» »

Makabere idee, wie man aids ausrotten kann!

S"quizbzel7x6


"Die Nazis haben am Strang (botanisch gesehen) alle Knospen abgeschnitten, die "lebensuntauglich" waren - heute lässt man alles stehen (im Hinblick auf die medizinischen Möglichkeiten)."

Wenn man bedenkt dass Hawkin abgeschnitten worden wäre...

Warum eigentlich nur gegen AIDS etwas unternehmen? Die Welt wird doch mehr und mehr gnadenlos überbevölkert. Wäre mal wieder Zeit für einen Weltkrieg - selbstklärend thermo nuklear. Schätzungsweise 5 Milliarden Tote und nur die besten aus den Industrienationen überleben das Armagedon.

Allein der Gedanke an solche Szenarien ist krank. Selbst wenn man im Nachhinein beteuert es nicht so gemeint zu haben.

yfoujr-drexam18


auch wenn aids ausgerottet wird, wird ein neuer, anfangs todbringender, erreger entstehen.

durch krankheiten, die einen tödlichen verlauf nehmen wird die menschliche population klein gehalten.

denn da wo es hoch konzentriert menschen gibt, breiten sich krankheiten schneller aus.

doch da dem menschen ein gehirn gegeben wurde, mit dem er probleme lösen kann, hat er medikamente gegen krankheiten gefunden die vor 200 jahren noch tödlich verliefen und nun mit antiobitika behandelt werden.

ist alles biologisch zu betrachten :-)

das ausrotten ist eine sehr brutale handlungsweise, die der mensch nur vornimmt, wenn es keine scheinbare lösung gibt ( siehe Maul und Klauen seuche)

b9oZrxt


wenn ich die gelöschte "Idee" richtig verstanden hab, könnte man das ja auch weiterspinnen. Fangen wir mal alle Brillenträger ein. Viel zu teuer, auf dauer. Dann alle Dicken und chronisch Kranken. Sind auch zu teuer für die Kasse. Dann noch alle Rentner,sind eh nicht mehr bezahlbar. Dann noch alle inhaftierten,weil die so schön "einzufangen" sind. Und dann hauen wir die alle auf den Müll.

so ein Schwachsinnsthread muß im Ansatz gelöscht werden, sonst glauben die Leute das auch noch. Hallo? Noch irgendwer anwesend, der weis, warum wir mal 2 Deutschlands hatten?

Solche ideen sind nicht mal ansatzweise lustig.

cao%rpix0815


Ausrotten einer Krankheit ist ab einer bestimmten Größenordnung bei Menschen nicht machbar. Aber ich kann mich noch gut an die ersten Anzeichen von Aids in den 80ér Jahren erinnern (Erstinfektionen fanden in den USA statt). Hätte man damals eine Selektion vorgenommen (nicht töten sondern isolieren) würden wir heute kein Aidsproblem haben. Über die Dimensionen war man sich damals schon im klaren(es gab publizierte Hochrechnungen die verdammt nahe am tatsächlichen Geschen sind. Im Spiegel irgendwann im Jahre 1981 nachzulesen)

Zum Darwinismus: Alles was in irgendeiner Art und Weise die Entwicklung einer Art beeinflusst ist Darwinismus also auch Technik und Krankheit. Es wird sich immer die stärkste Spezies überleben und sich verändern. Wenn wir Menschen es schaffen in unserer Umwelt zu überleben ganz gleich wie, so haben wir die Gesetze des Darwinismus erfüllt.

mpil8ton "stexrn


Klärungsbedarf

"Die Nazis haben am Strang (botanisch gesehen) alle Knospen abgeschnitten, die "lebensuntauglich" waren - heute lässt man alles stehen (im Hinblick auf die medizinischen Möglichkeiten)."

Nicht ich hab diesen Satz gesagt - dieser Eindruck könnte beim schnellen Lesen entstehen. Wollte nur darauf hinweisen, dass solche "Gedankenspiele" weit verbreitet sind.

RmopckaMaxdl


herjee...

also erstmal an die leute die hier rumplärren, meine mum hätte die schweigepflicht nicht eingehalten!ich habe keine ahnung von den namen des mannes,noch sonstige informationen! also, halltet ruhig mal den ball flach!

und an die leute, die wegen dem thread rumheulen, und ihn gesperrt haben wollen: euch zwingt doch keiner, hier mitzulesen!

nur wiel jemand kein blumenkohl mag, wird dieser doch auch nicht verboten!

SJanaxha


Komischer Vergleich...die reine Existenz von Blumenkohl erfordert nicht,ungezählte Menschen aufgrund irgendwelcher Attribute zu töten,solche Ideen fordern es aber explizit...just my 2 cents

DYiavRoxlo


Also jetzt grundsätzlich mal

so ein Schwachsinnsthread muß im Ansatz gelöscht werden, sonst glauben die Leute das auch noch.

?!?!? Blödsinn. Gedankengut kann nicht durch Totschweigen beseitigt werden, wenn es einen aktuellen Bezug hat.

Wenn über bestimmte Sachen nicht offen gesprochen werden darf, nich aufgeklärt wird und keine Fragen gestellt werden dürfen,gerade dann besteht die Gefahr, dass sich verdecktradikale Oppositionen bilden - aus Unwissenheit. Wenn du es als schlecht siehst, dass RockaMadl diesen Gedanken gepostet hat, meinst du dann, es wäre besser, wenn sie es für sich behalten und weitergesponnen hätte? Am Ende vielleicht sogar andere Leute davon überzeugt hätte und so eine heimliche Bewegung entstehen würde mit der Grundhaltung: unsere Argumente werden ja nicht gehört und ernstgenommen, also holen wir unsere Forderungen mit Gewalt ein! (@RockaMadl, das ist jetzt nur ein extremes Beispiel, um dem "bort" und dem "m a r v i n" mal die andere Seite der Medaille zu verdeutlichen).

Man muss unterscheiden zwischen plumper Hetze und konstruktiven Argumenten bzw. Fragen, die den Willen zur Aufklärung erkennen lassen - und letzteres ist meiner Meinung nach eindeutig RockaMadls Absicht.

Hallo? Noch irgendwer anwesend, der weis, warum wir mal 2 Deutschlands hatten?

Ja, hier. Und zwar, weil die Nazi-Diktatur unter Verhältnissen, die nicht mit den heutigen zu vergleichen sind, entstand. Das Demokratieverständnis der Bevölkerung war kaum vorhanden, die Bevölkerung hatte die Nase voll von der Weimarer Republik, es herrschte Massenarbeitslosigkeit und es gab keine soziale Grundsicherung (anders als heute). Die politische Struktur war anders, der Reichspräsident konnte durch ein "Notstandsgesetz" die Alleinherrschaft übernehmen. Aggressionspotential gegenüber den europäischen Nachbarländern war vorhanden.

Und ein "kleiner, aber feiner" Unterschied war, dass im Dritten Reich keine Meinungsfreiheit herrschte - man konnte nicht öffentlich über das für und wieder von Holocaust und Euthanasie diskutieren, wenn einem sein Leben lieb war.

Soweit korrekt?

Ich denke, eine Gefahr besteht, sobald jemand etwas zensieren will und nicht, sobald jemand eine öffentliche, freie Diskussion über ein heikles Thema fordert.

mi a rY vy xi n


@ Diavolo

Wenn du es als schlecht siehst, dass RockaMadl diesen Gedanken gepostet hat, meinst du dann, es wäre besser, wenn sie es für sich behalten und weitergesponnen hätte?

Watch-Irony und ich haben qasi in vorhergehenden Postings mal beispielhaft "Postive" durch "Arbeitslose" ersetzt. In der Vorlage von Watch-Irony handelt es sích um eine reine Feststellung. Man kann über diese Feststellung diskutieren, man kann basierend auf ihr diskutieren und man kann auch durchaus zu einem nicht menschenverachtenden Ergebnis kommen. Nur sollten in dieser Diskussion alle darauf achten, dass dieses Ergebnis dann nicht zur Hetze wird. Ich habe jedoch schon Watch-Ironys Feststellung ein klein wenig verändert, also die Ausgangslage der Diskussion so umformulier, dass der Hetze dient. Dann kann man nicht mehr diskutieren.

Ich denke, eine Gefahr besteht, sobald jemand etwas zensieren will und nicht, sobald jemand eine öffentliche, freie Diskussion über ein heikles Thema fordert.

Grundsätzlich stimme ich dem zu. Allerdings legt RockaMadl meines Erachtens gar kein Wert auf Diskussion, schließlich ist ihr ja selbst "klar, dass man so nicht handel darf und sowas auch nicht anwenden kann!" Negative Meinungen will sie also nicht hören, was dann? In dem Moment ziehe ich den Schluss, dass Meinungen gewollt sind, die den Vorschlag _nicht_ ablehnen. Es gibt nun einmal eine Grenze der Meinungsfreiheit und die beginnt dort, wo Hetze anfängt.

Auch wenn cori0815 bisher überhaupt nur einen Beitrag gebracht hat, habe ich von ihm eher den Eindruck, dass er diskutieren will. Ich bin mit seiner Ansicht nicht einverstanden, aber in der Art und Weise wie er sie vorgebracht hat, halte ich sie für diskussionswürdig und habe den Eindruck, er würde es auch lesen. Was RockaMadl tat, war meiner Meinung nach pure Hetze und ich finde die Entscheidung der Moderatoren mehr als nur gerechtfertigt.

**

RockaMadl

noch sonstige informationen!

Leider können wir nicht erraten, dass du uns belügst (Zumindest habe ich den Hinweis auf den Bekanntenkreis so aufgefasst, als würdest du ihn kennen). Warum dir deine Mum Angst einredet, werde ich trotzdem nicht verstehen.

nur wiel jemand kein blumenkohl mag, wird dieser doch auch nicht verboten!

Wenn der verzehr von blumenkohl dazu führen würde, andere Menschen konsequent auszugrenzen, wäre er sehr wohl verboten. Unveränderter Blumenkohl leistet dies nicht, wahrscheinlich hast du dem in deinem Vergleich angeführten Blumenkohl illegale Substanzen beigemengt, wodurch dieser auch verboten wäre.

**

milton stern

Sag' mal bitte, wen du zitierst.

bUorxt


Nein, so ein Blödsinn ist auch nicht mit Meinungsfreiheit zu rechtfertigen. Aus gutem Grund ist manches in D nicht erlaubt. Wie sonst ist es zu verstehen, daß rechte Parolen nicht erlaubt sind? Aus dem Geschichtverständnis heraus, sollten solche Euthanasievorstellungen tabu sein.

R;ocUka(Maodl


@ diavolo:

wenigstenz einer, der sich ma die mühe macht mich zu verstehen!

ich frage mich auch, wie manche von euch behaupten können, dass ich für irgendeine hetze hier plädiere? wenn ich davon überzeugt wäre würde ich plakate machen und an die reale öffentlichkeit gehen, und nicht in so einer fiktiven welt wie da sinternet rumschwirren, oder etwa nicht?

und manche hier sollen sich nicht dauernd mit dem gesetzt hier wehren oder sich hinter ihnen verstecken!

ich kann nur nochmals das beispiel mit der tollwut bringen! besteht die gefahr, dass jemand tollwut hat, wird er in quarantäne getan und ISOLIERT"! damit nicht NOCH MEHR zu schaden kommen! das ist das prinzip der nützlichkeit, oder auch das hedonistische kalkül!" das höchste mögliche glück, für die grösst mögliche zahl" und das kann man hierbei auch anwenden! so makaber und vielleicht ethnisch vertretbar das auch nicht ist! es ist einfach so!

und nur weil es das tabuthema aids ist, machen manche hier so einen aufstand! warum will keiner sich zu seiner krankheit bekennen?!?!? warum wird alles im stillen kämmerlein gemacht? weil aids trotz der fast 20 jahren langen existenz imemr noch mit samthandschuhen angefasst wird!

DdiaIvolo


bort

ich habe nichts von Meinungsfreiheit geschrieben, sondern quasi von "Diskussionsfreiheit", damit will ich sagen, dass es besser ist, wenn man öffentlich mit jemandem diskutiert, der eine unverantwortliche Haltung vertritt, als, dass man solche Diskussionen unterdrückt.

Wieso sollte man diesen Faden löschen? Die Idee, die im Ausgangsbeitrag beschrieben wird, ist ungeheuerlich - deswegen sollte es den Diskussionsteilnehmern nicht schwer fallen, diese zu kritisieren und zu verurteilen.

und @m a r v i n

Du bist ja in diese diskussion eingestiegen, indem du meintest: "ich schreib hier noch meinen senf dazu und dann könnt ihr den faden schließen, denn mit meinem abschließenden kommentar ist alles zu dem thema gesagt.

Was auch ein wenig besserwisserisch rüberkam, noch dazu, ohne fundiert zu sein.

mR a r vb i xn


@ RockaMadl

warum will keiner sich zu seiner krankheit bekennen?!?!

Weil es Leute wie du sind, die dafür sorge tragen, dass Hivven und AIDS-Kranke ausgegrenzt werden.

Wenn eine kleine Erkältungsbazille dazu führt, dass sich jeder der sich in der Nähe eines Erkälteten aufhält (unabhängig von seinem eigenen Immunsystem), sofort mit dieser Erkältung ansteckt und diese Erkältungskrankheit immer tödlich endet (was Erkältungen i.A. nicht tun, sie sind realtiv harmlos), dann wäre ich sofort dafür, die infektiöse Person zu isolieren/ihn in Quarantäne zu halten.

HIV ist nunmal nur durch Blut, Sperma und Scheidenflüssigkeit übertragbar. Dies weiß man, und dagegen kann man was tun (Blut-Screening, Gummis, Safeer Sex). Wozu sollte eine Isolation notwendig sein?

**

Diavolo

Ich kann deine letzte Anmerkung nicht nachvollziehen: Ich bin nach wie vor der Meinung, dass der Post von Ein Emotionaut an den gesamten Thread auch der sinnvollste Post war, und das dieser Thread gelöscht gehört.

R[ockaMxadl


ich grenze diese menschen nicht aus! ich grenze nur die menschen aus, die ganz bewusst andere menschen anstecken, wie ich es ja shcon gesagt habe!und du kannst mir nicht sagen, dass du einen aidskranken gleich behandelst, wie einen nicht aidskranken!(das gilt nicht nur für aids, sonder für alle tötlich endenden, ansteckenden krankheiten)

kein mensch auf der welt ist so tolerant! man würde ihn nicht gleichbehandeln, wie einen gesunden! obwohl man weiss, dass hiv nur über blut und körperflüssigkeit wie sperma, und scheidensekret übertragbar ist, ist man trotzdem vorsichtiger! man hat imme rim hinterkopf , dass er aids hat!

W(atcch-Irxony


Nein, so ein Blödsinn ist auch nicht mit Meinungsfreiheit zu rechtfertigen. Aus gutem Grund ist manches in D nicht erlaubt. Wie sonst ist es zu verstehen, daß rechte Parolen nicht erlaubt sind? Aus dem Geschichtverständnis heraus, sollten solche Euthanasievorstellungen tabu sein.

blödsinn

die gedanken sind frei und die diskusionen auch. hier hat keiner zum massenmord aufgerufen, aber es ist NICHT verboten darüber zu DISKUTIEREN ob massenmord etwas gutes oder schlechtes ist.

verstehst du, es handelt sich hier um grundsatzdiskusionen. wer sagt mir dass die maxime "du sollst nicht töten" die richtige ist? ich sehe doch in vielen fällen bestätigt dass menschen sich daran nicht halten. es ist eine, meiner meinung nach, rein philosophische diskusion und du solltest mit deiner moralkeule lieber ruhig sein wenn du daran teilnehmen möchtest.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH