» »

Wie man als Jungmann Weihnachten überlebt

t@ouIch7


@alle die mit kopf schütteln

ich finde es moralisch verwerflicher den Jungmännern(arme hab ich bewußt vermieden) Durchhalteparolen zu predigen,als sie zu diesem Erlebnis zu ermutigen!!!

Wer 20-->?ist und noch immer Keine hatte ,der strahlt für die Frauen was abstossendes in Form von nett,uninteressant usw aus.

lasst den Druck raus,und wenn euch Frauen net gefallen,dann gibt es noch Männer,aber um Gotteswillen nicht ewig warten.

Vielleicht hab ich zuwenig Feingefühl,aber es geschieht alles in bester Absicht :)^

ps es ist 12jahre her, das ich ein befreiendes Gefühl hatte,aber es hält noch an,in dem sinne veni vidi vici oder so.

KKLjun&kies


Lola, wann hast du denn zum ersten Mal einen Freund gehabt? Weisst du, was JM-Leiden ist? Weisst du wie es ist, wenn man als Mann keine Frau abbekommt (oder zumindest keine, mit der man zufrieden waere)? Frauen werden ja eher im hoeheren Alter vom "sexuellen Abseits" erfasst.

tiouschg7


KLjunkies

jo und dabei meinte ich nicht nur welche zum f.....,sondern auch Beziehung womöglich Ehe usw.

Frauen in diesen Ländern haben ganz andere Verhältnise zu Männern,so blöde sich das auch anhört,sie sind Partner und keine Konkurrenten wie die(nicht alle)Emanzen.

Somit nehmen sie den Jungmännern die angst die sie haben und die Unsicherheit ;-)

KrLjunXkiexs


das stimmt. Vor allem Suedamerikanerinnen gehen viel mehr auf die Maenner zu. Deutsche Frauen habens ja schliesslich nicht noetig (wozu auch, um einmal im Jahr sex zu haben?)

t$oucXh7


1mal sex?

ja mit den eigenen Mann, den rest erledigt der Nachbar,ich weiss nur eins, besser irgendwie was erreichen als überhaupt nicht!

desto älter man wird,desto kleiner werden die Chancen sich auszutoben.

Keinem steht JM auf der Stirn, aber in den Augen und wenn dieser Schleier verschwindet, sieht die Welt ganz anders aus.

LYolajX5


@ KL Junkies

Lola, wann hast du denn zum ersten Mal einen Freund gehabt? Weisst du wie es ist, wenn man als Mann keine Frau abbekommt (oder zumindest keine, mit der man zufrieden waere)?

Schade für deine Argumentation, aber mangelndes Einfühlungsvermögen kannst du mir nicht unterschieben: Wenn ich dir etwas über meinen ersten Freund oder mein erstes Mal erzählen sollte, müsste ich mir nämlich erstmal was ausdenken... ;-) (Und nein, das liegt NICHT daran, dass ich eine frigide, häßliche Emanze wäre, falls dir das als erstes Erklärungsmuster in den Sinn kommt...)

Vor allem Suedamerikanerinnen gehen viel mehr auf die Maenner zu. Deutsche Frauen habens ja schliesslich nicht noetig (wozu auch, um einmal im Jahr sex zu haben?)

geht's noch ein bisschen pauschaler an der Realität vorbei ???

@ touch7

sie sind Partner und keine Konkurrenten wie die (nicht alle) Emanzen.

Kultivier ruhig weiter dein Schubladendenken, das bringt dich sicher weiter... Also die meisten Ehefrauenkäufer, die ich bis jetzt "gesehen" habe (3 seriöse Dokus) wollten nicht wirklich eine Partnerin auf gleicher Ebene, die wollten eher jemand, der von ihnen abhängig ist und zu ihnen aufsieht... :-/

KvLMjun@kiexs


die wollten eher jemand, der von ihnen abhängig ist und zu ihnen aufsieht

soviel zum Thema Schubladendenken

K9LjunKk'idexs


bist eben doch ne haessliche frigide Emanze

L!oIlaX5


soviel zum Thema Schubladendenken

Schön, dass es dir wenigstens bei anderen auffällt...

bist eben doch ne haessliche frigide Emanze

wenn du meinst.... %-|

kllRe.ener/-dd


@ Lola

...Achtet auf die Rahmenbedingungen des Pay-Sex!!! Auf dem Straßenstrich halbe Kinder zu gefi**t zu haben, ist NICHT annähernd das gleiche, wie sich ein Callgirl geleistet zu haben...

Auch wenn einige es nicht wahrhaben wollen: In der Prostitution gibt es sehr viel, dass schmutzig ist. Da muss man schon sehr bedächtig wählen, damit kein "Schmutz" an einem hängenbleibt... (Und ich meine "schmutzig" nicht im Sinne von "abseits-der-bürgerlichen-Sexualmoral" sondern im ungleich schlimmeren Sinne von "Missachtung-der-Menschenrechte-billigend" und "Notlagen-ausnützend")...

Du hast recht und das

Paysex hat auch viele häßliche/abstoßende Gesichter - ich tue mein möglichstes, DIESE nicht zu fördern.

hatte ich damit gemeint.

Die mir bekannten GFS-Lady's arbeiten nur für sich selbst.

Ich hatte auch angemerkt, daß ich diese Frauen sehr achte.

In dem Paysex-Forum, in dem ich verkehre, war der Bericht eines Freiers (sehr emotional und menschlich geschrieben) von einer jungen Tschechin, welche recht offensichtlich unter Zwang arbeitete - etliche User haben Pläne geschmiedet, sie da rauszuholen und heimzubringen - am Ende wurde eine entsprechende Organisation eingeschaltet.

Nicht alle Freier sind "Schweine" - Thread per PN an Dich.

Und laß Dich nicht anmachen (s.o.) ;-)

Aber langsam wird das etwas OT hier...

Grüße

CHaptcain] Fut4ure


Was geht denn hier auf einmal ab?

Liebe Leute, dies ist kein Thread zum Thema "wo vögelt es sich gut & billig?" und auch keiner zum Thema JM-Leiden (das wäre der hier: [[http://www.med1.de/Forum/Sexualitaet/95559/]] - die ultimativste JM-Diskussion ever!). Außerdem würde ich mich freuen, wenn die persönlichen Beleidigungen unterblieben, denn wenn Dr. Schüller mir den Thread wegen so einem Sandkastentheater schließt, würde ich mich nicht gerade freuen!

Ich freue mich wirklich sehr über ernste Beiträge, doch die sollten beim Thema bleiben. Das Thema habe ich im Eröffnungsthread umrissen, und das lautet: "Mit welchen Mechanismen der bewußten Wahrnehmung des eigenen Zustandes im Bezug zum individuellen Umfeld kann der langjährige JM oder die langjährige JF verhindern, auf lange Sicht zu verbittern?". Ich bitte, bei diesem Thema zu bleiben.

Einen schönen Abend Euch allen noch!

Euer

C3aptai!n Fut9ure


PS:

Die Prostitution und der potentielle Puffbesuch gehören übrigens sehr wohl in diese Diskussion! Nur sollte sie nicht abrutschen und plötzlich über moralische Verwerflichkeiten in der Prostitution gehen. Dafür bitte ich Euch, einen eigenen Thread aufzumachen.

K=waxk


@Captain Future

Die Prostitution und der potentielle Puffbesuch gehören übrigens sehr wohl in diese Diskussion!

Das ist auch meine Meinung.

Ich würde dir gern mal eine Frage stellen. Ich lese schon recht lange hier mit bevor ich mich dazu entschieden habe auch selbst zu schreiben. In einem der früheren JM Threads hast du mal geschrieben, dass du nicht zu einer Prostiutieren gehen würdest weil du nichts tun willst was du nicht mehr rückgängig machen kannst. (Ich hoffe ich erinnere mich richtig.) Hast du deine Meinung darüber geändert?

Ich denke schon seit einiger Zeit darüber nach durch den Besuch bei einer Prostiutieren mein JM-Dasein zu beenden. Bis jetzt gab es für mich immer 2 Gründe es nicht zu tun. Der erste ist, dass ich mir sage ich habe es nicht nötig für etwas zu bezahlen was andere kostenlos bekommen. Der zweite dass mir bis jetzt einfach der Mut dazu gefehlt hat. Wobei ich aber sagen muss, dass der erste Grund in letzter Zeit immer mehr an Bedeutung verloren hat.

Den Bericht von Wüstensohn habe ich mit sehr großem Interesse gelesen. Sehr positiv finde ich dabei, dass er sich danach viel besser fühlt als vorher. Das bringt mich jetzt doch zur Kostenfrage. Der durchschnittleich JM (mich eingeschlossen) ist sicherlich nicht reich. Sonst wäre er auch mit ziemlicher Sicherheit kein JM mehr. Wenn ich mich zu diesem Schritt entschließen sollte werde ich auf jeden Fall nicht so viel ausgeben wie Wüstensohn es getan hat. Im www gibt es andere Quellen wo man einiges darüber erfahren kann. Deshalb werde ich hier nicht mehr dazu schreiben.

Ich würde es wirklich schade finden wenn dieser Thread wegen dem persönlichen Kleinkrieg einiger hier geschlossen werden würde. Deshalb hoffe ich, dass dein "Machtwort" hier Wirkung zeigt.

CNapta5in F+utuxre


@Kwak

Hallo Kwak,

ich habe nicht geschrieben, daß ich nichts tun will, was sich nicht widerrufen läßt (dann könnte ich ja gar nichts tun), sondern, was ich sicher bereuen würde in der Nüchternheit danach. (Siehe auch Wüstensohns Ruhe nach dem Sturm) Ich habe mich in den zwei (oder so) Jahren, die ich hier bin, sehr entwickeln können, weil ich hier anonym und absolut offen Feedback einholen kann (den Müll blendet man ja aus). Mittlerweile würde ich nicht mehr sagen, daß ich "nie und nimmer" ins Freudenhaus gehen würde. Im Eingangspost habe ich ja meine geistige Entwicklung zu diesem Thema dargelegt, und noch halten alle Argumente meinem Alltag stand (seit ca. 2-3 Monaten). Zu deutsch: Wenn mich mal alles ankotzt und ich immer noch kein Glück bei den Mädels hatte, und wenn ich mir guten Gewissens sagen kann "Du hast jetzt echt lange genug (unfreiwillig) keusch herumgesessen und darauf gewartet, daß sich wenigstens irgendeine halbgare Möglichkeit zur freiwilligen körperlichen Annäherung an das andere Geschlecht ergibt, mit deren Ausnützung man ohne Gesichtsverlust vor sich selbst das Erste Mal erleben kann. Jetzt ist die Zeit gekommen, die Dinge selbst in die Hand zu nehmen, denn wenn es keiner machen will, muß man es eben selber tun!" - wenn ich das also sagen kann, dann werde ich über das Wochenende in eine andere Stadt fahren, um die Chance zu minimieren, daß ich jemanden treffe, den ich kenne, und dann werde ich endlich einmal eine nackte Frau in Ruhe anschauen können und bei Entwicklung der Situation so weit gehen, wie ich, und nur ich, es selbst möchte.

Ich hoffe natürlich immer noch darauf, einfach so nach dem "und dann kamst Du"-Prinzip eine nette Frau in ungefähr meiner Alterklasse kennenzulernen, mit der es funkt und mit der ich eine stinknormale kleine Beziehung mit allen Hochs und Tiefs erleben darf. Wenn ich aber meine bisherigen Erfolge als Linie aufmale und diese in die Zukunft fortsetze, dann sieht es nicht so rosig aus, daher halte ich mir nun die Puff-Option warm. Ich will ja auch drankommen, bevor ich keinen mehr hochkriege oder die Prostata nicht mehr mitspielt. (sind ja alles Arbeitslose sozusagen, wenn man von dem bißchen SB absieht)

Deine zwei Gründe contra Prostituierte sind einleuchtend, andererseits sind sie beide auch nur in Deinem Kopf! Nichts, aber auch gar nichts, hindert Dich daran, es einfach so durchzuziehen. Wie ein Seemann, der zwei Nächte Landgang hat, der hat auch keine Zeit zum Flirten und Balzen. Das Argument mit dem Geld ist auch so eine Sache, ich denke, daß es wirklich einer Menge Geld bedarf, bis man einem Mädel ernsthaft nähergekommen ist. Nicht, daß man das Geld in sie investieren muß (Geschenke usw), sondern man muß das Geld auch für sich ausgeben, in Cafés sitzen, sich vielleicht ein neues Hemd kaufen oder so, alles Ausgaben, die man nicht hätte, wenn man alleine bleiben wollen würde. Daher kann man meines Erachtens in verzweifelten Situationen das Geld ebenso in eine 100%ige Erfolgsgarantie stecken, hat aber natürlich nicht ein hundertstel soviel Spaß wie in der echten Liebe. Doch wer ein Leben lang tatenlos auf die zu warten bereit ist und am Totenbett dann erkennt, daß er vor 50 oder 60 Jahren doch guten Gewissens in den Puff gehen hätte können, hat echt verloren.

Die Geldfrage ist schon eine wichtige. Natürlich verfügt nicht jeder JM über gleichviel Geld, aber es gibt auch genug jungfräuliche Siemens-Ingenieur-Typen, die seit Jahren ein gutes Gehalt bekommen und daher kein ernsthaftes Geldproblem haben. Oder ähnliche Fälle. Ich denke, in gewissem Sinne ist das erste Mal auch eine Art Urlaub vom Alltag, daher könnte es auch durchaus eine Summe kosten, die man auch für ein Wochenende im Wellness-Hotel auszugeben bereit ist. Zumal man ja Wellness für ein Wochenende bekommt, zumindest nach Wüstensohns Höhenflug zu urteilen scheint ja die Befriedigung ein wenig anzuhalten. Aber natürlich bleibt das jedem selbst überlassen. Ich persönlich denke mir, daß ich vielleicht mit der angetrunkenen, abgetakelten Fregatte von Bordsteinschwalbe nicht so anregend geprägt werden werde wie wenn ich halt die 500 Euro in ein Wochenende investiere, das ich nie, nie und nimmer vergessen werde. Sparen ist da vielleicht Fehl am Platze, wenn ich auch nicht mit dem Geld wedeln würde, was ja auch nicht so schlau scheint. Vielleicht kriege ich ja einen Kredit zu diesem Zweck... Da würden die bei der Bank aber dumm schauen, denke ich...

Ich bin gespannt, was das Jahr bringen wird! Spätestens am 31.12.2005 sollten wir einen neuen JM-Thread aufmachen und erzählen, was uns Amor gebracht hat. Die kleine geflügelte Ratte, wenn ich den in die Finger kriege, dem schieb ich seinen Köcher samt Bogen und Pfeilen bis zum Anschlag in seinen kleinen Engels-Arsch!

Gute Nacht beisammen,

KyLjunikiexs


Liebe ist ein grosses Wort. Ich denke in einige Menschen kann man sich sehr stark verlieben, in andere nur ein wenig oder ueberhaupt nicht. Im Grunde auch wieder eine Frage der Gelegenheiten, eine Frage der Waehrung, die man in den Markt einbringen kann. Sicherheit und Gelassenheit im Umgang mit Frauen sind bestimmt hilfreich. Wenn ich bedenke wie gelassen und selbstsicher man einer Frau gegenuebertritt, wenn man eine Stunde davor eine schoene junge Frau gef***t hat...Das hat eine sehr starke Wirkung auf Frauen...Wir wissen doch, dass Frauen grundsaetzlich Maenner ablehnen, die Schwaeche zeigen. Jungmann zu sein, ist ein extremes Anzeichen an Schwaeche. Ein Mann, der es nicht bringt, Frauen zu "erjagen", ist in der Natur ein Schwaechling. So eine Schwaeche unbewusst auszustrahlen, ist ein grosses Problem. Letzten Endes zwingen uns die Frauen durch ihre Paarungsinstinke zu unmoralischem Handeln. Fuer einen jungen Mann ist das Erobern von genetisch hochwertigen Frauen eine Notwendigkeit. Wichsen ist kein Leben sondern nur armseliges Vegetieren. In diesem Sinne: auf in den Kampf...

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH