» »

Probleme beim Schlafen/ Einführen

Lkucixta hat die Diskussion gestartet


Hallo :-)

Ich habe zwar über das Thema in anderen Diskussionsbeiträge etwas darüber gelesen, würde aber gerne noch einiges hinzufügen/fragen und besonders die Meinung von Männer wissen, weil ich mich einiges einfach verwirrt. Ich würde auch gerne mal von anderen Frauen wissen, die das selbe erlebt haben, was sie gemacht haben - oder ob es sich von allein geregelt hat.

Ich bin 35 J. - nach Jahren Single (kaum vorstellbar :-/) bin ich seit 2 Monaten wieder mit einem Mann zusammen.

Vorab muss ich sagen, dass meine letzte Beziehung ein Desaster war. Als wir sie beendete, das erste was ich dachte "Gott sei Dank, nie mehr mit ihm schlafen." Es war einfach nur schrecklich.

Ich weiss gar nicht, warum Männer immer so einen langen grossen Penis wollen - ich fand es nur furchtbar. Jedesmal wenn wir miteinander schliefen (ohne grosse Probleme beim Einführen), hatte ich immer das Gefühl, er würde meine Wirbelsäule von ihrem Platz drücken. Ich weiss nicht, ob es an der Grösse lag oder weil er auch so seltsam gekrümmt war (hatte ich vorher noch nie gesehen).

Na ja, auf jeden Fall war es Horror.

Nun habe ich endlich wieder einen Partner. Die Vorspiele etc. machen mir sehr viel Spass. Zwar habe ich manchmal Probleme mit Feucht werden (liegt wohl an der Pille :-(), aber oft auch nicht.

Ob nun feuch oder nicht - das Einführen klappt nicht :-( Es ist als wenn bei mir drinnen ein Hindernis (Muskel) wäre. Auf der anderen Seite, lässt seiner relativ schnell nach.

Ich habe noch nie einen Mann vorher gekannt, bei dem der Penis so ständig innerhalb kurzer Momente seinen Zustand ändern (ganz hart, mittelweich, wieder hart, wieder weicher - und alles in relativ kurzer Zeit/in kurzen Momenten). Richtig hart ist er eigentlich äusserst selten.

Manchmal kommt er ultraschnell, andere Male nicht in 2 Stunden. Und das verstehe ich nicht ganz - können Männer es so sehr kontrollieren?? Manchmal kommt er ein bisschen - und später wieder ein bisschen.... ???

Wenn er ab und an immer wieder weicher wird - gefällt es ihm nicht?

Dieses auf und ab seines Penis verwirrt mich zeitweilen ziemlich .. .so etwas habe ich nie erlebt :-(

Gestern, als das Einführen in der Missionarsstellung mal wieder nicht funktionierten, probierten wir es mit einer Stellungwechsel (keine Ahnung wie diese Stellung heisst - wie die Tiere würde ich sagen ;-D)

Es fällt mir auf, dass in dieser Stellung die Wahrscheinlichkeit, dass es klappt wesentlich grösser ist - woran könnte es liegen?

Nichtsdestotrotz war das ganze nicht schmerzfrei. Und ich traute mich auch nicht, die Stellung zu wechseln - fallst wir ihn später nicht wieder hineinbekämen.

Ein ander Mal, als es in der Missionärsstellung klappte, war es nachdem er einmal drin war, überhaupt kein Problem mehr in raus und rein zu führen..... Das soll einer mal verstehen.... ???

Und wenn ich so zurückdenke - es klappte wohl beim ersten Einführen, weil er mich eigentlich damit überraschte....

Kennt keiner irgendwie Naturpräparate, die mir helfen könnten, unten zu entspannen?

Ich wäre Euch für Eure Hilfe echt dankbar. Mein Freund macht daraus kein Problem und meint immer nur, wir hätten Zeit. Aber klar, ich bin bei dem ganzen nicht glücklich.

Vielen herzlichen Dank im voraus für Eure Hilfe.

Lucita

Antworten
S}k@yslivxer


Gleitmittel

und deine Probs sind Luft...

die Löffelchenstellung ist auch ganz gut,weil dann Krümmung Penis mit Verlaufskrümmung Vagina fast übereinstimmen.

Ist dein Freund starker Raucher?Kann sein das er Gefäßanomalien aufzeigt die zu einer Errektionsstörung führen,er soll mal Abends ein Glas Rotwein trinken das vergrößert die Gefäßdurchmesser.

L1ucCita


@Skysliver

Nein, er ist kein Raucher (mehr). War wohl Gelegenheitsraucher vor ca. 3 - 4 Jahren. (Trinkt kein Rotwein :-()

äh.... |-o Ich habe noch nie Gleitcreme benützt... dumme Frage (und bestimmt rollen sich jetzt einige vor lachen |-o) aber wie benützt man die richtig? Schmier ich mich ein, oder seinen Penis?

Vielen Dank schonmal für Deinen Beitrag!

S:kysliCver


Kein Raucher...

hat er Diabetis?Irgendwo müssen diese Errektionstörungen ja herkommen.

Das Gleitgel,welches du unter [[http://www.fun-factory.com]] bekommst,ohne in einen erotikshop gehen zu müssen wenn du nicht magst,wird zum Teil auf die Penisspitze gegeben und dann schön verteilt und du kannst auch noch einen Klecks an deinen Scheideneingang machen,dann klappt das einringen ziemlich flutschig.Achte aber darauf ob du eine Allergie gegen Konservierungsmittel hast o.ä.Eine gute Stellung ist auch wenn du auf dem Bauch liegst und er von hinten(du hast gespreitzte Beine) in Dich eindringt.Holt euch doch auch einen Vibrator dann kannst du selber üben wie es am Besten geht oder er und ihr werdet noch mehr Stellungen herausfinden oder du dehnst deine Scheide nach solch einer langen Zeit wieder auf

FAaulstWier


@Buch mit 7 Siegeln

Hallo Lucita!

Auch ich möchte einige Dinge zu dein Threat sagen!

Ob nun feuch oder nicht - das Einführen klappt nicht Es ist als wenn bei mir drinnen ein Hindernis (Muskel) wäre. Auf der anderen Seite, lässt seiner relativ schnell nach.

Ich habe noch nie einen Mann vorher gekannt, bei dem der Penis so ständig innerhalb kurzer Momente seinen Zustand ändern (ganz hart, mittelweich, wieder hart, wieder weicher - und alles in relativ kurzer Zeit/in kurzen Momenten). Richtig hart ist er eigentlich äusserst selten.

Ich kann mir gut vorstellen, dass er nicht in dich eindringen kann, wenn er nicht stark genug errigiert ist. Manchmal kann es schwer sein mit einem "halbsteifen" Glied ein zu dringen!

Kann natürlich auch der Grund sein, dass du aufgrund deiner Erfahrungen zu verkrampft bist... .

Ein Versuch mit Gleitcreme würde auch ich empfehlen...dazu unten aber weiteres!

Das mit der Standfestigkeit. Also ich würde kaum behaupten, dass er schwerwiegende Errektionsprobleme hat. Ich kann mir dagegen gut vorstellen, dass er unter Stress steht. Dieses nicht eindringen können wird ihn ja auch beschäftigen...und Stress macht einen bekanntlich nicht geil!

Vielleicht ist er zur Zeit körperlich sehr beansprucht!? Schläft viel zu wenig?! Oder ähnliches?! Auch das kann eine Ursache sein!

Und darüber hinaus einfach, dass "er" halt an steife verliert, wenn man so lange rum versucht. Das ist nicht immer Errektionsfördernd....und wenn er dann halt wieder richtig steif wird, dann hat er eventuell grad wieder 'ne "Geil-Phase" (weiß nicht wie ich das jetzt beschreiben soll :P).

Besonders mit körperlicher ERschöpfung und Stress ist das ein Teufelskreis!

Manchmal kommt er ultraschnell, andere Male nicht in 2 Stunden. Und das verstehe ich nicht ganz - können Männer es so sehr kontrollieren?? Manchmal kommt er ein bisschen - und später wieder ein bisschen...

Grundsätzlich kann man das mit dem "PC-Muskel" "steuern", ist die Frage ob das auh bei deinem Typ der Fall ist, oder ob das auch hier einfach mehrere Einflussfaktoren wie z.B. Stress hat.

Wenn er ab und an immer wieder weicher wird - gefällt es ihm nicht?

Ich würde fast drauf wetten, dass es ihm trotzdem gefällt ;-)

Gestern, als das Einführen in der Missionarsstellung mal wieder nicht funktionierten, probierten wir es mit einer Stellungwechsel (keine Ahnung wie diese Stellung heisst - wie die Tiere würde ich sagen )

Doggy :P

Es fällt mir auf, dass in dieser Stellung die Wahrscheinlichkeit, dass es klappt wesentlich grösser ist - woran könnte es liegen?

Das liegt mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit an dem Winkel, mit welchem er in dich eindringt!

Wie habt ihr denn in der Missionarsstelung Sex!? Hast du die Beine lang!? Komm ihn mal entgegen in dem du deine Beine anhebs und etwas anwinkelst....insgesamt mit den Beinen etwas in Richtung deines Kopfes!

Nichtsdestotrotz war das ganze nicht schmerzfrei. Und ich traute mich auch nicht, die Stellung zu wechseln - fallst wir ihn später nicht wieder hineinbekämen.

Auch wenn er ganz vorsichtig ist?! Vielleicht bist du einfach nur etwas empfindlicher... .

Ein ander Mal, als es in der Missionärsstellung klappte, war es nachdem er einmal drin war, überhaupt kein Problem mehr in raus und rein zu führen... Das soll einer mal verstehen...

Das ist oft so, dass es dann einfach ist! Zum einen ist die Feuchtigkeit dann an den wichtigsten Stellen bei dir und bei Ihmen verteilt, zum anderen bist du durch das vorhergehende Eindringen etwas "geöffnet".....

Und wenn ich so zurückdenke - es klappte wohl beim ersten Einführen, weil er mich eigentlich damit überraschte...

Das spricht sehr dafür, dass du im Unterbewußtsein nocht etwas Angst vor den Schmerzen bei deinem Ex hast?!

LAsst es langsam angehen.... .

Kennt keiner irgendwie Naturpräparate, die mir helfen könnten, unten zu entspannen?

So spontan nicht. Mir würde jetzt nur Alkohol einfallen :P

Zum Thema Gleitmittel!

Nehm keine Gleitcreme!" Die basiert auf wasser und klebt!

Ich empfehle Gleitöl! ist geschmackslos, geruchslos, klebt nicht, pflegt die Haut und kann z.B. auch als MAssageöl genutzt werden ;-)

Die Anwendung ist denkbar einfach: Einfach je nach Bedarf rauf damit...beide einreiben flutscht natürlich am besten ;-)

FUauiltiexr


Sorry,

ich mein natürlich @Lucita

LUucxita


:-) Vielen Dank erstmal für Eure Beiträge...

Zum Thema Stress:

Er hat eigentlich ziemlich viel Stress. Es stehen Examen an und er büffelt vormittags und nachmittags.

Klar, da in dem Moment des Einführens "Spannungen anderer Art" herrschen, verstehe ich, dass der Moment ganz schnell mal wieder vergehen kann. Muss für ihn ja auch ein stressiger Moment sein.

Die Nächte durchschlafen tut er schon wohl seit Jahren nicht mehr. Aber da die Beziehung noch sehr frisch ist, will ich ihm da nicht mit Ratschlägen usw kommen. Als Erwachsener sollte er ja auch irgendwie selbst wissen, was er möchte (ob er nun einen Arzt aufsuchen will etc.)

In der Missionarsstellung hatte ich schon meine Beine in jeglicher denkbarer Position (vielleicht liegt es am Yoga dass das kein Problem ist? ;-D)

So spontan nicht. Mir würde jetzt nur Alkohol einfallen: P

hahahahahaha

Aber ich glaube, das letzte Mal haben wir es falsch herum gemacht - er hatte getrunken (ich nicht, da ich gefahren bin). Das Resultat: Bei ihm wechselten die Phasen des weich und hart, noch viel schneller und ich war überhaupt nicht locker.

Ich wusste, es - ICH hätte trinken sollen :-D

Ich denke, nach vielem Surfen durch das Internet dieses Problemes wegen, werde ich erstmal zum FA gehen. Ich denke mal, dass vielleicht ein Pillenwechsel gut wäre. Da ich zum Beispiel auch gravierend den Unterschied finde, wieviel mehr Lust ich habe, wenn ich die Pille nicht nehme.

Und Gleitöl werden wir uns mal besorgen.

Vielen lieben Dank! Hat sehr geholfen, Eure Beiträge zu lesen.

NVasZenba%erixn


Schau doch vielleicht mal hier

[[http://www.vaginismus-info.de]]

Liebe Grüße Nasenbaerin

R}AGxM3


Nun macht euch mal keinen Harten. Ich hatte genau das gleiche bei meinem Ersten Mal (Vielleicht hat dich ja mein Thread darauf gebracht) aber mir is so ziemlich genau das gleiche passiert, wie bei dir... :-/ (MIT 15 !!!)

(Das heißt also mir nicht weil ich hab ja keine Mumu und ach, ihr wisst schon, blah ;-D)

Naja, deine Beschreibung könnt eigentlich voll auf mich damals zutreffen. Mit dem Unterschied halt, dass ich dieses Psychokondom drüber hatte. Also so richtig ganz weich geworden isser nicht aber wenn er dann mal hart war, blieb er das nicht lange. Dazu kamen wie gesagt noch voll die heftigen Probleme beim Einführen lol* ;-D

Ich hätte mir damals niemals ausmalen können, wie kompliziert Sex sein kann, da ich es bis dahin ja nur aus Pornos kannte und da alles wie von zauberhand geht ^^

Also ich kann bestätigen, dass man einen Halbsteifen nur megaschwerlich bis garnicht reinbekommt und das is schon n fettes maleur :-D

Lag vermutlich wie schon im anderen Thread beschrieben an vielen Faktoren...

1) Ich war irgendwie verunsichert

2) Dieses gefickte Kondom, au man viel zu eng...

3) Bedenken der Attraktivität wegen (sowohl ihrer als auch meiner)

Joa, das kam damals alles zusammen und dann noch Zeitdruck weil die Ellies halt nicht ewiglich von zu Hause weg sind... tja und dann hab ich mich halt ganz schön blamiert, auch wenns am Ende eigentlich schön war und sie halt meinte dass es nicht meine Schuld wär (und blah, was Frauen halt so sagen um uns nach solchen Blamagen zu beschwichtigen ;-D )

Naja, viel Glück euch ! Wird schon klappen mit der 'selbstverständlcishten Sache der Welt'...

Ich mein jeder kann es IRGENDWIE tun und das will ja was heißen :)D

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH