» »

Wie lange sollte es beim Mann dauern beim Sex?

LDobon Stxgt


wenn du die Macht hast, dann bist du ganz locker

wenn du dir nicht sicher bist, dann bist du verkrampft

kann mich leider nimmer erinnern, ob das je sichtbar war

solltest du auch nicht schwul sein, dann gerne PN zwecks erfahrungsaustausch

L5obo Sxtgt


@knilch

die O's sind für dich selbst, nicht zum Zeigen, brauchst ja dabei nicht grunzen wie ein Eber oder gar beissen und kratzen

und das mit dem öff. Nahverkehr liegt daran, dass in den Behörden und Verwaltungen Menschen sitzen, die an Pensionen und Beamtenbegünstigungstarife und nicht an den Empfänger der bei ihrer übermässigen Vergütung eigentlich zu erbringenden Leistung,denken. Der Leistungsempfänger wäre das Volk !!!

Aber lassen wir das lieber mit Politik, Verwaltung und Bürokratie.

tqra*shm;an


>

aikon schrieb

Wie lange sollte es beim Mann dauern beim SEX <<

So lange, bis die Frau restlos befriedigt ist - unabhängig davon, wie lange sie braucht. Dieses zu beherrschen (bzw. zu lernen), sollte im Selbstverständnis eines jeden Mannes liegen.

Da wir Männer nach meiner Wahrnehmung im Durchschnitt wesentlich schneller bzw. leichter unsere Befriedigung erlangen als die Frauen, liegt es also auch wesentlich an uns, für eine erfüllte Sexualität der Partnerin zu sorgen. Wer bereits diese Grundlage nicht begreift, wird niemals ein guter Liebhaber werden.

SZqduizzheQl76


wenn du die Macht hast, dann bist du ganz locker

wenn du dir nicht sicher bist, dann bist du verkrampft

Nein, ich halte meine Körpermuskulatur unter Spannung. Sobald ich locker bin und mich entspanne kommts zur Ejakulation.

bgaSbs


Wer bereits diese Grundlage nicht begreift, wird niemals ein guter Liebhaber werden.

wiedermal zu allgemein.

So lange, bis die Frau restlos befriedigt ist - unabhängig davon, wie lange sie braucht.

es gibt frauen, die kann ein mann mit dieser einstellung gar nicht restlos befriedigen, weil es fester bestandteil ihrer befriedigung ist, dass der mann auch befriedigt ist. manche menschen wollen tatsächlich gemeinsam und nicht nur aneinander sex haben, nicht nur bedient werden oder bedienen. nicht nur befriedigen oder befriedigt werden, sondern es zu zweit tun, mit verschwommenen "zuständigkeits"-grenzen. das funktionioniert allerdings nicht auf die von dir beschriebene art, was die allgemeingültigkeit o.a. aussage bereits widerlegt.

S{quiWzze_l76


manche menschen wollen tatsächlich gemeinsam und nicht nur aneinander sex haben, nicht nur bedient werden oder bedienen.

Diesen Satz sollte man für Amazonen und Männer mit Casanovakomplex doppelt unterstreichen.

wuieauc6himmexr


babs

manche menschen wollen tatsächlich gemeinsam und nicht nur aneinander sex haben

Diesen Satz sollte man m.E. überhaupt unterstreichen.

L$-Luxi


nur so nebenbei....

ich frage mich ernsthaft warum sich manche leute stäääändig belöffeln müssen!? warum kann man sowas nicht per PN klären!? muss man sich da extra im forum zur schau stellen!?

ich kann mir gut vorstellen, dass einem bestimmte aussagen von immer wieder den gleichen mitgliedern auf die nerven gehen (meine damit nicht cala) aber muss man da jedes mal seinen senf dazu geben!?

*kopfschüttel*

trotzdem frohe weihnachten (die zeit von friede, freude, eierkuchen(gans)) ;-)

C9alaciXryxa


wenn du die Macht hast, dann bist du ganz locker

wenn du dir nicht sicher bist, dann bist du verkrampft

klingt nach nem Fachmann ;-D

So lange, bis die Frau restlos befriedigt ist - unabhängig davon, wie lange sie braucht.

es gibt frauen, die kann ein mann mit dieser einstellung gar nicht restlos befriedigen, weil es fester bestandteil ihrer befriedigung ist, dass der mann auch befriedigt ist.

Der ist dann befriedigt, wenn er es ihr besorgt hat. Was sich wiederum auf sie auswirkt. Wechselwirkung: BEIDE geben sich das, was sie brauchen. Keiner geht leer aus. Darüber hinaus wird eine Frau, die es ANSTÄNDIG besorgt kriegt, seltenst irgendwelche Unlustgefühle haben, um es ihm zu machen.

manche menschen wollen tatsächlich gemeinsam und nicht nur aneinander sex haben, nicht nur bedient werden oder bedienen. nicht nur befriedigen oder befriedigt werden, sondern es zu zweit tun, mit verschwommenen "zuständigkeits"-grenzen. das funktionioniert allerdings nicht auf die von dir beschriebene art, was die allgemeingültigkeit o.a. aussage bereits widerlegt.

das widerlegt gar nix. Etwas zu zweit tun bedeutet nämlich genauso , dass BEIDE Teile irgendwie befriedigt werden. Sonst ist da nix ZU ZWEIT.

Grainne

wUiieauchhimmIexr


Calacirya

Etwas zu zweit tun bedeutet nämlich genauso, dass BEIDE Teile irgendwie befriedigt werden. Sonst ist da nix ZU ZWEIT.

Schon klar, aber dazu muss man sich bereits gut kennen, um aufeinander richtig eingehen zu können und dafür braucht es schon eine gewisse Nähe. Man wird wohl selten einen Menschen finden, wo es auf Anhieb passt. Dafür sind Menschen einfach zu komplex und zu verschieden.

dher KKnixlch


um aufeinander richtig eingehen zu können und dafür braucht es schon eine gewisse Nähe.

Das gilt für den Ich-hab-dich-ganz-doll-lieb-Sex. Wenn es eher um die reine Geilheit geht, ist gerade fremde Haut :)^

Ljo@boH Stxgt


nochwas

jedenfalls sollte es so lange gehen, wie es gemeinsam Spass macht.

Gemeinsame Höhepunkte sind was besonderes, aber nicht Bedingung.

Mir persönlich bringt, frau in Extase zu erleben die größte Befriedigung.

Wenn frau in ihrer sexuellen Selbstfindungsreise im klitoralen Stadium hängen geblieben ist, dann ist das leider nicht so prickelnd für mich.

wünsch euch viel Liebe zum Fest

Cdalgacixrya


Knilch: Hast Recht.

Wenn frau in ihrer sexuellen Selbstfindungsreise im klitoralen Stadium hängen geblieben ist, dann ist das leider nicht so prickelnd für mich.

ohne Worte ;-D ;-D

Grainne

bMabAs


Etwas zu zweit tun bedeutet nämlich genauso, dass BEIDE Teile irgendwie befriedigt werden.

auf irgendwie kann ich beim sex verzichten. wenn man gemeinsam sex hat, passiert die gemeinsame befriedigung in den meisten fällen ganz automatisch, weil es einfach spass macht, den anderen zu befriedigen.

da gibt es dann nichts mehr abzuwägen.

Frau, die es ANSTÄNDIG besorgt kriegt, seltenst irgendwelche Unlustgefühle haben, um es ihm zu machen.

doch, widerlegt. anständig bedeutet nicht für alle menschen das selbe. für mich bedeutet es zb. nicht, mich zwei stunden lang passiv durchficken zu lassen, auch wenn das für andere die erfüllung sein mag. für mich heisst es, dass mein gegenüber sich mit mir beschäftigt und ich mich mit ihm. nicht nach irgendwelchen regeln oder vorgaben, sondern spontan je nach lust und laune - eben sex zu zweit.

CEalacwi)ryxa


Etwas zu zweit tun bedeutet nämlich genauso, dass BEIDE Teile irgendwie befriedigt werden.

auf irgendwie kann ich beim sex verzichten.

ich auch. Ich hab da schon meine Vorstellungen. "Irgendwie" bedeutet einfach: Jeder so, wie er mag.

Frau, die es ANSTÄNDIG besorgt kriegt, seltenst irgendwelche Unlustgefühle haben, um es ihm zu machen.

doch, widerlegt. anständig bedeutet nicht für alle menschen das selbe.

siehe oben.

Wechselwirkung.

Grainne

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH