» »

Kann sich Sex verbessern?

aMnfywxay


guter sex lässt sich verbessern,

wird meist sogar spannender und genialer im lauf der zeit. von anfang an schlechten sex verbessern... ? glaube ich persönlich nicht, dass das möglich ist...

aber was ist guter und was schlechter sex? muss wohl jeder für sich selbst beantworten... aber ich denke doch, dass es hier grundsätzlich einen erheblichen unterschied zwischen mann und frau gibt. mann hat in 99% der fälle immer einen orgasmus; und für nicht wenige ist es damit schon mal guter sex. dann gibt es auch nicht wenige exemplare, für die erst die dazu kommende befriedigung ihrer partnerin wirklich guten sex ausmacht.

letztere kategorie ist für mich mal die grundlage- von der hier viele gesprochen haben-für guten, sich entwickelnden sex. mit denen kann man normalerweise auch reden, ja, sie fragen von sich aus nach. und mal abgesehen vom Anatomischen oder persönlichen vorlieben, die zu weit auseinander driften könnten, kann eine solche sexuelle beziehung immer spannender und aufregender werden. so ist es wohl im fall von menschenkind.

es gibt aber auch leider immer noch genug exemplare der kategorie eins, (wohl weniger hier im forum) und bei denen kann frau so viel reden wie sie will oder sonstwas tun - der wird gar nix lernen

Avnaxis


@ gus

Selbstbewusste Menschen haben eher eine beruhigende und keine verunsichernde Wirkung auf andere.

Das wollte ich noch mal vorholen, denn ich denke, hier liegt der springende Punkt. gus hat nämlich m.M. absolut Recht, ein selbstbewusster Mensch macht andren keine Angst! Im Gegenteil, es ist sehr angenehm in der Nähe eines solchen Menschen.

Ein Mensch, der wirklich selbstbewusst ist, ist mit sich im Reinen, ruht in sich selbst, vertraut sich selbst. Er zeigt Größe, u.a. deshalb, weil er kein Problem damit hat vor anderen Menschen eigene Fehler und Schwächen zuzugeben, selbstkritisch mit sich umgeht. Er fühlt sich dabei nicht wertlos (hat also trotzdem Selbstwert!) und befindet sich deshalb nicht in der Rechtfertigungsposition, muss nicht immer Recht haben und die Fehler bei andren suchen. Menschen, die ein Problem damit haben und immer bei andren den Fehler suchen, sind meiner Erfahrung nach in Wirklichkeit sehr unsicher und fühlen sich sehr schnell mit dem Rücken an der Wand, von wo aus dann kräftig ausgeteilt wird... Mit Stärke und Selbstbewusstsein hat das rein gar nix zu tun. Das wirkt auf andre Menschen eher wie ein Rundumschlag, angstmachend oder evtl. auch lächerlich (je nach Persönlichkeit)...

Grüße

Cgalac^ixrya


lusche: Das passende Alter ist ab ca 35.

Schonmal darüber nachgedacht, deine Ansprüche herunterzuschrauben? Du willst einen perfekten Mann mit riesem Schwanz einem riesigen Stellungsrepertoire und einem Standkraft die für Dutzende Orgasmen reicht... achso und er sollte fantastisch lecken können.

stimmt nicht ganz.

Ach so: Es gibt ihn zwar -vielleicht- aber warum sollten andere Frauen ihn gehen lassen? Die wären ja schön blöd.....

Hier im Forum lese ich von so vielen Männern, die PC-Muskel-Training machen, Künstler im Orgasmus rauszögern sind und viele andere Sachen trainieren, um ihre Frau oder irgendwelche anderen Frauen zufriedenstellen zu können.

Unsinn. Ich hab mich mal mit Sabine darüber unterhalten. Sie kenn t ganze ZEHN Männer, die das können. Und sie kennt VIELE. Solche Männer sind die AUSNAHME.

Anck:

der Großteil der Männer ist, unabhängig vom Typ, den Frau braucht, das, was ich hier schilderte. Unfähig, egoistisch, im großen und ganzen zufrieden mit seinem Sex und deshalb nicht willens, sich zu ändern.

Würde mich mal interessieren, was du denkst, warum es (angeblich) so ist. Warum wissen viele Männer nicht wirklich Bescheid was Frau braucht, was Frauen generell brauchen, nicht genügend Feinfühligkeit entwickeln, warum sind sie mit einem niedrigen Level (2 Minuten rein u. raus, dann fertig) zufrieden, warum gibt es (deiner Meinung nach) soviele Stümper, die sich nicht weiter entwickeln?

weil es FÜR SIE reicht. Ihnen reicht der Sex so wie er ist.

Die Frau kann es nicht lernen, wenn der Mann es nicht bringt.

Warum muss es der Mann bringen, damit Frau es lernt? Sind die Frauen in ihrer sexuellen Entwicklung vom Mann abhängig?

nein, nicht in ihrer sex. Entwicklung. Dazu sollte Frau schon selbst einiges beitragen (u.a SB, Körperbewusstsein etc). Aber wenn Frau das hat - und ICH habe das! - reicht das nicht. Da fehlt ja wohl dann noch der PASSENDE Mann, oder nicht?

menschenkind: Ich gebe nichts, wenn vom Mann nix kommt. Immer noch nicht verstanden ??? Und ich gebe den Gedanken an eine Beziehung auch nicht auf, ebenfalls verstanden?

Grainne

Cra&lacCirya


anyway:

guter sex lässt sich verbessern, wird meist sogar spannender und genialer im lauf der zeit.

von anfang an schlechten sex verbessern...? glaube ich persönlich nicht, dass das möglich ist..

aber was ist guter und was schlechter sex?

muss wohl jeder für sich selbst beantworten..

aber ich denke doch, dass es hier grundsätzlich einen erheblichen unterschied zwischen mann und frau gibt.

mann hat in 99% der fälle immer einen orgasmus; und für nicht wenige ist es damit schon mal guter sex.

danke. Nichts anderes sage ich hier die ganze Zeit.

dann gibt es auch nicht wenige exemplare, für die erst die dazu kommende befriedigung ihrer partnerin wirklich guten sex ausmacht.

letztere kategorie ist für mich mal die grundlage- von der hier viele gesprochen haben-für guten, sich entwickelnden sex. mit denen kann man normalerweise auch reden

ja, geredet hab ich auch oft. Hat aber nicht gereicht.

Nachgefragt VON SICH aus hat KEINER. Anatomische Vorlieben sind klar. Der deutsche Durchschnitt ist mir zu klein. Persönliche Vorlieben sind auch klar; das mag auch der Grund sein, warum viele dann doch nicht können (obwohl sie wollen).

es gibt aber auch leider immer noch genug exemplare der kategorie eins, (wohl weniger hier im forum) und bei denen kann frau so viel reden wie sie will oder sonstwas tun - der wird gar nix lernen

so ist es. Und hier im forum... ich weiß nicht. Schreiben kann ja jeder viel. Wie es dann in der Realität aussieht ??? :-o

Anais: Wir reden hier über Sex, und du verwechselst da anscheinend etwas. Einer, der keinen hochkriegt, hat KEIN Selbstbewusstsein. Das kannst du drehen und wenden, wie du willst.

Grainne

Ahnaixs


Wir reden hier über Sex, und du verwechselst da anscheinend etwas.

Was verwechsel ich ??? Weisst Du, ich hab den Eindruck, alles was Dir nicht in den Kram/Weltbild passt, wird abqualifiziert. Auch Sex ist eine Art Beziehung...

Einer, der keinen hochkriegt, hat KEIN Selbstbewusstsein. Das kannst du drehen und wenden, wie du willst.

Das ist Deine persönliche Meinung, ich sehe das anders. Für eine erektile Dysfunktion gibts massenhaft Ursachen.

C,alba*ciryxa


ja, und die meisten sind PSYCHISCH.

VERSAGER.

Grainne

A9nbaixs


Oh Mann......

Ich gebs auf, Grainne... Dein obiges Post spricht für mich Bände und zwar erschreckende und bedrückende.

Ich wünsch Dir wirklich, dass Du mit diesem Welt-, Menschen- und Männerbild glücklich wirst. Ich persönlich glaube das allerdings nicht.

Liebe Grüße

Ctala@cirqya


Tja, so sieht das aus, wenn jemand keine ARGUMENTE hat. Da bleibt wirklich nur noch aufgeben.

Grainne

m4enSscheMnkinsd


grainne

aber das nennst du nicht ernsthaft Argument, oder?

Das ist Deine persönliche Meinung, ich sehe das anders. Für eine erektile Dysfunktion gibst massenhaft Ursachen.

ja, und die meisten sind PSYCHISCH.

VERSAGER.

ich weiß nicht. langsam zweifle ich an deinem verstand und deinem Intellekt, ganz zu schweigen von deiner Diskussionsfähigkeit... :-S

man könnte das Posting glatt als diskriminierend bewerten... :-/

Ersetze "Mann" mit einer beliebigen anderen Volksgruppe - da wäre das geschrei aber groß.

T{heseuxs


Einer, der keinen hochkriegt, hat KEIN Selbstbewusstsein. Das kannst du drehen und wenden, wie du willst.

Eine, bei der die Männer dauernd keinen hoch bekommen, die ist wahrscheinlich einfach nur häßlich wie die Nacht.

Das kannst Du drehen und wenden, wie Du willst.

S"abxine


Grainne

Nun, es sind sicher mehr als zehn; ehrlich gesagt, PCM-Training ist jedem ein Begriff und natürlich immer auch mal wieder Gesprächsthema an der Bar. Wobei das dann eher Small talk und freundlich scherzhaft ist, meine Partnerinnen und ich wollen aus auf der Hand liegenden Gründen nicht, daß ein mögliches Konkurrenzdenken erzeugendes oder beförderndes Thema ausgeweitet oder gar diskutiert wird wie im Forum. Alles kann, nichts muß, das heißt auch: Keiner muß. Zwei, drei oder vier Frauen bieten sich an; nur so ist es verstehen.

In diesem Zusammenhang selbstverständlich ist, daß auch das Thema Penisgrößen oder -dicke tabu ist; in gar keinem Fall darf der Leistungsgedanke aufkommen. Aber Du hast ja die Episode (61/13) in Jordans Faden "100 Stöße" gelesen. Stelle Dir umgekehrt vor, unsere Mösen würden unter dem Aspekt der Muskelleistung, Aufnahmefähigkeit oder Feuchte thematisiert. Nicht auszudenken.

Zwei wichtige Einschränkungen muß ich treffen, um nicht mißverstanden zu werden.

Zum einen unterscheidet sich die Fähigkeit zur Zurückhaltung der Ejakulation individuell ganz erheblich und hängt überdies sehr an der Atmosphäre im ganzen; sie soll, auch bei Masochismus entschlossen befriedigendem Verkehr im Rahmen, schöne Atmosphäre für alle bleiben. Darum bemühen sich alle; ich mich nach meiner anderenorts beschriebenen Entgleisung im August ganz besonders.

Zum anderen müßte ich einen gewissen "Chi-Druck" – hier jetzt einen imaginären im Unterleib – sicher weit über meine körperlichen und mentalen Grenzen hinaus steigern, um unter auch nur fünf Männern in Folge dann nicht zusammenzubrechen, wenn jeder einzelne von ihnen mich zwei Stunden bumsen würde. Des weiteren kommt es immer wieder vor, daß ein Partner, zum Beispiel weil er vorübergehend unsicher wird, nach wenigen Stößen ejakuliert. Oder auch die Erektion verliert. Was sicher nicht passieren würde, läge ich mit ihm allein in einem Raum.

Das ist dann zum Beispiel einer von denen, Grainne, mit dem ich in der Umarmung innige Küsse austausche, bevor oder während ich alles unterhalb des Halses anderen zum weiteren Gebrauch anbiete; wie im "Masochismus"-Faden (schaue bitte am späten Abend oder morgen noch mal hinein, Salome verheddert sich derzeit leider in der Aidsdiskussion) nur am Beispiel eines anderen Partners beschrieben. "Männer sind Sensibelchen", ich hab's im Forum früher oft geschrieben. Dann sollte ich vielleicht noch hinzufügen, daß ich im Faden

[[http://www.med1.de/Forum/Sexualitaet/118190/]]

einen Metzger ganz bewußt erwähnt habe. Er ist nämlich das erwähnte Schwergewicht. Vor allem der Faktor Zeit, der mir schon im Jordan-Faden wichtig war, ist und bleibt der entscheidende. Zeit schenken, Grainne, das ist eine Gabe.

Übrigens habe ich hier viele Argumente gelesen. Wie Du seit einem Faden von August 2003 weißt, darf ich einen Kollegen nicht einmal mehr loben. Das habe ich seitdem auch nie wieder gemacht, aber jetzt erlaube ich mir eine Ausnahme: FMs Beitrag war gut, wertvoll für Dich. Da fiel mir überhaupt so einiges auf, gerade von Seiten derjenigen, deren Registrierungsdatum keine Übersichtstabelle zeigt.

mcenscah~enkpind


Ich hab mich mal mit Sabine darüber unterhalten. Sie kenn t ganze ZEHN Männer, die das können.

vielleicht schenkt sie dir ja zu weihnachten einen...

Ich gebe nichts, wenn vom Mann nix kommt. Immer noch nicht verstanden

doch. ich habe das schon lange verstanden und stelle wiederholt dir Frage: "Wie kommst du darauf, dass dir jemand etwas geben möchte?"

Nachgefragt VON SICH aus hat KEINER.

wobei hätten sie nachfragen sollen?

als du dich schmollend abwandtest?

Einer, der keinen hochkriegt, hat KEIN Selbstbewusstsein. Das kannst du drehen und wenden, wie du willst.

Thesen werden auch dann nicht von Fakten, wenn sie von dir stammen.

Allerdings möchte ich mich an dieser Stelle aus der Diskussion ausklinken.

Ich möchte mich nicht weiter mit jemandem auseinandersetzen, der Menschen mit psychischen Problemen als Versager bezeichnet und du möchtest sicher nicht weiter mit einer Versagerin reden.

Viel Glück also auf deiner Jagd nach dem perfekten Mann.

m_ensQchGeWnkxind


ach so. ähm

ein gutes hat die Sache doch.

Grainne dient als Beispiel für zweierlei Dinge.

1. auch das Menschenkind gibt irgendwann auf, zu reden.

2. Männer haben die Unbelehrbarkeit beleibe nicht für sich gepachtet.

O^stwvin2d


ja, und die meisten sind PSYCHISCH.

VERSAGER.

Grainne

..................................................

Eine, bei der die Männer dauernd keinen hoch bekommen, die ist wahrscheinlich einfach nur häßlich wie die Nacht.

Das kannst Du drehen und wenden, wie Du willst.

ich liebe diesen tread. ;-)

mZensch]enkxind


apropos

Da fiel mir überhaupt so einiges auf, gerade von Seiten derjenigen, deren Registrierungsdatum keine Übersichtstabelle zeigt.

warum wurde eigentlich eine registrier-pflicht eingeführt?

Fällt mir gerade mal ein.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH