kannst alles, genauso wie grainne. du kannst in ein paar tagen wozu jeder andere mensch monate braucht. du hast überragende soziale fähigkeiten. oder: vielleicht kennst du leidenschaft usw. einfach nicht in dieser intensität, wie andere leute, die mehr zeit auf ihr gegenüber "verschwenden", sie erfahren. du hast nur deine eigene vorstellung vin leidenschaft.

Mir passiert sowas nicht. Ich bin ja kein Vieh.

nun, mir auch nicht, hab ja schon zu anfang geschrieben, dass ich keinen sex mit fremden habe. aber grainne passiert sowas scheinbar ständig. sie wird immer gleich geil. plötzliche GIER! - dieses äusserst DRINGENDE bedürfnis nach körperlicher BEFRIEDIGUNG. hat sie ja beschrieben. du willst doch nicht sagen, grainne wäre ein vieh?

Nochmals: wovon schreibst du eigentlich?

ich schreibe von leuten, die glauben man könnte leidenschaft auf knopfdruck auslösen. und ich schreibe davon, dass diese leute ja ein sehr eigenes verständnis von leidenschaft haben müssen.

Aber bevor sie gar keinen Orgasmus haben, nehmen sie lieber das. Die geliebten Männer genauso wie die verwerflichen, emotional unterbelichteten Frauen

wenn du ständig nur mit solchen männern zu tun hast, solltest du vielleicht mal darüber nachdenken woran das liegt. ich lasse mich auf solche männer nicht ein und habe folglich auch nicht solche probleme.

Habe ich das getan? Naja, macht nichts. Kleinigkeit untergeschoben, was solls. Ich hoffe allerdings, du nimmst mir nicht übel, dass ich auf deine Erwiderung meiner von dir vermuteten und unterstellten, aber nie geschriebenen Meinung nicht weiter eingehe.

kein problem. der beitrag war bis auf die ersten zwei (?) absätze auch gar nicht an dich gerichtet, du hättest dir den rest also auch sparen können.

gIus


Darf ich...

Stimmt nur insoweit, als ich mir nicht einbilde, nur mit einem Penis drin, ohne Orgasmus, würde sich die Qualität der Nähe und Zärtlichkeit, die ich mit einem Partner entweder habe oder auch nicht, verändern.

[[http://med1.de/Forum/Sexualitaet/120638/#1159323]]

Hier erwähnst DU Kuscheln und Orgasmus.

Also ehrlich, so absonderlich finde ich Calaciryas und meine Ansicht wieder nicht.

Nett abgelenkt, aber es las sich so, daß ihr offenbar beansprucht die EINZIGEN Individuen zu sein.

Wenn man für Nähe und Kuscheln einen Schwanz drinhaben muss, um Nähe richtig spüren zu können, dann ist es natürlich wichtig, ob er hart oder weich ist.

Falsch.

Kein "drinhaben muss"

Deshalb ist es auch nicht wichtig.

Wenn er steht, kann man ihn auch reinstecken.

Und daß du "mißtrauisch wirst" wenn der Typ dabei geil wird, das klingt für mich absonderlich.

Oder wirst du nur mißtrauisch, weil du vermutest er könnte (welche Zumutung!) einen Orgasmus MEHR haben als du?

Weil [...] es doch relativ selten vorkommt, dass ein Mann eine Erektion kriegt, seinen Schwanz reinsteckt, und dabei auf "nichts besonderes abzielt", einfach nur um anzudeuten "ich bin dir gern nah", "ich fühl mich wohl bei dir".

Und ihn dann wieder rauszieht - selbstverständlich.

Worauf "Männer" abziehlen scheinst du sehr genau zu wissen.

Ich sage es deutlich:

Doch. Genau DAS kommt andauernd vor, wenn man es nur zulässt.

Daß es nur in seltenen Fällen dabei "bleibt" jetzt als "Orgasmusgeilheit der Männer" abzutun finde ich äußerst arm.

Äußerst.

Dann könnte man ja JEDE Zärtlichkeit direkt so interpretieren: "Der will ja nur abspritzen."

Super Einstellung!

:-(

babs:

diese art von nähe hilft dabei, das gegenüber besser kennenzulernen.

darauf morgenluft:

Sollte man meinen, ist aber offensichtlich doch nicht so.

Das nenne ich Polemik.

Während jemand anders gerade über etwas sehr schönes schreibt.

Sehr schlechter Stil, finde ich.

Was soll das?

Macht dich die Vorstellung aggressiv?

Es ist so: Es hilft, es macht Spaß, es ist einfach gut.

Mir passiert sowas nicht. Ich bin ja kein Vieh.

Also in DER Beziehung bin ich durchaus und gerne Vieh.

Einfache Geilheit kennst du also nicht?

Nur in Bezug auf "Personen"?

Also ICH kann auch ohne Person "geil" werden.

Das ist doch nichts umwerfendes.

Verdreht mir auch nicht den Kopf.

wovon schreibst du eigentlich? Und woran machst du das fest, dass du auch nur irgendwas weisst oder erfahren hast, wovon ich keine Ahnung habe? Einfach nur daran, dass ich etwas will, was dir nichts sagt?

Umgekehrt. :-)

Weil sie etwas will und gut findet, was dir anscheinend nichts sagt.

Deshalb bekommt man den Eindruck, daß man offenbar etwas kennt oder erfahren hat, wovon du keine Ahnung hast.

"Leidenschaft" bei Fremden, Geilheit ohne sich besser zu kennen, das sind ganz normale Sachen. JEDER scheint die zu kennen.

Wovon hier die Rede ist, sind Dinge die drüberhinaus gehen.

:-)

Aber bevor sie gar keinen Orgasmus haben, nehmen sie lieber das. Die geliebten Männer genauso wie die verwerflichen, emotional unterbelichteten Frauen

Danke für das hundertausendmalste "Männer wollen nur ficken."

Wenn DU das nur willst, wo ist das Problem?

Mach doch. :-)

Dafür muss man nicht erst zusammenkonstruieren, daß Männer ja schließlich auch nicht besser sind.

DAS ist der Kritikpunkt. >:(

Habe ich das getan?

Hast du denn den Eindruck?

Stand jedenfalls nicht da.

WAS da stand ist hier aber ausdrücklich gesagt worden.

Und genau darum scheint es doch zu gehen.

Ist das ein Problem?

8-)

G4ent=ille


Ganz kurz zwischendrin:

Ihr seid ja grad so vertieft...

O. oder nicht O.?

Auf meinem letzten Partner bin ich manchmal achtmal hintereinander explodiert.

Dann wiederum tagelang gar nicht.

Der Unterschied?

Was war befriedigender? Besserer Sex?

Was bleibt mir in Erinnerung?

Dass er Sachen gemacht hat, die mich halbverrückt machten, dass ich nicht mehr sprechen konnte und an meinem Verstand zweifelte.

Mit den Fingern.

Nicht die O's.

Die kann ich selbst.

Das andre vermiss ich.

Darum hat DAS für mich den überragenden Sex ausgemacht.

:-)

baa(bxs


Dass er Sachen gemacht hat, die mich halbverrückt machten, dass ich nicht mehr sprechen konnte und an meinem Verstand zweifelte.

Mit den Fingern.

Nicht die O's.

Die kann ich selbst.

Das andre vermiss ich.

Darum hat DAS für mich den überragenden Sex ausgemacht.

stimmt.

es gibt eben einiges, das über orgasmen hinaus geht.

c9aramsb,oxls


Echt Gentille das ist was ich meine. All die wundervollen Berührungen die man sich selbst nicht schenken kann.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH