» »

Wie man als Jungmann Weihnachten überlebt

hhapp/y?dickxy


dass die Nicht-JM nicht verstehen können wie sich ein JM fühlt. Deshalb wundern mich einige der Reaktionen auf deinen Beitrag inzwischen nicht mehr

das meint ich, wir wollen mal nicht verallgemeinern junger mann(ok war kein wortspiel)

kfl5eener-xdd


Sorry, happydicky,...

...daß ich jetzt erst antworte, aber ich hatte gerade eine unschöne Ablenkung...

Ich sage ja häufig: Jedem das seine, wenn es keinem anderen schadet.

Da haste wahr, ich hatte auch niemand gedrängt, nur im JM-Thread bissel weiterreichende Hilfe zu dem Thema angeboten (einer hatte sich bis jetzt gemeldet), FALLS!!! das jemand in Anspruch nehmen möchte.

Bin kein notgeiler Superrammler, sondern ein Kuschelmonster und ziemliches Sensibelchen - und durch bissel Glück und viel Information hatte ich die letzten Monate in Rahmen des MÖGLICHEN nur schöne Erlebnisse.

Auch als NICHT-JM ist mir klar, daß das kein Dauerzustand sein kann und auch nicht bleiben soll, aber da meine Möglichkeiten z. Zt. noch beschränkt sind, kann ich mit sorgfältiger Auswahl und Planung zumindest einen Teil meiner Bedürfnisse decken; für mich gehört z. B. auch gute Konversation dazu. Ich habe paar Probleme und kann einige der Lady's auch nur zum "konstruktiven" Schwatzen besuchen - ohne dafür zu zahlen (glaubst Du jetzt sicher nicht ;-) ).

ob die Mädels in den Puffs, etc, wissen was sie da tun.

so 90% wissen es nicht, ich picke mir die restlichen 10% raus, siehe oben!

Schreit ruhig Moralist in den Thread!!!!

[z/]

Nööö, tu' ich nicht,

aber ICH weiß, wovon ICH rede ;-)

Grüße und schöne Resttage noch bis zum Jahreswechsel!

Im neuen Jahr wird alles besser!!!

k~leeneVr-dxd


Oh, da fehlt ein Slash - z in eckigen Klammern, aber vielleicht seht Ihr es mir nach... ;-)

kmleenexr-dd


Noch was...

...auch wenn ich weiß, wie Sex mit einer Frau sich anfühlt - ich bin auch nicht der Bringer; die meisten Frauen wollen mich als guten Freund - habe also auch ein Problem in nächster Zeit...

Einer hatte geschrieben, daß Sex mit 'ner Prosti kein Sex sei, weil immer Latex dazwischen ist - woher will der wissen, daß sein ERSTES MAL das nicht auch fordert ???

Sicherheit ??? oder weil Frau die Pille nicht verträgt (kenne ich) ???

@ chris[pharm]

will ich nicht im JM-Thread schreiben - an Deinem Aussehen gibt's ja nichts auszusetzen (genug beweihräuchert ;-) ), vielleicht liegt es an Deinem Beruf ;-) - Apotheker wägen ja jedes Milligramm ab...vielleicht kannst Du Beruf und Freizeit nicht richtig trennen (kann ich auch nicht immer ;-) ) - nimms bitte nicht als Anmache, sondern als konstruktiven Scherz... ;-) ;-) ;-)

Grüße

K'abaxr


Ich habe den Text einem bekannten gezeigt, der schon seit 4 Jahren eine feste Beziehung hat. Hat sich über den Text "totgelacht", so merkt man, das diese Leute einfach keine Ahnung mehr haben, was es ist, ein "Jungmann" zu sein

M)arv*inx67


@Kwak

Nur eins sehe ich etwas anders als du. Du schreibst es darf ruhig teuer sein. Das finde ich nicht. Das Risiko Abgezockt zu werden ist bei einer Hure die viel Geld verlangt genauso groß wie bei einer die weniger verlangt. Es gibt keine Garantie.

Kommt drauf an. Ich habe ein paar Foren gefunden, in denen wird über die konkreten Plätze in Städten berichtet und was einem dort erwartet. Dort liest man, ob der Partytreff was taugt usw. Wer sich kundig macht und ein bisschen liest, der minimiert die Möglichkeiten abgezockt zu werden. Es gibt oft Häuser, die achten auf ihren Ruf. Dort kann man sicherlich anrufen und nachfragen, ob sie einem "helfen" können. Nicht alle sind potentielle Kriminelle. Manche wolle gute "Dienstleistung" abliefern und die Ladys geben sich sicherlich alle Mühe. Dafür kosten sie aber mehr als die 30Eur auf dem Straßenstrich.

@happydickyDas man beim Internetkontakt abgezockt wird, halte ich da schon für sehr wahrscheinlich. Warum sollte ich einer wildfremden Frau trauen? Zumal man sich da meist nicht von unabhängiger Seite noch Beurteilungen holen kann.

hvappyCdickxy


@ Marvin:

aber eine Frau aus dem Internet ist(meist) keine Nutte und nimmt kein Geld. Das ist näher am Date, man lernt sich vorher etwas kennen. Im puff hat man sex und wech - erstes mal gewesen.

Sicher gibt es edle Läden, aber findest du es nicht komisch fürs erste Mal Geld auszugeben?

W*üsteknsohxn


Ein paar Gedanken

Jetzt habe ich den Text von Captain Future auch durchgelesen. Grundsätzlich ist er, wie schon ein paarmal geschrieben wurde, eine gelungene Zusammenfassung des Jungmann-Threads und der JM-Probleme. Ich habe dazu ein paar Gedanken: Dass Freunde die 'Entjungmannung' im allgemeinen falsch würdigen werden, ist anzunehmen. Mir ist das allerdings ziemlich egal. Ich erzähle den meisten auch gar nichts davon. Sollen sie sich denken, was sie wollen. Wenn jemand mir erzählen würde, dass er mit 32 gerade lesen und schreiben gelernt hat, würde ich das auch eher 'nett' finden und dann versuchen, andere Qualitäten dieser Person herauszufinden. Wenigstens hat er es gelernt. Deshalb fand ich auch den 'lustigen' Beitrag von Herrgott im anderen Thread so scheisse. Er will unser Problem durch 'stochastisch-deterministischen' Fatalismus begründen. Statistik und Schicksal mögen ja ihre Berechtigung haben. Wenn man z.B. ohne Beine geboren wird, wird man nie ein Hundertmeter-Läufer. Im JM-Thread herrscht aber der Konsens, dass wir 'Beine' haben und deshalb 100 Meter laufen können. Wahrscheinlich werden wir nie Weltspitze (Porno-Darsteller?), aber wir können mitmachen. Wir müssen das einfach lernen. Für Freundschaften spielt das aber keine echte Rolle.

Mein Hauptproblem beim Erlernen ist, dass ich das Selbstbewusstsein nicht habe, eine mir sympathische Frau zu begrapschen, bzw. dass ich Angst habe, zu versagen. Deshalb bin ich immer noch entschlossen, diese Woche eine Professionelle aufzusuchen. Es geht mir dabei aber nicht um 'das erste Mal' (welches hier wirklich etwas aufgebauscht wird), auch nicht um 'Masturbation für Fortgeschrittene', sondern darum, mich sexuell zu definieren. Dies ist einerseits ein gesellschaftliches Problem (ich würde gerne eine Freundin vorweisen oder auch mal einen ONS demonstrieren können (OK, Freunde spielen doch auch eine gewisse Rolle)), aber auch ein rein persönliches (wer oder was bin ich? Sollte ich ins Kloster?). Ich glaube, das 'erste Mal' ist eine jugendliche Illusion (wie die Traumfrau, die perfekte, die göttliche). Der erste Sex mit der neuen Freundin ist wahrscheinlich wichtiger. Ich versuche, mir durch den bezahlten Sex etwas Appetit zu holen und dabei auch meine physischen Ansprüche an eine potentielle Partnerin etwas zu senken. Dies ist ein weiteres Problem: der Jungmann weiss schlicht nicht, was Sex ist, bzw. wie er sich anfühlt. Er erschafft subjektive Idealbilder in seinem Kopf, er bewundert (häufig etwas asexuelle) Filmstars und Models und im Prinzip Statuen. In einer Beziehung dominiert bei der Wichtigkeit aber der Charakter. Sex dürfte sehr schön sein, wenn man eine reale Person berührt, riecht und hört, auch wenn sie (sie ist ein Mensch) nicht perfekt ist.

Lange Rede, kurzer Sinn: Der Jungmann (ich spreche für mich) muss versuchen, Fakten zu schaffen über sein sexuelles Verhalten, wodurch er auch klarer weiss, was genau er sucht und wie er sich definiert. Deshalb 'darf' er zu einer Prostituierten, unabhängig von der Meinung von Freunden (es gibt immer Befürworter und Gegner) und unabhängig vom 'verschwendeten ersten Mal', welches es eigentlich auch nicht ist und welches langfristig auch keine grosse Bedeutung hat.

djj elHementB of cxrime


@happydick

was ich eigentlich am "ärmsten" finde ist irgendwelche willkürlichen moralvorstellungen in die Welt zu blasen (selbstbefriedigung: ja, mit gummipuppe: nein, Prostitutierte: nein usw.) und dann jeden für schlecht zu erklären der das anders macht.

Jeder halbwegs denkfähige Mensch müßte doch mitgekriegt haben, dass es zu jedem "Ja!" und jedem "Nein!" immer auch ein "Ja, aber..." und ein "Nein, aber..." gibt.

hXappy)dicxky


Man kann Sex bei einer Nutte nicht lernen, und wenn man dann doch durch regelmäßige treffen was lernt, dann lernt man das falsche. Eine rein körperliche und kapitalistische Beziehung. Du bezahlst für eine Ware: Sex. Das erste mal wird immer in deinem Gedächtnis bleiben*wiederhol*! Willst du dich daran erinnern, wie du mit einer Frau Sex hattest, die pro Extra Geld nahm, und die du nicht mal geküsst hast? Ich weiss nicht, ob hier nicht die falsche Vorstellung von der Entjungmannung besteht. ich würde bei Entjungferung als Begriff bleiben. Die Gesellschaft zwingt dich doch den Sex zu einem bestimmten Zeitpunkt zu haben. Du wirst pausenlos zugebombt mit Infos über 14 jährige, die Sex haben, Sex , Sex , Sex. Warum seht ihr euch nicht mal als Menschen, die sich dem Druck nicht beugen? Ich verstehe die Hintergründe wie Versagensängste etc, aber auch das vermitteln die Medien(und die Pornos). Du musst immer funktionieren, im Bett wie im Arbeitsleben! Schwachsinn, wenn du immer funktionierst, verlierst du dein Ich. Funkltionieren ist nicht leben! Es ist auch mal menschlich nicht zu können, man darf ja auch mal nicht wollen. Was ich sagen will: such dir lieber eine Frau, die deine Probleme versteht, als eine rein-raus + blowjob Geschichte bei einer Nutte, die dir dann nur zeigt: so ist anatomisch genitaler oder oraler Sex: Mehr lernst du aber nicht: Und wo du ihn reinstecken musst denk ich weißt du schon(sorry).

Also erklär mir wie du das mit sexueller Definition meinst? Bist du übrhaupt Hetero, hast du das schon geklärt?

By The Way: Es ist immer wieder ein "erstes mal" wenn du eine neue Partnerin hast, da kannst du noch so viel Übung haben. Das aufeinander einspielen dauert ne Weile. Ist eine Illusion, dass es in einer Partnerschaft von Anfang an das Paradies ist.

Sex mit einer Prostitierten hat auch keine Bedeutung... !

d-j elemenPt ofD crixme


Warum seht ihr euch nicht mal als Menschen, die sich dem Druck nicht beugen?

das wäre wie wenn man in der Wüste lebt und dann behauptet, man würde sich dem Druck, Wasser zu trinken nicht beugen wollen.

Wir würden uns ja gerne dem Druck beugen auf ganz "normale" weise. Aber man (besser gesagt: Frau) lässt uns nicht

hnappydBicxky


man eben nicht dem Druck beugen!

genau herausfinden, was dir im Wege steht, und die sexuelle Orientierung herausfinden, warum der erste Blowjob zb nicht mit einem Jungen etc. Es gibt viele Fragen zu klären, hast du die geklärt?

ja ich weiß, bei dem Blowjob mit nem Mann ist auch wieder eine Nichtnorm im Spiel! Und wer sagt dir das? Richtig: Die Gesellschaft! Ich verurteile Männer, die zu Nutten gehen, weil ich über dieses Menschandels, Frauen mit MIssbraushserfahrung-Thema viel gelesen habe. Welche sie macht das freiwilllig, die nicht nymphoman(Krankheit, bei Frauen Krankheit, bei Männer cool) oder irgendwie psychisch einen Knacks hat?Sexuelle Geilheit kann man auch viel gesünder ausleben. darum geht es hier aber nicht! Es geht ums Jungmann sein. Und den gesellschaftliche Zwang der auf euch lastet. Glaub mir, ich versteh dich besser als du denkst.

K2wAak


@ Wüstensohn

Ich kann deine Entscheidung eine Professionelle aufzusuchen gut verstehen. Ich habe auch schon oft darüber nachgedacht konnte mich aber noch nicht dazu entschließen oder ich hatte einfach noch nicht den Mut dazu.

Wenn du dich jetzt dazu entschieden hast lass dir nicht von irgendwelchen selbsternannten Moralaposteln etwas reinreden.

Ich würde mich freuen wenn du danach hier von deinen Erfahrungen etwas schreiben würdest.

Ich wünsche dir viel Erfolg !

K.wak


@ happydicky

Du scheinst es einfach nicht verstehen zu wollen. Es hat nichts mit gesellschaftlichem Druck zu tun.

Wenn du die anderen Beiträge aufmerksam gelesen hättest, dann hättest du auch gemerkt, dass die JM die hier posten ihre sexuelle Orientierung schon gefunden haben. Sie wollen alle eine Frau. Ist doch nicht so schwer das zu erkennen.

Außerdem solltest du dir angewöhnen etwas tollerant zu sein. Wenn sich ein Mann entscheidet zu eine Prostituierten zu gehen ist das alleine seine Entscheidung. Wir leben schließlich in einem freien Land. Auf Moralapostel die anderen ihre Meinung aufdrücken wollen kann man gut verzichten.

Wenn du es grundsätzlich ablehnst zu einer Prostituierten zu gehen ist das deine Entscheidung die ich akzeptiere. Wie schon gesagt: Jeder hat das Recht seine eigene Entscheidung zu treffen. Und jeder sollte auch die Entscheidungen anderer respektieren auch wenn er anderer Meinung ist.

h*appy.diScxky


haha, ich bin ein Moralapostel, viellcith solltest du mal lesen warum ich das mit den Prostituierten ablehne! r(dieses ihr und wir ist schon scheiße). Ihr wollt die Abgrenzung doch!

Ich schreibe nicht in einem Forum um ja und amen zu sagen! Das sollte dir einleuchten, dass das nicht der Sinn eines Forums sein. Wie kann man seine sexuelle Orientierung gefunden haben, ohne jemals Sex gehabt zu haben? Man glaubt sie gefunden zu haben. Soll er doch zu einer Nutte sehen, wenn er so stur ist!

Kannste ja später Freundinnen erzählen dein erstes mal war mit einer Nutte. das finde einige Frauen mehr als cooool ;-)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH